Anlauf der Serienproduktion Model3

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von J.R. » 8. Feb 2018, 18:30

hiTCH-HiKER hat geschrieben:Wer ernsthaft glaubt, dass unser rückständiges Abgas-Kartell bis 2020 eine ernsthafte Alternative zum Model 3 in Masse vom Band rollen lässt, dem ist echt nicht mehr zu helfen. Und wer auch nur erwägt bei diesen Firmen jemals noch einen Euro zu lassen, der sollte mal seine moralische Identität überprüfen.


Danke!
Bis auf weiteres gibts bei mir kostenloses Supercharging: http://ts.la/juergen7345
Model S 75D VIN 2174xx 11/2017, Red Multi-Coat Paint, Leder crème, Pano, Komfort- und Premium Upgrade, AP2.5
 
Beiträge: 297
Registriert: 9. Aug 2017, 21:57
Wohnort: Köln

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von plock » 8. Feb 2018, 18:39

Naheris hat geschrieben:Der unterschied ist aber, dass Tesla Massenhersteller werden will, die anderen Hersteller das schon zum größten Teil sind. Das Argument, man müsse es anders machen, zieht da nur bedingt. Es ist nicht grundlos so, dass die etablierten Hersteller es tun wie sie es tun.

Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Die eigentliche Frage ist, ob die etablierten Hersteller es genauso machen würden wenn sie, wie Tesla, erst 7-8 Jahre und nicht schon Jahrzehnte alt wären. Ich glaube nicht. Denn es sind Strukturen gewachsen die zum einen sicherlich einen gewissen Qualitätsgrad, aber auch eine ziemliche Starrheit bedeuten.
 
Beiträge: 1704
Registriert: 3. Jun 2013, 13:09

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Naheris » 8. Feb 2018, 18:49

Wie kann ich denn Äpfel mit Birnen vergleichen, wenn ich die These begonnen habe und nur auf Antworten reagiere? Wenn meine These nicht zu den Antworten auf meine These passen, dann vergleiche nicht ich falsch, sondern diejenigen welche Antworten. Also auch Du. ;)

Mir ist zudem absolut egal, wie andere Hersteller es machen würden wenn sie erst 7-8 Jahre alt wären. Die sind schon dort wo Tesla hin will. Wären sie aber erst 7-8 Jahre alt, dann hätten sie auch die eingefahrenen Strukturen nicht. Also ist die Frage nicht einmal ein Gedankenspiel - sie ist irrelevant.

Was mich interessiert ist, was Tesla macht um Massenhersteller zu werden. Und da finde ich könnte es besser laufen als es derzeit tut. Das Model 3 wird vermutlich unter dem überhasteten Release auch eine ganze Weile lang leiden, genau wie das Model X unter den Flügeltüren. Die derzeitige Bauqualität ist dafür der Beweis. Wann gab es so viele Probleme mit der Konstruktion bei der Einführung eines Modells eines anderen Herstellers, z.B. Ford oder BMW?

Tesla ist übrigens nicht 7-8 Jahre alt, sondern eher 7+8. Es wurde Ende 2003 gegründet und ist somit knapp über 14 Jahre alt.
Ist: e-Golf. Bild. War: Passat GTE. Bild.
Firma: 75% PEV, Tendenz steigend.
I paced (#22).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3955
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von plock » 8. Feb 2018, 19:06

Naheris hat geschrieben:Was mich interessiert ist, was Tesla macht um Massenhersteller zu werden. Und da finde ich könnte es besser laufen als es derzeit tut.

Und welchen anderen jungen Automobilhersteller unserer Zeit ziehst du da als Vergleich heran um die Behauptung zu stützen, dass es besser laufen könnte? Ohne Vergleiche zu behaupten dass es besser laufen könnte ist ein Allgemeinplatz, das kann man in allen Lagen tun, nur hat es dann keine Relevanz.

Naheris hat geschrieben:Wann gab es so viele Probleme mit der Konstruktion bei der Einführung eines Modells eines anderen Herstellers, z.B. Ford oder BMW?

Probleme gab/gibt es auch immer wieder bei solch großen Konzernen, siehe die Qualitätsprobleme bei Daimler/Chrysler oder BMW/Rover.
 
Beiträge: 1704
Registriert: 3. Jun 2013, 13:09

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Bones » 8. Feb 2018, 19:30

Bei anderen Herstellern/Teilen werden Probleme gar jahrelang bis zum bitteren Ende durchgezogen, obwohl man weiß, dass es sie gibt aber nichts dagegen tut und dann auch noch den Kunden dafür weder Garantie noch Kulanz oder sonstiges gibt.

Seien es Motoren/Getriebe/Steuerketten oder Airbags oder Gurte oder Bremsen oder Abgasanlagen.
Fehler können passieren, werden immer passieren, aber erst die Lehren daraus, die Verbesserungen und der Umgang mit dem Problem und den Kunden (Kommunikation, Kulanz, Austausch, Hilfe, Ersatz, etc) sind das wirklich wichtige und entscheidende.

Da im jetzigen Zustand bei Anlauf drauf einzugehen, zu reagieren und entsprechend anzupassen spricht doch eher dafür als dagegen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1919
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von KrassesPferd » 8. Feb 2018, 20:54

Naheris hat geschrieben: Wann gab es so viele Probleme mit der Konstruktion bei der Einführung eines Modells eines anderen Herstellers, z.B. Ford oder BMW?


