Anlauf der Serienproduktion Model3

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Naheris » 9. Nov 2017, 23:18

Komplett OT zum Thema CCS.

@Boris:
Die größte mir bekannte CCS-Installation in Europa dürfte diese hier sein:
https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Norwegen/Oslo/Kommune-Skoyen-Drammensveien-161B/17634/
Das sind zwar nur fünf Säulen, aber direkt daneben stehen noch einmal zwei und auf der gegenüberliegenden Straße noch eine - macht zusammen acht Säulen. Solche Häufungen sind bei CCS/Chademo vor allem in Norwegen häufig. Bei Alna bei Oslo gibt es so insgesamt sechs bzw. zehn Säulen, wenn man 1 km Fahren als "direkt daneben" zählt.

Die größte mir bekannte CCS-Installation in Deutschland hat vier Säulen: 3x Triple mit 50 kW und 1x 160 kW CCS. Reine 4er Triple (50 kW) stehen übrigens auch direkt beim SuC Hilpoltstein (A9) und Jettingen-Scheppach (A8), in Schweitenkirchen (A9), dem Autohof Bad Rappenau sowie dem Euro-Rasptark Satteldorf (beide A6), am Maxi Autohof in Ellwangen (Jagst), am Rhönhof in Eichenzell, am Maxi Autohof Rhüden (alle A7), sowie in den "Gateway Gardens" (Frankfurt am Main) und am Gewerbepark Oberhonnefeld (beide A3). Und das sind nur die von denen ich jetzt einfach so wusste, weil ich dort schon geladen habe. In Koblenz steht auch noch ein vierer-Triple mit angeblich 75 kW CCS.

Allego baut übrigens gerne vierer. Die findet man dann auch noch woanders, z.B. Münchberg, Achern, Mücke usw.. Dann habe ich aufgehört zu suchen. ;)

ENBW baut meist zwei Triple-Lader an die Fernstraßen.

T&R hat anfänglich nur eine Säule bekommen, dafür auf alle Rasthöfe. Die sind auch der Grund, warum es inzwischen schwer wird an einer Autobahn zu stranden. Meist steht auf der Gegenrichtung gleich noch eine Säule. T&R hat ganz selten auch mehr als eine Säule - dann meist aber durch ENBW (aber nicht immer).
___________________________

Um heraus zu finden, wo CCS- (oder auch Chademo)-Säulen stehen gibt es hervorragende Verzeichnisse, z.B. Going Electric. Und die Elektroautos der meisten Hersteller haben faszinierender Weise auch Ladesäulen in ihren Navigationssystemen. Nicht zu wissen ob es eine CCS gibt wird Dir als Fahrer eines CCS-Fahrzeugs nicht passieren, genausowenig wie Du als Tesla Fahrer die SuCs nicht finden kannst.

Und meist steht die nächste CCS nicht einmal 5 km weiter. In Braunschweig z.B. stehen im Stadtgebiet z.B. 13 CCS-Lader an 12 Standorten. In Hamburg sind es über 30. Insgesamt gibt es in Deutschland mehr als 6x so viele Standorte von CCS wie SuCs (mit >43 kW, 24/7). Es dürfte also einfacher sein einen CCS-Lader zu finden als einen SuC.

Hier mal die Karte von SuC vs. CCS. Da noch zu behaupten die Abdeckung wäre schlechter als bei SuC ist irgendwie... ein sehr seltsames Argument gegen Tesla. Weil wenn das CCS-Netz nicht dicht genug ist, was bitte soll dann das SuC-Netz sein?!? Es gibt über 450 CCS-Standorte (>43 kW) in Deutschland, aber keine 70 SuCs.

SuC in Deutschland 2017-11-09.png
SuC in Deutschland

ccs in deutschland 2017-11-09.png
CCS in Deutschland (>43kW, 24/7)


Es gibt übrigens auch mehr als doppelt so viele CCS-Stecker (>43 kW) in Deutschland wie SuCs. Teekays "SuC-Ähnliches CCS-Netz" wäre heute tatsächlich schon ein Rückschritt. In zwei Jahren wird das sicherlich nicht anders aussehen.

