Endlich erste Fakten von Tesla!

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von tripleP » 24. Mai 2017, 10:01

Dies hat wohl nicht nur mit dem Akku und derer Chemie/Software zu tun, sondern auch mit den Motorentyp.
Synchronmotoren, wie sie andere Hersteller einsetzen, könnten technisch vorteilhafter sein als Asynchronmotoren wie Tesla sie einsetzt.

Z.Bsp. rekuperiert ein Model S+X nur bis ca. 10km/h, und in diesem Bereich auch nur noch ganz schwach.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie (bald 18kWh), Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3876
Registriert: 9. Aug 2014, 15:03
Wohnort: Aargau

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von snooper77 » 24. Mai 2017, 10:32

tripleP hat geschrieben:Dies hat wohl nicht nur mit dem Akku und derer Chemie/Software zu tun, sondern auch mit den Motorentyp.
Synchronmotoren, wie sie andere Hersteller einsetzen, könnten technisch vorteilhafter sein als Asynchronmotoren wie Tesla sie einsetzt.

Z.Bsp. rekuperiert ein Model S+X nur bis ca. 10km/h, und in diesem Bereich auch nur noch ganz schwach.


Das hat nichts mit dem Motor zu tun. Der Asynchronmotor im Tesla könnte das sehr wohl. Einfach mal langsam fahren, dann während des Rollens in "R" schalten und Gas geben: Dann bremst er auf 0 ab, bevor er rückwärts fährt. Technisch ist es also möglich. Keine Ahnung, warum Tesla das in der Reku nicht erlaubt.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5829
Registriert: 21. Mär 2014, 15:26
Wohnort: Zürich

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von kangaroo » 24. Mai 2017, 10:35

Das wär dann ne Motorbremse ... aber rekuperieren tut er da nicht, da ja Strom verbraucht und nicht gewonnen wird?
Du möchtest einen Tesla? Hier bekommst du ihn ;)
Ich habe schon einen: Model S60D, 02/2017, AP2, FW 9 2018.46.2
Benutzeravatar
 
Beiträge: 287
Registriert: 26. Aug 2016, 12:46
Wohnort: Potsdam

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von Munot » 24. Mai 2017, 11:03

tripleP hat geschrieben:
Snuups hat geschrieben:
Was mich aber bei einem EV stört ist, das er nur auf einer Achse rekuperiert. Bei schwierigen Wetterverhältnissen bedeutet das halbe Bremsleistung.


Also beim Model S ist das nicht so. Die Hecktriebler haben gegenüber den Allradlern gefühlt 80-90% der Rekuleistung. Ganz sicher nicht 50%.
Und im Schnee Bergab funktioniert die Reku auch bei den Hecktrieblern ausgezeichnet, natürlich nur, wenn die Reku allgemein auch zur Verfügung steht (Akku genügend warm, das ist doch schon eher das technische Problem).


Die Reku funktioniert solange bis das Heck ausbricht, weil nur 2 Reifen bremsen. Darum stelle ich bei kritischen Verhältnissen die Reku auf niedrig, so dass ich auf das linke Pedal muss und 4 Reifen bremsen. Dadurch ist eine höhere Verzögerung möglich. So erlebt Ende April mit Sommerreifen auf Schnee im Flachland. :shock:
P85 11/2013, alle Optionen ausser ausklappbare Kindersitze, Heckspoiler und rote Bremssättel, 19.8 kWh/100 km, 100 % Strom aus Flusswasserkraftwerk
Model 3 RN10764xxxx
Referral http://ts.la/monique1996
Benutzeravatar
 
Beiträge: 144
Registriert: 3. Mär 2015, 11:58
Wohnort: Schaffhausen

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von Snuups » 24. Mai 2017, 11:23

tripleP hat geschrieben:
Snuups hat geschrieben:
Was mich aber bei einem EV stört ist, das er nur auf einer Achse rekuperiert. Bei schwierigen Wetterverhältnissen bedeutet das halbe Bremsleistung.


Also beim Model S ist das nicht so. Die Hecktriebler haben gegenüber den Allradlern gefühlt 80-90% der Rekuleistung. Ganz sicher nicht 50%.
Und im Schnee Bergab funktioniert die Reku auch bei den Hecktrieblern ausgezeichnet, natürlich nur, wenn die Reku allgemein auch zur Verfügung steht (Akku genügend warm, das ist doch schon eher das technische Problem).


Deswegen schrieb ich bei schwierigen Wetterverhältnissen. Natürlich ist dann die Bremsleistung halbiert, an der Haftungsgrenze. es bremsen ja auch nur 2 Räder.
Liebe Grüsse
Snuups

35.000 km Tesla Model S P85 in weiss 12/13
58.000 km Batterie gewechselt
Mein referal Link: https://ts.la/yannick37808
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2930
Registriert: 17. Mär 2015, 21:55
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von Beatbuzzer » 24. Mai 2017, 11:39

tripleP hat geschrieben:Also beim Model S ist das nicht so. Die Hecktriebler haben gegenüber den Allradlern gefühlt 80-90% der Rekuleistung. Ganz sicher nicht 50%.

Das liegt hauptsächlich am Mehrgewicht bei gleicher Reku-Leistung. Die Allradler rekuperieren auch auf allen 4 Rädern.

