Nur 1 Bildschirm offiziell bestätigt

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Nur 1 Bildschirm offiziell bestätigt

von Adastramos » 5. Mär 2017, 17:02

War Tesla Glass nicht bereits die Auswahl an PV-Glasziegeln?

Aber um mal etwas Luft aus der Phantasiererei zu nehmen, ich bin ja auch so einer, der gern Spielereien hat. Jedoch ist die Zertifizierung (Homologation) von Fahrzeugen kein Wunschkonzert und man sollte daher die Erwartungen nicht zu hoch ansetzen, steht mir für folgende Aussagen meine noch wachsende Erfahrung aus der Konstruktion zur Verfügung.

Wir werden im Model 3 ein normales Lenkrad vorfinden (beinhaltet u.a. auch Airbag und Hupe), an den Seiten der Lenksäulenverkleidung werden Scheibenwischer und Blinkerhebel angebracht sein, wir werden einen Center-Screen haben, allein schon für die erweiterte Bedienung (auch z.T. am Lenkrad) von Radio, Klima, Navigation, Fahrzeugeinstellungen, ... das geht über ein AR-System nicht, bzw. wäre furchtbar umständlich, eine ordentliche Menü-Führung und -Darstellung (Kontrast, Helligkeit, Schärfe) damit zu haben.

Sehr wahrscheinlich wird für die primären Fahrzeugparameter (Geschw., Akku-Ladung, Temp.) und Navigationsanweisungen ein HUD System kommen. Warum? Weil Tesla (und ich wiederhole mich hier) nach "Safety-First" denkt und plant und relevante Informationen nicht auslagert, sondern stets im direkten Sichtfeld des Fahrers halten wird. Die Geschwindigkeit an der oberen linken Ecke des Displays wird nur ein Provisorium für die Prototypen-Vorführung sein, vielleicht noch ein Back-up, aber nicht die vorrangige Anzeige dafür (Vergl. Größe und Positionierung bei Twingo oder Mini), da die Blickdauer zur Überprüfung und der dafür benötigte Weg zu lange ist. Jeder der wärend der Fahrt etwas an der Klimatisierung oder am Radio machte, kann dies aus Erfahrung bestätigen.

Das Model 3 wird und muss günstig herzustellen sein, wie z.B. auch Dornfelder bereits sagte, d.h. alte Komponenten werden mit Sicherheit nicht verbaut werden, je weniger eingebaut wird, desto besser ist es, in der Fertigung und Montage, wie auch im Aktuallisieren. Hardware sieht meistens nach einpaar Jahren überholt und altbacken aus, das fällt ja schon auf, wenn man das Interieur von Fahrzeugen aus 2010 anschaut, gleich ob Audi, Mercedes oder BMW oder ganz andere. Hätte das Model S und X das gleiche Displaydesign wie in 2012, wäre die Attraktivität der Fahrzeuge heute dahin.

Das alles zusammengefasst führt dazu, dass wir einen Center-Screen bekommen und übern Lenkrad eine andere projezierte Ansicht erhalten werden, da die Anpassung, je nach Ausstattung, Update mitwachsen kann, sicherheitsrelevante Aspekte abgedeckt werden und die Produktionskosten und der Aufwand in planbaren Rahmen bleibt.

Wäre natürlich super und wäre dankbar, wenn "CER" noch was dazu sagen könnte, mir gefallen die Einblicke und Erfahrung aus dem Produktdesign!

Alles Gute!
Auf die bestmögliche Zukunft!

The only thing worse than being blind is having sight but no vision. *Helen Keller
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1610
Registriert: 19. Okt 2015, 23:46
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes Auto

Re: Nur 1 Bildschirm offiziell bestätigt

von Hein_Mück » 6. Mär 2017, 00:24

Adastramos hat geschrieben:... der dafür benötigte Weg zu lange ist.

Zusätzlich zu den von Dir genannten, aus meiner Sicht richtigen Punkten, möchte ich zu dem obigen noch hinzufügen, das das Erfassen und Interpretation einer Ziffernfolge nur dann optimal erfolgen kann, wenn die Umgebung optisch so ruhig wie möglich ist. Ein Zahl links oben auf einem 15" Bildschirm neben einem sich drehenden Navi, diversen Verbrauchsanzeigen, Kamerabilder etc. ist da eher suboptimal. Zumindest die Geschwindigkeitsanzeige wird hinreichend präsent sein müssen - wie auch immer :-)

Bye Thomas
M3 LR AWD | Modell 2020 | midnight silver | AHK | 2020.16.2.1

1.500km Superchargen für "Umme": hier klicken
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1104
Registriert: 7. Apr 2016, 08:40
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Nur 1 Bildschirm offiziell bestätigt

von cer » 6. Mär 2017, 10:31

Ich schätze das ähnlich ein wie Adastramos.

