Anlauf der Serienproduktion Model3

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: BLOOMBERG - hochinteressante Einblicke

von Sebastian B. » 9. Jun 2018, 17:11

Chipwoman hat geschrieben:Ich sehe in der eigenen Sitzfertigung auch keinen Strategischen Wettbewerbsvorteil, sondern eher einen Nachteil. Durch die eigene Sitzfertigung wird zusätzlicher knapper Platz in Fremont belegt und Arbeiter unnötig gebunden, die man für die M3 Fertigung gebrauchen könnte. (Tesla findet nicht ausreichend Arbeiter und musste deshalb schon zur Unterstützung der M3 Fertigung Personal von der MS/MX Fertigung abziehen)


Es gibt da einen "kleinen Kroaten"... der hat 80 Prozent der dt. Automobilhersteller mit seinen Bauteilen im Griff. Wenn der mal keine LKWs fahren lässt, dann gute Nacht. Sitze herzustellen, ist jetzt auch keine geisteswissenschaft. Tesla geht im Grunde den klassichen Kaufmann Weg: kaufe günstig ein, mach vieles, zumindest das wichtige selbst, lass dir nicht so viel reinquatschen und verkauf die Waren ohne viel tram tram.

Mir gefällt das.
Wir haben zuviele Experten. Was es wirklich braucht sind paar Leute mit Ahnung vom Thema.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 140
Registriert: 6. Jun 2018, 14:29
Wohnort: Tesla Fahrersitz

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Noyan » 9. Jun 2018, 17:22

Das ist doch ein Forum für Tesla Fahrer und Ffreunde.

Forum Leitung kann von mir aus über demokratisch sein, ich respektiere das. Bei mir aber, landen diese Trolle, amateur oder profi, sofort auf die Ignore Liste.
Empfehlungscode für free Supercharger ohne Rücksprache verwendbar:

http://ts.la/murat3706
 
Beiträge: 278
Registriert: 6. Jan 2016, 15:14

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Naheris » 9. Jun 2018, 21:25

Ich entwickle auch alle meine Software selber. Das ist viel sinnvoller als es von Firmen wie Microsoft und Adobe zu kaufen. Das war natürlich Ironie.

Ein großer Vorteil von Outsourcing ist, dass man auf das Wissen anderer zugreifen kann. Noch ein größerer Vorteil ist die Möglichkeit zum Preisvergleich der verschiedenen Anbieter. Hat man eine interne Produktion läuft man Gefahr teurer zu produzieren als notwendig, da keine Konkurrenzsituation existiert.

Insourcing ist in bestimmten Bereichen somit ein kostentreiber. Der Trick ist, genau zu wissen, was man besser intern und besser extern produziert. Ob Sitze jetzt besser intern produziert oder extern eingekauft werden kann ich nicht sagen. Aber alles intern machen ist finanziell für Firmen nicht unbedingt sinnvoll, vor allem bei komplexeren Produkten oder bei Dingen, bei denen größere Produktionsmengen die Preise immer weiter reduzieren.
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4023
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von plock » 10. Jun 2018, 10:13

Wenn Tesla die Sitze vorher hat extern fertigen lassen werden sie schon wissen, warum sie es jetzt lieber wieder selbst machen.
 
Beiträge: 1704
Registriert: 3. Jun 2013, 13:09

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von KaJu74 » 10. Jun 2018, 14:22

Mal eine Frage zum Verständnis.

http://teslamag.de/news/tesla-aktionaer ... lick-19021

Model 3 Fertigungslinien

◦Anzahl der Fertigungslinien variiert je nach Modellvariante
◦2 Hauptmontagelinien, eine 3. Linie wird gerade konstruiert
◦3. Linie deutlich besser als 1. und 2.
◦Die Konstruktion der 3. Montagelinie wurde vor wenigen Wochen begonnen und man hat schon Autos durchlaufen lassen
◦5.000 Model 3/Woche mit den ersten beiden Linien allein
◦Sehr zuversichtlich, dass man das mit der 3. Linie erhöhen wird

Also mit Linie 1+2 sollen 5.000 Fahrzeuge pro Woche möglich sein.
Linie 3 soll mehr schaffen als Linie 1+2 zusammen.

Richtig?

Was soll dann die letzte Aussage?

