Anlauf der Serienproduktion Model3

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von FrankfurterBub » 10. Okt 2017, 17:41

cer hat geschrieben:Was halten wir davon?

http://energyload.eu/elektromobilitaet/ ... egerungen/

Für mich klingt das wie ein Teil
einer am grünen Tisch entwickelten Kampagne, und es fällt mir schwer, das in dieser Form zu glauben.


Die "Wahrheit" (c) werden wir wahrscheinlich eh nie erfahren - aber völlig abwegig scheint mir das nicht. Wäre aber doch kein Kratzer an Teslas Image, sondern fiele doch auf Panasonic zurück?
Shut up and drive!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1250
Registriert: 2. Apr 2016, 07:31
Wohnort: Frankfurt

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Wim » 10. Okt 2017, 17:46

allein die passage, dass die japanischen panasonic techniker kein englisch sprechen würden ...

so ein quatsch!
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 1067
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von tripleP » 10. Okt 2017, 17:50

Wie so oft wird es teilweise der Wahrheit entsprechen.

Die Probleme sind doch alle plausibel, bei einem Start-Up wie Tesla ;)

Schlussendlich zieht Tesla die Fäden, nicht Panasonic.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie (bald 18kWh), Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3797
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von NortonF1 » 10. Okt 2017, 17:57

Wim hat geschrieben:allein die passage, dass die japanischen panasonic techniker kein englisch sprechen würden ...

so ein quatsch!


Mein Sohn arbeitet in Japan bei der Dependance eines führenden deutschen Maschinenbauers, Weltmarktführer im Bereich Lasermaschinen, und er ist genau aus diesem Grund da, er spricht Deutsch, Englisch und Japanisch, sein Chef nur Deutsch und Englisch und die meisten Japaner vor Ort die in die Einstellung und Bedienung der Maschinen eingewiesen werden müssen sprechen kein oder nur unzulänglich Englisch.
06/15-02/18 S85 EZ 11/13, Techpaket, Luftfahrwerk, Doppellader, 21 Zoll Oxigin Felgen, PDC, jetzt S85D EZ 10/15, AP 1, Vollausstattung o.Kindersitze 10/14-16 Leaf Model 3 2 Stück reserviert, seit 11/16 Ioniq Elektro, seit 9/17 PW 2 mit PV 10KWp
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1248
Registriert: 24. Dez 2013, 16:35

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Naheris » 10. Okt 2017, 18:23

Also, Panasonic sei zwar unglaublich pingelig und hält wegen mikroskopischen Kratzern die Produktion an, tauscht aber absolut unfähiges Personal nicht aus? Und sie denken nicht daran, Englisch sprechende Ingenieure oder wenigstens Übersetzer zu schicken? Klingt absolut plausibel! :lol: :roll:
(das war ironisch gemeint)
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von FrankfurterBub » 10. Okt 2017, 18:23

Wim hat geschrieben:allein die passage, dass die japanischen panasonic techniker kein englisch sprechen würden ...

so ein quatsch!


Sorry, das ist wahrscheinlich sogar der glaubwürdigste Teil...
Shut up and drive!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1250
Registriert: 2. Apr 2016, 07:31
Wohnort: Frankfurt

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von tripleP » 10. Okt 2017, 18:29

Nein Naheris, das wäre der Teil, der eher einen speziellen Beigeschmack hat.

Schlussendlich steht doch nichts anderes drin was zu erwarten ist: Eben überall normale Probleme welche zu Verzögerungen führen.
Bei einer so jungen Firma wie Tesla und diesem Mammutprojekt finde ich solche Probleme nicht verwunderlich.

Dabei denke ich eher an den Teil wie die Rekrutierung von Fachpersonal in der Wüste oder den Zubringer des Personals in die Wüste oder die Stromversorgung. Das finde ich durchaus plausibel und glaubwürdig. Und selbst wenn dann mal fachpersonal vorhanden ist, es muss sich alles einpendeln. Dies braucht Zeit und Geld.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie (bald 18kWh), Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3797
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Naheris » 10. Okt 2017, 18:39

(Den kleinen Hinweis darauf, dass es ironisch war, hast Du doch nicht übersehen, oder?)

Der Artikel handelt von Panasonic, nicht Tesla. Es ist also irrelevant, ob Tesla Deiner Meinung nach 14 Jahren noch Welpenschutz braucht oder nicht: Panasonic hat den sicher nicht notwendig. Und um die geht es im Artikel.

Und da passt meiner Meinung absolut nicht zusammen, von fast komplett inkompetentem Personal zu sprechen und auf der anderen Seite zu sagen, der Anspruch ist zu hoch und es komme zu massiven Produktionsausfällen. Wäre der Anspruch sehr hoch und das Personal gleichzeitig so inkompetent wie beschrieben, dann gäbe es mit ziemlicher Sicherheit keinerlei Produktion. Die gibt es aber, nur angeblich mit Ausfällen. Somit ist dann wohl nur der Anspruch zu hoch für die Qualität der Mitarbeiter. Die können aber eben dann nicht (mehr) komplett inkompetent sein.

Auch das es in der Region nur Kasino-Angestellte gäbe stellt sich mit einem Blick auf Google Earth und ein paar Filtern als etwas übertrieben heraus ("oppinionated").

Von daher halte ich den Bericht an dieser Stelle für komplett übertrieben. Das dürfte die Meinung eines Mitarbeiters von Tesla sein, der nicht so viel mit der Zellproduktion selber zu tun hat. Wenn sie denn überhaupt stimmt (was ja auch offen ist).

Das eine Reihe von Problemen mit dem Standort existieren ist ja schon länger bekannt. Das hätte aber in die Planung der Anlage und den Ramp mit eingeplant gehört.
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von tripleP » 10. Okt 2017, 18:45

Naheris hat geschrieben:Der Artikel handelt aber von Panasonic, nicht Tesla. Es ist also irrelevant, ob Tesla Deiner Meinung nach 14 Jahren noch Welpenschutz braucht oder nicht: Panasonic hat den sicher nicht notwendig. Und um die geht es im Artikel.


Du hast Recht, kann Tesla total egal sein. Ist also irrelevant.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie (bald 18kWh), Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3797
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Naheris » 10. Okt 2017, 18:50

Fällt es echt so schwer genau zu lesen?

Egal kann es Tesla nicht sein, und das habe ich auch nicht behauptet. Nur ist Tesla für die Verzögerungen nicht verantwortlich, und damit für die Diskussion der Ursache irrelevant. Es sind doch laut dem Bericht nicht die Tesla-Mitarbeiter, die komplett auf allen Ebenen inkompetent sind.

Wenn Du mir also schon direkt widersprechen willst, dann erkläre doch einmal, warum der Bericht in seiner primären Aussage glaubwürdig sei. Das es wohl irgend welche Lieferprobleme beim Model 3 gibt ist ja offensichtlich.
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: atosch, bebbiXpress, Bones, Geri321go, GeryP, McFly3, panerai_lumi, Semrush [Bot], Stefan62 und 10 Gäste