Was mir nicht so gefällt ist, dass hier Widersprüche konstruiert werden, wo gar keine sind.

Natürlich waren die Testfahrer instruiert, was sie sagen. Man kann, wenn man die ganzen Videos anschaut sogar feststellen, dass sie an ungefähr denselben Stellen der Strecke die selben Formulierungen gebraucht haben ("it certainly's got the Tesla DNA"). Das hat nix mit Flunkern zu tun, das ist einfach professionell vorbereitet.

Einer dieser Sätze lautete: "There's still a lot of work to do on the UI." oder so ähnlich. Das heißt, die Grafik und das Bedienkonzept der Prototypen (= der Software-Teil) waren nicht final. Gleichzeitig wurde aber immer wieder betont, dass das 15"-Landscape Display so kommen wird, und dass es keine "Binnacles" (also eine Einheit mit Anzeigeinstrumenten) vor dem Fahrer geben wird (= der Hardware-Teil). Dazu wurde erklärt, dass das auch mit dem Package des Autos zu tun hat (die vorderen Sitze sind einige Zentimeter weiter vorn als in einem normalen Auto) und dass es eine spezielle Heizung-/Lüftung geben wird, deren Ausströmer in der Leiste auf der Schalttafel sind (vermutlich ist diese Leite der Ausströmer), so dass ohnehin keine Möglichkeit da ist, einen Instrumentencluster unterzubringen.

Der berühmte Satz "it feels like a spaceship" war – ich wiederhole das gern nochmal und man kann das weiter vorn auch im Screenshot des Original-Tweets nachprüfen – eine Antwort auf die Frage, ob das Lenkrad des Prototypen so bleibt. Da es sicher noch ein Lenkrad mit konventioneller Funktion geben wird (nicht vergessen: Basis-Austattung ist ohne AP-Funktionalität, Level 4 oder 5 kommen bestimmt nicht vor 2020), kann das nur bedeuten, dass am und ums Lenkrad einige Bedienfunktionen untergebracht sind, die man sonst woanders findet – und das schließt m.E. den Touchscreen mit ein (es ist nämlich ergonomisch falsch, Basisfunktionen auf dem Centerscreen unterzubringen, wie das teilweise bei Model S und X gelöst ist). Deswegen denke ich, dass wir Joysticks oder Mini-Touchscreens am Lenkrad sehen werden, letztere hätten den Vorteil, dass man unterschiedliche Funktionen kontextsensitiv dort unterbringen könnte, ohne diese Bedienelemente auf dem zentralen Display abbilden bzw. erklären zu müssen (was äußerst albern wäre). Vielleicht ist dieses Lenkrad kein geschlossener Ring, mag sein, aber das ist Styling und tut hier wenig zur Sache.

Über das HUD ist hinlänglich spekuliert worden, auch von mir. Ein HUD mit AR würde gut passen, bestimmte Bewegungen im Markt (Continental, Panasonic) lassen es auch wahrscheinlich erschienen, dass das kommt. Aber ich würde nicht damit rechnen, dass es zur Grundausstattung gehört. Man könnte das Model 3 nämlich durchaus auch mit nur dem Mittelbildschirm (und einer gegenüber den Prototypen modifizierten Benutzeroberfläche – z.B. mit einer großen, in einer optisch ruhigen Umgebung eingefügten Geschwindigkeitsanzeige) fahren. Auch wenn das vielen nicht gefällt.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3021
Registriert: 13. Jan 2014, 12:12
Wohnort: 91154
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Nur 1 Bildschirm offiziell bestätigt

von probefahrer » 6. Mär 2017, 14:41

cer hat geschrieben:Natürlich waren die Testfahrer instruiert, was sie sagen. Man kann, wenn man die ganzen Videos anschaut sogar feststellen, dass sie an ungefähr denselben Stellen der Strecke die selben Formulierungen gebraucht haben ("it certainly's got the Tesla DNA"). Das hat nix mit Flunkern zu tun, das ist einfach professionell vorbereitet.

