Endlich erste Fakten von Tesla!

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von M3-75 » 5. Sep 2017, 11:57

Ist wohl dem höheren cw*A und Gewicht geschuldet. Mit cw=0.21 hätte es vielleicht gleich auf gelegen, schade.
 
Beiträge: 1078
Registriert: 20. Jun 2017, 19:34

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von jekruege » 5. Sep 2017, 12:16

nevadabeige hat geschrieben:https://electrek.co/2017/09/04/tesla-model-3-long-range-version-gets-leading-126-mpge-efficiency-rating/

Das Model 3 long range kommt auf 126 mpge, ein Hyundai Ioniq auf 136 mpge.


Der einzige Wert der wirklich zählt ist der Highway Wert der EPA - denn nur auf Langstrecke kommt es tatsächlich auf Reichweite an und damit auf Zeitersparnis. Hier steht es 122 zu 120 MPGe für den Ioniq. Verbunden mit dem größeren Akku ist das Model 3 unschlagbar. Aber schön wäre ein noch besserer Wert schon gewesen. Ich mag sparsame Autos mit viel Power. 8-)
Beste Auto der Welt (S85) seit April 2015 und noch ein i3 inzwischen :)
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1129
Registriert: 2. Dez 2014, 15:08

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von egn » 5. Sep 2017, 12:28

Einfach Reifen mit geringem Rollwiderstand verwenden und sie um ein paar 1/10 bar weiter aufpumpen.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech Paket, Premium Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.34.1 3dd3072, ca. 107 TKm
 
Beiträge: 3540
Registriert: 28. Sep 2015, 07:05
Wohnort: Hallertau

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von ensor » 5. Sep 2017, 12:55

Dual Motor müsste die Effizienz ja nochmals steigern so wie damals beim Model S.
Tesla Model S 85D seit Mai 2015, > 80.000 km
BMW i3 94Ah seit November 2016, > 12.000 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3481
Registriert: 14. Dez 2014, 13:51

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von OS Electric Drive » 5. Sep 2017, 13:51

Ich denke der größere Akku und die vermutlich höhere Komfort wird ihn nicht an die Spitze der Sparsamkeit bringen.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9643
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von petsch62 » 5. Sep 2017, 14:27

In einem Artikel von Electrec vom 24.8.17 ist über das Batterie-Pack des M3 zu lesen. Da soll das 50kWh-Pack aus 2976 Zellen des Typs 2170 bestehen, d.h. 16,8Wh pro Zelle. Im gleichen Artikel steht, dass das 100kWh-Pack des Model S P100 effektiv 102kWh aufweist und aus 8256 Zellen des Typs 18650 besteht, d.h. 12,4Wh pro Zelle. Somit kann die neue Zelle 35% mehr Energie speichern als die Alte. Beachtet man aber, dass die neue Zelle 47% mehr Volumen aufweist als die alte, ist dies eigentlich ein beachtlicher RÜCKSCHRITT!! Zumindest was den Faktor Energieinhalt/Volumen betrifft.

Da Elon Musk immer betont hat, dass die neue Zelle das aktuell mögliche Optimum darstellen soll, muss ja irgendwo ein Hund begraben sein.. wo liegt er? Eine (die Schönste) Möglichkeit wäre zB, dass das kleine Batterie-Pack wesentlich mehr kWh aufweist als die angegebenen 50 ;)
 
Beiträge: 6
Registriert: 16. Mär 2016, 08:20

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von Hamburger » 5. Sep 2017, 15:19

Vielleicht meint Elon das aktuelle Optimum bezogen auf das Gewicht.
Das hohe Akkugewicht wird von Kritikern ja gerne angeführt.
Your Model 3 was reserved on 31/03/2016. #7 in Hamburg City
BMW i3 94Ah 100% elektrisch seit 09/2016
 
Beiträge: 142
Registriert: 4. Okt 2014, 19:16

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von Spok » 5. Sep 2017, 15:24

Kann mir bitte jemand kurz erklären, was diese Zahl bedeutet? :oops:
Benutzeravatar
 
Beiträge: 303
Registriert: 14. Nov 2016, 20:04

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von ereboos » 5. Sep 2017, 15:49

petsch62 hat geschrieben:Da Elon Musk immer betont hat, dass die neue Zelle das aktuell mögliche Optimum darstellen soll, muss ja irgendwo ein Hund begraben sein.. wo liegt er? Eine (die Schönste) Möglichkeit wäre zB, dass das kleine Batterie-Pack wesentlich mehr kWh aufweist als die angegebenen 50 ;)


das Batteriepack des M3 ist ja nicht auf Volumetrische Dichte optimiert.. Warum auch..
Sondern wohl primär auf Kosten. Ich kann mir deshalb nicht vorstellen, dass die gravimetrische Dichte (die ja eher mit Kosten korreliert als das Volumen) schlechter ist als beim Model S. Es gibt ja glaub ich auch Angaben zu dem Gewicht, hat das jemand mal verglichen?

Mehr kwh als angegeben glaube ich eher nicht, denn das würde der Kostenoptimierung widersprechen. Könnte allerdings sein, dass Tela eine andere Zellchemie einsetzt und die maximale Spannung erstmal sehr konservativ steuert. Wer weiß vllt kommt ja wirklich mit einem dann (evtl kaufbaren) Update eine Erhöhung der Kapazität, wenn Tesla sicher ist, dass der Akku nicht unter eine Erhöhung der Spannung leidet
 
Beiträge: 581
Registriert: 13. Mär 2015, 15:21

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von ereboos » 5. Sep 2017, 15:51

Spok hat geschrieben:Kann mir bitte jemand kurz erklären, was diese Zahl bedeutet? :oops:


welche Zahl? Meinst du die Einheit mpge? -> https://en.wikipedia.org/wiki/Miles_per ... equivalent
 
Beiträge: 581
Registriert: 13. Mär 2015, 15:21

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Bender, BernhardLeopold, CarlosTT, damanu, Google Adsense [Bot], MIKLES, TeslaRalf, Tourist und 18 Gäste