Tesla Roadster VIN 630

Vorstellung von Fahrzeug und Fahrer...

Re: Tesla Roadster VIN 630

von Eberhard » 3. Feb 2012, 12:49

das ist ja sehr interessant. Kann man so ein Ding einfach in seinen Garten stellen? wegen des Eigentromverbrauchs sollte die Einspeisevergütung nach EEG ja keine Rolle spielen. Dann noch die ausgemusterte Batterie des Roadsters nach 300.000km in den Keller stellen. Das wärs

lg

Eberhard
Roadster 2.5 11/2010-6/2016 nach fast 170.000km abgegeben, Range 254/320km, P85+ 349.529 km Range 365/456km MX #460 am 8.8. storniert, da bei drivetesla 2.0 dabei
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5265
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24

Re: Tesla Roadster VIN 630

von Wolfgang » 3. Feb 2012, 20:22

Lieber Eberhard

Ja so ein Ding kann man in den Garten stellen, in AT breucht man nur eine Bauanzeige auf der Gemeinde, da der Traker ein CE-Prüfzeichen hat, ist das kein Problem, bei gutem gewachsenem Boden gibt es einen Fundamentbausatz Ca.160.-€ der über der Aushubgrube 4x4x1,5 über ein Lattenkreuz eingerichtet wird und mit Stahlverstärktem Fertigbeton 60/30 (frost und Tausalzbeständig) eingegossen wird, mittig im Funfamentkranz ist das Leerrohr für die Spannungsableitung, Steuerungsableitung und Kondeswasserablauf vorzusehen.
Nach ca. 4 Wochen kann man mit dem Aufbau beginnen, der Fundamentkranz ist so gebaut daß der 560mm Fußflansch mit Kontermutten (Stecknuss 41/960Nm) den Mast ausrichtet , danach mit Blähbeton hinterspritzt, für Mast,Drehkopf und Modulfeld braucht man allerdings einen Kran, den Drehkopf nach Hauptrichung Süd ausrichten und mit 12stk /M12 Schrauben befestigen, währen der Trocknungsphase des Beton das Segel zusammenbauen und die Module vormontieren, mit Ausnahme der 2 mittleren Module an der Drehachse (wegen Befestigung und Kran), diese werden dann mittels Hubsteiger (Boehls oder vom Freund) montiert. Beim Auflegen der Fläche muß mann zu viert sein, Kranführer, einer auf der Leiter und 2 die das Segel im Gleichgewicht halten. wenn alles montiert ist (gesamt ab Fundament ca.16std. davon 12std. allein montiert für Segel mit Modulen) anschluß ans Netzwerk oder USB, einstellen des Längen und Breitengrades( Google Eath), und der Sturmsicherung (geht ab ca 20km/h in 90° Elevation) d.h. der Wind muß 1min. über 20km/h sein, in aufrechter Stellung ist das ding Sturmsicher bis 135km/h (berechnet) in der Praxis ist er noch bei 140 gestanden. Wenn man so Energiepervers ist wie ich, kauft man sich bei Conrad ein Globalstrahlungsmessgerät und stellt den Traker noch um die 1-2° aufs Optimum nach.
Errichtungskosten ca.28.000.- exkl. Ust die Förderung war damals in AT 12.000.-, einen Geförderten Einspeisetarif gab es zu dieser Zeit nicht.
Ich bin gerade dabei mir ein Batterie-Backupsystem mit einem richtigen 7kw 3Phasen-Netz zu Planen (vorläufige Kostenschätzung für 55kW/h/110kw/h Entnahme/ Speicherkapazität ca. 16 000.- mit Bleigel und mit 32kw/h Lipo-FE ca. 14.000.-)
Gruße Wolfgang
 
Beiträge: 84
Registriert: 10. Dez 2011, 10:06
Wohnort: Asparn an der Zaya, AT, Weinviertel, Am A.... der Welt

Re: Tesla Roadster VIN 630

von Eberhard » 4. Feb 2012, 13:15

Denke werde im Frühjahr kommen müssen um mir alles mal anzuschauen. Die LiFePo-batterien kosten um die 300€ pro kWh und machen ca. 3000Vollzyklen, bei 50% Ausnutzung sogar das Doppelte. Also preislich eine Alternative zum Blei.

lg

Eberhard
Roadster 2.5 11/2010-6/2016 nach fast 170.000km abgegeben, Range 254/320km, P85+ 349.529 km Range 365/456km MX #460 am 8.8. storniert, da bei drivetesla 2.0 dabei
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5265
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24

Re: Tesla Roadster VIN 630

von Wolfgang » 4. Feb 2012, 18:58

320 watt a' 84€ exkl. inkl Transport Direktimport aus China (Zoll entfällt), leider ist der Montageaufwand wesentlich höher, keine Verkabelung sondern Platten und jeder Akku braucht einen EIGENEN Tiefentladeschutz (100stk), bei Bleigel nur EINEN pro 4 Stück (48Vx250 Ah)
 
Beiträge: 84
Registriert: 10. Dez 2011, 10:06
Wohnort: Asparn an der Zaya, AT, Weinviertel, Am A.... der Welt

Re: Tesla Roadster VIN 630

von Wolfgang » 26. Feb 2012, 13:29

Hallo Freunde, habe seit Freitag einen fünfstelligen Kilometerstand und will unseren kleinen nicht mehr missen.
 
Beiträge: 84
Registriert: 10. Dez 2011, 10:06
Wohnort: Asparn an der Zaya, AT, Weinviertel, Am A.... der Welt

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast