Endlich erste Fakten von Tesla!

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von Beatbuzzer » 8. Aug 2017, 20:12

Naheris hat geschrieben:Ich habe diese Ankündigung von mehr Reichweite im Model S immer so verstanden: "wer die höchste Reichweite haben will, die möglich ist, muss ein Model S nehmen". Das jedes Model S weiter kommt als man mit dem weit reichensten Model 3 kommt, habe ich aus der Ankündigung eigentlich nicht so entnommen.

Sehe ich genauso. Wenn es um Reichweite geht, werden ja auch die Reichweitenmodelle verglichen, und nicht Basis-irgendwas.
Nen 75er Model S mit der großen Batterie des Model 3 vergleichen macht auch irgendwie kaum Sinn...

CheapAndClean hat geschrieben:Für diejenigen, die Elektromaschinenbau nicht im Studiengang hatten:

...oder nichtmal studiert haben...
Danke trotzdem für Deine interessanten Ausführungen! Motoren sind bei mir nur Hobbyinteresse - genau, wie das meiste andere eigentlich auch :? ;)
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
 
Beiträge: 4170
Registriert: 7. Mai 2013, 12:33
Wohnort: Alfeld (Leine)

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von snooper77 » 8. Aug 2017, 20:45

marco2228 hat geschrieben:Scheinbar wird es einen P74D mit 165kW PM Motor im Heck und 85 kW Asynchron Motor vorn.
Beschleunigung müsste dem nach und den bekannten gewichten also ziemlich genau um 4.0 s liegen.


Quelle?
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5686
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von Spürmeise » 8. Aug 2017, 21:02

M3-75 hat geschrieben:Der Wert "battery capacity" im EPA Dokument ist offenbar 230Ah*350V (mittlere spannung)=80500Wh.

Was mich etwas schockiert:
Laut Test Prozedur soll mit "standard AC" aufgeladen werden, das würde bedeuten, das die über 10% (9kWh) lade Verluste gemessen haben..


Interessanter ist eigentlich das Verhältnis der abgegebene Energie: "integrated Amp-hours: 221.81 A" * "Average System Voltage: 351 V", also 77.86 kWh vs. der "Recharge Event Energie: 89.404 kWh". Damit kommt man auf den üblichen Gesamtverlust von 13%, der den Ladegerät- und Batteriewirkungsgrad beinhaltet (und bei der fahrzeuginternen Verbrauchsanzeige immer hinzugerechnet werden muss, wenn einen der Energieverbrauch ab Steckdose interessiert).
Verbrennerfrei seit 1992: Mini-El City mit 159Wp PV zur DC-Ladung; 1999: 2,5kWp PV; 12/2013: Smart fortwo ED3. M3 CRI: #591xxx
 
Beiträge: 923
Registriert: 21. Jul 2014, 10:19

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von cer » 8. Aug 2017, 22:02

Zum Thema Motor möchte ich mal schnell einen Abschnitt aus Teslas Blogeintrag https://www.tesla.com/blog/induction-versus-dc-brushless-motors vom 9.1.2007 (!) zitieren, Autor ist Wally Rippel, Principal Power Electronics Engineer:

In an ideal brushless drive, the strength of the magnetic field produced by the permanent magnets would be adjustable. When maximum torque is required, especially at low speeds, the magnetic field strength (B) should be maximum – so that inverter and motor currents are maintained at their lowest possible values. This minimizes the I² R (current² resistance) losses and thereby optimizes efficiency. Likewise, when torque levels are low, the B field should be reduced such that eddy and hysteresis losses due to B are also reduced. Ideally, B should be adjusted such that the sum of the eddy, hysteresis, and I² losses is minimized. Unfortunately, there is no easy way of changing B with permanent magnets

Könnte es sein, dass Tesla die Entwicklung genau eines solchen Motors gelungen ist? Das würde die Abkehr vom Induktionsmotor erklären, und auch die Geheimnistuerei um den Antriebsstrang sowie die scheinbar nicht ganz plausiblen Werte in der Dokumentation...
 
Beiträge: 1515
Registriert: 13. Jan 2014, 12:12
Wohnort: Bayern

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von juanmax » 8. Aug 2017, 23:01

Technisch machbar, der magnetische Feld zu ändern. Sogenannten fremd erregten synchronmaschinen. Die Frage ist ob Tesla gelungen ist, in ein bezahlbares Preis zu machen.

Der Rotor hat Spülen, die über (am bestens induktion) von außen mit Energie versorgt werden.

Hier was ich auf die schnelle drüber gefunden habe. Es könnte dem Motor vom Zoe Q210 sein

http://www.ew.tu-darmstadt.de/media/ew/ ... triebe.pdf
S90D + Ion > Ion > Roadster > Leaf
Benutzeravatar
 
Beiträge: 437
Registriert: 27. Aug 2014, 23:03
Wohnort: Köln

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von Beatbuzzer » 9. Aug 2017, 06:55

@cer:
Das ist, was ich meinte mit
Beatbuzzer hat geschrieben:Das Problem ist, dass das Feld der Permanentmagneten konstant ist, und nicht geschwächt werden kann.


@juanmax:
Der Conti-ZOE-Motor verwendet aber keine Permanentmagneten, sondern eine über Kohlen und Schleifringe versorgte Rotorwicklung. Und das ist ja nicht wirklich das, was man anstrebt.
Eine fremderregte Synchronmaschine wäre somit kein Permanentmagnet Motor, wie das EPA Papier andeutet.
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
 
Beiträge: 4170
Registriert: 7. Mai 2013, 12:33
Wohnort: Alfeld (Leine)

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von cer » 9. Aug 2017, 09:27

Ah, ok, @ Beatbuzzer, jetzt bin ich auch im Boot. Als Passagier (Fachwissen fehlt mir). ;)
 
Beiträge: 1515
Registriert: 13. Jan 2014, 12:12
Wohnort: Bayern

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von sce2aux » 9. Aug 2017, 10:13

Ich würde das EPA-Dokument bzgl. der Permanentmagnete mal nicht zu ernst nehmen. Dort steht ja z.B. auch, dass die Rekuperation an beiden Achsen erfolgt, was bei einem RWD eigentlich nur ein Fehler sein kann. Evtl. wird hier auch an anderer Stelle RWD und AWD verwechselt bzw. vermischt.

Dann könnte das mit den Permanentmagneten auch wieder Sinn machen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass man dann an der Hinterachse einen Asynchronmotor vorsieht und an der Vorderachse einen Permanentmagnet-Synchronmotor. So kann man je nach Drehmoment-/Drehzahl-Arbeitspunkt mal die eine und mal die andere Achse stärker arbeiten lassen um alle Vorteile der einzelnen Motorkonzepte optimal auszunutzen.

Gleichzeitig würde der Gewichts- und Frunkrauminhalts-Unterschied zwischen RWD und AWD minimiert werden, da Permanentmagnet-Motoren kompakter und leichter sind. Und da der Motor an der Vorderachse vermutlich weiniger leistungsstark ausgelegt ist, kommt man auch mit wenig Neodym aus. Und ein weiterer Vorteil wäre, dass Kunden, die auf Neodym verzichten möchten, dann einfach die RWD-Version bestellen könnten.
 
Beiträge: 151
Registriert: 2. Apr 2016, 12:06

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von volker » 9. Aug 2017, 13:57

Thread wurde großzügig von teilweise ätzendem Sondermüll entrümpelt. Das hat keinen Spaß gemacht.

Bitte beim Beiträge verfassen den Thread Titel beachten und beim Thema bleiben. Wer auf das moralische hohe Ross steigen will, soll das bitte auf einer anderen Plattform tun.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9255
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von lonewulf47 » 9. Aug 2017, 23:06

sce2aux hat geschrieben:...Und ein weiterer Vorteil wäre, dass Kunden, die auf Neodym verzichten möchten, dann einfach die RWD-Version bestellen könnten...
Was mir nicht ganz in den Kopf will: Neodym ist zwar im Periodensystem unter "Seltenen Erden" aufgeführt, ist aber eigentlich ein Metall. Und so selten, wie man aus der Namensgebung ableiten möchte, ist es auch nicht. Es kommt in der Erdkruste häufiger vor als Blei! Zudem ist es ebenso wie Blei recyklierbar. Woher kommt diese seltsame Hype um dieses Metall? Und wenn ich richtig informiert bin, hat z.B. mein i3 einem Permanentmagnet-Synchromotor.
Oski

MS 90D facelift, multicoat rot für Überland, BMW i3 (30 kWh, no REX) für Stadt und Einkäufe
Benutzeravatar
 
Beiträge: 110
Registriert: 8. Aug 2015, 12:33
Wohnort: Winkel ZH

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Geri321go, Spark und 7 Gäste