Anlauf der Serienproduktion Model3

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von OS Electric Drive » 9. Nov 2017, 20:02

Das könnte man ja in einem anderen Faden diskutieren. Ich würde mich freuen wenn ich hier weiter spannende Berichte über den Ramp Up des M3 lesen könnte...
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8431
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Knobi » 9. Nov 2017, 20:27

Um mal zurück zum Thema zu kommen.

https://electrek.co/2017/11/09/tesla-mo ... n-numbers/
31.3.2016 Model ☰ reserviert
BMW i3 von 03.2014 - 12.2016
BMW i3 94 Ah seit 12.2016
Benutzeravatar
 
Beiträge: 696
Registriert: 15. Nov 2015, 16:00
Wohnort: Erftstadt

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von OS Electric Drive » 9. Nov 2017, 20:34

Danke... toller Link... das deckt sich auch mit den Zulassungszahlen etc... Wundert mich weiterhin was mit den VINs los ist...
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8431
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Knobi » 9. Nov 2017, 21:01

Hab da was im TMC Forum gelesen. Könnte mir vorstellen das das auch zu einem Problem werden kann.

Post frei übersetzt:

bis März sollen 5000 Stück pro Woche erreicht werden, dann könnte es zum Problem werden die ganzen Autos aus Fremont raus zu kriegen. Im Moment arbeiten sie am Ausbau der Eisenbahn Strecke. Und jetzt kommt der Knaller, die Autos sollen im Autopilot vom Band zur Verladung fahren.

Original Post:

Some things are still done by hand so you'll see a lot of variation here, the line isn't fully running yet as they debug the robots. Numbers of cars per day is increasing and will definitely hit 5k/week by March (per my source). The problem will then be how to get all the cars out of Fremont - the cars themselves will autopilot to this lot being built (below) where they will then be loaded onto trailers for delivery. 5000 a week means about 700 a day, ~70 truck carriers leaving the factory or about 3 leaving every hour, 24 hours a day. Right now they are working on getting the railway track to the factory fixed up so hopefully that should alleviate the traffic problems on 880.

https://teslamotorsclub.com/tmc/posts/2402272/


downloadfile-259.jpg


downloadfile-7.png
31.3.2016 Model ☰ reserviert
BMW i3 von 03.2014 - 12.2016
BMW i3 94 Ah seit 12.2016
Benutzeravatar
 
Beiträge: 696
Registriert: 15. Nov 2015, 16:00
Wohnort: Erftstadt

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von OS Electric Drive » 9. Nov 2017, 21:11

3 LKW in der Stunde klingt aber nicht nach einer logistischen Herausforderung für mich. Ich denke eher dass es ein Personal Problem ist die Autos aus der Fertigung in den Versand / Verladung zu bekommen. Die Idee mit dem AP finde ich MEGA!!! Wenn das geht... OMG
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8431
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Tom4k » 9. Nov 2017, 21:46

Hmmm. Die Autos fahren sich also autonom zum Verladeplatz, obwohl der AP anfangs noch gar nicht funktioniert, weil noch nicht kalibriert? Oder wurde die Kalibrierung mittlerweile überflüssig?
Model3Tracker | 01.04.2016, 05:00 MESZ: Reservierung Tesla Modell 3 (common_reservation_id: 443xxx)
TFF-Forum.de - 250 neue Fördermitglieder für die DUH!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 325
Registriert: 9. Nov 2014, 20:50
Wohnort: Bremen

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von ModelXfan » 9. Nov 2017, 22:00

Könnte mir vorstellen dass eine Art Basis-Programm für den AP aktiviert wird, der einfach bestimmten Linienmarkierungen folgt. Dafür braucht's sicher keine Kalibrierung.
CO2 gehört ins Bier und nicht in die Luft!
Model ≡ reserviert am 31.3.2016.
 
Beiträge: 103
Registriert: 30. Aug 2014, 07:40
Wohnort: Zirl

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Boris » 9. Nov 2017, 22:09

OT: egn hat das schon richtig dargestellt, bei CCS ist die Verteilung das Problem. Ich kann nie sicher sein dass da schon einer steht oder die CCS funktioniert. Es ist doch völlig praxisfremd dass ich dann 10 km zur nächsten (vielleicht ebenfalls besetzten) CCS fahren soll. So wird das nichts mit CCS ! Gibt es überhaupt einen Standort wo 4 oder 8 CCS stehen ?
P85+, Multicoat Rot, ausgeliefert 06.03.2014
2x Model 3, reserviert am 02.04.2016
 
Beiträge: 3747
Registriert: 5. Jul 2013, 15:37
Wohnort: Hamburg

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Leto » 9. Nov 2017, 22:50

Mit der Argumentation der "SuC sind genug für heute" Fraktion: es gibt so wenige Fahrzeuge die CCS Schnellladen können das es keinen Bedarf gibt. Es gibt ja auch nicht mal einen "zugeparkte oder voll belegte CCS Säulen" Thread.

Wenn es 10.000 Fahrzeuge gibt wird es ein SuC ähnliches Netz brauchen, für 100.000 x5 und für 1.000.000 x20 oder so aber wer nicht fordert das Tesla heute für das M III proaktiv wird der darf es auch nicht für CCS erwarten.

Ich würde kein CCS Fahrzeug beim heutigen CCS Netz kaufen. Aber wenn es bis Ende 2019 Fahrzeuge gibt gibt es auch ein tragfähiges Netz oder die kauft keiner.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7006
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Bones » 10. Nov 2017, 00:00

OS Electric Drive hat geschrieben:3 LKW in der Stunde klingt aber nicht nach einer logistischen Herausforderung für mich. Ich denke eher dass es ein Personal Problem ist die Autos aus der Fertigung in den Versand / Verladung zu bekommen. Die Idee mit dem AP finde ich MEGA!!! Wenn das geht... OMG


Wir haben mit unserer Fa. jahrelang ggü eines Autohandels gesessen.
Die haben locker 1 Stunde für abladen und aufladen von 1x 10er Trailer verbracht.

Die müssen schon alle nebeneinander und parallel beladen werden und das von fähigem Personal sonst wird das eng.

Wobei man ja auch nicht vergessen darf, welcher Anteil davon geht in Teilen ausserhalb USA
(Container -> Tilburg?)

Wie geil wäre da jetzt ein Tunnel oder ein Hyperloop zum Hafen, etc. :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1780
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Bzzz und 1 Gast