Anlauf der Serienproduktion Model3

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Noyan » 18. Apr 2018, 22:09

OS Electric Drive hat geschrieben:Die Produktionsrate hört ja nicht bei den Robotern auch auf die Distribution muss funktionieren. Es müssen die Autos an die Kunden übergeben werden, Buchhaltung etc.


Klar. Davon habe ich halt keine Ahnung..
Empfehlungscode für free Supercharger ohne Rücksprache verwendbar:

http://ts.la/murat3706
 
Beiträge: 307
Registriert: 6. Jan 2016, 15:14

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Grobi » 18. Apr 2018, 22:20

Mathie hat geschrieben:
Wenn die Produktion des M3 einen positiven CashFlow erzeugt, sehe ich kein kurzfristiges Insolvenzrisiko.

Wenn kein positiver Deckungsbeitrag aus der Produktion des M3 zu erwarten ist, weil diese zu teuer wird, wie Du behauptest, wie soll dann Chapter 11 funktionieren? Dann würden die Anlagen und die Patente verkauft, das wäre dann kein Chapter 11.

Ich frage mich, ob Du keine Ahnung vom US-Insolvenzrecht hast oder hier bewusst unfundierte Behauptungen aufstellst?

Gruß Mathie


Ja, das wäre dann Chapter 7, vollständige Liquidation des Unternehmens, würdest Du das besser finden?

Patente haben sie eh keine und wie will man ohne Produktionsanlagen den Betrieb weiterführen?

Es wird aber weder zu Chapter 11 (Insolvent mit Weiterführung der Geschäfte) noch zu einer totalen Pleite so schnell kommen.
Denn Tesla hat bisher Geldgeber gefunden, sie werden es auch dieses Jahr wieder schaffen.

Dass es Tesla aber 2018 ohne weitere Kapitalerhöhung schafft, halte ich für ziemlich unwahrscheinlich. Die Erhöhung der Mitarbeiterzahl wird jetzt die Verluste vorerst weiter ansteigen lassen. Wie will man profitabel werden dieses Jahr, wenn man nun für die gleiche Anzahl Autos mehr Mitarbeiter braucht?

Tesla muss eben jetzt möglichst schnell die Versprechungen einhalten, die gemacht wurden, sonst könnte es eng werden, sich neues Geld zu beschaffen:

1.Umstellung der Gigafactory auf 100% Solarbetrieb. (ansonsten macht sich die Solarsparte und die Powerwall - Sparte lächerlich!)
2.Verkauf des 35 000 Dollar Modells noch im Sommer dieses Jahres
3.Kein nennenswerter Einbruch bei MS und MX Auslieferungen.

Wenn sie die drei Punkte umsetzen, werden sie am Ende des Jahres auch wieder frisches Geld bekommen, damit sie weitermachen können...
 
Beiträge: 192
Registriert: 2. Feb 2018, 22:22

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von der Beobachter » 18. Apr 2018, 22:35

Ich erlaube mir, einfach Mal folgendes für die begonnene auf norddeutsch „Hochlauf-Phase“ festzuhalten:

bisher produzierte Stückzahlen des neuen M3 gemäß TESLA
3. Quartal 2017: = 260
4. Quartal 2017: KW40 bis KW51 ergibt im Schnitt 136 = 1.632 + KW52 793 = 2.425
gesamt 2017: 2.685
1.Quartal 2018: KW1 bis KW12 ergibt im Schnitt 646 = 7.746 + KW13 2.020 = 9.766
(1 Woche Pause im Februar bedeutet 11x ergibt im Schnitt 704)
2. Quartal 2018: KW14 2.071 + KW15 2.250 + KW16 -.--- + KW17 ?.??? = über 4.321
(müßten demnach im April werden über 6.321)
gesamt 2018: über 14.087
gesamt: über 16.772

Fazit: Tendenz steigend.

Der BLOOMBERG-Tracker zeigt parallel schon 17.224, also sogar 452 mehr.
Stammen diese bereits von + 1 Tag sprich Vorgestern noch vor der Umrüstpause?
 
Beiträge: 37
Registriert: 18. Apr 2018, 21:52

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von tripleP » 18. Apr 2018, 22:45

Grobi hat geschrieben:
... Die Erhöhung der Mitarbeiterzahl wird jetzt die Verluste vorerst weiter ansteigen lassen. Wie will man profitabel werden dieses Jahr, wenn man nun für die gleiche Anzahl Autos mehr Mitarbeiter braucht?

