Anlauf der Serienproduktion Model3

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Flottes Wiesel » 4. Feb 2018, 23:52

Derzeit werden die Fahrzeuge offensichtlich noch gar nicht nach individuellen Kundenanforderungen gefertigt. Es gibt also keine Abfolge, dass zuerst eine konkrete Bestellung vorliegt, die zu einer VIN übergeleitet wird und dann in Fertigung geht. Die Zuordnung aus dem Pool gefertigter Fahrzeuge zur Kundenbestellung passiert offenkundig in manueller Herangehensweise, unter Berücksichtigung der Standorte verfügbarer Neuwagen. Vermutlich ändert sich das später, wenn mehr Kombinationsmöglichkeiten kommen und Tesla nicht mehr auf Verdacht, sondern auf konkrete Bestellung fertigen wird.

Man darf nicht vergessen: Die zentrale Funktion der VIN ergibt sich aus der Fertigungssteuerung. Alle Zulieferkomponenten werden auf die VIN koordiniert, damit beispielsweise später Rückrufe organisiert werden können, falls eine fehlerhafte Charge auffällt.

Es wird somit vor Produktionsbeginn eine VIN wie eine Ohrmarke ans virtuelle Kalb geklebt, diese löst Bestellprozesse für Just-in-Time Anlieferung bei internen bzw. externen Zulieferern aus und man kann genau nachvollziehen, welche Komponenten ins jeweilige Fahrzeug eingeflossen sind. Aufgrund der Abruffristen muss die VIN vor Start der Endmontage bekannt sein. Sie dürfte von der Fertigungssteuerung koordiniert werden, nicht aus dem kaufmännischen Ordermanagement. Die Verbindung VIN zum zahlenden Kunden ist dabei nur eine Relation, so ähnlich wie der linke Plastikhaken zur Aufhängung seiner Jacke.
Zuletzt geändert von Flottes Wiesel am 5. Feb 2018, 00:05, insgesamt 5-mal geändert.
 
Beiträge: 463
Registriert: 31. Mär 2016, 20:15

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von KaJu74 » 4. Feb 2018, 23:54

SebastianR hat geschrieben:Sorry, so funktioniert das nicht. Deine Theorie (Tesla vergibt eine VIN, die aendert sich nicht mehr und das Auto wird irgendwann passend produziert) kann nach dem, was ich gepostet habe (und auch nach dem was Du gepostet hast) einfach nicht mehr stimmen. Um zu zeigen, dass Deine Theorie nicht stimmt reicht es ein Faktum zu finden, was mit Deiner Theorie nicht uebereinstimmt.

Ich sehe, Du hast nun eine neue These:

Was spricht dagegen, daß Tesla bei Änderung der Antriebsart (Allrad statt Heck, also B statt A in der 8. Stelle) die restliche SN gleich läßt?

Das geht nicht. Dann ist die VIN ungueltig (Checksumme). Und bislang wurde - trotz hundertausenden an Posts in den verschiedensten Foren - nichts geposted was diese These unterstuetzen wuerde. Im Gegenteil: Es gibt viele Beichte, dass VINs eben genau nach finalisierung der Bestellung (die den Abholungsort beeinhaltet) vergeben werden.
Gegenbeispiel:
Ich sollte meinen ersten Tesla im Dezember 2013 bekommen.
Da die Niederländer vorgezogen wurden, bekam ich ihn aber erst im Februar.
Meine VIN 19183 hatte ich schon.
Diese VIN wurde dann auf ein 2014er Modell geändert.
Gruß Karsten

Tesla Model S85 vom 08.02.2014 bis 20.09.2016
Tesla Model S75D vom 29.09.2016 bis zum 11.12.2018
Aktuell ohne Tesla, warte auf das Model 3.
S85:Bild
75D:Bild
http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4042
Registriert: 1. Jul 2013, 14:26
Wohnort: Walchum

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Bones » 5. Feb 2018, 12:21

Die (aktuell noch) gültigen Aussagen (Ende Dezember) waren und sind doch:

Letzten Tage des Jahres 2017 hochgerechnet ca. 1.000 / Woche
Ende des Quartals 01/2018 hochgerechnet ca. 2.500 / Woche
Ende des Quartals 02/2018 hochgerechnet ca. 5.000 / Woche

Mal sehen, ob es da übermorgen ein entsprechendes Update zu gibt.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2835
Registriert: 20. Apr 2017, 07:07

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Naheris » 5. Feb 2018, 12:37

cer hat geschrieben:Das ist ein Befienfehler / ein Miniunfall. Nicht mal der größte Teslaverächter kann glauben, dass das so aus der Fabrik kommt (und bei Tesla als i. O. betrachtet wird).
Ich muss mich echt immer mal wieder wundern…

Du magst zwar gute Verbindungen zur Automobilindustrie haben, aber dafür ein schlechtes Gedächtnis. :mrgreen:

http://www.thedrive.com/tech/9093/brand-new-tesla-model-s-delivered-with-cracked-a-pillar

Bei dem Fahrzeug hier war eine riesige Spalte in der A-Säule. Und die wurde lackiert, kam also definitiv aus der Fertigung so durch die QM. Wenn man das übersieht, dann sind Spaltmaße eher Kleinkram.

