Anlauf der Serienproduktion Model3

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Dringi » 11. Mär 2018, 14:44

Flottes Wiesel hat geschrieben:Es wird so gerne vorausgesetzt, dass Tesla die Fertigungsengpässe zeitnah in den Griff kriegt und dass die Wettbewerber den Anlauf ebenso holprig in den Graben setzen. Aber wenn das eine nicht klappt und das andere viel besser als vermutet? So blöd wird die deutsche Automobilindustrie nicht sein, wenn beispielsweise einer ihrer ehemaligen Ausrüster aus Prüm gerade in Sparks die heißen Kartoffeln aus den Ofen ziehen muss.


Aber exakt so ist es doch:
- VW hat bei eGolf monatelange Wartezeiten und hat Anfang des Jahres angekündigt die Produktion von < 100 Stück/Tag zu verdoppeln
- Hyundai bekommt aktuell beim Ioniq nicht mal 10.000 Stück / Jahr hin
- GM hat 2016 irgendwas von >50.000 Stück Jahresproduktion in 2017 erzählt. Ist aktuell bei ca. 25.000 bis 30.000 Stück und will verdoppeln
- Die Wartezeit für den Mercedes eSmart ist acuh sehr sehr lang, trotz Micker-Akku
- BMW hatte Ende Oktober 2017 ein Produktionsrate von 120 i3 pro Tag

Kannst ja mal hochrechnen wie lange Du auf Dein eMobil eines deutschen , amerikanischen oder asiatischen Herstellers wartest, wo es aktuell noch keine 500.000 Vorbesteller gibt.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 922
Registriert: 2. Mär 2016, 21:51

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von nevadabeige » 11. Mär 2018, 15:02

Flottes Wiesel hat geschrieben:...Dass die EU ihre Zolltarife aufgrund des Getöses auf 2,5 % absenkt, um im Automobilbereich Spiegelbildlichkeit umzusetzen, ist nicht zuerwarten...


Warum nicht? Die hohen Zollsätze beruhen doch nur auf europäischem Protektionismus, und daß die EU damit nicht ewig durchkommen wird, sollte doch klar sein. Also wird man sich neu einigen. Spätestens wenn es für die deutschen Autohersteller mit dem US-Handel schwierig wird, machen sie ein paar Anrufe in Berlin und Brüssel, und die Zollsätze werden schneller auf einen niedrigen Satz harmoniesiert als man Ladesäulenverordnung sagen kann. :lol:
Model 3, reserviert am 31.03.2016 in Düsseldorf
Elektromobilität: für Fahrspaß, Komfort und Individualverkehr, gegen Verbots- und Ökowahn
Benutzeravatar
 
Beiträge: 350
Registriert: 9. Mai 2015, 11:51

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von OS Electric Drive » 11. Mär 2018, 15:29

Keiner von uns kennt die Details der Fertigung, spannend finde ich, dass man nicht den Eindruck hat, dass selbst Mitte März nun der Knoten geplatz ist und man zumindest auf 2.500 Einheiten je Woche kommt. https://www.bloomberg.com/graphics/2018-tesla-tracker/
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9435
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Fritz! » 11. Mär 2018, 16:28

Dringi hat geschrieben:Aber exakt so ist es doch:
- VW hat bei eGolf monatelange Wartezeiten und hat Anfang des Jahres angekündigt die Produktion von < 100 Stück/Tag zu verdoppeln

...


Nicht ganz richtig.

Die Produktion des eGolf wird im Werk Dresden ab April auf 75 Autos/Tag verdoppelt. Im Werk Wolfsburg, wo der eGolf ebenfalls vom Band läuft, bleibt es bei 75 eGolf/Tag. Sie erreichen damit also ab April eine Produktion von 150 eGolf/Tag.
Lieferzeiten weiterhin ca. 9 Monate, was umso unverständlicher ist, da die Kiste ja vom selben Band rollt wie der Verbrenner-Golf, sie also die Produktions-Kapazität des eGolf problemlos erhöhen könnten, wenn sie denn nur wollten. Wahrscheinlich fehlt bei VW sowohl der Wille als auch die Akkus dafür.
Model 3 am 3. April 2016 reserviert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 947
Registriert: 23. Nov 2016, 03:05
Wohnort: Niedersachsen

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Flottes Wiesel » 11. Mär 2018, 16:59

Damit läge die wöchentliche Fertigungsrate des e-Golf trotz Widerwillen derzeit höher als beim Model 3. Wer hätte das vor Kurzem vermutet?

