Fahrzeugpflege deines Tesla

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Fahrzeugpflege deines Tesla

von blebbens » 23. Mai 2020, 22:13

Habe dann wohl die falschen Videos geschaut...

Ich wollte eines immer vermeiden: auf irgendeine Art und Weise zu polieren. Möchte meine Lackschichtem nicht nach und nach abtragen, sondern auf den vorhandenen Lack eine Schutzschicht auftragen...

Der Sonax erhöht also den Glanz nach einer Wäsche? Wozu, wenn doch Wachse den Glanz auch erhöhen? Oder trägt man den Detailer auf den Wachs auf?

Und zum Auftragen einer Schutzschicht - keinesfalls Antragen vom Lack - gibt es Wachse und Polymere? Dann muss ich das neu durchdenken... habe mich zuvor nie drum gekümmert.
Tesla Model P3D „Wattson“ 12/19, AP 3, noFSD, Tesla Wall Connector

Mein Referral-Link für 1.500 Kilometer gratis Supercharger-Nutzung für mich & Dich

Mein Empfehlungslink für 4 anstatt 2 TRONITY-Probewochen (dt. Datenlogging-Dienst)

Mini-Photovoltaik mit Sonoff-Messung
 
Beiträge: 274
Registriert: 20. Jul 2019, 13:39
Wohnort: Niedersachsen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Fahrzeugpflege deines Tesla

von JoS » 23. Mai 2020, 22:29

blebbens hat geschrieben:Habe dann wohl die falschen Videos geschaut...

Ich wollte eines immer vermeiden: auf irgendeine Art und Weise zu polieren. Möchte meine Lackschichtem nicht nach und nach abtragen, sondern auf den vorhandenen Lack eine Schutzschicht auftragen...

Der Sonax erhöht also den Glanz nach einer Wäsche? Wozu, wenn doch Wachse den Glanz auch erhöhen? Oder trägt man den Detailer auf den Wachs auf?

Und zum Auftragen einer Schutzschicht - keinesfalls Antragen vom Lack - gibt es Wachse und Polymere? Dann muss ich das neu durchdenken... habe mich zuvor nie drum gekümmert.


Ein detailer ist eine Ergänzung, man wachst ja z.b. Nicht jedes Mal - zwischen drin kann man dann beispielsweise mit detailer arbeiten - ich nehme stattdessen das ein Par Posts vorher angesprochene wax as you dry flüssig Wachs, das man mit dem trocknen zusammen aufträgt - spart einen Schritt.

Beim wachsen trägst du nichts ab und polierst auch nicht sondern das ist genau die Schutzschicht die du suchst - zusammen mit dem bereits mehrfach genannten Surf City Shampoo wäre das eine gute Kombination die funktioniert, den detailer kannst du dann als Ergänzung nutzten.
Model 3 LR AWD außen weiß, innen schwarz, AP, 18" ohne AHK

[✔️] Bestellung: 06.11.19
[✔️] Anzahlung: 06.11.19
[✔️] VIN: 08.02.2020
[✔️] Rechnung: 25.02.2020
[✔️] Papiere: 02.03.2020
[❌] Abholung: München - 10.03.
 
Beiträge: 385
Registriert: 22. Okt 2019, 22:07
Land: Deutschland

Re: Fahrzeugpflege deines Tesla

von Spüli » 24. Mai 2020, 00:31

Moin!
Dein Klarlack hat irgendwas um die 40mü.
Im Autopflegeforum wurde vor Jahren mal ein total verwitterter Lack mit Fell und Co nach allen Regeln der Kunst in etlichen Durchgängen poliert. Am Ende wurden dabei nur 1-2mü abgetragen.
Es schadet also nicht, 1-2× im Jahr den Lack auch mit einer Politur zu glätten.
Gruß Ingo

Smart ED3 Cabrio '13 / MS85D '15 / M3 '19
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1368
Registriert: 29. Sep 2014, 09:22
Wohnort: Raum Braunschweig
Land: Deutschland

Re: Fahrzeugpflege deines Tesla

von ChrisGrnwld » 24. Mai 2020, 00:34

Für alle, die sich für das Thema Handwäsche interessieren: ich finde den Kanal von Oli aka 83metoo ziemlich hilfreich.
M3P, Midnight Silver

