Müssen wir uns doch länger gedulden?

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Müssen wir uns doch länger gedulden?

von Abgemeldet 06-2018 » 25. Nov 2016, 09:39

Naheris hat geschrieben:Und dann erwartest Du, dass noch mehr Argumente kommen? Wozu? Die werden dann doch auch nicht mehr gelesen.


Es ist halt schwierig eine gute Diskussion auf Basis von komplettem Nonsens zu starten.
Da kommt irgendein Herr Adams mit desaströser Trefferquote von 44 % und schreibt, dass in 2020 nur 130.000 Model 3 produziert werden.
Als ob ihm auch nur ein Aktionär glauben würde, dass im Jahr 2020 (also in 4 Jahren) nach wie vor mehr Model S als Model 3 vom Tesla-Band rollen.
So einen hanebüchenden Unsinn völlig ohne Begründung abzuliefern, das ist witzig und unterhaltsam, aber sicher keine Grundlage für eine ernsthafte Diskussion.
Deshalb tut es mir echt leid, wenn ich nicht so richtig für voll nehmen kann was der Herr Jonsen da schreibt :)
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Müssen wir uns doch länger gedulden?

von FrankfurterBub » 25. Nov 2016, 09:41

Am passiv-aggressiven, vermeintlich witzigem Ton sollten wir nochmal arbeiten, Hitchhiker. :roll:
Shut up and drive!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1250
Registriert: 2. Apr 2016, 07:31
Wohnort: Frankfurt
Land: Deutschland

Re: Müssen wir uns doch länger gedulden?

von Abgemeldet 06-2018 » 25. Nov 2016, 09:43

FrankfurterBub hat geschrieben:Am passiv-aggressiven, vermeintlich witzigem Ton sollten wir nochmal arbeiten, Hitchhiker. :roll:


Das ist halt meine Meinung und die trifft wahrscheinlich die Realität immernoch deutlich besser als die Analysen dieses Herrn.
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Müssen wir uns doch länger gedulden?

von volker » 25. Nov 2016, 11:03

Mod Note: Wenn jemand seine Meinung offensichtlich nur auf einen Teil der Fakten gründet und die anderen, die nicht so recht dazu passen, weg lässt, dann mindert das den Wert dieser Meinung in der Diskussion. Wieso sollte man so einen Beitrag lesen, wenn er durch Selektion der Fakten in eine bestimmte Richtung geht? Warum sollte man sich ernsthaft auf die Suche nach weiteren Fakten machen, wenn man weiß, dass diese beim Diskussionspartner erst durch einen "Filter" laufen werden?

Es beeinträchtigt die Diskussionskultur und die Töne werden schriller. Dazu ist mir das TFF zu schade und meine Zeit zum Moderieren zu knapp. Alle sind gehalten, in der Diskussion alle genannten Fakten zu würdigen.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11342
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Müssen wir uns doch länger gedulden?

von Mathie » 25. Nov 2016, 11:15

@Volker: Danke und Amen!

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9382
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Müssen wir uns doch länger gedulden?

von Elektroniker » 25. Nov 2016, 12:46

Der Analyst sagt, dass er 500k Einheiten als Produktionsoutput erst 2025 erwartet.
Soso.
Tesla hat ja im Augenblick schon 100k pro Jahr an Output.
In 9 Jahren sollen also nur 400k hinzukommen. Das ist eine Steigerung von nur 44k von Jahr zu Jahr.
Er traut also Tesla nicht zu, den Output schneller wachsen zu lassen als im letzten Jahr.

Halte ich für völlig haltlos, diese Annahme!
Warum sollte das so sein?
 
Beiträge: 1394
Registriert: 8. Mai 2015, 18:08
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Müssen wir uns doch länger gedulden?

von Abgemeldet 06-2018 » 25. Nov 2016, 12:51

Elektroniker hat geschrieben:Halte ich für völlig haltlos, diese Annahme!
Warum sollte das so sein?


Das ist einfach so und zwar aus dem gleichen Grund warum es keine russischen Truppen in der Ukraine gibt und die Erde eine Scheibe ist.

Zu dem Thema gibt es hier einen schönen Artikel:
http://www.zeit.de/2016/36/luegen-polit ... e-wahrheit
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Müssen wir uns doch länger gedulden?

von probefahrer » 25. Nov 2016, 14:24

hiTCH-HiKER hat geschrieben:
Elektroniker hat geschrieben:Halte ich für völlig haltlos, diese Annahme!
Warum sollte das so sein?


Das ist einfach so und zwar aus dem gleichen Grund warum es keine russischen Truppen in der Ukraine gibt und die Erde eine Scheibe ist.

Zu dem Thema gibt es hier einen schönen Artikel:
http://www.zeit.de/2016/36/luegen-polit ... e-wahrheit

Dieser Artikel ist ein schlechtes Beispiel, denn er beginnt schon mit einem lückenhaften Zitat von Rep. Giuliani:
Die ZEIT hat geschrieben:Rekord bislang: Rudy Giuliani, der neulich behauptet hat, vor Obama hätte es keine nennenswerten Terroranschläge auf amerikanischem Boden gegeben.

Das ist falsch. Tatsächlich gesagt hat er folgendes:
By the way: Under those eight years - before Obama came along - we didn't have any successful radical islamic terrorist attack in the United States.

Und das stimmt ja auch...
Die ZEIT kann nicht einmal die Aussage vollständig und präzise rezitieren und kommt natürlich erst recht nicht auf die Idee, dass dieser Mann es besser wissen könnte als man selber. Ich nenne das den "unbewussten Allwissenswahn", der bei manchen Journalisten dann und wann zu Tage tritt - und dann solche Artikel produziert. Reflektion bei der Recherche scheinen die nicht (immer) zu beherrschen. OT Ende.

Um zum Thema zurück zu kommen: Adam Jonas' öffentlich Analyse scheint mir insofern ehrlich, als dass er eben dargelegt hat, dass er weder theoretisch noch physische Gründe anführen kann, weshalb Tesla's Model 3 - Plan nicht aufgehen könnte.
Seine Analyse hat aber gerade deswegen für mich nicht besonders viel Gewicht. Ich möchte sehen, ob es z.B. physische Einschränkungen gibt (z.B. bei Model 3-Zulieferern), die Tesla nicht wie angekündigt mit Eigenproduktion von Zubehörteilen kompensieren könnte. (Denn das war ja Elon's Aussage). Oder ob die Fertigstellung des M3-Werkes in Fremont in Verzug ist. Oder ob die Zellenproduktion in der Gigafactory zu langsam anläuft. Oder... oder... oder...
Es gäbe genügend Punkte, die man da unter die Lupe nehmen könnte. Und solche Gründe möchte ich dargelegt sehen, bevor ich zustimme, dass es mit der Planung von Tesla ein Problem gibt - insbesondere bezüglich Marktstart in Q3/Q4 2017.
"Ere many generations pass, our machinery will be driven by a power obtainable at any point of the universe." - Nikola Tesla
 
Beiträge: 2054
Registriert: 11. Apr 2015, 10:03
Land: Schweiz

Re: Müssen wir uns doch länger gedulden?

von Abgemeldet 06-2018 » 25. Nov 2016, 14:31

probefahrer hat geschrieben:Dieser Artikel ist ein schlechtes Beispiel, denn er beginnt schon mit einem lückenhaften Zitat von Rep. Giuliani:
Die ZEIT hat geschrieben:Rekord bislang: Rudy Giuliani, der neulich behauptet hat, vor Obama hätte es keine nennenswerten Terroranschläge auf amerikanischem Boden gegeben.

Das ist falsch. Tatsächlich gesagt hat er folgendes:
By the way: Under those eight years - before Obama came along - we didn't have any successful radical islamic terrorist attack in the United States.

Und das stimmt ja auch...


Du hast recht, dass das Zitat für Zeit-Verhältnisse sehr lückenhaft und unsauber übersetzt wurde.
Aber inwiefern stimmt die Aussage, dass es vor Obama keine erfolgreichen islamistischen Terroranschläge gegeben hat, denn bitte?
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Müssen wir uns doch länger gedulden?

von markusX » 25. Nov 2016, 14:48

volker hat geschrieben:Alle sind gehalten, in der Diskussion alle genannten Fakten zu würdigen.

Gut Volker, ich habe keinen Twitter-Account. Deshalb die Bitte Elon Musk über Twitter mal nach den Fakten zu fragen. Dann können wir das hier mal schnell abkürzen.
Apnea Driving - MS90D 9.2016
 
Beiträge: 589
Registriert: 23. Jan 2015, 14:32
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: agev, Hein Mück, tescroft und 9 Gäste