Anlauf der Serienproduktion Model3

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von tripleP » 10. Okt 2017, 19:42

Naheris hat geschrieben:Nehmen wir Dein Beispiel: Wenn Dein gesamtes Unternehmen nur inkompetentes Personal beschäftigt, wie kannst Du dann überhaupt etwas Zustande bringen? Und was Du zustande bringst, das entspricht dann unglaublich hohen Qualitätsanforderungen? Wie soll das gehen?

Das zweifle ich an. Das ist mein Punkt. MEHR NICHT.



Wenn ich nun aber für diesen Auftrag in Osteuropa extra einen Standort eröffne, mit der Absicht es da billiger fertigen zu können, dann kann es durchaus sein, dass vor allem beim Hochlauf tatsächlich nicht nur die Strukturen, sondern auch inkompetentes Personal für mich arbeitet.

Personalaufbau ist etwas das nie schnell geht. Es braucht immer viel Zeit.

Deshalb ist für mich vieles im Bericht nachvollziehbar.

Auch Mathie's Argumente.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie (bald 18kWh), Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3876
Registriert: 9. Aug 2014, 15:03
Wohnort: Aargau

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von andifu » 10. Okt 2017, 19:44

M3-75 hat geschrieben:Also eine Google Suche nach buschbrand Nevada liefert 2011 als letzten Treffer, kommt wohl doch nicht so oft vor?


"wild fire Nevada"

https://www.google.de/search?q=wild+fir ... 40&bih=737
 
Beiträge: 16
Registriert: 30. Jul 2014, 12:53

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Harme » 10. Okt 2017, 20:02

Der Link unten führt euch zur Straße zwischen Reno und der Gigafactory.
Könnte ja mal schauen wie viel da brennen kann. Der Fluß führt im übrigen das ganze Jahr Wasser..

https://www.google.de/maps/place/Reno,+Nevada,+USA/@39.5380038,-119.6022234,1116m/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x809940ae9292a09d:0x40c5c5ce7438f787!8m2!3d39.5296329!4d-119.8138027
 
Beiträge: 300
Registriert: 8. Nov 2016, 13:41

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von M3-75 » 10. Okt 2017, 20:18

 
Beiträge: 1217
Registriert: 20. Jun 2017, 19:34

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Mathie » 10. Okt 2017, 20:24

Elektroniker hat geschrieben:
Mathie hat geschrieben:Dass es sich bei den subjektiven Eindrücken um eine akkurate Darstellung der Situation handelt, kann ich mir dagegen schwerlich vorstellen. ;->

Dann hast Du wohl keine Ahnung, wie es in japanischen Unternehmen zugehen kann.

Das weißt Du wahrscheinlich besser als ich, ich war noch nie in Japan.

Habe meine Erfahrungen lediglich aus zweiter Hand. 15 Jahre Bürogemeinschaft mit einer Japanerin, die bevor sie nach DE kam, in japanischen Unternehmen arbeitete und aus DE für japanische Unternehmen gearbeitet hat.

Und aus regelmäßigem Austausch mit Japanern im Freundeskreis.

Und meine Schwiegermutter ist Professorin mit wissenschaftlichen Kontaten nach Japan, schon öfters dort gewesen.

Habe selber als Wessi in Russland promoviert, kann mir deshalb ein wenig vorstellen, wie fremde Kulturen auf jemanden wirken, der anders sozialisiert wurde.

Ich bezweifele deshalb gar nicht, dass jemand mit wenig interkultureller Erfahrung und übersteigertem Vertrauen in die eigene Erkenntnisfähigkeit bei der Zusammenarbeit mit Japanern in einem japanischen Unternehmen die geschilderten Eindrücke gewinnen kann. Entsprechend disponierte Leute tendieren dann dazu nicht nur sich selbst sondern auch die eigene Kultur für prinzipiell überlegen zu halten. Damit erscheint es Ihnen dann in der gegebenen Konstellation dann auch völlig logisch, dass die Japaner alles falsch machen!

Ich bezweifle ob meiner persönlichen Erfahrung lediglich, dass die Eindrücke eine akkurate Darstellung der Situation liefern.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 7421
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Naheris » 10. Okt 2017, 22:36

@tripleP:
Okay. Du glaubst also, dass man mit total inkompetenten Mitarbeitern zwar wenig, davon aber in höchster Qualität produzieren kann. Wie steht es mit dem Rest des Artikels? Wie wahrscheinlich ist es, dass Tesla ihre Stromversorgung nicht hin kriegt und die Pläne für Solarpanele auf dem Dach der GF1 für immer eingestampft hat? Auch wahrscheinlich?
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 01:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Pegasus001 » 11. Okt 2017, 05:49

Also ich lese den Artikel irgendwie anders. Eher so:

Sorry, aber wir können den M3 auf absehbarer Zeit nicht in der versprochenen Stückzahl bauen. Wir können aber nichts dafür, da sind die anderen Schuld daran, bitte nicht böse sein....

Klingt auf jeden Fall besser als:

Sorry, wir haben uns wohl mit dem M3 etwas übernommen. Klappt nicht so wie gewünscht. Aber wir versuchen es weiter....

Ob jetzt Tesla die Sache nicht im Griff bekommt oder ob es tatsächlich an die Zulieferer wie Panasonic liegt, wissen wir nicht.

EM hat sich, was Zeitpläne betrifft, schon des öfteren etwas zu weit aus dem Fenster gelehnt. Und der Erfolg vom M3, bzw. die hohe Nachfrage wird ihn wohl selber überrascht haben.

