Erfolg (Hype) von M3 eine Gefahr für Tesla?

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Erfolg (Hype) von M3 eine Gefahr für Tesla?

von Franko30 » 7. Apr 2016, 21:21

DerSchwabe hat geschrieben:Sollte noch Geld benötigt werden:
Was spräche denn dagegen Ende dieses Jahres schon den ganzen Reservierern anzubieten gegen 10k EUR / USD die Reservierung in eine verbindliche Bestellung zu wandeln und dafür den Platz in der Warteschlange zu sichern?
Wer es nicht möchte behält seine Reservierung wie gehabt.
--> Dann gibt es frisches Geld und verbindliche Bestellungen


Das ist ein toller Vorschlag! Bei so einer "Anzahlungslösung" wäre ich gleich dabei.

Damit könnten die Vorbesteller den "alten" Autokonzernen nochmals so richtig den Stinkefinger zeigen.

Stellt euch vor, nur 1/3 der Vorbesteller (so 110.000) würden dies machen - 10.000 * 110.000 = 1,1 Milliarden Anzahlungen...

Ich bin nicht auf Twitter, aber das müsste Elon Musk mal vorgeschlagen werden. Und zuvor müsste es dazu Threads nur für diesen Zweck (à la "Ich mache da mit") hier und im TMC Forum geben und wenn schon viele Leute teilgenommen haben Tweet an Elon Musk und zeitgleich TFF/TMC Pressemeldung an verschiedenste Blogs/EV Magazine auf dass die Idee ein Eigenleben entwickeln kann.

@Der Schwabe - möchtest du vielleicht das Ganze starten mit einem neuen Thread zu genau dieser Idee?

Cheers Frank
Model S 90D (Das Schiff 3) & Model X Signature P90D (The next big thing)
If you take any conservative position on a social or economic issue and boil away all the rhethoric, what you are left with is 'I got mine, screw you!'
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4045
Registriert: 21. Sep 2013, 22:29
Wohnort: Schwäbisch Hall
Land: Deutschland

Re: Erfolg (Hype) von M3 eine Gefahr für Tesla?

von probefahrer » 7. Apr 2016, 21:50

einstern hat geschrieben:Aufgrund der US Prämie muss Tesla bis Ende 1Q18 ca.150000+ M3 liefern. So sonst gibt es Enttäuschungen.

Die Auslieferung Model S/X werden Ende 2017 künstlich ausgebremst. Damit kann man in 1Q18 das letzte mal die volle Prämie bekommen.

Die Machbarkeit halte ich für utopisch. Zumindest für eine so frühe Phase.

Es funktioniert aber anscheinend nicht so, sondern eben so:
How hundreds of thousands of Tesla Model 3's can get FEDERAL tax credit AFTER the 200K limit
"Ere many generations pass, our machinery will be driven by a power obtainable at any point of the universe." - Nikola Tesla
 
Beiträge: 2054
Registriert: 11. Apr 2015, 10:03
Land: Schweiz

Re: Erfolg (Hype) von M3 eine Gefahr für Tesla?

von Franko30 » 8. Apr 2016, 08:34

Ja, die Fehlinterpretation des 200000 Limits wurde hier im Forum schon öfters klargestellt.

Cheers Frank
Model S 90D (Das Schiff 3) & Model X Signature P90D (The next big thing)
If you take any conservative position on a social or economic issue and boil away all the rhethoric, what you are left with is 'I got mine, screw you!'
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4045
Registriert: 21. Sep 2013, 22:29
Wohnort: Schwäbisch Hall
Land: Deutschland

Re: Erfolg (Hype) von M3 eine Gefahr für Tesla?

von golfo » 8. Apr 2016, 13:53

Ich teile die Einschätzung von Naheris und anderen, dass die hohen Reservierungszahlung (325.000 heute) nicht nur positiv sind.

Natürlich ist es aufgrund der Menge ein Schrei wie Donnerhall, den die Branche nicht ignorieren kann, aber die Konsequenzen z.B. für uns als Reservierer in Deutschland sind nicht nur toll und ich finde das gehört zur ehrlichen Diskussion mit dazu.

TESLA hat definitiv nicht mit einer so hohen Resonanz gerechnet, also wurden auch die Produktionspläne bei weiten nicht auf solch einen ramp-up ausgelegt.
Die Planung der Produktion anzupassen wird jetzt sicher passieren, aber man kann sie nicht einfach aus dem Ärmel schüttel, wenn am Ende noch die Qualität und die Finanzen stimmen sollen.

Ich hoffe daher, dass nach dem großen Jubel nicht der Kater kommt.