Tesla muss eben jetzt möglichst schnell die Versprechungen einhalten, die gemacht wurden, sonst könnte es eng werden, sich neues Geld zu beschaffen:



400 Mitarbeiter kosten so 15 bis 30 Mio im Jahr. Völlig egal.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie (bald 18kWh), Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3795
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von markusX » 18. Apr 2018, 22:57

OS Electric Drive hat geschrieben:Die Produktionsrate hört ja nicht bei den Robotern auf auf die Distribution muss funktionieren. Es müssen die Autos an die Kunden übergeben werden, Buchhaltung etc.
Buchhaltung? Kiste Kugelschreiber schicken. Aber es gibt auch Stempel ;-).
MS90D 9.2016
und hier kommt mein http://ts.la/markus662
 
Beiträge: 406
Registriert: 23. Jan 2015, 14:32

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von der Beobachter » 18. Apr 2018, 23:28

Der BLOOMBERG-Tracker wurde ja immer gerne von TESLA-Kritikern zur negativen Argumentation angeführt.
Allerdings eignet er sich jetzt auch nur sehr bedingt zur positiven.

Ich bitte alle die den nutzen, inbesondere nun zur Zitierung,
sich erstmal darunter die ganzen erklärenden Infos des senior reporters Tom Randall durchzulesen.
Gemeint ist ganz unten "Tesla Production Blog", das letzte halbe Dutzend Beiträge von ihm.

Dann versteht man auch viel besser,
warum der mathematische Rekord per week von 2.783 am Wochenende wieder auf 2.688 am Anfang der Woche gesunken ist,
das in den nächsten Tagen weiter tun soll.

interpolieren der Vergangenheit und Gegenwart mit gesichteten und gemeldeten VINs ist das einfachere,
extrapolieren in die Zukunft das wesentlich schwierigere.
(Vergleich Lagerabflüsse: die weitergeführte Gerade sieht flacher aus, wenn ich einen ungewichteten Durchschnitt nehme.
Gewichtet man jedoch die letzten paar aktuelleren Daten stärker per Zusatzfaktor in der Formel, wird der Winkel steiler).

Dort etwas hinunter srcollen zu den beiden Diagrammen, rechts das nehmen mit den Balken,
den Cursor auf die hinteren Säulen, die Spitzen abfahren.
Beispiele:
20.-24.2. 717... statt die Pause mit 0 Stück.
25.-31.3. nur 1.142! statt 2.020 Stück.
1.-7.4. nur 1.397! statt 2.071 Stück.
8.-14.4. 2.332 statt nur 2.250 Stück; passend.
15.-19.4. 2.688... statt die Pause mit 0? Stück.
Weil über dem Durchschnitt die Steigerung der letzten Märzwoche und folgender nicht richtig mit einbezogen werden konnten,
zeigt die Kurve danach wohl zu stark nach oben.
Also abwarten,
ob es nächste Woche nach den teils Roboterabbauten und Personalaufstockungen gleich die berechneten fast 3.000 werden.
 
Beiträge: 37
Registriert: 18. Apr 2018, 21:52

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Grobi » 19. Apr 2018, 00:06

Elektroniker hat geschrieben:
Ich sehe nicht, wer sich nach der bisherigen Entwicklung nun noch hinter die aktuellen Gläubiger in die Schlange stellen und Tesla neues Geld geben könnte. Ohne Chapter 11 wird da keiner mit den weiteren benötigten X Milliarden einsteigen wollen.


Die Fans natürlich, wer denn sonst?

Sollte die Fertigung des M3 ab Sommer halbwegs laufen und vor allem endlich das versprochene 35 000 Dollar Model endlich bestellbar sein, könnte Tesla das Model Y ankündigen.
Reservierungsgebühr diesmal eben statt 1000 Dollar eher 2500, ich bin mir ziemlich sicher, dass ganze dann noch mit einem "Goodie" versehen wie z.B. kostenloser zweiter Reifensatz für Erstreservierer der ersten 2 Wochen.
Im Nu wären locker 500 000 - 1 000 000 Reservierungen beisammen, denn SUVs sind in den USA noch mal deutlich beliebter als solche Kisten wie der M3. Auf einen Schlag hätte Tesla wieder 2,5 Milliarden Dollar eingenommen und könnte in Ruhe weiterarbeiten.

Ich sag nicht dass es so kommen muss, aber es wäre eine Möglichkeiten.

Eine andere Möglichkeit wäre es, eine Art "Tesla Erlebniswelt" aufzubauen, die dann Fans der Marke besuchen können, um dort massig ihr Geld ausgeben zu können. Eben wie es jetzt schon andere Hersteller machen, aber eben "Elon - like", alles 3 Nummern grösser und spektakulärer.
Schon hat Elon wieder die Investoren begeistert und es fliesst wieder massig Geld in die Tesla Kasse...

