Endlich erste Fakten von Tesla!

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von Fritz! » 8. Aug 2017, 11:22

Wim hat geschrieben:irgendwo stand mal geschrieben, dass die motoren vom model 3 auch in den truck sollen.

spekulation:
wenn dem so ist, dann können wir wohl von einer SEHR hohen km-laufleistung ausgehen, ähnlich den erheblich höheren lkw-motoren-laufleistungen im verbrennerbereich. (anderes kann tesla den frachtführern wohl nicht anbieten). ähnlich wird es sich mit den service-intervallen für die motoren verhalten

insofern ist es MIR egal, wie der motor aufgebaut ist. hauptsache er ist SEHR langlebig, standfest und verträgt maximale unaufmerksamkeit. ;-)


Ja, aber da hat jeder E-Motor, der ins Auto eingebaut wird, einen SEHR großen Vorteil gegenüber einem Verbrennungsmotor. Ein normaler Verbrennungsmotor (PKW) ist für eine Lebensdauer von ca. 8.000 Betriesstunden ausgelegt, ein E-Motor für eine Lebensdauer von ca. 1.000.000 Betriebsstunden. Ob das jetzt 1.200.000 oder 900.000 Betriebsstunden (Abhängig von der E-Motor-Art ASM oder PSM oder ...) sind, ist im Vergleich zum Verbrennungsmotor, der ja auch oft eine hohe KM-Leistung erreicht hat, nicht wirklich wichtig...
Model 3 am 3. April 2016 reserviert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 847
Registriert: 23. Nov 2016, 03:05
Wohnort: Niedersachsen

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von CheapAndClean » 8. Aug 2017, 15:21

Beatbuzzer hat geschrieben:Was jetzt letzten Endes genau bei BMW drin ist, weiß ich auch nicht wirklich.

Es ist ein HSM! Und was Motorenbau angeht, ein Meisterwerk (imho steht er im Deutschen Museum)


Beatbuzzer hat geschrieben:Grundsätzlich braucht der Reluktanzmotor aber keine Permanentmagnete

Das stimmt, wird aber nur im Stationärmotorbereich als Synhronmaschine verwendet. Die Lösung für BeVs wäre der geschaltete Reluktanzmotor, der ist aber noch kaum verbreitet.


Beatbuzzer hat geschrieben:Das Problem ist, dass das Feld der Permanentmagneten konstant ist, und nicht geschwächt werden kann.

Auch beim PSM kannst Du über den Umrichter Feldschwächung erzeugen (D-Dstrom), dieser Effekt wird bei den im Eisen versenkten Magnetanordnungen (IPM, HSM) durch das Reluktanzmoment (PM Q-Moment und D-Stromreluktanzmoment sind gleichsinnig) unterstützt. Bis zu 4x Nenndrehzahl ist so möglich.

Für diejenigen, die Elektromaschinenbau nicht im Studiengang hatten:
Motorvergleich.jpg
Cheap 3,6ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
Mit dem Biomethan aus 4 Ballen Stroh fahre ich ein Jahr lang und helfe die Methanemission der Landwirtschaft zu reduzieren
 
Beiträge: 481
Registriert: 9. Jul 2015, 01:28

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von marco2228 » 8. Aug 2017, 15:22

Scheinbar wird es einen P74D mit 165kW PM Motor im Heck und 85 kW Asynchron Motor vorn.
Beschleunigung müsste dem nach und den bekannten gewichten also ziemlich genau um 4.0 s liegen.
Roadster Signature 100, Root Model S incl. Herbeirufen via Schlüssel :)

1000 Euro Rabatt und kostenlose SuperCharger Ladung
http://ts.la/marco4229
Benutzeravatar
 
Beiträge: 254
Registriert: 24. Jul 2013, 17:31

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von Abgemeldet 06-2018 » 8. Aug 2017, 15:27

marco2228 hat geschrieben:Scheinbar wird es einen P74D mit 165kW PM Motor im Heck und 85 kW Asynchron Motor vorn.
Beschleunigung müsste dem nach und den bekannten gewichten also ziemlich genau um 4.0 s liegen.


Wie kommst du auf P74D? Der Akku ist doch 80,5 kWh mit nutzbaren 78,3 kWh.
Die Beschleunigung ist zudem auch von anderen Dingen abhängig und wird beim P-Modell sicher besser sein als beim Porsche Mission E.
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von marco2228 » 8. Aug 2017, 15:34

Ich habe gehört, dass es die Varianten 50 und 74 geben soll. Vielleicht wurde darauf geachtet, dass beim M3 und MSX keine identischen Namen vergeben werden?
Nach dem gestern aufgetauchten Dokument hast du Recht. Hier ging es mit gerade eigentlich nur um die Leistung und vermutliche Beschleunigung...
wir werden sehen :)
Roadster Signature 100, Root Model S incl. Herbeirufen via Schlüssel :)

1000 Euro Rabatt und kostenlose SuperCharger Ladung
http://ts.la/marco4229
Benutzeravatar
 
Beiträge: 254
Registriert: 24. Jul 2013, 17:31

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von M3-75 » 8. Aug 2017, 15:48

Der Wert "battery capacity" im EPA Dokument ist offenbar 230Ah*350V (mittlere spannung)=80500Wh.

Was mich etwas schockiert:
Laut Test Prozedur soll mit "standard AC" aufgeladen werden, das würde bedeuten, das die über 10% (9kWh) lade Verluste gemessen haben.
Gegen wir mal davon aus, das die Vampir-Verluste die da auch enthalten sind bei 1kwh/24h liegen (was auch viel wäre) ist das schon viel.
Ohmsche Verluste sind ja bei den Strömen eher 3% (geschatzt 48A^2*.07Ohm*16stunden laden)...
 
Beiträge: 865
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von nevadabeige » 8. Aug 2017, 16:11

https://electrek.co/2017/08/08/tesla-model-3-battery-packs-50-kwh-75-kwh-elon-musk/

Also etwas über 50 und knapp 75 kWh.
Hätte nicht gedacht, daß die Spreizung so groß sein wird.
Model 3, reserviert am 31.03.2016 in Düsseldorf
Benutzeravatar
 
Beiträge: 302
Registriert: 9. Mai 2015, 11:51

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von OS Electric Drive » 8. Aug 2017, 16:14

Spannend ist das eigentlich schon, denn der 75er wird ja im Sommer zumindest nicht weit weg sein vom 100er MS und weiter kommen als das 75er MS. Was hinsichtlich der Positionierung dass MS immer mehr Reichweite bietet als M3 nicht ganz passt.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8839
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von M20B25-User » 8. Aug 2017, 19:33

Das MS wird sicher wieder ein "upgrade" bekommen. Es hieß zwar mal, dass nicht geplant sei größer als 100kwh zu gehen, aber Pläne können sich ändern. ;-)
Model S 85D; 21" Turbine; 419km typical range; https://ts.la/stefan44185
Benutzeravatar
 
Beiträge: 230
Registriert: 16. Sep 2015, 22:14

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von Naheris » 8. Aug 2017, 19:38

Ich habe diese Ankündigung von mehr Reichweite im Model S immer so verstanden: "wer die höchste Reichweite haben will, die möglich ist, muss ein Model S nehmen". Das jedes Model S weiter kommt als man mit dem weit reichensten Model 3 kommt, habe ich aus der Ankündigung eigentlich nicht so entnommen.
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4023
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Demo02, LUCKY, Stevie0 und 9 Gäste