Ich geh davon aus:
- Jetzt wird erstmal Zeit in die Vollendung des Fahrzeugs gesteckt
- Anpassung Produktionsplan + Gigafactory + Aufbau / Optimierung der Zulieferstruktur (nicht nur TESLA muss mit den Mengen zurecht kommen wie man an der Auslieferverzögerung beim MX durch Lieferantenproblem gut sieht und hier sind die Mengen ein Witz gegen das Model 3)
- Ende 2017 rollen dann die Vorserie vom Band
- 2018 kommt dann der ramp-up mit z.B. 75-100.000 Fahrzeugen (die komplett in den USA bleiben: Mitarbeiter + Nutzung des zeitlich begrenzten Bonus) und das ist schon eine gewaltige Leistung
- 2019 laufen dann z.B. 150-200.000 vom Band (wovon auch noch der Großteil in den USA bleiben wird, Prio durch MS und MX + Heimatmarkt) <- eine Vorbestellung mit MS-Prio aus 2018 wird vor uns bedient
- Ende 2019 startet dann eventuell der Export
- 2020 wird das Model 3 dann in größeren Stückzahlen zu uns kommen

Also versteht mich nicht falsch: Ich wünsche mir das die Erfolgsgeschichte TESLA weitergeht und wünsche mir, dass alles klappt, aber eine rosa Brille hilft niemand was.

Und getreu dem Motto "Aufträge kosten erstmal Geld" gehe ich auch davon aus, dass sich Tesla einen finanz- und technikstarken Partner a la Google ins Boot holt.

-golfo-
A6 3.0 quattro deine Tage sind gezählt...wieviele Tage es werden weiß nur Elon allein
Benutzeravatar
 
Beiträge: 21
Registriert: 7. Apr 2016, 14:23
Wohnort: um Ulm herum
Land: Deutschland

Re: Erfolg (Hype) von M3 eine Gefahr für Tesla?

von DerSchwabe » 8. Apr 2016, 20:43

Franko30 hat geschrieben:@Der Schwabe - möchtest du vielleicht das Ganze starten mit einem neuen Thread zu genau dieser Idee?

Cheers Frank


Hi Frank,

tolle Idee dies weiterzuverbreiten. Allerdings habe ich weder nen Twitter Account noch bin ich in anderen EV Foren unterwegs.
Gerne darfst du oder ein anderer das in die Hand nehmen :)
P85 seit 21.11.2014, rot, Luft, Winter, Tech mit allen Sensoren, Doppellader
 
Beiträge: 1048
Registriert: 16. Dez 2014, 16:44
Land: Deutschland

Re: Erfolg (Hype) von M3 eine Gefahr für Tesla?

von weg » 9. Apr 2016, 09:28

Vorab, es mich freut, dass das Interesse an E-Autos so groß ist. Ich finde auch, dass es kein Hype ist - viele Vorbesteller, so wie ich auch, warten schon länger auf ein leistbares autobahntaugliches Emobil.

Wie ich aber die Zahlen der Vorbestellung erfahren habe, dachte ich zuerst:

Elon, wir haben ein Problem - besser gesagt eine viertel Million davon.

Aber Tesla wird das schaffen. ;-)

Jedenfalls ist es ein Zeichen für die Investoren, dass zukünftige Gewinne winken und genügen Kapital für den raschen Aufbau der Produktion bereitgestellt werden wird.

Für Tesla gibt es auch eine andere Möglichkeit auf den Bedarf zu reagieren.
Frei nach Adam Smith: Ist die Jahresproduktion in einer Woche ausverkauft, war der Preis zu niedrig.
Da die endgültigen Specs noch nicht genannt wurden, kann Tesla ja noch daran schrauben, den Wagen "unattraktiv" zu machen bzw. die Gewinne zu maximieren.
D.h. geringere Basisausstattung, mehr Features werden kostenpflichtig, die Preise der Optionen steigen, etc...

Ich habe mich schon darauf eingestellt, dass ich nicht mit meinen geplanten ~43-45k€ auskommen werde. :-/

Fazit: M3 wird defacto teuerer, Tesla wird ordentlich Gewinne einfahren, andere Hersteller werden auf den Markt aufspringen, dann werden die Preise sinken, das große Dieselsterben beginnt - und das ist gut so.

Looking forward to a bright future,
weg.

Nachtrag: Ja, es werden viele Kunden enttäuscht sein und nicht nur wegen der Heckklappe. Und Ähnlichkeiten mit "Don't be evil"-Google sind nicht ausgeschlossen.
 
Beiträge: 185
Registriert: 7. Apr 2016, 20:40
Wohnort: Wien-Umgebung
Land: Oesterreich

Re: Erfolg (Hype) von M3 eine Gefahr für Tesla?

von markusX » 10. Apr 2016, 17:04

weg hat geschrieben:Ich habe mich schon darauf eingestellt, dass ich nicht mit meinen geplanten ~43-45k€ auskommen werde. :-/

Fazit: M3 wird defacto teuerer, Tesla wird ordentlich Gewinne einfahren, andere Hersteller werden auf den Markt aufspringen, dann werden die Preise sinken, das große Dieselsterben beginnt - und das ist gut so.
...
Nachtrag: Ja, es werden viele Kunden enttäuscht sein und nicht nur wegen der Heckklappe. Und Ähnlichkeiten mit "Don't be evil"-Google sind nicht ausgeschlossen.

