Was glaubt ihr wie schnell das Model 3 maximal laden kann?

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Was glaubt ihr wie schnell das Model 3 maximal laden kan

von tripleP » 5. Apr 2016, 21:06

Doppelt so schnell wird geladen, wenn der Verbrauch halbiert wird :)

Nein das wird kaum möglich sein, aber vielleicht ist Model 3 30% effizienter bei Autobahn Langszreckengesxhwindigkeit.
Dann noch eine klitzekleine Verbesserte Akkuchemie und ein klitzekleines SuC Update mit ein paar mehr Ladern im Gleichrichter und schwups, 50% schnellere Ladezeiten relativ zur Fahrstrecke :)
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, Batterie 18kWh, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4258
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz

Re: Was glaubt ihr wie schnell das Model 3 maximal laden kan

von Kleist » 6. Apr 2016, 08:36

Am besten passt es vielleicht in diesen thread...

http://insideevs.com/tesla-joins-ccs-ba ... sociation/

Tesla joins the CCS... aber mit Sicherheit nicht wegen des "einheitlich" vermurskten Steckers, vielmehr wegen der Grid Integration und Infrastruktur.
 
Beiträge: 99
Registriert: 14. Jan 2014, 07:23
Wohnort: San Jose, CA

Re: Was glaubt ihr wie schnell das Model 3 maximal laden kan

von volker » 6. Apr 2016, 09:17

Beim Supercharging eines 85/90kWh Akkus im Model S/X am 120kW Supercharger ist alles fein aufeinander abgestimmt:
- die Kühlung der Zellen
- der maximale Ladestrom pro Zelle
- der maximale Strom in Kabel und Stecker
- die Spannung, die der SuC-Stack liefern kann

Immer wenn Tesla einen dieser Parameter ändert, muss auch ein anderer angepasst werden. Neue Zellchemie, neuer Formfaktor, höhere Spannung usw. alleine bringt erst mal KEINEN Vorteil.

Genau aus diesem Grund behält Tesla auch die Kontrolle über alle beteiligten Komponenten, also Hardware und Software im Auto und im SuC.

Eine Steigerung der Ladegeschwindigkeit ist für den Kunden und für mehr freie Kapazität am Supercharger wichtig. Es ist dabei egal, ob die Zellen "voll" geladen werden oder nicht. Hauptsache man hat schnell die erforderliche Energie für weitere ~250km wieder drin.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10812
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Was glaubt ihr wie schnell das Model 3 maximal laden kan

von tomswerkstatt » 6. Apr 2016, 09:41

reniswiss hat geschrieben:Überlegt doch mal...

1. Wassergekühlte Kabel werden zwar nicht heiss, die Verluste sind aber trotzdem da.

2. Die Erhöhung der Spannung auf 800 V mag zwar das Stromproblem im Kabel halbieren, aber der Akku kann deswegen NICHT schneller geladen werden. Ob viele Zellen in Reihe oder in Serie verschaltet werden, spielt absolut keine Rolle. Es werden mit höherer Ladespannung nicht mehr C möglich.

Ihr unterschätzt die riesigen Leistungen, die für solch kurze Ladezeiten erforderlich sind, enorm.
Nur weil lange an etwas geforscht wird, können keine Wunder vollbracht werden. Da hilft auch Enttäuschung und Frust nicht.
Es wird mittlerweile seit Jahrhunderten nach dem Perpetuum Mobile gesucht. Ich finde es enttäuschend, dass wir nach all der Zeit noch nichts haben.



angenommen, man kann das problem lösen, wie die leistung bis zum accu kommt, dann ist die chemie der einzelnen zelle das limitierende. Gute modellbau-accus konnen mit 5C geladen werden. Das heißt sie sind in 12 minuten von leer auf voll.

wenn die entwicklung also so weitergeht, dann kannst du deinen kaffee bei der "tankstelle" gar nicht so schnell bestellen wie dein auto abgefertigt st. :mrgreen:
Zero DS
Model3 SR+
Lada Niva
schenke Dir und mir je 1500km Superchargen beim Kauf eines Tesla: https://ts.la/thomas95404
 
Beiträge: 351
Registriert: 15. Feb 2016, 10:17
Land: Oesterreich

Re: Was glaubt ihr wie schnell das Model 3 maximal laden kan

von grojoh » 6. Apr 2016, 09:51

Die Ankündigung von Straubel in 5-10 Minuten auf 80% zu laden erscheint mir nicht als unrealistisch. Auch bei CCS wird es in den kommenden Jahren 300kW-Ladeleistung geben, ich gehe davon aus, dass hier auch die Supercharger entsprechend mithalten wollen/werden. Einen 60kWh-Akku könnte man damit tatsächlich in knapp 10 Minuten auf 80% bringen bei optimalen Bedingungen.

lg
grojoh
 
Beiträge: 95
Registriert: 5. Feb 2015, 13:35
Land: Oesterreich

Re: Was glaubt ihr wie schnell das Model 3 maximal laden kan

von Franko30 » 6. Apr 2016, 09:51

tomswerkstatt hat geschrieben:angenommen, man kann das problem lösen, wie die leistung bis zum accu kommt, dann ist die chemie der einzelnen zelle das limitierende. Gute modellbau-accus konnen mit 5C geladen werden. Das heißt sie sind in 12 minuten von leer auf voll.