VW und Audi:

- Probleme mit Längung von Steuerketten, teilweise bis heute
- Probleme mit Elektrohydraulischer Lenkung, wurde erst nach massiven Beschwerden abgestellt
- Probleme mit Geräuschen bei Luftfahrwerk, hauptsächlich Audi
- Probleme mit durchschlagenden Pleul beim 2.0 TFSI-Motor, Kunden wurden mit den Schäden alleine gelassen
- Probleme mit Injektoren beim alten TDI (haben sich in den Kopf gearbeitet)
- Probleme mit hohem Ölverbrauch, seit vielen vielen Jahren, bis heute
- Probleme mit verkokenden Kolbenringen, gerade bei hunderttausenden Audi-Motoren
- Probleme mit der Feststellbremse, aktuell beim Tiguan
- Probleme mit Partikelfiltern, seit der Einführung bis heute
- Probleme mit AGR-Ventilen, aktuell besonders schlimm, die Ersatzteilversorgung ist stark eingebrochen
- Probleme mit undichten Dächern beim EOS, wurde nie wirklich beseitigt
- Probleme mit hohem Kupplungsverschliß des DSG-Getriebes
- Probleme mit verstopften Kurbelgehäuseentlüftungen und daraus resultierenden Motorschäden, hautpsächlich Lupo und Polo

Dann noch:

- Probleme mit kompletter Fertigstellung wegen Teileversorgung (tausende Fahrzeuge ohne Handschuhfachdeckel)
- Tausende Fahrzeuge ohne Chromteile gefertigt da Lieferant endgültig keine Lust mehr auf VW hatte

Diese Listen sind nur ein Auszug.

Jaja, ich weiß, Du hast nur nach Ford oder BMW gefragt. Da hast Du natürlich rein zufällig ausgewählt.
Gruß Hendrik

Tesla Model S 75D (FL 09.2016) Multicoat-Red | Leder hellbraun | Premium | AP1 | Pano | SmartAir | Sound | Performance
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1735
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18
Wohnort: Hannover/Pattensen

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von KaJu74 » 8. Feb 2018, 21:09

Naheris hat geschrieben:Tesla ist übrigens nicht 7-8 Jahre alt, sondern eher 7+8. Es wurde Ende 2003 gegründet und ist somit knapp über 14 Jahre alt.
Und ab wann haben sie Fahrzeuge auf einer Produktionsstraße gebaut?
2011-2012
Die Handgefertigten Raodster kann man (auch wenn sie ihrer Zeit voraus waren, nicht wirklich zählen)
Gruß Karsten

Im Genuss meines Tesla S85 vom 08.02.2014 bis 20.09.2016
Model S75D seit dem 29.09.2016
S85:Bild
70D:Bild
http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3546
Registriert: 1. Jul 2013, 15:26
Wohnort: Walchum

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von einstern » 8. Feb 2018, 21:34

Nun, was lese ich so im Netz, ein paar schiefe Deckel und etwas unsauberer Lack etc.
Wenn das Alles ist, dann verläuft der Start viel besser, als ich gedacht habt. Das ist nichts, was man noch on the fly in den Griff bekommen kann.

Ach ja, meine alte E-Klasse habe nun doch endlich verkauft. Ich erinnere mich an die Auslieferung damals. Der Wagen sah damals tadellos aus. Trotzdem innerhalb von 6 Monaten viele Werkstattbesuche wegen nervender Mängel. Das Gute, der Service hat Alles flott beheben können. Von daher bleibt nichts Negatives haften.

Und Tesla? Wenn pro Hundert Auslieferungen EIN Fahrzeug im Netz mit Geburtsspuren gepostet wird, dann hat mich Tesla tatsächlich positiv überrascht.
2014 : PV 50 kWp -- 2015 : S85D -- 2016 : WB 22kW Typ2 -- 2016 : Bankirai PV
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4319
Registriert: 16. Okt 2014, 17:54
Wohnort: Korbach

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Tom4k » 8. Feb 2018, 21:54

hiTCH-HiKER hat geschrieben:Von was redest du denn da bitte?
Als wir im März 2016 die 1000 Euro Reservierungsgebühr bezahlt haben, da war das Model 3 noch weit entfernt. (...)
Wir haben in der Schlange stehend nicht vor 2019 mit einem Model 3 in Europa gerechnet (...)

So sieht's aus! Als ich kurz vor dem Unveil online reserviert habe, hatte ich auf eine Auslieferung (non-owner) im Frühjahr 2019 gehofft. Dann vorgezogen, jetzt wieder zurechtgestutzt: Für mich würde es weiterhin passen (Leasingauslauf Juni 2019)... insofern (noch) alles gut!
Model3Tracker | 01.04.2016, 05:00 MESZ: Reservierung Tesla Modell 3 (common_reservation_id: 443xxx)
TFF-Forum.de - 250 neue Fördermitglieder für die DUH!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 333
Registriert: 9. Nov 2014, 20:50
Wohnort: Bremen

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von M3-75 » 8. Feb 2018, 21:58

Reservierung am 9.5.2016 bei mir steht auch noch Anfang 2019 :-)
 
Beiträge: 804
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Basti_MA, CarlosTT, Eberhard, grizzzly, LaTell, markus.h, Mytoys, Oberfranke, Teslanaut und 10 Gäste