Anlauf der Serienproduktion Model3

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von TArZahn » 7. Feb 2018, 13:45

fabbec hat geschrieben:
Läute machen Fehler! Ja richtig


Wohl war. :lol:
Twizy seit 05/2013, als Zweitwagen noch Model S seit 10/2014, PV 4,8 und 10 kWp
http://ts.la/andreas5122.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 2241
Registriert: 17. Apr 2014, 10:11
Wohnort: Friedrichshafen

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Naheris » 7. Feb 2018, 16:38

Dringi hat geschrieben:Sehen wir es doch mal realistisch: @Naheris geht her und kommentiert Mängel und schlussfolgert daraus, dass alles schei**e ist.

Dann lies bitte noch einmal genau was ich geschrieben habe. Ich habe nicht behauptet, dass Tesla schlechte Autos baut oder nur schlechte Qualität aus dem Werk kommt. Das machen derzeit hier nur Tesla-Fahrer. Ich habe lediglich die Behauptung, dass Tesla niemals schlechte Qualität durch die Endkontrolle lassen würde widerlegt. Das inkludierte und implizierte aber keine Menge der Fehler. Mein Fehlerbeispiel war 1.

Das ist ein massiver Unterschied.

Und du darfst gerne einmal zeigen, wo ich geschrieben hätte, alles wäre von Tesla schlecht. Das ist weder meine Meinung noch habe ich das irgendwo geschrieben. Fakt ist, dass ich bei fast keinem Mangel-Faden überhaupt mitdiskutiere.

Dringi hat geschrieben:@cer kommentiert die gleichen Mängel und sagt das kann jedem Hersteller passieren.

Das hat er nicht geschrieben. Er hat geschrieben, Tesla würde so etwas niemals auf die Kunden loslassen. Und das hat er versucht durch seine Erfahrungen als automobilnaher Konstrukteur zu belegen.

KaJu74 hat geschrieben:Und wie viele bei ABM so was haben.

Strohmann und Ablenkung. Es geht in meinem Argument lediglich um die angebliche Unfehlbarkeit der Endkontrolle, die Cer unterstellt. Dafür ist absolut irrelevant, was andere Hersteller machen. Ich habe niemals behauptet, dass alle es besser können als Tesla.
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 01:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von KaJu74 » 7. Feb 2018, 17:33

Naheris hat geschrieben:Es geht in meinem Argument lediglich um die angebliche Unfehlbarkeit der Endkontrolle, die Cer unterstellt.
Und wir sind uns glaube ich alle einig, so lange Menschen mit einem Vorgang zu tun haben, kann er unmöglich Unfehlbar sein.
Selbst Roboter werden ja von Fehlerbehafteten Menschen programmiert, auch wenn man da mehr abfangen kann.
Gruß Karsten

Im Genuss meines Tesla S85 vom 08.02.2014 bis 20.09.2016
Model S75D seit dem 29.09.2016
S85:Bild
70D:Bild
http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3972
Registriert: 1. Jul 2013, 14:26
Wohnort: Walchum

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Knobi » 7. Feb 2018, 18:05

Boah, was für ein Kindergarten. Ich werf nochmal ein Förmchen in den Sandkasten.
Der Autopilot von Tesla ist auch Mist, da hat sich doch tatsächlich ein Roadster verfahren.

FB_IMG_1518023017431.jpg


Vielleicht könnte man mal wieder zum Thema kommen.
31.3.2016 Model ☰ reserviert
BMW i3 von 03.2014 - 12.2016
BMW i3 94 Ah seit 12.2016
Benutzeravatar
 
Beiträge: 726
Registriert: 15. Nov 2015, 15:00
Wohnort: Erftstadt

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von germinator » 7. Feb 2018, 18:40

+1
MB A-Klasse 180CDI und Model 3 reserviert :-)
 
Beiträge: 15
Registriert: 24. Nov 2016, 20:38
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Healey » 7. Feb 2018, 18:52

Nachdem Ihr Euch jetzt hoffentlich alle ausgetobt habt, lösche ich jetzt die Meldung im Hintergrund. Andere User waren, zurecht genervt von der Themenverfehlung der letzten Seiten. Alles was ab jetzt Offtopic ist wird von mir kommentarlos gelöscht.
LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 128.000 km, ALLES original, 203 Wh/km über alles, PV Anlage mit 9 MWh/a, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 7407
Registriert: 9. Nov 2014, 11:15
Wohnort: Ragnitz

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Mathie » 7. Feb 2018, 18:53

Knobi hat geschrieben:Vielleicht könnte man mal wieder zum Thema kommen.

Ich finde der verzogene Frunk-Deckel passt schon hier rein, denn wenn der nicht durch einen Bedienfehler verursacht wurde (was ich für möglich, aber eben nicht sicher halte), dann ist er hoffentlich durch den Anlauf der Serienproduktion zu erklären.

Als normales Großserien-Produkt wär das schon etwas peinlich. Aber in der normalen Serienproduktion sind wir beim M3 wohl leider noch nicht.

Klar würde ich hier auch lieber gute Nachrichten aus verifizierbarer Quelle lesen, aber momentan haben wir halt hauptsächlich Gerüchte.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 7395
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von KaJu74 » 7. Feb 2018, 19:12

Mathie hat geschrieben:Ich finde der verzogene Frunk-Deckel passt schon hier rein, denn wenn der nicht durch einen Bedienfehler verursacht wurde (was ich für möglich, aber eben nicht sicher halte), dann ist er hoffentlich durch den Anlauf der Serienproduktion zu erklären.

Als normales Großserien-Produkt wär das schon etwas peinlich. Aber in der normalen Serienproduktion sind wir beim M3 wohl leider noch nicht.

Klar würde ich hier auch lieber gute Nachrichten aus verifizierbarer Quelle lesen, aber momentan haben wir halt hauptsächlich Gerüchte.

Gruß Mathie
Da kann ich helfen.
Und es ist wieder mal viel weniger schlimm, als angenommen, aber trotzdem traurig, dass er so übergeben wurde:
https://drivetribe.com/p/customer-recei ... XY2fN-MZoA
Luckily the owner with the hood panel problem decided to have a go at fixing it himself by checking the bump stops under the hood again and cranked one side all the way out and the other all the way in. To which he added he thinks it looks acceptable now but again this is something which should be checked by Tesla's own quality control. Check out the difference in the photo below after the owner fixed it himself.
Nach der "Reparatur":
a.jpg

The owner is infact happy with his car but wanted to share the experience with the rest of car community:

"Vin 3511. We’re not upset about it. Just sharing our experience.
There are some other misaligned panels but this is the worst of them.
The headlights also protrude different amounts from one side and the other.
The GPS thought we were in Fremont instead of Atlanta. The service center pushed an update to the car that fixed it the next day.

Car is great otherwise.
I reported the gaps along with the gps issue and we’ll need to bring it in sometime. It’s just not that important to us to get cosmetic issues fixed right away since we use both our cars for commuting to work every day and going to the service center is a hassle."
Gruß Karsten

Im Genuss meines Tesla S85 vom 08.02.2014 bis 20.09.2016
Model S75D seit dem 29.09.2016
S85:Bild
70D:Bild
http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3972
Registriert: 1. Jul 2013, 14:26
Wohnort: Walchum

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von OS Electric Drive » 7. Feb 2018, 20:05

Aber nur darum geht es doch. Mein MX ist ja auch nun auf einem guten Stand, muss noch ein zwei mal in den Shop, aber schon jetzt ist es ein geniales Auto. Die Frage ist nur, wie so ein Auto es durch ein QM schaffen konnte, und das gilt auch für dieses M3.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9917
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Tagx » 7. Feb 2018, 20:09

Oh Wunder, scheinbar ist die Massenproduktion von E Autos für die Etablierten auch nicht so einfach oder gewollt.

http://www.manager-magazin.de/unternehm ... 90412.html
Benutzeravatar
 
Beiträge: 166
Registriert: 13. Jul 2016, 13:44

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Eric, fexx, hessetesla, Holger, Model_3, Nightfire, Parhelia, Reinhard\m/, Semrush [Bot], stefan.doerr@live.de, tff_fritz, Voorty2 und 17 Gäste