Ich stimme zu. Aber weshalb dann instruieren und professionell vorbereiten, wenn man eben den Fokus der Mitfahrer nicht ein bisschen lenken möchte (?) - und zwar auf diejenigen Aspekte von Model 3, die bereits bekannt und fix sind; also z.B. "grosses Dachglas hinten schafft mehr Kopffreiheit und bietet schönen Ausblick nach draussen". Weshalb man dies ausgerechnet bei einer nächtlichen Probefahrt zu betonen versuchte, ist erklärbar, wenn man eben den Fokus von anderen Dingen weglenken wollte, zu denen man im März 2016 lieber keine Fragen erhalten möchte... ;)
Es gibt eben noch einen entscheidenden Unterschied bezgl. den "betonten" Aussagen, der Dir entgangen zu sein scheint: Die Frage, ob der probefahrende Ingenieur jeweils etwas von sich aus sagte oder ob er nur reaktiv kommentierte. Bezüglich dem 15"-Bildschirm, Intrumentencluster und UI haben sie alle nur reagiert. Und das zeigt eben, dass kein Tesla-Ingenieur den Fokus darauf lenken wollte. Was auch immer das bedeuten mag... ;)
Hier ist das schönste Beispiel dafür mit VP-Ingenieur Doug Field: https://youtu.be/Qr2FaDh-Hlg?t=94

cer hat geschrieben:Der berühmte Satz "it feels like a spaceship" war – ich wiederhole das gern nochmal und man kann das weiter vorn auch im Screenshot des Original-Tweets nachprüfen – eine Antwort auf die Frage, ob das Lenkrad des Prototypen so bleibt.

Elon hat aber auch geschrieben: "Wait until you see the real steering controls and system for the 3." Weshalb "system" anfügen, wenn es nur um das Lenkrad gehen sollte? Unlogisch - und so denkt Elon nun mal nicht.

Wo Elon "feels like a spaceship" schreibt, sagen andere bloss technisch korrekt "augmented reality HUD" oder ähnliches. Das ist die Art und Weise wie Elon manchmal "übertreibt" - aber nicht, dass er einen einzigen, horizontalen 15"-Bildschirm als "feels like a spaceship" bezeichnen würde. Da muss noch was kommen - und da Elon kürzlich "nur 1 Bildschirm" bestätigt hat, heisst das entweder ein zusätzliches HUD oder aber der 15"-Bildschirm verschwindet ganz und ein grosses Windschutzscheiben-AR-HUD oder OLED-Folie über die gesamte Fahrzeugbreite kommt. Ich tippe auf letzteres, da das wohl kostengünstiger und eben - wie zuvor schon erwähnt - "radikaler" ist. Dass nur der 15"-Bildschirm kommt, ist dagegen völlig ausgeschlossen - wenn man die Worte von Elon logisch aufdröselt.

cer hat geschrieben:Da es sicher noch ein Lenkrad mit konventioneller Funktion geben wird (nicht vergessen: Basis-Austattung ist ohne AP-Funktionalität, Level 4 oder 5 kommen bestimmt nicht vor 2020), kann das nur bedeuten, dass am und ums Lenkrad einige Bedienfunktionen untergebracht sind, die man sonst woanders findet – und das schließt m.E. den Touchscreen mit ein (es ist nämlich ergonomisch falsch, Basisfunktionen auf dem Centerscreen unterzubringen, wie das teilweise bei Model S und X gelöst ist). Deswegen denke ich, dass wir Joysticks oder Mini-Touchscreens am Lenkrad sehen werden, letztere hätten den Vorteil, dass man unterschiedliche Funktionen kontextsensitiv dort unterbringen könnte, ohne diese Bedienelemente auf dem zentralen Display abbilden bzw. erklären zu müssen (was äußerst albern wäre).

Einverstanden. Müsste etwas in der Art kommen. :D
cer hat geschrieben:Vielleicht ist dieses Lenkrad kein geschlossener Ring, mag sein, aber das ist Styling und tut hier wenig zur Sache.