Unabhängig davon frage ich mich schon, warum sich hier so viele auf Spaltmaße konzentrieren. Ich dachte immer, das sei ein Fetisch anderer Hersteller und ihrer Fans. ;)
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 01:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von redvienna » 5. Feb 2018, 13:40

Diese Aussagen sind für Dezember vermutlich schon eingetreten und erscheinen generell machbar.

Bones hat geschrieben:Die (aktuell noch) gültigen Aussagen (Ende Dezember) waren und sind doch:

Letzten Tage des Jahres 2017 hochgerechnet ca. 1.000 / Woche
Ende des Quartals 01/2018 hochgerechnet ca. 2.500 / Woche
Ende des Quartals 02/2018 hochgerechnet ca. 5.000 / Woche

Mal sehen, ob es da übermorgen ein entsprechendes Update zu gibt.
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 08:16
Wohnort: Vienna

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Dringi » 5. Feb 2018, 13:42

Naheris hat geschrieben:Unabhängig davon frage ich mich schon, warum sich hier so viele auf Spaltmaße konzentrieren. Ich dachte immer, das sei ein Fetisch anderer Hersteller und ihrer Fans. ;)


Ach komm, dass ist kein Spaltmaß mehr, dass ist ein schiefer Frunk. Wobei ich mich frage ob man die Klappe nicht noch einstellen kann.
Der Sitz erinnert mich irgendwie an die Motorhaube eines meiner Autos nachdem der Kotflügel nach einem Park-Rempler getauscht werden musste und die Werkstatt nicht 100%ig sauber gearbeitet hat.
Wurde binnen zwei Stunden durch gezieltes Einstellen der Schaniere und Halterungen der Frontklappe gefixt.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1002
Registriert: 2. Mär 2016, 20:51

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von elel » 5. Feb 2018, 13:48

Meine Frunkhaube musste auch justiert werden.
Aber gleiches gleiches hatte ich auch bei Skoda und Porsche. Also: Was soll's?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 796
Registriert: 19. Jan 2015, 15:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von warden_clyffe » 5. Feb 2018, 18:23

...wie war das in den 70'ern doch noch beim Lancia Stratos:

Man sagte ihm nach, die Spaltmaße seien so übel, daß man bei geschlossener Motorhaube die Zündkerzen wechseln konnte,

aus dem Stratos ist ein nahezu unbezahlbares Kult-Auto geworden ;-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 614
Registriert: 21. Feb 2014, 23:05

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von cer » 6. Feb 2018, 08:02

Naheris hat geschrieben:
cer hat geschrieben:Das ist ein Befienfehler / ein Miniunfall. Nicht mal der größte Teslaverächter kann glauben, dass das so aus der Fabrik kommt (und bei Tesla als i. O. betrachtet wird).
Ich muss mich echt immer mal wieder wundern…

Du magst zwar gute Verbindungen zur Automobilindustrie haben, aber dafür ein schlechtes Gedächtnis. :mrgreen:

http://www.thedrive.com/tech/9093/brand-new-tesla-model-s-delivered-with-cracked-a-pillar

Bei dem Fahrzeug hier war eine riesige Spalte in der A-Säule. Und die wurde lackiert, kam also definitiv aus der Fertigung so durch die QM. Wenn man das übersieht, dann sind Spaltmaße eher Kleinkram.

Unabhängig davon frage ich mich schon, warum sich hier so viele auf Spaltmaße konzentrieren. Ich dachte immer, das sei ein Fetisch anderer Hersteller und ihrer Fans. ;)



Ein schönes Beispiel für die Anwendung von gleich zwei (drei mit dem Vorpost) Trolltechniken. Du hast dein Avatar schon richtig gewählt. Danke für die Erinnerung.
 
Beiträge: 1550
Registriert: 13. Jan 2014, 11:12
Wohnort: Bayern

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Healey » 6. Feb 2018, 18:57

Es gibt Indizien dafür dass die Produktion hochfährt: "Tesla meldet NHTSA sprunghaft mehr Model 3-Fahrzeuge"
https://www.electrive.net/2018/02/06/te ... fahrzeuge/

LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 128.000 km, ALLES original, 203 Wh/km über alles, PV Anlage mit 9 MWh/a, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 7492
Registriert: 9. Nov 2014, 11:15
Wohnort: Ragnitz

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: alex2sich, CarlosTT, Google [Bot], mmj, Rheinhesse, Semrush [Bot], trimaransegler und 8 Gäste