[✔️] Bestellung: 23.04.20
[✔️] Anzahlung: 23.04.20
[✔️] VIN: 28.05.20 (Quellcode)
[✖️] Rechnung:
[✖️] Papiere:
[✖️] Abholung:

Referral: https://ts.la/christian98379
 
Beiträge: 77
Registriert: 9. Jul 2019, 21:46
Wohnort: Stuttgart
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Fahrzeugpflege deines Tesla

von Maofdis » 24. Mai 2020, 05:24

Ich veruteile ja keinen wegen der Handwäsche, für mich ist das mit dem Rasenmähen so dass das einen meditativen Charakter hat (deswegen wird noch nicht per Roboter gemäht ;) ) aber
1. ich fahre nicht extra zur Waschanlage, das lässt sich locker jedes WE mit einkaufen fahren kombinieren
2. wie der Kollege aus Bayern sagt, autowaschen ist bei uns in Ö am Privatgelände nicht erlaubt! Wir müssen sogar das Wasser aus der garage (das durchs Auto reingebracht wird) über einen Ölabscheider entwässern!

Also wie gesagt, kann jeder gerne machen, habe ich früher auch, aber unsere Waschstrasse ist Mittlerweile so gut (inkl. gratis saugen und Druckluft -> die mag ich am liebsten innen um alle Ritzen zu entstauben) da wasche ich nicht mehr per Hand und es besteht auch kein eventueller "Vernaderungszwang" sollte mich jemand beim selberwaschen "erwischen" ;)
M3 Performance , Weiß/Weiß
VIN: 579
Bestellt: 26.12.19
Abholung: 11.01.2020
Referral Code: https://ts.la/christoph11325
 
Beiträge: 117
Registriert: 29. Dez 2019, 08:33
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Fahrzeugpflege deines Tesla

von Reneklode » 24. Mai 2020, 07:40

Ich stelle gerade fest, dass ich vor 20 Jahre den Vetter hätte überzeugen müssen,
statt Kneipier zu werden, seine Tankstelle weiter zu betreiben. Dann hätte ich eine schöne
Regelkonforme Waschgelegenheit.
So ein Mist aber auch, jetzt kann ich mich nur noch bei im betrinken. :lol:
Aber im Ernst, selbst wenn es noch so schöne kleine Tankstellen geben sollte,
was sage ich dem Besitzer? ich brauche 2 Stunden und lade bei dir dafür
22 kWh für ....€ ;)
Historie:NSU TT 1200-Kadett Caravan1.2 - Ascona1.9 - Mazda 626GT - 626V6 - Mazda6 - Mazda CX7 - CX 9 - MX P100D RAVEN ab 11.2019 - 2020.16.2.1
Referral - https://ts.la/alfons52859 - Der Original 20' Michelin Reifensatz mit 900 km ist immer noch da!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 301
Registriert: 5. Aug 2019, 08:39
Wohnort: die größte Stadt in Engelland....
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Fahrzeugpflege deines Tesla

von JoS » 24. Mai 2020, 10:22

Maofdis hat geschrieben:Ich veruteile ja keinen wegen der Handwäsche, für mich ist das mit dem Rasenmähen so dass das einen meditativen Charakter hat (deswegen wird noch nicht per Roboter gemäht ;) )


Nicht falsch verstehen, ich verurteile auch keinen der in die Waschanlage fährt ;).
Mir ging es um deine Annahme das Handwäsche vom Ergebnis her nicht besser ist. Ist natürlich jedem selbst überlassen ob man lieber von Hand wäscht oder in die Waschanlage fährt - solange es keine kontaktlose Anlage ist, ist die Handwäsche im Ergebnis auf jeden Fall um längen besser.

Beim Zeitaufwand ist es wie schon angemerkt relativ, in deinem Fall sparst du sicher Zeit wenn du den Waschanlagenbesuch verbinden kannst.
Ich habe hier am Ort nur eine recht heruntergekommene Portalanlage, die würde ich nicht mal einem rostigen Golf zumuten wollen.
Die moderne Waschstraße muss ich extra anfahren, daher habe ich nur wenig zusätzlichen Zeitaufwand.
Ich wasche aber auch nur von Hand weil es bei mir zuhause erlaubt ist - wenn ich dafür zur Waschbox müsste, würde ich es auch nicht machen.
Model 3 LR AWD außen weiß, innen schwarz, AP, 18" ohne AHK

[✔️] Bestellung: 06.11.19
[✔️] Anzahlung: 06.11.19
[✔️] VIN: 08.02.2020
[✔️] Rechnung: 25.02.2020
[✔️] Papiere: 02.03.2020
[❌] Abholung: München - 10.03.
 