Logisch, irgendwann sollte Tesla mal anfangen, Gewinne zu schreiben.
Aber solange keine Rezession in den USA einsetzt, kann das eben auch 2019, 2020 oder 2021 passieren. Geld ist genug vorhanden in den USA bei den Mini - Zinsen, und solange Tesla halbwegs die Versprechen erfüllt, wird man ihnen dieses Geld noch geben, da bin ich sicher.
Scheitern wird Tesla meiner Meinung nach nicht am fehlendem Kapital, sondern nur wenn sie zu viele Leute enttäuschen mit nicht gehaltenen Versprechen.
 
Beiträge: 192
Registriert: 2. Feb 2018, 22:22

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von der Beobachter » 19. Apr 2018, 00:30

Es bestätigt sich die momentane kleine Schwäche des Rechenmodells.

laut TESLA: Q3'17 bis Q1'18 12.451 + Montag 2.4. bis Sonntag 15.4. 4.321 = 16.772
laut BLOOMBERG: bis incl. Mittwoch 18.4.'18 aber trotz laufender Unterbrechung geklettert auf 17.624.
Deren Differenz von inzwischen 852 mehr ist daher in dieser Stillstand-Situation eher unlogisch.
(oder noch Mo. u. Di. gefertigt?)
Zuletzt geändert von der Beobachter am 19. Apr 2018, 08:15, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 37
Registriert: 18. Apr 2018, 21:52

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Flottes Wiesel » 19. Apr 2018, 07:45

Das sind ja tolle Vorschläge.

Das margenschwache 35.000 USD nach vorne ziehen, um damit den Vertrieb ertragsstärkerer Varianten zu ersetzen.

Das Problem der Über-Technisierung der Fertigung dadurch bekämpfen, dass man noch ein eigenes Elektrizitätsversorgungssystem in der Wüste von Nevada auf Solarbasis aufbaut (Bei der Solarschindel-Fabrikation liegen wir nebenbei bemerkt wohl auch woanders im Ramp up als gewünscht, wo sind sie denn, die Dinger?).

Einen Tesla-Freizeitpark auf die Produktionsfläche in Fremont setzen, weil so viel ungenutztes Land existiert und es in Kalifornien sowie Nevada eine eklatante Mangelwirtschaft in der Entertainment-Industrie gibt.

Ihr habt noch vergessen einen Gratis-Supercharger an jeder deutschen Autobahnabfahrt mit Soja-Milchshakes, die von gut aussehenden jungen Herren und Damen serviert werden.

Ich rechne persönlich nicht damit, dass Tesla so schnell das Geld ausgeht - allerdings lädt das etwas unkonventionelle Management unentwegt dazu ein, auf die Aktie einzuprügeln. Die Feststellung, dass andere Automobilhersteller mit deutlich geringerem Kapitaleinsatz ein Stück Produktionskapazität aufbauen spricht Bände. Man lese den Bloomberg-Blogeintrag zu dem Robots-Problem. Wenn man das Ruder an die Tesla-Community übergeben würde, dann wäre der Ofen allerdings zügig aus.
Zuletzt geändert von Flottes Wiesel am 19. Apr 2018, 07:54, insgesamt 2-mal geändert.
 
Beiträge: 424
Registriert: 31. Mär 2016, 21:15

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von FrankfurterBub » 19. Apr 2018, 07:50

Grobi hat geschrieben:
Elektroniker hat geschrieben:
Ich sehe nicht, wer sich nach der bisherigen Entwicklung nun noch hinter die aktuellen Gläubiger in die Schlange stellen und Tesla neues Geld geben könnte. Ohne Chapter 11 wird da keiner mit den weiteren benötigten X Milliarden einsteigen wollen.


Die Fans natürlich, wer denn sonst?

Sollte die Fertigung des M3 ab Sommer halbwegs laufen und vor allem endlich das versprochene 35 000 Dollar Model endlich bestellbar sein, könnte Tesla das Model Y ankündigen.
Reservierungsgebühr diesmal eben statt 1000 Dollar eher 2500, ich bin mir ziemlich sicher, dass ganze dann noch mit einem "Goodie" versehen wie z.B. kostenloser zweiter Reifensatz für Erstreservierer der ersten 2 Wochen.
Im Nu wären locker 500 000 - 1 000 000 Reservierungen beisammen, denn SUVs sind in den USA noch mal deutlich beliebter als solche Kisten wie der M3. Auf einen Schlag hätte Tesla wieder 2,5 Milliarden Dollar eingenommen und könnte in Ruhe weiterarbeiten.


Das klingt leicht nach Schneeballsystem.. Hoffe, Tesla findet andere Finanzierungswege.
Shut up and drive!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1250
Registriert: 2. Apr 2016, 07:31
Wohnort: Frankfurt

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: stnh und 2 Gäste