Model 3 kommt, was wird passieren?

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Model 3 kommt, was wird passieren?

von Bones » 4. Jul 2017, 09:26

Laut Tesla war der Juni einer der stärksten und besten Monate in Ihrer Geschichte (Model S & X)

Es scheint bislang noch keinen übermäßigen Einbruch in der Nachfrage nach den Top-Modellen zu geben.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3403
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07

Re: Model 3 kommt, was wird passieren?

von tomswerkstatt » 4. Jul 2017, 09:29

Michel-2014 hat geschrieben:Irgendwann wird das (simple) eAuto schlicht günstiger als der Verbrenner sein. Dann regelt sich das von selbst. Kaum Wartungskosten "günstiger" Strom. Fertig ist die neue Auto Welt ;-)


vor ca 10 jahren hat die TU Graz eine Studie erstellt, die zum Ergebnis kam, daß 70% der Mitarbeiter des Landeskrankenhauses in Graz ihren täglichen Arbeitsweg mit einem Elektroauto günstiger erledigen könnten. nochmal: das war vor ca. 10 jahren
Zero DS
Volvo V70 (verkauft) teslataxi bis mein Model3 fertig ist
 
Beiträge: 307
Registriert: 15. Feb 2016, 10:17

Re: Model 3 kommt, was wird passieren?

von tomswerkstatt » 4. Jul 2017, 09:31

lightrider hat geschrieben:
trimaransegler hat geschrieben:Heute wäre schon ganz klar, dass ein E-Auto günstiger ist, wenn alle Folgekosten vom Verursacher bezahlt werden müssten. :o


Ausser der Besitzer des E-Autos tankt Strom aus Kohle- oder Atomstrom.

Verallgemeinerungen haben die unerwünschte Nebenwirkung, in den allermeisten Fällen falsch zu sein.


selbst mit kohlestron fährt ein elektroauto umweltfreundlicher
Zero DS
Volvo V70 (verkauft) teslataxi bis mein Model3 fertig ist
 
Beiträge: 307
Registriert: 15. Feb 2016, 10:17

Re: Model 3 kommt, was wird passieren?

von Bones » 4. Jul 2017, 09:53

tomswerkstatt hat geschrieben:
Michel-2014 hat geschrieben:Irgendwann wird das (simple) eAuto schlicht günstiger als der Verbrenner sein. Dann regelt sich das von selbst. Kaum Wartungskosten "günstiger" Strom. Fertig ist die neue Auto Welt ;-)


vor ca 10 jahren hat die TU Graz eine Studie erstellt, die zum Ergebnis kam, daß 70% der Mitarbeiter des Landeskrankenhauses in Graz ihren täglichen Arbeitsweg mit einem Elektroauto günstiger erledigen könnten. nochmal: das war vor ca. 10 jahren


Das Problem sind nicht die laufenden, sondern die Anschaffungskosten.
Das ist für viele eine so große Hürde, die weitere Gedanken völlig unbrauchbar macht.

Hier stehen Verbrenner mit Startpreisen von ab 10.000 € - E-Autos mit 20.000+ ggü.
Gebrauchtmarkt für die Geldmöglichkeiten der meisten Menschen nicht vorhanden.

Ich würde auch gerne, aber es ist mir finanziell unmöglich.
Bis sich für mich Anschaffung, Umbau Lademöglichkeit und laufenden Betrieb eines E-Autos irgendwie rechnen, kann ich mein Pendlerauto noch 10+ Jahre fahren.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3403
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07

Re: Model 3 kommt, was wird passieren?

von Michel-2014 » 4. Jul 2017, 09:56

Bleibt neben dem kaufmännischen noch der Fahrspaß und hier gibt der Verbrenner Fahrer für Räder und ähnliche gerne 10k€ extra aus ;-)
 
Beiträge: 505
Registriert: 12. Feb 2016, 00:18

Re: Model 3 kommt, was wird passieren?

von Elektrogesellin » 4. Jul 2017, 10:25

Bones hat geschrieben:Das Problem sind nicht die laufenden, sondern die Anschaffungskosten.
Das ist für viele eine so große Hürde, die weitere Gedanken völlig unbrauchbar macht.

So ist es! Unser Verbrenner kostet uns ungefähr 3.000 € im Jahr, und zwar inklusive Wertverlust (bei 20.000 € Anschaffung rechnen wir bei zehn Jahren Nutzung 2.000 EUR pro Jahr), 10. Aus rein wirtschaftlichen Gründen lohnt sich ein Elektroauto keinesfalls.

Und wer immer Gebrauchtwagen kauft, hat noch deutlich niedrigere Kosten als wir.

Man muss schon sehr viel fahren, damit die geringeren Energie- und Wartungskosten sich bemerkbar machen. Und dann gibt es noch Gas-Anlagen, damit können Vielfahrer eine Menge sparen, bei deutlich niedrigeren Kosten im Vergleich zu jedem Tesla.

Liebe Grüße
Andrea
 
Beiträge: 294
Registriert: 26. Mai 2015, 17:18
Wohnort: Zwischen Köln, Dortmund und Düsseldorf

Re: Model 3 kommt, was wird passieren?

von Michel-2014 » 4. Jul 2017, 11:54

Gas Fahrzeuge haben es (gerade bei der Wartung !) Faust dick hinter den Ohren. Ist wie beim Diesel. Auf den günstigen Kraftstoff Preis schauen und dann jammern wenn der Turbo defekt ist und der Partikel Filter zu tauschen ist. Das alles zusammen rechnen und die teure Steuer plus Versicherung und so mancher der nur 12-15 tKM fährt würde sich wundern das da gar nichts günstig ist. Nur der Steuer Subventionierte Sprit.
 
Beiträge: 505
Registriert: 12. Feb 2016, 00:18

Re: Model 3 kommt, was wird passieren?

von Cupra » 4. Jul 2017, 12:13

Das mit subventioniertem Sprit würde ich als Gerücht bezeichnen. Eines das bequem ist aber ob rs daran liegt? Guckt mal nach Süden...hier ist Diesel teurer als Benzin... Und Dieselautos verkaufen sich wie blöde. Abgasskandal ist gut für die Presse um Umsatz zu generieren, dem Volk geht das Thema aber sonstwo vorbei. Und nein, die Mitglieder dkeses Forums sind nicht die Mehrheit sondern ne ganz kleine Randgruppe...
Model S100D "Edelweiss" :D Firmware V9 2019.12.1.1 - AP2.5 FSD
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3366
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21
Wohnort: Schweiz

Re: Model 3 kommt, was wird passieren?

von M3-75 » 4. Jul 2017, 12:15

Mein sparsamer Prius kostet mich ca. 5000€/Jahr 21000km all incl., (Reparaturen gab es kaum), diesen Wert kann man mit dem Modell 3 schon jetzt unterbieten, wenn man netto 40k€ bezahlt. Mehr Auto für weniger Geld und viel schöner :-)
 
Beiträge: 1845
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34

Re: Model 3 kommt, was wird passieren?

von Michel-2014 » 4. Jul 2017, 12:19

20 Cent der Liter ist deutsche Subvention. Ansonsten höre ich das Drehmoment ist der Grund für den Kauf eines Diesel. Also Fahrspass nicht sparen. Als erstes kommt eine TuningBox rein damit der Stinker 30PS mehr hat. Und selbst LPG wurde (oder wird nich?) subventioniert, aber das läuft aus.
 
Beiträge: 505
Registriert: 12. Feb 2016, 00:18

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], sbob2000 und 3 Gäste