Cupra hat geschrieben:Is das eigentlich nur bei Tesla so dass man bevor man das nutzen kann erst mal das Auto warm fahren muss? Unsere Opel bieten da immer volle Rekuleistung. Auch im Winter bei meinen Eltern zu Hause. Einsteigen und los fahren. Leistung da, Reku auch.

Was ist kalt? Wenn die bei einem -10°C warmen Akku wirklich mit voller Reku laden würden, wäre das nicht mehr lange ein Akku, sondern ziemlich schnell nur noch ein Gewicht. Wird da nicht eher eine Verzögerung suggeriert und die Leistung irgendwo anders verbraten, zB in der Bremse? ;)

tripleP hat geschrieben:Synchronmotoren, wie sie andere Hersteller einsetzen, könnten technisch vorteilhafter sein als Asynchronmotoren wie Tesla sie einsetzt.
Z.Bsp. rekuperiert ein Model S+X nur bis ca. 10km/h, und in diesem Bereich auch nur noch ganz schwach.

"technisch vorteilhafter" ist sehr allgemein. Kommt drauf an, welchen Vorteil man haben möchte. Ich zB finde ein breites Effizienzfeld und eine hohe Überlastbarkeit für Zwischensprints gut, daher Asynchronmotor.
Wer nur einen schmalen Effizienzpeak haben möchte, der dafür vielleicht ein paar %-Punkte über dem des Asynchronmotors liegt und eine geringere Spitzenleistung, der nehme den Synchronmotor.

Die Reku hat nichts mit dem Motorentyp zutun. Unter 6 km/h (da ist so der Übergang zu komplettem rollen) steckt eh noch kaum Energie im Fahrzeug (das kannst Du mit nem Seil in ein paar Schritten per Hand abfangen). Ob der Synchronmotor da jetzt von dem wenigen an Energie noch ein paar % mehr holen kann, macht auch nichts mehr her.
Bis auf 0 können beide ganz ordentlich. Snooper77 hat das Beispiel dazu geliefert. Man merkt bei 0 sogar die kurze Gedenksekunde des Quadrantenwechsels. Der Motor wird also nicht einfach mit entgegengesetztem Drehfeld beaufschlagt, sondern wirklich gebremst.
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
 
Beiträge: 4296
Registriert: 7. Mai 2013, 11:33
Wohnort: Alfeld (Leine)

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von bash_m » 24. Mai 2017, 15:32

Cupra hat geschrieben:Is das eigentlich nur bei Tesla so dass man bevor man das nutzen kann erst mal das Auto warm fahren muss? Unsere Opel bieten da immer volle Rekuleistung. Auch im Winter bei meinen Eltern zu Hause. Einsteigen und los fahren. Leistung da, Reku auch.

Der Ampera kann auch nicht/oder nur sehr schwach rekuperieren, wenn der Akku durchgefroren ist. Er heizt sich aber relativ schnell auf (aktive Heizung), nach paar Minuten ist die Reku wieder voll da.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
 
Beiträge: 141
Registriert: 27. Jun 2014, 19:48

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von mainhattan » 24. Mai 2017, 17:06

bash_m hat geschrieben:
Cupra hat geschrieben:Is das eigentlich nur bei Tesla so dass man bevor man das nutzen kann erst mal das Auto warm fahren muss? Unsere Opel bieten da immer volle Rekuleistung. Auch im Winter bei meinen Eltern zu Hause. Einsteigen und los fahren. Leistung da, Reku auch.

Der Ampera kann auch nicht/oder nur sehr schwach rekuperieren, wenn der Akku durchgefroren ist. Er heizt sich aber relativ schnell auf (aktive Heizung), nach paar Minuten ist die Reku wieder voll da.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


So ist es. Kalter Akku = weniger Reku. Löst sich nach ein paar Kilometern und Aufwärmung.
Gruß
mainhattan
http://www.mit-strom-gegen-den-strom.de
http://www.twitter.com/Elektroflitzer
Tesla Model ≡ am 31.03.2016 im SC reserviert.
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 160
Registriert: 21. Okt 2015, 15:05
Wohnort: Bad Soden am Taunus

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von Michel-2014 » 24. Mai 2017, 18:13

Wenn man vor klimatisiert heizt er doch auch den Akku gleich mit.

Naja hier ein Beispiel wieviele fehlerhafte Informationen man auf einmal in einen Artikel (van heute!) packen kann:


http://www.auto-motor-und-sport.de/news ... ntent=html
 
Beiträge: 505
Registriert: 11. Feb 2016, 23:18

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von egn » 24. Mai 2017, 18:56

Munot hat geschrieben:Die Reku funktioniert solange bis das Heck ausbricht, weil nur 2 Reifen bremsen. Darum stelle ich bei kritischen Verhältnissen die Reku auf niedrig, so dass ich auf das linke Pedal muss und 4 Reifen bremsen. Dadurch ist eine höhere Verzögerung möglich. So erlebt Ende April mit Sommerreifen auf Schnee im Flachland. :shock:


Du solltest mal ein Wintertraing mit Deinem Tesla machen. Ich habe dort wunderbar gelernt wie man mit Hilfe der Reku um die Kurven driften kann. :lol:
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech Paket, Premium Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.46.2 3dd3072, ca. 107 TKm
 
Beiträge: 3641
Registriert: 28. Sep 2015, 07:05
Wohnort: Hallertau

VorherigeNächste

Wer ist online?