Hier noch einmal die Statistik von Going Electric, weil sie die Realität von heute und nicht 2015 zeigt:
https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/statistik/Deutschland/
Zuletzt geändert von Naheris am 9. Nov 2017, 23:26, insgesamt 2-mal geändert.
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 01:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von ensor » 9. Nov 2017, 23:25

Naheris hat geschrieben:- Redundanz & Zuverlässigkeit ist auch so ein Thema, wo die Diskutanten meist im Jahr 2015 stehen geblieben sind. Die Säulen sind inzwischen recht zuverlässig, Tendenz steigend. Selber habe ich noch keine dysfunktionale CCS-Säule erlebt. Ja, es gibt sie, keine Frage. Aber dramatisch sind diese Ausfälle nicht mehr ganz so sehr. Vor allem stehen inzwischen häufig zwei bis drei Säulen an einem Standort. Die vielen einzelnen Säulen kommen nur durch die Lader bei T&R. Und die werden in näherer Zukunft auch sicherlich aufgerüstet. Entsprechendes hat Innogy für seine Säulen schon angekündigt, weil man auch in den nächsten Jahren vermehrt 150er aufstellen will.


Ich sehe es hier generell ähnlich wie du. In der Tat gibt es inzwischen schon deutlich mehr Auswahl und teilweise auch mehrere Säulen pro Standort. Allerdings: "Die Säulen sind inzwischen recht zuverlässig, Tendenz steigend. Selber habe ich noch keine dysfunktionale CCS-Säule erlebt." Ich habe bisher hauptsächlich zwei Langstreckenfahrten mit dem i3 gemacht (nach Holland, jeweils hin und zurück). Ich brauche dazu einen Ladestopp pro Richtung. Auf meinen Routen befindet sich keine einzige Säule auf deutschem Gebiet, erst hinter der Grenze geht es los, Allego hat die Niederlande gut ausgestattet. Doch trotz nur einem notwendigen Ladehalt: Bei beiden Touren jeweils auf der Hin- oder Rückfahrt funktionierte die von mir angepeilte CCS Säule nicht (Van der Valk Eindhoven) und Rastplatz in der Nähe von Venlo. Die Säulen waren zwar aktiv und Typ 2 ging, jedoch gab es bei einer Säule einen Kommunikationsfehler bei CCS und bei der anderen startete die Ladung garnicht. Ich hatte zum Glück jedes Mal noch einen Plan B und C parat, die Ausweichsäulen funktionierten dann auch. Redundanz vor Ort gab es keine und während ich in Eindhoven dreimal ab- und wieder ansteckte, mich neu mit Karte authentifizierte, die Reihenfolge geändert habe etc. herrschte am Supercharger direkt daneben ein geschäftiges Kommen und Gehen. Da kommt es einem schon etwas lächerlich vor mit den heutigen CCS Säulen. Achja, bei der Säule in Venlo musste ich mit dem Hinterrad über so einen Parkstopper rüberfahren, weil das Kabel einfach zu kurz war, um die Ladeklappe des i3 zu erreichen.

Insgesamt teile ich also deine Auffassung, dass es mit der Zuverlässigkeit bergauf geht. Aber wir sind mit CCS noch längst nicht dort, wo Tesla bereits seit ein paar Jahren ist.
Tesla Model S 85D seit Mai 2015, > 80.000 km
BMW i3 94Ah seit November 2016, > 12.000 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3481
Registriert: 14. Dez 2014, 13:51

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Naheris » 9. Nov 2017, 23:32

Weiter OT:

Ich behaupte ja auch nicht, dass das Netz derzeit von der Zuverlässigkeit mithalten kann. Dazu braucht es noch einiges. Hier ging es aber um das Netz für die CCS-Fahrzeuge, welche dem Model 3 entsprechen. Und die kommen halt erst noch.

Meine Fahrten von Augsburg -> Berlin -> Augsburg und Augsburg -> Kassel -> Augsburg gingen in einem e-Golf 300 einwandfrei. 11 Ladungen ohne Probleme und ohne Zuparker. Das mag eine Ausnahme sein, und die A7 und A9 sind zudem natürlich recht gut ausgebaut. Aber es geht. Natürlich hätte ich auch lieber überall drei Säulen, keine Frage. Aber mit steigender Reichweite kann man auch schon mit der sehr viel höheren Dichte leben. Man muss halt früher anfangen zu suchen. Ärgerlich aber machbar.

