Endlich erste Fakten von Tesla!

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von Spok » 5. Sep 2017, 17:06

ereboos hat geschrieben:
Spok hat geschrieben:Kann mir bitte jemand kurz erklären, was diese Zahl bedeutet? :oops:


welche Zahl? Meinst du die Einheit mpge? -> https://en.wikipedia.org/wiki/Miles_per ... equivalent


Habs begriffen :D danke für den Link :!:
Benutzeravatar
 
Beiträge: 281
Registriert: 14. Nov 2016, 21:04

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von M3-75 » 5. Sep 2017, 19:02

Also im epa Bericht steht: 80500Wh brutto, das macht 18.2Wh pro zelle bei 4416 Stück und angegeben sind 230Ah bei 360Volt durchschnittlicher Spannung, das wären sogar 82800Wh bzw. 18.75 Wh pro zelle.
Das ist dann ungefähr die gleiche Energiedichte bei Masse und Volumen wie bei den 18650ern.
Masse von 25kwh netto Kapazität:
120kg (Mehrgewicht der range edition) bei 4416-2976=1440zellen also 83g pro zelle.
225Wh/kg bzw. Ungefähr 350kg netto für 4416 Zellen plus das Gehäuse und Elektronik.

Richtig gerechnet?
 
Beiträge: 869
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von M3-75 » 5. Sep 2017, 19:15

Die verfügbare Kapazität ist natürlich etwas kleiner, daher die 50 bzw. 75 kwh der testet ist Bricking Reserve.
 
Beiträge: 869
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von edevil » 5. Sep 2017, 23:38

petsch62 hat geschrieben:...soll das 50kWh-Pack aus 2976 Zellen des Typs 2170 bestehen, d.h. 16,8Wh pro Zelle. Im gleichen Artikel steht, dass das 100kWh-Pack des Model S P100 effektiv 102kWh aufweist und aus 8256 Zellen des Typs 18650 besteht, d.h. 12,4Wh pro Zelle. Somit kann die neue Zelle 35% mehr Energie speichern als die Alte. Beachtet man aber, dass die neue Zelle 47% mehr Volumen aufweist als die alte, ist dies eigentlich ein beachtlicher RÜCKSCHRITT!!

Aus wieviel zellen besteht das 75er Modell? 100er Top Modell hat ja auch die besten Zellen bzgl. Energiedichte.

Modell III muss ja vor allem auch preislich passen und von der SuC-Ladeleistung überzeugen.
Von der Energiemege je Grundfläche dürften die 21700 (je nach anordnung/abstand) ähnlich zu den 18650ern sein.

Mit wieviel KW wird das Modell II mit großem Akku laden können? Auf Basis der Angabe (170 miles of range per 30 minutes) müsste das ja etwas 90 kW sein!?

Vermutlich wird es die neues Zellen später dann mit modizierter Chemie auch in einem Model S geben, wo man an einer neuen Generation SuC dann deultich mehr Ladeleistung liefern muss, um bei 350 KW CCS mitzuhalten.

Bei ZOE und anderen mit nun deutlich größeren Akkus ist die C-Rate ja beträchtlich gesunken. man schafft mit dem 41er Akku ja nicht mal die Ladeleistung vom 22er
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1064
Registriert: 19. Nov 2013, 22:49
Wohnort: Berlin

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von sce2aux » 6. Sep 2017, 09:02

Wir wissen ja nichts über die Zellchemie der Akkus. Gut möglich, dass sich auch hier etwas geändert hat. Vielleicht schwenkt man ähnlich wie bei den Motoren (permanent magnet vs. async.) auf denselben Kurs ein, wie die Mehrheit der Hersteller, d.h. NMC- statt NCA-Zellen. Der einzige Vorteil von NCA war bisher ja die höhere Energiedichte. Aber hier hat NMC aufgeholt. Dafür sprechen würde auch die Zusammenarbeit mit Jeff Dahn, der hauptsächlich an NMC-Zellen arbeitet.

Wenn man bedenkt, dass NMC-Zellen günstiger herzustellen und sicherer sind und vor allem auch höhere Ladeleistungen erlauben würde dieser Schritt durchaus Sinn machen. Dann könnte auch die Aussage bzgl. der höchsten Energiedichte wieder korrekt sein, sofern man sie auf die sonst in Autos üblichen NMC-Zellen bezieht.
 
Beiträge: 151
Registriert: 2. Apr 2016, 12:06

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von M3-75 » 6. Sep 2017, 09:31

Wie gesagt: vergleicht bitte e Verde die brutto oder die nutzbare Kapazität nicht die 50 nutzbaren mit den 102 brutto!
Andere Möglichkeit:
Der Unterschied im Gewicht beim Range gegenüber Basis ist 120kg für 25kwh netto.
Das MS 100D ist 110kg schwerer als der 75D für brutto 25kwh mehr.
Egal wie man das dreht und wendet: es gibt keinen anhaltspunkt das die 2170 grundlegend weniger wh/kg haben oder mehr platz brauchen (wh/l).

Selbst das wäre ja unwichtig, wenn dafür Haltbarkeit und Leistung besser sind (auch dafür gibts aber keinen Anhaltspunkt), denn das Fahrzeuggewicht ist hervorragend für die Reichweite.
Permanent Motor glaub ich erst wenn Tesla das bestätigt.
 
Beiträge: 869
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von edevil » 6. Sep 2017, 10:38

hab gestern noch allehrand gelesen. Es deutet sehr viel auf NMC hin und das die SuC-Rate nicht höher ist als bei den bisherigen 18650.
Die NMC kann man aber relativ variabel gestalten und da wird man dann für die Nachfolger vom aktuellen Model S/X eben ne andere Mischung machen. Aktuell ist die Chemie noch nicht so weit, dass da ein Wechsel für die nächste Generation etwas bringen würde ausser dem bessen Preis. man wird die Laderate sicher noch etwas stiegern können und kann dann potentiell die aktuellen SuC voll auslasten.

Für die neue Oberklasse wird man dann neue SuC3 bauen mit höherer systemspannung.

Modell III wurde vorrangig auf kosten optimiert.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1064
Registriert: 19. Nov 2013, 22:49
Wohnort: Berlin

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von LUCKY » 6. Sep 2017, 14:10

Die online-Ausgabe der "AutoBild" berichtet heute, dass die EPA mit der Longrange-Variante des Model 3 797 Kilometer (= 490 Meilen) gefahren sei:

"...Zudem will die EPA mit einem Model 3 Long Range umgerechnet 797 Kilometer (495 Meilen) rein elektrisch gefahren sein...."

http://www.autobild.de/artikel/tesla-mo ... 15630.html
TESLA Model ☰ reserviert am 01. April 2016
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass zum TESLA Model ☰ eine große Heckklappe gut passen würde
Benutzeravatar
 
Beiträge: 101
Registriert: 2. Aug 2016, 14:24
Wohnort: Feld am See

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von harlem24 » 6. Sep 2017, 14:16

Das fehlt aber noch der Korrekturfaktor von 0,7.
Dann stimmen auch die Zahlen...
 
Beiträge: 725
Registriert: 20. Sep 2016, 22:50

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von LUCKY » 6. Sep 2017, 14:39

harlem24 hat geschrieben:Das fehlt aber noch der Korrekturfaktor von 0,7.
Dann stimmen auch die Zahlen...


So lässt sich der Widerspruch zur Tesla-Aussage erklären. Dennoch: 797 Kilometer * 0,7 ist eine gegenüber dem Mitbewerb überlegene Reichweite, die auch realiter erreicht werden kann.
TESLA Model ☰ reserviert am 01. April 2016
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass zum TESLA Model ☰ eine große Heckklappe gut passen würde
Benutzeravatar
 
Beiträge: 101
Registriert: 2. Aug 2016, 14:24
Wohnort: Feld am See

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: blinddog, Franky0204, Golero, grennline, helo, Mattes, Sucseeker und 14 Gäste