Das exponentielle Ramp-up ist im realen Leben eine Berg-und-Talfahrts-Schlangenlinie.
:(
 
Beiträge: 424
Registriert: 31. Mär 2016, 21:15

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von BernhardLeopold » 11. Mär 2018, 19:25

Flottes Wiesel hat geschrieben:Damit läge die wöchentliche Fertigungsrate des e-Golf trotz Widerwillen derzeit höher als beim Model 3. Wer hätte das vor Kurzem vermutet?

Das exponentielle Ramp-up ist im realen Leben eine Berg-und-Talfahrts-Schlangenlinie.
:(

Das ist aber nur ein theoretischer Wert. Wo sind denn die ganzen e-Golfs, die da produziert werden?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 188
Registriert: 21. Apr 2014, 16:39
Wohnort: Graz, Österreich

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Flottes Wiesel » 11. Mär 2018, 19:47

u.a. in Norwegen?
http://www.ofvas.no/bilsalget-i-2017/category751.html

2017:
31,3 % der Neuzulassung Hybrid
20,9 % der Neuzulassung komplett Emissionsfrei

Stärkste Marke unter den Neuzulassungen: Volkswagen.

Man darf sich vom typischen Straßenbild in Deutschland nicht täuschen lassen. Wir sind leider ziemliche Verbrennungsferkel, vom Gesamtbild her. Anderswo ist man deutlich weiter, wenn auch nicht so konsequent wie in Norwegen. Da gibt es dann auch mehr e-Golfe zu sehen.
 
Beiträge: 424
Registriert: 31. Mär 2016, 21:15

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Dringi » 11. Mär 2018, 21:42

Flottes Wiesel hat geschrieben:Damit läge die wöchentliche Fertigungsrate des e-Golf trotz Widerwillen derzeit höher als beim Model 3. Wer hätte das vor Kurzem vermutet?

Das exponentielle Ramp-up ist im realen Leben eine Berg-und-Talfahrts-Schlangenlinie.
:(


Ist peinlich für VW. Der weltgrößte Autokonzern wird von einer "kleinen Klitsche" aus den USA vorgeführt.
Der 10.000.000-Einheiten-Konzern ist bei einem Modell in etwa auf dem gleichen Niveau wie "der Laden," der es letztes Jahr mit "Ach und Krach" schaffte 100.000 einheiten zu produzieren.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 922
Registriert: 2. Mär 2016, 21:51

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Tauron » 11. Mär 2018, 21:59

Flottes Wiesel hat geschrieben:Damit läge die wöchentliche Fertigungsrate des e-Golf trotz Widerwillen derzeit höher als beim Model 3. Wer hätte das vor Kurzem vermutet?

Das exponentielle Ramp-up ist im realen Leben eine Berg-und-Talfahrts-Schlangenlinie.
:(

Das versteh ich nicht. Ich komme da auf 600 pro Monat, Tesla baut doch im Monat genau soviele wie man an den Bloomberg Zahlen sehen kann.
Auch wenn das keine offiziellen Zahlen sind.
2x M≡ reserviert | 24.5.16 und 31.5.16 |
Bis dahin Smart ED.
A45 09/16 verkauft.
"Das ist der Nokia-Moment für die deutsche Autoindustrie" Zitat Thomas Rappold
 
Beiträge: 307
Registriert: 25. Mai 2016, 21:14
Wohnort: Berlin

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von redvienna » 11. Mär 2018, 22:39

VW baut 150 pro Tag. ;)

Also bei 5 Tage die Woche 750 pro Woche.

Auf dem Niveau ist Tesla aber auch schon.
Habe keinen Zweifel, dass bald und fix noch dieses Jahr die MS MX Jahreszahlen übertroffen werden.
Also + 100k
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: airmax, blackiii2000, Bones, fly, Joe, nevadabeige, senderlisteffm und 26 Gäste