Und um mal wieder zum Thema zu kommen: Das Model 3 mit CCS wäre in jedem Fall eine Bereicherung. Für die Elektromobilität als Gesamtes wären aber Tesla-SuCs mit CCS (oben drauf) sehr viel sinnvoller. Davon gehe ich aber in der EU nicht aus, da das Tesla erst einmal nicht nötig hat. Und ob sie es brauchen wenn sie die Ladeleistung steigern wollen sei dahin gestellt.
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 01:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von raffiniert » 10. Nov 2017, 00:07

Leto hat geschrieben:Und zumindest einige werden dann Fahrzeuge, Ladenetz, Preise neu bewerten und entscheiden. Andere behalten die Scheuklappen lieber auf.


Indem Du zwischen "die Guten, die neu bewerten" und "die mit den Scheuklappen" unterscheidest zeigst Du ganz klar, dass es Dir um das

Leto hat geschrieben:Jeder wie er es braucht, ist doch O.K.


nicht ernst sein kann.

Hauptsache in jedem zweiten Post dumpfe Polemik gegen Tesla.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2092
Registriert: 10. Feb 2014, 18:13

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von UTs » 10. Nov 2017, 00:45

Naheris hat geschrieben:Komplett OT zum Thema CCS.

@Boris:
Die größte mir bekannte CCS-Installation in Europa dürfte diese hier sein:
https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Norwegen/Oslo/Kommune-Skoyen-Drammensveien-161B/17634/
Das sind zwar nur fünf Säulen, aber direkt daneben stehen noch einmal zwei und auf der gegenüberliegenden Straße noch eine - macht zusammen acht Säulen. ...

Offtopic on
Das ist ja unfassbar katastrophal! Eine einzige Stelle gibt es mit acht parallelen CCS-Lademöglichkeiten in Europa?
Also kann man es aktuell im Verhältnis zu den SuperChargern komplett vergessen!
Offtopic off
Empfehlungslink: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 5224
Registriert: 4. Jan 2013, 05:23

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Naheris » 10. Nov 2017, 01:55

Offtopic on
Das ist ja unfassbar katastrophal! Keine einzige Innenstadt in Deutschland hat einen SuC?*
Also kann man es aktuell im Verhältnis zu den CCS und Chademo-Netzen komplett vergessen!
Offtopic off

(*) Man kann hier auch "auf dem Land abseits der Autobahnen" schreiben. Passt genauso.

Du bist echt niedlich mit Deinen kläglichen Versuchen zur Provokation, UTs. Das konntest Du früher schon einmal besser. ;)
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 01:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Knobi » 10. Nov 2017, 06:17

Könnten wir mal wieder zum Thema kommen. Man könnte auch im richtigen Fred diskutieren ohne hier einfach ein OT davor zu schreiben.
31.3.2016 Model ☰ reserviert
BMW i3 von 03.2014 - 12.2016
BMW i3 94 Ah seit 12.2016
Benutzeravatar
 
Beiträge: 727
Registriert: 15. Nov 2015, 15:00
Wohnort: Erftstadt

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von OS Electric Drive » 10. Nov 2017, 08:44

3 LKW M3 und 1LKW MS MX in einer Stunde sollten auf jeden Fall aus logistischer Sicht nicht das Problem sein. Die Frage ist, müssen die Autos zwischengeparkt werden, etc

Wenn Tesla die Autos mit einer bestimmten Route selbst fahren lässt dann wäre das echt der Hammer!
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 10014
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Leto » 10. Nov 2017, 09:16

Nun, die aktuelle Produktion könnte Elon noch selbst auf den LKW verladen und hätte noch Zeit übrig. Das wird jetzt erst einmal gelöst werden müssen.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7222
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Hein Mück » 10. Nov 2017, 10:33

Knobi hat geschrieben:Könnten wir mal wieder zum Thema kommen. Man könnte auch im richtigen Fred diskutieren ohne hier einfach ein OT davor zu schreiben.

+100. Sehr nervig!

Bye Thomas
Benutzeravatar
 
Beiträge: 500
Registriert: 7. Apr 2016, 07:40

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Flico, friese, NoNox, Tesla232, TeslaRalf und 16 Gäste