Bitte nicht, denn das ist beleibe nicht nur eine "Styling"-Sache. "Lenkrad-am-Kurvenausgang-durch-die-Hände-schleifen-lassen gehört zu den wichtigsten "Bergfahrer-Skills", imo... :mrgreen: Die Model 3 Skizze zeigt dies (leider) so, ja. Aber die zeigt ja auch diesen abstehenden 15"-Bildschirm... ;) Von daher gibt es noch Hoffnung! :lol:
cer hat geschrieben:Über das HUD ist hinlänglich spekuliert worden, auch von mir. Ein HUD mit AR würde gut passen, bestimmte Bewegungen im Markt (Continental, Panasonic) lassen es auch wahrscheinlich erschienen, dass das kommt.

Denke ich auch, dass da ein Hinweis auf ein HUD von einem dieser Zulieferer gegeben ist.
cer hat geschrieben:Aber ich würde nicht damit rechnen, dass es zur Grundausstattung gehört. Man könnte das Model 3 nämlich durchaus auch mit nur dem Mittelbildschirm (und einer gegenüber den Prototypen modifizierten Benutzeroberfläche – z.B. mit einer großen, in einer optisch ruhigen Umgebung eingefügten Geschwindigkeitsanzeige) fahren. Auch wenn das vielen nicht gefällt.

Elon sagte am Reveal: "You will not be able to buy a better car for $ 35,000.- or close - even if you get no options.": https://youtu.be/Q4VGQPk2Dl8?t=1044 Und mit rechts nach unten auf den Bildschirm schauen (um Geschwindikeit abzulesen), kann das nun mal nicht erfüllt werden. Tesla misst sich ja nicht mit Renault... :lol:

Deshalb ist wohl ein AR-HUD (oder ähnliches) inkl. Software-Grundfunktionen Standard in der Model 3 Basisversion. Zuschaltbare Softwarestufen sind zu erwarten. Gerade bei Mittelklassewagen-Käufern ist dies eine gute, stetige "Cashcow"-Option für Tesla, die unbedingt "angezapft und gemolken" werden muss. :mrgreen: Sie hält auch den Preis für die Basisversion schön tief, wobei der mittlere Verkaufspreis gleichzeitig mit einer AP2.0- und AR-HUD2.0-Freischaltung von zusätzlichen Softwarefunktionen über die Fahrzeugnutzungsdauer stetig erhöht werden kann.
"Ere many generations pass, our machinery will be driven by a power obtainable at any point of the universe." - Nikola Tesla
 
Beiträge: 2054
Registriert: 11. Apr 2015, 10:03
Land: Schweiz

Re: Nur 1 Bildschirm offiziell bestätigt

von cer » 6. Mär 2017, 14:52

OK, HUD serienmäßig wäre schön, ist denkbar und macht Sinn. Da simmer dabei.

Ich kann nicht mehr erklären, als ich schon habe, aber ich bin mir einfach sicher, das Model 3 wird einen frei vor der Schalttafel stehenden Touchscreen im Querformat haben. Das Design der Anbindung an die Schalttafel mag sich noch ändern, aber das Konzept steht und wird so kommen, da wett' ich was. Da ich keine weiteren Argumente mehr für diese Einschätzung habe außer meiner Intuition und den schon beschriebenen Einschätzungen zur Funktionalität würde ich das einfach gern mal so als These stehen lassen.

(Wenn jetzt jemand "Schwachsinn" schreibt oder "gesetzlich niemals zulassungsfähig" kann's allerdings sein, dass ich wieder von vorn anfange).

Ob diese Konstellation das Model 3 daran hindern wird, nach Einschätzung von Elon "das beste Auto für dieses Geld" zu sein? Ich denke nein. (Eine der Stärken von Elon und Tesla ist ja die Fähigkeit, mutige Entscheidungen zu treffen.) Ich gehe davon aus, dass das bei Tesla und bei 80% der Leute, die sich für das Model 3 interessieren, spätestens nach der ersten Probefahrt ebenso gesehen wird.

Die Art und Weise, wie deutsche Premiumhersteller die Instrumentencluster gestalten ist pure Wichtigtuerei und hat sehr wenig mit irgendwelchen ergonomischen oder anderen funktionalen Vorteilen zu tun. Ich nenne es: Gedöns. Und nicht umsonst sieht es inzwischen bei den meisten Modellen aus wie aus einem PC-Spiel für 15-jährige.

PS: Ich hab noch einen Artikel zum Thema gefunden.
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/tach ... 14260.html
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3021
Registriert: 13. Jan 2014, 12:12
Wohnort: 91154
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Nur 1 Bildschirm offiziell bestätigt

von nevadabeige » 6. Mär 2017, 21:46

Model 3, reserviert am 31.03.2016 in Düsseldorf, VW e-up: Bestellung März 2020, LT Q1/2021
Elektromobilität: für Fahrspaß, Komfort und Individualverkehr, gegen Verbots- und Ökowahn
Benutzeravatar
 
Beiträge: 550
Registriert: 9. Mai 2015, 11:51
Land: Deutschland

Re: Nur 1 Bildschirm offiziell bestätigt

von M20B25-User » 6. Mär 2017, 21:57

probefahrer hat geschrieben:[...]Da muss noch was kommen - und da Elon kürzlich "nur 1 Bildschirm" bestätigt hat, heisst das entweder ein zusätzliches HUD oder aber der 15"-Bildschirm verschwindet ganz und ein grosses Windschutzscheiben-AR-HUD oder OLED-Folie über die gesamte Fahrzeugbreite kommt. Ich tippe auf letzteres, da das wohl kostengünstiger und eben - wie zuvor schon erwähnt - "radikaler" ist. [...]


Das vermute ich ehrlich gesagt auch. Das ist ja dann quasi nur "ein Bildschirm".
Irgendwie glaube ich nicht, dass dieser hervorstehende 15"-Bildschirm so überhaupt kommt. Ich habe schon Crashtests gesehen (out of position, unangeschnallt), bei dem der Dummy beim Seitencrash quer (!) durchs Auto geflogen ist. Dieser vorstehende Bildschirm ist da imho viel zu gefährlich ... der wirkt dann wie ein Beil. Gerade weil bei Tesla die Sicherheit ganz oben auf der Prio-Liste steht, glaube ich dass das komplette "Armaturenbrett" das Kombiinstrument sein wird ... in Form einer OLED-Folie o.ä.
S85D schwarz mit 21" Turbine anthrazit ... overall 199Wh/km ... immer noch 416km TR (Stand 08/2019)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 403
Registriert: 16. Sep 2015, 22:14
Land: Deutschland

Re: Nur 1 Bildschirm offiziell bestätigt

von probefahrer » 6. Mär 2017, 22:05

nevadabeige hat geschrieben:Hier noch zwei links mit Spekulationen zu Instrumenten oder HUD:

http://insideevs.com/tesla-model-3-instrument-cluster-mockup-surfaces/

...ich musste laut lachen... :lol: :lol: :lol: Sieht so aus, als hätte Nissan dieses Instrumentenpanel gestaltet... ;)

Bild

Das ist hingegen viel realistischer. Würde mir gefallen.
"Ere many generations pass, our machinery will be driven by a power obtainable at any point of the universe." - Nikola Tesla
 
Beiträge: 2054
Registriert: 11. Apr 2015, 10:03
Land: Schweiz

Re: Nur 1 Bildschirm offiziell bestätigt

von M20B25-User » 6. Mär 2017, 22:28

probefahrer hat geschrieben:
Das ist hingegen viel realistischer. Würde mir gefallen.


... *zustimm* ... :D

Die Tatsache, dass das Lenkrad der Prototypen so gar keine Bedienknöpfe hatte (welches Autolenkrad hat heutzutage keene Knöppe?) spricht wohl dafür, dass es hier noch Überraschungen (touchpads?) geben könnte.
S85D schwarz mit 21" Turbine anthrazit ... overall 199Wh/km ... immer noch 416km TR (Stand 08/2019)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 403
Registriert: 16. Sep 2015, 22:14
Land: Deutschland

Re: Nur 1 Bildschirm offiziell bestätigt

von Cupra » 7. Mär 2017, 00:55

Sieht gut aus, aber ob das in einem 35.000 Auto so umsetzbar ist? Das sind ja keine Dinge die man als Option haben kann.. entweder das haben alle so oder keiner...

Gut, der Bildschirm hier fehlt ja noch... ohne den wird das nix mit gutem Navi.
Model S100D "Edelweiss" :D Firmware V10.2 2020.4.1- AP2.5 FSD
Model X75D "Sonic" :) Firmware V10.2 2020.12.2- AP2.5 FSD

Tage seit dem letzten durch Fehler erzwungenem Reset: 0
Historie: 33/3/6/10/6/4/6/5
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4675
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21
Wohnort: Schweiz
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 7leggedspider und 7 Gäste