Aber ich denke, letztlich wird er das im Griff bekommen. Vom Grund her ist es ja machbar. Und dass es anfangs Probleme geben wird, habe ich erwartet.

Wie dem auch sei, lassen wir ihn halt machen. Wird schon gut gehen.
 
Beiträge: 162
Registriert: 24. Mär 2017, 07:53

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Faxe » 11. Okt 2017, 06:55

Elon hat es doch schon ehrlich gesagt:

"Produktion Hell"
https://ts.la/uwe48852

Seit 10.02.2018 Besitzer eines Smart Fortwo ED
Seit 20.11.2018 Besitzer eines Model S85
Tesla Model 3 reserviert am 5. April 2016
Sion reserviert am 30.05.2018
 
Beiträge: 137
Registriert: 1. Jul 2017, 19:53

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von MichaMeier » 11. Okt 2017, 08:02

Ich finde es sehr positiv, dass auf die Qualität der Zellen wert gelegt wird.
Ein Kratzer oder sonstige Beschädigung könnte möglicherweise später zu einem Brand führen. Das wäre dann schlechte Publicity.

Das Fehlen der Solarmodule auf der GF hat mich auch schon monatelang verwundert. Wie läuft denn die Produktion in der anderen GF? Gibt es denn bereits von dort eine Solarmodul-Schwemme oder sind die auch so knapp wie die Akkus?

Wenn wir hier schon über Meinungsmache reden, wie wäre es hiermit: Tesla will Panasonic schlecht reden, um deren Aktienkurs zu drücken und dann den Laden komplett zu übernehmen?
bestellt/bestätigt am 3.4.2014; abgeholt am 26.7.2014
 
Beiträge: 839
Registriert: 4. Apr 2014, 06:34

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von cer » 11. Okt 2017, 08:34

Ich weiß zwar, dass heute in der Industrie so gedacht und gearbeitet wird, aber ich finde es dennoch völlig absurd, auf der Basis der nicht erreichten Produktionszahlen im Q3 davon zu sprechen, dass sich Tesla mit dem 3 "übernommen" hätte, oder gar "scheitern" würde.
Es gibt eine Verzögerung von einigen Wochen, und das bei einem Prozess, der a) extrem ehrgeizig ist und b) nicht im Detail planbar ist. Das ist nicht schlimm, das ist naturgesetzmäßig normal.

Alle haben gewusst, dass der Zeitplan nicht auf's i-Tüpfelchen eingehalten werden wird, und in diesem Fall hat Elon das sogar von Anfang an kommuniziert (während er gleichzeitig offensichtlich die Lehren aus vorherigen Produkthochläufen gezogen hat und besser im Zeitplan ist als je zuvor). Insofern bin ich eigentlich völlig entspannt, dass Tesla nicht scheitern wird. Im Grunde ist die Kuh vom Eis. Jetzt ist nur noch die Frage, wie lange es dauern wird, ehe Normalität eintritt und eine plangemäße Serienfertigung tatsächlich läuft.

This said, möchte ich allerdings noch ein Wort zu dem kurzen, von Elon über Instagram verteilten Video aus dem Rohbau sagen:
Er schreibt, dass die Anlage auf dem Video mit einem Zehntel der endgültigen Geschwindigkeit läuft. Insgesamt wirft das viel mehr Fragen auf, als es beantwortet.
1.) Roboter sind im Rohbau nun wirklich nichts besonderes mehr. Das ist totaler Standard. Da ist nichts Bemerkenswertes dran und es beweist auch nicht mal ansatzweise, dass der Rest der Produktion auf den finalen Anlagen läuft – oder dass Tesla etwa einen besonders hohen Automatisierungsgrad erreicht hatte. Warum zeigt er es dann? Zudem ist das Tempo, das auf diesem Video zu sehen ist, ebenfalls genau Standard – so würde jeder Rohbau bei BMW auch aussehen.
2.) Guckt man sich das Video in zehnfacher Geschwindigkeit an, dann wird einem klar, dass das nicht funktionieren kann. Auch für Roboter gilt die Physik der Masseträgheit, und ich bin sicher, dass weder Kuka noch ein anderer Hersteller Fantasiespezifikationen angeben oder den Kunden im Irrtum über die Möglichkeiten ihrer Produkte lassen. Was wird also verzehnfacht? Auch das Setzen eines Schweißpunktes braucht eine gewisse Mindestdauer (wobei sich das fast nach Nieten anhört – das wäre eine Lösung, aber geht die?). Wie also, nochmal, will Tesla die Taktzeit um 90% reduzieren?
3.) Ist das überhaupt Teil der Produktion? Oder könnte es nicht auch irgendeine Pilotanlage sein, die im Technikum vor sich hin wurschtelt?

Ich war eigentlich recht zuversichtlich, dass Tesla fast im Zeitplan ist, und eine schöne, fertige Produktionsanlage à la "Alien Dreadnought 0.5" da stehen hat, wo es nur noch hie und da ein wenig klemmt. Elons Video hat mich in dieser Vorstellung schwer erschüttert und lässt mich leise fragen, ob Tesla vielleicht gerade komplett die Kontrolle über das Projekt verloren hat. Die 250 herumfahrenden und oft fotografierten, wunderschön gebauten Model 3 sprechen dagegen. Das Video spricht eher dafür.
 
Beiträge: 1550
Registriert: 13. Jan 2014, 11:12
Wohnort: Bayern

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste