Anlauf der Serienproduktion Model3

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Anlauf der Serienproduktion Model 3

von jonn68 » 12. Feb 2018, 08:14

Und bei dem Vorpost wird das ganze Dilemma deutlich, Tesla muß endlich sagen wie wird das Model denn lieferbar sein, daran hängt es auch meine Entscheidung für 2019 und 2020 ab.
Ich brauche eine AHK ohne die geht es nicht und das Model X ist für mich keine Alternative, es gefällt mir einfach nicht und ist mir einfach von den Dimensionen zu groß, das ist aber eine reine Geschmacksfrage. Das Model 3 finde ich sehr gelungen.

Ohne die Klarheit werde ich meinen Verbrenner 2019 wieder durch was ähnliches ersetzen müssen.
Model S 90D, schwarz
 
Beiträge: 907
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24

Re: Anlauf der Serienproduktion Model 3

von egn » 12. Feb 2018, 09:01

jonn68 hat geschrieben:Tesla muß endlich sagen wie wird das Model denn lieferbar sein, daran hängt es auch meine Entscheidung für 2019 und 2020 ab.


Tesla muss gar nichts. Tesla hat als vorrangiges Ziel bei möglichst geringer Stückzahl eine möglichst hohe Marge zu erzielen. Alles andere steht hinten an. Für den einzelnen Interessenten kann das von Vorteil. aber auch von Nachteils ein.

Ohne die Klarheit werde ich meinen Verbrenner 2019 wieder durch was ähnliches ersetzen müssen.


Das wird Tesla nichts ausmachen, da es für das M3 erst Mal eine lange Lieferzeit geben wird, weil die Produktion sicher bis 2020 am Limit läuft. Entweder kaufst Du dann tatsächlich einen Verbrenner, fährst Dein bisheriges Fahrzeug weiter, oder musst ein paar Euro mehr für ein besser ausgestattetes Fahrzeug ausgeben.

Nach den Erfahrungen von MX mit Anhänger empfiehlt es sicher die Kombination LR+Allrad+AHK zu wählen.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.34.1 3dd3072, ca. 103 TKm
 
Beiträge: 3478
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von redvienna » 12. Feb 2018, 09:31

So hart es klingt aber E-Autos sind / werden noch lange ein heißer Tropfen auf dem Stein sein.

Wirklich etwas bringen würde es in den Städten. (Für die Luft)

Bei 99 Mio. neuen Autos im Jahr sind die 500k von Tesla im Jahr gerade einmal 0,5%.

Gesamt sind ca. 2% der Neuzulassungen Elektroautos.


Persönlich habe ich immer schon gedacht, dass Tesla einfach mal die nächste Stufe nimmt. (Langsam E-Autos günstiger anzubieten)

Roadster (sehr teuer), Tesla S (teuer), Tesla X (teuer) und jetzt Model 3 (nicht ganz so teuer)

Also sind 49k für mich eigentlich in der Erwartung. Man sieht ja was die Konkurrenz (derzeit) für 35-45k anbietet.
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Dringi » 12. Feb 2018, 09:42

redvienna hat geschrieben:So hart es klingt aber E-Autos sind / werden noch lange ein heißer Tropfen auf dem Stein sein.
Wirklich etwas bringen würde es in den Städten. (Für die Luft)
Bei 99 Mio. neuen Autos im Jahr sind die 500k von Tesla im Jahr gerade einmal 0,5%.
Gesamt sind ca. 2% der Neuzulassungen Elektroautos.


Du hast genau das gleiche Problem wie viele Menschen: Sich exponentielles Wachstum vorzustellen ist extrem schwer.
Schaue nur mal auf den Siegeszug der TFT-Bildschirme (vs. Röhre) oder der Smartphones (vs. Handys).
Es wird verdammt fix gehen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 927
Registriert: 2. Mär 2016, 21:51

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von redvienna » 12. Feb 2018, 09:52

Ich rede vom Istzustand.

Klar kann es exponentiell gehen. Habe ja schon oft darauf hingewiesen.

Ein Indiz sind die Nachfrage, die Produktion und die Anzahl der Ladesäulen. ;)

Nachfrage steigt stark
Produktion steigt
Anzahl der Ladesäulen steigt (teilweise stark)
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von tomswerkstatt » 12. Feb 2018, 10:18

OS Electric Drive hat geschrieben:Ich denke, dass die kleine Version so schnell nicht kommen wenn nicht sogar komplett eingestampft wird.


das fände ich sehr bedauerlich, denn ich plane das Model3 im Alltag zu nutzen, und da fahr ich selten über 100km am Tag.
Warum sollte ich dann für eien großen Akku zahlen müssen, den ich nicht brauch. In mitteleuropa sind die SuC so dicht gesäht, daß auch die Fahrt zu den Schwiegereltern (ca400km) mit dem kleinen Akku problemlos wäre.
Im Alltag hätte der kleinere Akku auch den Vorteil von geringerm Gewicht, also zb. weniger Reifenverschleiß usw.

Wenn es keine mit kleinem Akku geben wird, dann wird das Model3 für viele im Vergleich zu den Mitbewerbern, also zb Renault Zoe wesentlich weniger attraktiv.
Zero DS
Volvo V70 (verkauft) teslataxi bis mein Model3 fertig ist
 
Beiträge: 273
Registriert: 15. Feb 2016, 10:17

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von caipitonio » 12. Feb 2018, 10:46

tomswerkstatt hat geschrieben:
OS Electric Drive hat geschrieben:Ich denke, dass die kleine Version so schnell nicht kommen wenn nicht sogar komplett eingestampft wird.


das fände ich sehr bedauerlich, denn ich plane das Model3 im Alltag zu nutzen, und da fahr ich selten über 100km am Tag.
Warum sollte ich dann für eien großen Akku zahlen müssen, den ich nicht brauch. In mitteleuropa sind die SuC so dicht gesäht, daß auch die Fahrt zu den Schwiegereltern (ca400km) mit dem kleinen Akku problemlos wäre.
Im Alltag hätte der kleinere Akku auch den Vorteil von geringerm Gewicht, also zb. weniger Reifenverschleiß usw.

Wenn es keine mit kleinem Akku geben wird, dann wird das Model3 für viele im Vergleich zu den Mitbewerbern, also zb Renault Zoe wesentlich weniger attraktiv.


Ich denke dass die Zoe keine Konkurrenz zum Model 3 ist.
Ich sehe aber aus eigener 15TKM-Erfahrung dann den Ioniq,vor allem in der 2019er Reichweite , als direkten günstigen Ersatz.
Model S 85 von 02/2018 - 09/2018.... & Model 3 reserviert....
Benutzeravatar
 
Beiträge: 98
Registriert: 28. Dez 2017, 12:10

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von tomswerkstatt » 12. Feb 2018, 10:59

caipitonio hat geschrieben:
Ich denke dass die Zoe keine Konkurrenz zum Model 3 ist.
Ich sehe aber aus eigener 15TKM-Erfahrung dann den Ioniq,vor allem in der 2019er Reichweite , als direkten günstigen Ersatz.


die Zoe ist insofern Konkurrenz, als es bei manchen leuten zu einer vernunft entscheidung kommen könnte. Die meisten brauchen nicht mehr (und für die Zoe gibt es eine Anhängevorrichtung), wollen sich aber einen tesla gönnen. Nur irgendwo werden genau diese leute ein finanzielles limit ansetzen, und sich dann überlegen wie weit sie mit den gespaarten Euros kommen.

Beim Ioniq gebe ich dir recht. Das ist beeindruckend wie sich der von den sonst verfügbaren E-mobilen abhebt, obwohl er innen hässlich ist.
Zero DS
Volvo V70 (verkauft) teslataxi bis mein Model3 fertig ist
 
Beiträge: 273
Registriert: 15. Feb 2016, 10:17

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von OS Electric Drive » 12. Feb 2018, 11:08

tomswerkstatt hat geschrieben:
OS Electric Drive hat geschrieben:Ich denke, dass die kleine Version so schnell nicht kommen wenn nicht sogar komplett eingestampft wird.


das fände ich sehr bedauerlich, denn ich plane das Model3 im Alltag zu nutzen, und da fahr ich selten über 100km am Tag.
Warum sollte ich dann für eien großen Akku zahlen müssen, den ich nicht brauch. In mitteleuropa sind die SuC so dicht gesäht, daß auch die Fahrt zu den Schwiegereltern (ca400km) mit dem kleinen Akku problemlos wäre.
Im Alltag hätte der kleinere Akku auch den Vorteil von geringerm Gewicht, also zb. weniger Reifenverschleiß usw.

Wenn es keine mit kleinem Akku geben wird, dann wird das Model3 für viele im Vergleich zu den Mitbewerbern, also zb Renault Zoe wesentlich weniger attraktiv.


Man sollte auf der einen Seite den Wiederverkaufswert nicht ganz außer Acht lassen. Zudem ist das halt der Markt, wenn man einen 3er BMW kaufen will mit 1,0l Motor findet man eben auch nichts.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9457
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von redvienna » 12. Feb 2018, 11:10

Mit dem 50 kWh Akku sind bei 90 km/h 350 km möglich.

Also wenn Du die 400 km zu den Schwiegereltern schaffen willst musst Du recht langsam fahren. ;)

tomswerkstatt hat geschrieben:
OS Electric Drive hat geschrieben:Ich denke, dass die kleine Version so schnell nicht kommen wenn nicht sogar komplett eingestampft wird.


das fände ich sehr bedauerlich, denn ich plane das Model3 im Alltag zu nutzen, und da fahr ich selten über 100km am Tag.
Warum sollte ich dann für eien großen Akku zahlen müssen, den ich nicht brauch. In mitteleuropa sind die SuC so dicht gesäht, daß auch die Fahrt zu den Schwiegereltern (ca400km) mit dem kleinen Akku problemlos wäre.
Im Alltag hätte der kleinere Akku auch den Vorteil von geringerm Gewicht, also zb. weniger Reifenverschleiß usw.

Wenn es keine mit kleinem Akku geben wird, dann wird das Model3 für viele im Vergleich zu den Mitbewerbern, also zb Renault Zoe wesentlich weniger attraktiv.
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste