Anlauf der Serienproduktion Model3

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von OS Electric Drive » 8. Feb 2018, 22:03

Ich bin mir sicher, dass die Daten bei allen die gleichen sind, egal wann und wie und wo man reserviert hat.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8849
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Mathie » 8. Feb 2018, 23:17

OS Electric Drive hat geschrieben:Ich bin mir sicher, dass die Daten bei allen die gleichen sind, egal wann und wie und wo man reserviert hat.

Und es kann gut sein, dass die Daten bei Auslieferung in DE unabhängig vom Reservierungsdatum auch tatsächlich nicht so weit auseinander liegen werden, weil die Produktion in einem Jahr hoffentlich auf Touren gekommen ist,

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 6960
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Abgemeldet 06-2018 » 8. Feb 2018, 23:44

Naheris hat geschrieben:
hiTCH-HiKER hat geschrieben:Wir haben in der Schlange stehend nicht vor 2019 mit einem Model 3 in Europa gerechnet

Da klangen Deine Postings aber 2016 noch irgendwie anders. Aus diesen ging 2018 (zweite Jahreshälfte) noch als dein angenommener Termin hervor.
https://tff-forum.de/viewtopic.php?f=35&t=1059&p=214986&hilit=Model+3+2018#p214986
https://tff-forum.de/viewtopic.php?f=10&t=10983&p=313215&hilit=Model+3+2018+Europa#p313215
https://tff-forum.de/viewtopic.php?f=62&t=11006&p=241724&hilit=Model+3+2018#p241724

Hier deine Enttäuschung über den ersten Bericht von Auslieferungen "für die meisten erst 2019".
https://tff-forum.de/viewtopic.php?f=62&t=17632&p=408385&hilit=Model+3+2019#p408385

Nimm das jetzt bitte nicht persönlich, denn es ist nicht so gemeint.


Ich nehme das jetzt eher mit Humor, zumal in den von dir zitierten Postings sogar steht "sicher nicht vor 2018 in Europa" und der Kommentar mit der Referenz auf 2018 ist gar nicht auf Europa bezogen.
Davon unabhängig habe ich persönlich, angesichts des nun vorgezogenen Produktionsstart, noch gar nicht die Hoffnung begraben, dass mein Model 3 noch in Q4 2018 ausgeliefert wird.

Wir waren uns halt seiner Zeit in der Schlange einig, dass es vermutlich eher 2019 werden wird, was nicht bedeutet, dass man es nicht gerne schon früher hätte. Das gilt ganz besonders, wenn man zu den ersten 10.000 Reservierern gehört und diese Anzahl an Model 3 bereits im Februar 2018 gebaut sein wird.

Wer 2016 mit dem Jahr 2019 argumentiert hat, der hat genau so viel oder wenig spekuliert wie diejenigen die seiner Zeit oder auch jetzt noch an 2018 glauben. Elon Musk hat schon so viel geschafft, was ihm die ganzen Dinosaurier nicht zugetraut haben, da finde ich ist etwas mehr Optimismus und Vertrauen durchaus angebracht.
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von FrankfurterBub » 9. Feb 2018, 00:39

Ich gratuliere denjenigen, die es selbst bei schlechten Nachrichten immer noch dem ganzen Thema einen positiven Spin zu geben. Das meine ich völlig ernst.

Verzögerung? Wollte eh nicht so schnell das Fahrzeug haben!
Shut up and drive!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1250
Registriert: 2. Apr 2016, 07:31
Wohnort: Frankfurt

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Golero » 9. Feb 2018, 01:33

Den einzigen Fehler den Musk macht sind SEINE ehrgeizigen Ziele nach außen zu tragen. Die heutigen Produktionszahlen des Model 3 sind völlig in Ordnung.
Wenn du dir heute einen E-Golf bestellst bekommst du ihn Ende 2018. Wie lange würde es wohl dauern wenn der 400-500 tausend mal vorbestellt würde.
Der Ionic hat 1 Jahr Lieferzeit.
Der Ampera-E, unbekannt.

Wie schnell meint ihr könnten die Etablierten Hersteller solch eine Bestellung bei einem neuen Model meistern?

Musk hat in seiner bis jetzt kurzen Teslazeit mehr erreicht als sonst einer. Der Type hat eine Idee und "MACHT" wenn auch nicht immer im Zeitplan aber er MACHT etwas. Und das wie kein anderer. Wenn er seine Ziele immer in geplanter Zeit erreicht hätte dann wäre das eine Sensation schlecht hin gewesen.
Ohne solche Leute wie ihn, wären wir alle nicht da wo wir heute sind.
 
Beiträge: 30
Registriert: 16. Mai 2017, 23:49

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Naheris » 9. Feb 2018, 03:04

Ich muss Tesla mit niemandem vergleichen. Ich kann auch so sehen, dass es mit der Einführung ihres Massenmodells nicht so gut klappt wie es könnte. Denn Tesla will ja Massenhersteller werden, und bei denen sieht die Einführung eines neuen Modells irgendwie anders aus als bei Tesla.

Tesla sollen die Treiber und Innovatoren sein. Und ach wie wurde gegen Opel mit dem Ampera-E hier gewetert, weil der nicht kommt. Aber beim Model 3, da ist natürlich alles komplett okay. Den will ja wirklich niemand vor 2019 haben. Echt nicht.

Braucht man jetzt wohl auch nicht mehr. Weil Tesla bei einer solchen Verzögerung in Europa bei den bezahlbaren Weitstrecken-BEVs nicht einmal mehr auf den dritten Platz kommen wird. Nach dem Opel Ampera-E kommt wohl jetzt noch der Nissan Leaf 60, Hyundai Kona und wie auch immer der Kia heißen wird vor dem Model 3. Zur Genugtuung der Meisten hier werden sie es aber wohl noch vor dem VW I.D. und seinen Klonen schaffen.

Und das ist, was ich meine mit "man hätte es besser machen können".


@KrassesPferd:
Schöne Liste. Und jetzt setzen wir mal die Fehlerquote von VW und Audi in Verhältnis zu den gebauten Fahrzeugen.

Und Du lenkst auch gezielt vom Thema ab. Ich bezog mit auch die Probleme beim Anlauf der Massenfertigung, d.h. v.a. die niedrige Produktionsraten und notorisch schlechte Passformen der Teile bei Produktionsbeginn, nicht irgendwann in der Serienfertigung weil ein Zulieferer abbrennt. Bei welchem Massenhersteller gab es das?

Und BMW war gezielt gewählt, weil BMW mit dem 3er der Wahlkonkurrent von Tesla ist. Ford sollte eigentlich GM sein, weil ich mich auf den Bolt beziehen wollte. Aber Ford ist auch nicht schlecht als Beispiel.

Tesla wollte 2017 schon 100-200k Model 3 ausgeliefert haben - so vor den Investoren klar von Elon Musk kommuniziert. Die haben sich nur um 2 Größenordnungen vertan. So etwas passiert keinem anderen Hersteller. GM hat mit dem Bolt die eigene Ankündigung für das erste Jahr ziemlich genau erreicht (Running Rate, nicht Produktion).

Jetzt verstanden, was ich mit "könnte man besser machen" meine?
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4023
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Faxe » 9. Feb 2018, 07:29

hiTCH-HiKER hat geschrieben:
Faxe hat geschrieben:So langsam wird die Warterei und Verschieberei echt ätzend.
Tesla tut sich, den Fans und Reservierern echt keinen gefallen damit.


Von was redest du denn da bitte?

Als wir im März 2016 die 1000 Euro Reservierungsgebühr bezahlt haben, da war das Model 3 noch weit entfernt.
Erst am Abend hat Elon Musk den extrem ehrgeizigen Plan skizziert, bereits Ende 2017 die ersten Fahrzeuge ausliefern zu wollen. Er musste selbst dabei schmunzeln und das Publikum lachen, da jeder wusste, dass es einem Wunder gleicht, wenn tatsächlich noch 2017 ein Model 3 für den Endkunden das Licht der Welt erblickt.
Wir haben in der Schlange stehend nicht vor 2019 mit einem Model 3 in Europa gerechnet und jetzt kommen mit etwas Glück die ersten Fahrzeuge noch dieses Jahr hier her, der absolute Hammer! Das ist aus Sicht der Automobilproduktion ein historisches Ereignis und daher kann ich was du da schreibst beim besten Willen nicht nachvollziehen.

Oder hängst du dich jetzt ernsthaft einzig und alleine an Teslas internen Zielvorgaben auf, die Musk immer mal wieder ausplaudert, wenn auch stets mit entsprechenden Vorbehalten versehen (wie z.B. beim Hochfahren der Massenproduktion im Q2-Call, aber diese Feinheiten und Nebensätze werden von den "Qualitätsmedien" eben gerne verschwiegen)?
Aus Sicht eines frühen Reservierers ist dieses Gejammere jedenfalls nicht ansatzweise nachvollziehbar!

Wer ernsthaft glaubt, dass unser rückständiges Abgas-Kartell bis 2020 eine ernsthafte Alternative zum Model 3 in Masse vom Band rollen lässt, dem ist echt nicht mehr zu helfen. Und wer auch nur erwägt bei diesen Firmen jemals noch einen Euro zu lassen, der sollte mal seine moralische Identität überprüfen.



Danke für Deine mitfühlenden Worte.
Und ich bitte vielmals um Entschuldigung wenn ich die Ehre Teslas angekratzt haben sollte. Das war nicht meine Absicht.

In älteren Postings von mir kann man lesen, dass ich auch von einer Auslieferung frühestens in 2019 ausgehe. Die offiziellen Aussagen von Tesla ändern sich aber trotzdem immer mal wieder und sagen etwas anderes aus. Und das nervt mich nun mal.
Und genervt zu sein ist mein gutes Recht.
Das kann mir keiner nehmen.
Deinen Ausführungen entnehme ich, dass du ein unbestechlicher Tesla Fan bist.
Und ich glaube insgeheim, dass ich Deinen ausführlichen Worten entnehmen kann, dass es Dich auch nervt.

In diesem Sinne: Immer locker durch die Hose atmen und zum Trost die Videos von Ove T&T Tesla schauen.
Seit 10.02.2018 Besitzer eines Smart Fortwo ED 22 KW
Tesla Model 3 reserviert am 5. April 2016
Sion reserviert am 30.05.2018
 
Beiträge: 92
Registriert: 1. Jul 2017, 20:53

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von jonn68 » 9. Feb 2018, 07:41

Jetzt wird schon die moralische Keule geschwungen :-o

Kommt runter, es hat doch ehrlich niemand damit gerechnet, daß das Model 3 vor 2019 nach Deutschland kommt. Manche werden sich langsam umschauen, was die anderen Hersteller können. Vor allem auch preislich.
Model S 90D, schwarz
 
Beiträge: 759
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Faxe » 9. Feb 2018, 08:27

Glaskugelmodus an:

Bei vergleichbarer Ausstattung werden europäische Hersteller mit einer Produktion in Europa an den Preis nie heran kommen.
Grund dafür wird die fehlende Akku Zellproduktion sein.

Glaskugelmodus aus.
Seit 10.02.2018 Besitzer eines Smart Fortwo ED 22 KW
Tesla Model 3 reserviert am 5. April 2016
Sion reserviert am 30.05.2018
 
Beiträge: 92
Registriert: 1. Jul 2017, 20:53

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von KrassesPferd » 9. Feb 2018, 08:58

Naheris hat geschrieben:

@KrassesPferd:
Schöne Liste. Und jetzt setzen wir mal die Fehlerquote von VW und Audi in Verhältnis zu den gebauten Fahrzeugen.



Die Menge der gebauten Fahrzeuge ist dabei völlig egal, weil gerade VW und Audi die Teile in fast allen Reihen einsetzen. Ich finde die Menge an Problemen, die ein VAG-Konzern bei Fahrzeugen so hat noch um Größenordnungen schlimmer als bei Tesla, denn VAG baut seit vielen Jahrzehnten Autos und kann es immer noch nicht. Seit wann baut man dort Motoren und Getriebe? Bis heute ist der Konzern nicht in der Lage, Autos ohne einen Haufen Kinderkrankheiten auf den Markt zu bringen. Das betrifft natürlich alle anderen Hersteller auch, mehr oder weniger. Was Tesla da mit seinem ersten selbstentwickelten Fahrzeug da an Problemchen hat, ist beachtlich wenig.

Wie viele Millionen Fahrzeuge haben die deutschen Hersteller in den letzten Jahren in wie vielen Rückrufaktionen nachgessert? Weltweit? Ich glaube da sieht Tesla im Vergleich ausgezeichnet aus.
Gruß Hendrik

Tesla Model S 75D (FL 09.2016) Multicoat-Red | Leder hellbraun | Premium | AP1 | Pano | SmartAir | Sound | Performance | OZ Superturismo Dakar

Empfehlungslink: http://ts.la/hendrik2982
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1794
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18
Wohnort: Hannover/Pattensen

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: DillanHunt, Faxe, OWEF und 6 Gäste