Aber das ist doch eine ganz andere Zellchemie - und wieviele Zyklen machen diese Akkus bis zu welcher Restkapzität?

Zyklenfestigkeit ist m.E. nach das Wichtigste am Auto Akku (wenn er gekauft ist).

Cheers Frank
Model S 90D (Das Schiff 3) & Model X Signature P90D (The next big thing)
If you take any conservative position on a social or economic issue and boil away all the rhethoric, what you are left with is 'I got mine, screw you!'
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4045
Registriert: 21. Sep 2013, 22:29
Wohnort: Schwäbisch Hall
Land: Deutschland

Re: Was glaubt ihr wie schnell das Model 3 maximal laden kan

von egn » 6. Apr 2016, 10:52

Die Zellchemie ist nicht entscheidend, da der Ladeprozess bei Lithiumzellen endotherm ist.

Das Problem sind die ganzen ohmschen Verluste vom Stecker bis zur Kathode/Anode. Deren Wärme müsste im wesentlichen aktiv abgeführt werden, dies passiert heute anscheinend nicht. Nur die Zellaußenseiten werden gekühlt, aber viele Leitungskomponenten werden nur indirekt gekühlt.

Die Leistung der SuC wird möglicherweise auch wegen des starken Spannungsanstiegs, verursacht durch den höherer Innenwiderstand reduziert. NCA Zellen haben beim Laden/Entladen generell einen viel steileren Spannungsverlauf als z.B. LiFePO4.

Beim Tesla Model S sind die Komponenten (Leitungen, Relais, usw.) möglicherweise auch auch nur auf den Fahrbetrieb dimensioniert. Da hat man normalerweise keine 120 kWh Dauerleistung. Und auch die Kühlung beim Laden ist auch dadurch limitiert, dass das Fahrzeug steht und mit steigender Temperatur wird immer mehr Kühlleistung benötigt.

Irgendwie spielt letztlich alles irgendwie zusammen. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass den Ladevorgang bei einem neuen Fahrzeug doch noch deutlich optimieren kann, ohne gleich auf eine höhere Spannung zu gehen.

Die Akkus machen ca. 500 Vollzyklen, beim Tesla sollen sie soweit ich mich erinnere wegen der nicht vollen Nutzung der Kapazität etwa 1200-1500 Vollzyklen bis 80 % Restkapazität funktionieren
Tesla Model X100D, Midnight Silver, Analog-Leder schwarz, 20" Sonic Carbon, Free SuC
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, ca. 118 TKm, Allianz Garantie, steht zum Verkauf
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4041
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Was glaubt ihr wie schnell das Model 3 maximal laden kan

von buzzingDANZEI » 9. Apr 2016, 09:52

Warum lädt Tesla mit so wenig Belastung von 1,4C? Mein ZOE liegt doch schon bei 2C!
DANZEI Blog
buzzingDANZEI YouTube Kanal
Offizieller Elektroautoguru des T&Emagazin :-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 379
Registriert: 3. Apr 2013, 23:40
Wohnort: Wuppertal
Land: Deutschland

Re: Was glaubt ihr wie schnell das Model 3 maximal laden kan

von mephisto » 9. Apr 2016, 10:05

BuzzingDanZei hat geschrieben:Warum lädt Tesla mit so wenig Belastung von 1,4C? Mein ZOE liegt doch schon bei 2C!

Dafür sieht dein zoe Akku nach 200.000km auch anders aus..
S90D
 
Beiträge: 737
Registriert: 21. Aug 2014, 22:39
Land: Deutschland

Re: Was glaubt ihr wie schnell das Model 3 maximal laden kan

von buzzingDANZEI » 9. Apr 2016, 10:07

Woher nimmst du dieses Wissen? Ich habe nach 45.000km lediglich 1% Kapazität verloren und habe ziemlich häufig auf Langstrecken mit 43kW geladen!
DANZEI Blog
buzzingDANZEI YouTube Kanal
Offizieller Elektroautoguru des T&Emagazin :-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 379
Registriert: 3. Apr 2013, 23:40
Wohnort: Wuppertal
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Draht, KaJu74, spa und 5 Gäste