Modell S wurde auch mal mit einem Startpreis von 50k$ angekündigt. Die Preise sind heute im Schnitt doppelt so hoch.
(egal, ob das damals eine 40kW/h Variante war)

So wie ein normaler BMW i3 im Schnitt auch keine 35k€ kostet, wird der M3 auch eher 45k€ kosten. Aber, dass Tesla vorsätzlich
den Preis hoch zieht weil sie eine Art Versteigerung entfachen wollen, glaube ich nicht. Dafür steht Tesla nicht! Ich glaube
nicht, dass diese Art des Business in deren Unternehmenskultur passt. Würde es ja zuerst die eigenen Angestellten und die Teslaunterstützer
treffen. Nein, Tesla wird durch die Masse schneller den break even schaffen... Aber vor allem den Break Throught. Google hat zum Anfang auch
seine Dienste verschenkt, um später den Markt zu versklaven.
Apnea Driving - MS90D 9.2016
 
Beiträge: 579
Registriert: 23. Jan 2015, 14:32
Land: Deutschland

Re: Erfolg (Hype) von M3 eine Gefahr für Tesla?

von BurgerMario » 10. Apr 2016, 17:24

markusX hat geschrieben:
weg hat geschrieben:Ich habe mich schon darauf eingestellt, dass ich nicht mit meinen geplanten ~43-45k€ auskommen werde. :-/

Fazit: M3 wird defacto teuerer, Tesla wird ordentlich Gewinne einfahren, andere Hersteller werden auf den Markt aufspringen, dann werden die Preise sinken, das große Dieselsterben beginnt - und das ist gut so.
...
Nachtrag: Ja, es werden viele Kunden enttäuscht sein und nicht nur wegen der Heckklappe. Und Ähnlichkeiten mit "Don't be evil"-Google sind nicht ausgeschlossen.

Modell S wurde auch mal mit einem Startpreis von 50k$ angekündigt. Die Preise sind heute im Schnitt doppelt so hoch.
(egal, ob das damals eine 40kW/h Variante war)

So wie ein normaler BMW i3 im Schnitt auch keine 35k€ kostet, wird der M3 auch eher 45k€ kosten. Aber, dass Tesla vorsätzlich
den Preis hoch zieht weil sie eine Art Versteigerung entfachen wollen, glaube ich nicht. Dafür steht Tesla nicht! Ich glaube
nicht, dass diese Art des Business in deren Unternehmenskultur passt. Würde es ja zuerst die eigenen Angestellten und die Teslaunterstützer
treffen. Nein, Tesla wird durch die Masse schneller den break even schaffen... Aber vor allem den Break Throught. Google hat zum Anfang auch
seine Dienste verschenkt, um später den Markt zu versklaven.


Das MS wurde auch ab 50k angeboten, wollte aber niemand.
Das kleinste war seinerzeit für 65k€ in Europa als S60 und selbst dieses wollte fast niemand.

Genauso wird's bei Model 3 werden.
Die Base kostet in EU knapp unter 40k Euro, der Grossteil wird dann aber eher bei 50-60k Euro liegen.
Wenns 2 Akkugrössen gibt, dann werden 80% den größeren nehmen.

Die einzige Gefahr die ich jetzt sehe ist die Zeit...
Das ist nicht mehr sooooo lange hin und der Berg der Vorbesteller wird bis dahin auch noch deutlich zunehmen ...
Allzu grosse Änderungen darf es jetzt nicht mehr geben, sonst ist die Zeit dahin.

Gruss

Mario
EZ 6/2014 MS 60 Base, ohne Tech, DL, SuC free, Navi nachinstalliert
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4315
Registriert: 16. Aug 2013, 22:24
Wohnort: Seggebruch
Land: Deutschland

Re: Erfolg (Hype) von M3 eine Gefahr für Tesla?

von volker » 10. Apr 2016, 21:45

Wenn die Zellen für den Akku der Engpass sind, könnte Tesla das Model 3 anfänglich mit der kleinen Batterie liefern. Das gäb einen Aufruhr... :twisted:
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10859
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Erfolg (Hype) von M3 eine Gefahr für Tesla?

von Josh » 10. Apr 2016, 23:02

Hi Folks,

ich habe den Vorschlag mit Wandlung einer Reservierung in eine verbindliche Bestellung an Elon getwittert. Ich finde die Idee klasse.

Saluti dalla Franconia e buona notte

Josh
vormals NSU Ro 80 - Lancia Delta MultiAir - Alfa Romeo Giulietta MultiAir - Coupé Fiat 16 VT - Reservierung TESLA Model 3 31.03.16 11:56 :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 58
Registriert: 26. Dez 2015, 23:17
Wohnort: Burgebrach - Bamberg
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?