Beiträge: 385
Registriert: 22. Okt 2019, 22:07
Land: Deutschland

Re: Fahrzeugpflege deines Tesla

von blebbens » 25. Mai 2020, 19:45

Nach dem Lesen... hin & her... würde ich folgendes bestellen wollen...

Wascheimer:
13,5l Wascheimer mit Grit Guard

Sprüher für Vorwäsche: (habe keine Lust, den Nilfisk dauernd hervorkramen zu müssen)
Gloria FM10 oder 30

Waschhandschuh:
Wizard of Gloss Fluffy V2

Vorwäsche:
Wizard of Gloss Kiba

Hauptwäsche:
Surf City Garage Pacific Blue Wash & Wax Shampoo

Trockentuch:
Liquid Elements Orange Babie Towel

Innenraum-Reiniger:
Koch Chemie Multi Interior Cleaner
Surf City Garage Voodoo Blend Lederpflege

Insektenentferner:
Surf City Garage Road Trip Grime Destroyer

Meine ganz konkreten Fragen an die erfahrene Fraktion:
- Ist diese Zusammenstellung gut aufeinander abgestimmt ? Vor allem Vor- auf Hauptwäsche ?
- Ist der Gloaria FM10 zu klein für ein M3 ? Muss man häufig nachpumpen ?
- Das Surfcity Wash & Wax frischt Wachs auf, schützt aber selbst nicht mit Wachs. Hier wäre mein wichtigstes Anliegen, welches Wachs oder Polymer (dann wohl Shampoo ändern) man hernehmen kann/sollte. Dabei möchte ich ungern Wachse mit Pads einreiben, sondern vielmehr sprühen. Heißt, welches Wachs passt und hält am längsten ? Oder machen Polymere mehr Sinn ?
Tesla Model P3D „Wattson“ 12/19, AP 3, noFSD, Tesla Wall Connector

Mein Referral-Link für 1.500 Kilometer gratis Supercharger-Nutzung für mich & Dich

Mein Empfehlungslink für 4 anstatt 2 TRONITY-Probewochen (dt. Datenlogging-Dienst)

Mini-Photovoltaik mit Sonoff-Messung
 
Beiträge: 274
Registriert: 20. Jul 2019, 13:39
Wohnort: Niedersachsen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Fahrzeugpflege deines Tesla

von ChrisGrnwld » 25. Mai 2020, 19:55

Ich würde folgendes ergänzen:
- 2. Waschhandschuh (einen oben und einen für den unteren Teil)
- 2. Eimer zum Ausspühlen
- einen APC
- Kunststoffpflege
- Glasreiniger
- mind. 2 kleinere Microfasertücher
- Felgenreiniger

VG
M3P, Midnight Silver

[✔️] Bestellung: 23.04.20
[✔️] Anzahlung: 23.04.20
[✔️] VIN: 28.05.20 (Quellcode)
[✖️] Rechnung:
[✖️] Papiere:
[✖️] Abholung:

Referral: https://ts.la/christian98379
 
Beiträge: 77
Registriert: 9. Jul 2019, 21:46
Wohnort: Stuttgart
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Fahrzeugpflege deines Tesla

von blebbens » 25. Mai 2020, 21:22

Was ist ein APC?

Kunststoffpflege ist doch aufgeführt von Koch Chemie.

Felgenreiniger habe ich massenhaft bereits liegen.

Was mir fehlt, ist die Angabe eines passenden Versiegelers...
Tesla Model P3D „Wattson“ 12/19, AP 3, noFSD, Tesla Wall Connector

Mein Referral-Link für 1.500 Kilometer gratis Supercharger-Nutzung für mich & Dich

Mein Empfehlungslink für 4 anstatt 2 TRONITY-Probewochen (dt. Datenlogging-Dienst)

Mini-Photovoltaik mit Sonoff-Messung
 
Beiträge: 274
Registriert: 20. Jul 2019, 13:39
Wohnort: Niedersachsen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Cologner, Theo1952 und 9 Gäste