Mit der dritten Montagelinie sollten doch dann über 10.000 Fahrzeuge möglich sein, oder wo vertue ich mich?
Oder interprettiere ich den Text falsch?
Gruß Karsten

Im Genuss meines Tesla S85 vom 08.02.2014 bis 20.09.2016
Model S75D seit dem 29.09.2016
S85:Bild
70D:Bild
http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3622
Registriert: 1. Jul 2013, 15:26
Wohnort: Walchum

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Fritz! » 10. Jun 2018, 14:43

Habe ich genauso interpretiert. Mit der dritten Fertigungslinie (die sehr bald in Vollproduktion geht) werden dann 10.000 Autos/Woche möglich. 5.000 auf Linie 1 & 2, weitere 5.000 auf Linie 3.

Kann mir auch gut vorstellen, daß Tesla die Linie 1 & 2 dann zügig auf die Technik von Linie 3 umstellen/umbauen werden, um dann auf 15.000 Autos/Woche zu kommen.

(ist aber keine perfekte Übersetzung von Teslamag, da hat die englische Sprache schon so ihre Gemeinheiten/Feinheiten parat)
Model 3 am 3. April 2016 reserviert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 859
Registriert: 23. Nov 2016, 03:05
Wohnort: Niedersachsen

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Bones » 10. Jun 2018, 16:36

Wenn ich das alles aus dem englischen richtig interpretiert habe bislang besteht die ganze Linie aus 4 Teilen. Also 4 verschiedene Bereiche. Nicht 2,3,4 Linien, sondern 4 Teilbereiche der ganzen Produktionslinie Model 3. Alles bis 5.000 ist auf eine Linie ausgelegt. Aber nicht alle 4 Bereiche der Fertigung waren auf dem selben Level der Leistung. Und mit den jetzigen Maschinen will man erreichen, dass alle 4 Bereiche der Linie die gleiche Leistung erbringen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2137
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Harme » 10. Jun 2018, 17:12

Die 4 Bereiche beziehen sich aber glaube ich nur auf die Batterie Fertigung oder? Im Bodyshop hatte er was von 2 Linien die aktuell laufen und einer dritten die zusätzlich kommt geredet.
 
Beiträge: 298
Registriert: 8. Nov 2016, 14:41

Re: BLOOMBERG - hochinteressante Einblicke

von Snuups » 10. Jun 2018, 17:30

Chipwoman hat geschrieben:"Es ist also ein massiver strategischer Vorteil so viel wie möglich an dem Endprodukt selber herzustellen."

Bei deiner allgemein formulierte Aussage, sind mit gleich folgende Gegenargumente eingefallen.
Apple fertigt überhaupt keine eigene Hardware und verspielt laut deiner Aussage einen strategischen Vorteil.
Dasgleiche gilt für AMD/Nvidia, die keine eigene Fertigung besitzen.


Apple ändert auch an den Produkten so gut wie nie etwas während des gesamten Produktzyklus. Das geht auch nicht wenn man Teile schon millionenfach bestellt hat. Tesla ändert andauernd Dinge in der laufenden Serie. Das ist gegen¨ber den anderen Autoherstellern schon ein Wettbewerbsvorteil.


Chipwoman hat geschrieben:Tesla fertigt sehr wenig selbst. Selbst so wichtige Tesla DNA wie das Cockpit des M3 ist an das deutsches Unternehmen SAS Automotive outgesourced. https://electrek.co/2018/05/09/tesla-su ... r-volumes/


Deutlich mehr als jeder andere Grossserienfertiger.

Chipwoman hat geschrieben:Was denkt ihr hat die lila Masse auf dem Karosseriefoto für eine Funktion und was sagt das über den aktuellen Stand der Serienproduktion des M3 aus? https://assets.bwbx.io/images/users/iqj ... 600x-1.jpg
An den Gerüchten, dass Tesla beim M3 noch viel Ausschuss produziert, scheint also was dran zu sein.


Für mich sieht das nach Klebstoff aus der beim Pressen raus quillt. Das wird vor dem Lackieren entfernt.

Chipwoman hat geschrieben:Zum Vergleich hierzu ein Bild, was die BMW Presseabteilung 2015 von der BMW 7 Rohkarosse freigegeben hat. (Ob die ohne Nachbearbeitung aus der Serienfertigung stammt, würde ich aber anzweifeln ;-) )
https://cdn.bimmertoday.de/wp-content/u ... sse-09.jpg


Das ist nach dem Grundieren, also überhaupt nicht vergleichbar da das eine ganz andere Stelle in der Produktion ist.
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 in weiss 01/14
Mein referal Link: https://ts.la/yannick37808
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2637
Registriert: 17. Mär 2015, 22:55
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Bones » 11. Jun 2018, 16:46

Twitter Link

Da stellt nun jemand anhand der Farbe der Roboter die These auf, dass diese über 20 Jahre alt sein sollen. :)

Manche Leute haben Zeit.....
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2137
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste