Anlauf der Serienproduktion Model3

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Dringi » 9. Feb 2018, 13:40

@RoterWiener: Alles richtig, aber von Fakten lässt sich @Naheris ja nicht wirklich aus dem Konzept bringen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 838
Registriert: 2. Mär 2016, 21:51

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Abgemeldet 06-2018 » 9. Feb 2018, 13:43

Dringi hat geschrieben:2016 hat GM geschrieben, dass 60.000 Bolt produziert werden sollten
2017 wurden es dann 30.000 Stück.
Geworden sind es unter 25.000 Stück.

Super Leistung.


Das ist im Grunde schon ok, aber es ist halt lächerlich so ein Nischenfahrzeug als E-Auto für die Masse zu bewerben oder gar als Konkurrenz zum Model 3, zumindest wurde das von der "Qualitätspresse" so hingedreht.
Da passt schon die Größenordnung der ursprünglich geplanten Einheiten nicht ansatzweise, um es als Konkurrenzprodukt ernst nehmen zu können.

Ich denke mal, dass noch am ehesten von VW was kommt, weil alle anderen gar nicht fähig sind innerhalb der nächsten Jahre auch nur 6-stellige Stückzahlen aus ihren Werken zu bekommen. Oft liegt es natürlich am mangelnden Willen, denn die Margen sind aktuell bei den Giftgas-Varianten noch erheblich lukrativer. Und da man beim Verbrenner-Kartell für 50 gesparte Euros auch Airbags und Sicherheitsgurte weglassen würde - zumindest wenn man damit durchkommt - ist die Motivation, zumindest für den deutschen Markt E-Autos zu bauen, relativ gering.
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Dringi » 9. Feb 2018, 14:18

Ich bin vollkommen bei Dir.
Dass der Bolt kein Massenfahrzeug ist, da bin ich auch bei Dir. Nur @Naheris sieht das anders.

Und gerade das macht es ja so schlimm.
GM als Massenhersteller schafft es nicht mal eine Produktionsziel im Promille-Bereich (im Vgl. zur Gesamtproduktion) auch nur Ansatzweise hinzubekommen.

Wenn man sich dann anschaut, was Tesla leisten will, nämlich die Produktionsmenge aller Fahrzeuge zu verdrei-, vervier- oder verfünffachen, aber aktuell 3 Monate bis 6 Monate Verzögerung im Ramp-up als Totalversagen hingestellt werden, dann ist das lächerlich.
Selbst wenn Tesla dieses Jahr nur 100.000 M3 produkziert (Anmerkung: Ich denke, dass es deutlich mehr werden), dann wäre des immer noch eine Verdopplung des Gesamtausstoßes. Und somit wäre diese Leisung 100x höher anzusiedeln (gerade im Vgl. zur Firmengröße) als den Murks den GM, VW und Dailmer gerade mit ihrer eMobil-"Produktion" hinlegen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 838
Registriert: 2. Mär 2016, 21:51

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Naheris » 9. Feb 2018, 14:24

Dringi hat geschrieben:@RoterWiener: Alles richtig, aber von Fakten lässt sich @Naheris ja nicht wirklich aus dem Konzept bringen.

Das aus Deiner Feder ist total witzig, weil Deine Zahlen frei erfunden sind.

Dringi hat geschrieben:2016 hat GM geschrieben, dass 60.000 Bolt produziert werden sollten
2017 wurden es dann 30.000 Stück.
Geworden sind es unter 25.000 Stück.

Super Leistung.

Ist es echt unmöglich zu googeln oder was? GM hat von über 30k gesprochen, niemals von 60k. Das war eine Zahl, die ein Elektroforum angegeben hat, nämlich hier:
https://www.greencarreports.com/news/1106706_lg-chem-gm-to-sell-more-than-30000-chevy-bolt-evs-next-year
Das ist übrigens der einzige Hit in Google mit der Suchkombination "Bolt 60000 2016". Bei allen anderen Hits fehlt das 60000. :roll:

Zudem solltest Du vielleicht noch die Bolts in Südkorea und anderen Märkten mitrechnen, nicht nur die in der USA. Dann kommt man nur auf über 10% mehr als Du, nämlich 27.982 Einheiten. Damit sind sie um nicht einmal 7% am Ziel vorbei - im ersten Produktionsjahr.
http://ev-sales.blogspot.de/2018/01/world-top-20-december-2017.html
Und nebenbei: das sind die Zulassungen. Die Produktion liegt zwangsläufig darüber. Der Bolt war 2017 #2 der EVs in der USA, und #10 weltweit. Ja, Tesla verkauft mehr BEVs, aber nicht in diesem Preissegment. Kein Massenfahrzeug? Amüsant.

Aber bleiben wir doch einmal im Vergleich beim Model 3. Tesla wollte 2017 100-200k produzieren, so der CEO. Geworden sind es knapp über 1000 Einheiten. Das sind nur um zwei Größenordnungen daneben, oder um>90%. Also den Ball mit dem Bolt mal lieber ganz flach halten. Da sieht Tesla kein Land dagegen.

Fakt ist: Du hast eine Meinung aber keine Fakten, welche diese belegen. Du darfst aber gerne gegenteilige Belege posten. Ansonsten erübrigt sich eine Diskussion mittels Fakten mit Dir nämlich offensichtlich.


Faxe hat geschrieben:Bei vergleichbarer Ausstattung werden europäische Hersteller mit einer Produktion in Europa an den Preis nie heran kommen.
Grund dafür wird die fehlende Akku Zellproduktion sein.

Tesla hat keine eigene Zellproduktion. Die haben nur BYD und Nissan. Die Zellen für Tesla fertigt Panasonic, und mitunter wohl auch Samsung.

Tesla entwickelt und konfektioniert die eigenen Batteriepacks. Aber das tun die meisten anderen auch.


plock hat geschrieben:Jetzt vergleichst du wieder einen etablierten Hersteller in einer völlig anderen Situation und mit völlig anderen Prozessen und Voraussetzungen als Tesla mit Tesla. Und das machst du, weil es eben gerade keinen mit Tesla vergleichbaren jungen Autohersteller gibt, der Massenhersteller werden will.

Also darf man Tesla mit niemandem vergleichen. Verstehe. Gut. Dann machen sie es halt unvergleichbar schlecht. :mrgreen:

Du machst es Dir ein bisschen einfach, nicht? Natürlich darf man Tesla, die Massenhersteller werden wollen, mit einem Massenhersteller vergleichen, der ein massentaugliches BEV zu ähnlichen Preisen bereits eingeführt hat.

Und nein, die Geschwindigkeit der Einführung ist nicht mein Problem. Nur denke ich, dass wenn sich Tesla Zeit für QM gelassen hätte sie sehr viel schneller auf große Zahlen kommen würden, ohne die Furcht vor massiven Nacharbeiten wie beim Model X. Also konzentrieren sie sich auf möglichst gleiche BEVs, also den Nordamerika-Markt. Und deshalb kommt Europa später.

Mein Punkt sollte inzwischen klar sein. Tesla sollte aus meiner Sicht sorgfältiger machen. Schnell viel Ausliefern ist ein Ding. Nach dem Hype der letzten Jahre jetzt nur lauwarme Bewertungen zu bekommen wäre nicht notwendig gewesen.
Ist: e-Golf. Bild. War: Passat GTE. Bild.
Firma: 75% PEV, Tendenz steigend.
I paced (#22).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3806
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Flottes Wiesel » 9. Feb 2018, 14:33

Newchurch hat geschrieben:Bei der aktuell geplanten Erhöhung der Stückzahlen sollten die 115000 Reservierungen vom 31.03. aber locker noch in 2018 abgearbeitet werden können.

Es sieht wohl eher danach aus, dass wir hier ziemlich in die Röhre gucken werden.

Offenkundig werden Model 3-Bestellungen aus Kanada im Q2.2018 massiv nach vorne gezogen, damit der Ramp up nicht US-Auslieferungen vor dem 30. Juni über die dortige Schwelle von insgesamt 200.000 Fahrzeugen trägt. Dann ist wohl der Plan, im Q3.2018 und Q4.2018 volles Rohr hoch-optionierte Model 3s in den US-Markt auszuliefern, weil der auslaufende Federal Tax Credit einen gewissen Handlungszwang für Kunden gibt, das dann verfügbare Modellprogramm zu bestellen. Sind natürlich vor allem teure Ausstattungen, die günstigere Short Range-Version folgt erst zum Jahreswechsel. Wir sind dann womöglich als Europäer erst im Q1.2019 dran, unabhängig davon, ob man Tesla Owner war und am 31. März vor den Stores übernachtet hat.

Was für ein Desaster. Wenn einer demnächst in Toronto zum Store geht und bestellt, fährt er bereits Juni mit dem Model 3 vom Hof. Hier ist es für die treuen Stammkunden erst im kommenden März soweit? Bis Ende Dezember 2018 wird ja dann noch für California-Last Minute Auslieferungen gefertigt, wir kämen dann im Januar 2019 aufs Band.

Einzige Hoffnung ist, dass die Nachfrage nach hoch-optionierten Ausstattungen in den USA deutlich niedriger ausfällt als sich das Tesla verspricht und man uns EU-Kunden braucht, um die Margen zu halten. Oder, dass Herr Trump den Tax Credit doch noch vorzeitig kappen lässt, weil das ein Obama-Ding war.
 
Beiträge: 111
Registriert: 31. Mär 2016, 21:15

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Dringi » 9. Feb 2018, 14:47

@Naheris:

1.) ist 2017 nicht das 1. Produktionsjahr, sondern das ging von 11/2016 bis Ende 10/2017
2.) sind das immer noch deutlich unter 30.000 Stück auch nach einem 14 MonatigenRamp-up
3.) Muss man nur weitgenug hinten suchen (in diesem Fall Anfang 2016), dann findet man Aussagen von GM "not a compliance car" und über 50.000 Einheitenin 2017 (die 60.000 Einheiten/Jahr suche ich Dir aber auch noch raus).

Soviel zu frei erfunden. Gibt mal "Internetführerschein" ein. Da lernst Du dann auch Googeln. :mrgreen:
Benutzeravatar
 
Beiträge: 838
Registriert: 2. Mär 2016, 21:51

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Earlian » 9. Feb 2018, 14:53

Vorstellung 2016
Auslieferung 2019

Immer noch in sehr flott, von Prototyp bis Serienproduktion.

Oder?

Wie lange dauert so etwas bei anderen Herstellern?
Model S70D 07/15
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2416
Registriert: 19. Apr 2014, 15:42
Wohnort: Fritzlar

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Michel-2014 » 9. Feb 2018, 15:06

Bild

Einfach mitfreuen [emoji6]
Eines ist sicher, es wird kommen [emoji1360]
 
Beiträge: 505
Registriert: 12. Feb 2016, 00:18

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von jonn68 » 9. Feb 2018, 16:00

Er kommt bestimmt :-)

Es wird immer gesagt das Ziel für 2018 sind 5000 Model 3 pro Monat? Wie kommt ihr dann auf 150.000 für 2018?
Model S 90D, schwarz
 
Beiträge: 655
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von marlan99 » 9. Feb 2018, 16:03

jonn68 hat geschrieben:Er kommt bestimmt :-)

Es wird immer gesagt das Ziel für 2018 sind 5000 Model 3 pro Monat? Wie kommt ihr dann auf 150.000 für 2018?


nicht pro Monat, pro Woche !
Empfehlungslink: http://ts.la/marcel3261 - und damit Supercharger gratis erhalten
Model S90D Obsidian Black (29/09/2017), AP2 2018.21.9
(Energiesparmodus An, Immer Verbunden An, Range Mode Aus)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1072
Registriert: 2. Jun 2017, 21:06
Wohnort: Zürich Oberland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: M3-75, matthias, SebastianR und 3 Gäste