Wie bringe ich ein Model S in der Tiefgarage ans Internet?

Technische Informationen zum Model S...

Re: Wie bringe ich ein Model S in der Tiefgarage ans Interne

von steysi » 3. Feb 2017, 07:31

Wofür Internet?
Meine Erfahrung: Internet (WLAN) alleine reicht nicht.
Wenn das Auto nicht über eigene LTE/UMTS Verbindung verfügt, kann man z.B. die App nicht nutzen (Klimatisierung, Herbeirufen).
Meine Lösung: O2 pico-Zelle:
Bild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
 
Beiträge: 234
Registriert: 18. Okt 2016, 07:49
Wohnort: Hofstetten

Re: Wie bringe ich ein Model S in der Tiefgarage ans Interne

von Prozac74 » 3. Feb 2017, 12:42

steysi hat geschrieben:Wofür Internet?
Meine Erfahrung: Internet (WLAN) alleine reicht nicht.
Wenn das Auto nicht über eigene LTE/UMTS Verbindung verfügt, kann man z.B. die App nicht nutzen (Klimatisierung, Herbeirufen).
Meine Lösung: O2 pico-Zelle:
Bild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Kann das jemand bestätigen/widerlegen?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 106
Registriert: 22. Jan 2017, 17:14

Re: Wie bringe ich ein Model S in der Tiefgarage ans Interne

von betatester » 3. Feb 2017, 12:53

Meiner Erfahrung nach ist das Abhängig vom Energiesparmodus:

Energiesparmodus AN:
Das Auto bleibt nach dem man es verlassen hat noch einige Minuten im WLAN, klinkt sich dann aber aus und ist tatsächlich nur mehr per UMTS/LTE erreichbar. Daran ändert auch "Immer Verbunden" nichts. Ausnahme: Wenn es gerade ein Update zieht, dann verbleibt es im WLAN bis dieses heruntergeladen wurde. Also in dem Fall stimme ich zu, dass man dann bei nicht vorhandenem Mobilfunk Empfang (trotz bestem WLAN) mit der App nichts machen kann, das entspricht meiner Erfahrung.

Energiersparmodus AUS:
Das Auto verbleibt auch geparkt und verlassen im WLAN und ist damit auch seitens der App via WLAN ansprechbar SOFERN immer Verbunden auf AN. Wobei das vielleicht gar nicht nötig ist, weil sich das Auto nach dem Aufwecken durch die App (Tesla schickt dem Auto ja offenbar in so einem Fall ein klassisches SMS, damit es aufwacht) ohnehin wieder ins WLAN einbucht. Dauert halt alles etwas länger und ist die Frage ob besagtes SMS ankommt wenn der Emfpang so schwach ist.

Soweit meine Beobachtung, die auch dadurch entstanden ist dass ich anfangs als Neubesitzer immer mal gerne auf den WLAN Accesspoint geschaut habe ob das Auto noch verbunden ist und so eher zufällig den Unterschied zwischen diesen Betriebsmodi festgestellt habe. BTW scheint das Auto stets eine OpenVPN Verbindung zu Tesla aufzubauen (Zielport 1194 wenn ich nicht irre), hier sollte darauf geachtet werden dass das nicht irgendwie gesperrt ist am Router.
Zuletzt geändert von betatester am 3. Feb 2017, 13:04, insgesamt 8-mal geändert.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 614
Registriert: 19. Nov 2016, 15:50

Re: Wie bringe ich ein Model S in der Tiefgarage ans Interne

von Mathie » 3. Feb 2017, 12:54

steysi hat geschrieben:Wenn das Auto nicht über eigene LTE/UMTS Verbindung verfügt, kann man z.B. die App nicht nutzen (Klimatisierung, Herbeirufen).


Meine Erfahrung ist eine andere. In unserer Tiefgarage hat das MS nie 3G, manchmal schwaches Edge, trotzdem kann ich über das installierte WLAN meist mit der App auf das Auto in der Garage zugreifen.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 6803
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Wie bringe ich ein Model S in der Tiefgarage ans Interne

von Prozac74 » 3. Feb 2017, 18:38

betatester hat geschrieben:Meiner Erfahrung nach ist das Abhängig vom Energiesparmodus:

Energiesparmodus AN:
Das Auto bleibt nach dem man es verlassen hat noch einige Minuten im WLAN, klinkt sich dann aber aus und ist tatsächlich nur mehr per UMTS/LTE erreichbar. Daran ändert auch "Immer Verbunden" nichts. Ausnahme: Wenn es gerade ein Update zieht, dann verbleibt es im WLAN bis dieses heruntergeladen wurde. Also in dem Fall stimme ich zu, dass man dann bei nicht vorhandenem Mobilfunk Empfang (trotz bestem WLAN) mit der App nichts machen kann, das entspricht meiner Erfahrung.

Energiersparmodus AUS:
Das Auto verbleibt auch geparkt und verlassen im WLAN und ist damit auch seitens der App via WLAN ansprechbar SOFERN immer Verbunden auf AN. Wobei das vielleicht gar nicht nötig ist, weil sich das Auto nach dem Aufwecken durch die App (Tesla schickt dem Auto ja offenbar in so einem Fall ein klassisches SMS, damit es aufwacht) ohnehin wieder ins WLAN einbucht. Dauert halt alles etwas länger und ist die Frage ob besagtes SMS ankommt wenn der Emfpang so schwach ist.

Soweit meine Beobachtung, die auch dadurch entstanden ist dass ich anfangs als Neubesitzer immer mal gerne auf den WLAN Accesspoint geschaut habe ob das Auto noch verbunden ist und so eher zufällig den Unterschied zwischen diesen Betriebsmodi festgestellt habe. BTW scheint das Auto stets eine OpenVPN Verbindung zu Tesla aufzubauen (Zielport 1194 wenn ich nicht irre), hier sollte darauf geachtet werden dass das nicht irgendwie gesperrt ist am Router.


Danke für die Info. Da bin ich mal sehr gespannt wie das funktionieren wird. Ich habe in der Tiefgarage NULL Mobilfunkempfang. Also SMS senden klappt definitiv nicht. Aber da ich es dann ans Kabel hänge hätte ich kein Problem mit Energiesparmodus aus und immer verbunden. Wenn es dann dennoch ne SMS zum steuern bräuchte wäre das natürlich sehr blöd.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 106
Registriert: 22. Jan 2017, 17:14

Re: Wie bringe ich ein Model S in der Tiefgarage ans Interne

von teslacharger » 3. Feb 2017, 19:02

Kein Mobilfunkempfang mit allen Anbietern?
Letztendlich weiß man es erst, wenn das Auto dort steht. In einer Tiefgarage, in der ich regelmäßig parke, hatte ich mit dem Handy und Vodafone nie Empfang, mit O2/Eplus geht's nun...an anderer Stelle kann es wieder andersherum sein. Man kann es versuchen im Voraus herauszufinden: Die SIM-Karte des Model S ist von O2. Wenn ein damit ausgerüstetes Handy Empfang hat, sollte es auch mit dem Auto gehen.
Model S 90D (EZ 10/16): Obsidian Black Metallic | Panoramadach | NextGen Sitze | Abachi Matt | Luftfederung | AP 1.0 | Premium-Paket
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1332
Registriert: 5. Mär 2016, 20:11

Re: Wie bringe ich ein Model S in der Tiefgarage ans Interne

von steysi » 3. Feb 2017, 21:43

betatester hat geschrieben:Meiner Erfahrung nach ist das Abhängig vom Energiesparmodus:

Energiesparmodus AN:
Das Auto bleibt nach dem man es verlassen hat noch einige Minuten im WLAN, klinkt sich dann aber aus und ist tatsächlich nur mehr per UMTS/LTE erreichbar. Daran ändert auch "Immer Verbunden" nichts. Ausnahme: Wenn es gerade ein Update zieht, dann verbleibt es im WLAN bis dieses heruntergeladen wurde. Also in dem Fall stimme ich zu, dass man dann bei nicht vorhandenem Mobilfunk Empfang (trotz bestem WLAN) mit der App nichts machen kann, das entspricht meiner Erfahrung.

Energiersparmodus AUS:
Das Auto verbleibt auch geparkt und verlassen im WLAN und ist damit auch seitens der App via WLAN ansprechbar SOFERN immer Verbunden auf AN. Wobei das vielleicht gar nicht nötig ist, weil sich das Auto nach dem Aufwecken durch die App (Tesla schickt dem Auto ja offenbar in so einem Fall ein klassisches SMS, damit es aufwacht) ohnehin wieder ins WLAN einbucht. Dauert halt alles etwas länger und ist die Frage ob besagtes SMS ankommt wenn der Emfpang so schwach ist.

Soweit meine Beobachtung, die auch dadurch entstanden ist dass ich anfangs als Neubesitzer immer mal gerne auf den WLAN Accesspoint geschaut habe ob das Auto noch verbunden ist und so eher zufällig den Unterschied zwischen diesen Betriebsmodi festgestellt habe. BTW scheint das Auto stets eine OpenVPN Verbindung zu Tesla aufzubauen (Zielport 1194 wenn ich nicht irre), hier sollte darauf geachtet werden dass das nicht irgendwie gesperrt ist am Router.


klingt logisch und wäre wünschenswert. Ist bei mir aber definitiv nicht der Fall. Ich habe 1A WLAN in der TG aber 0 UMTS/LTE Empfang.
Ohne O2 Pico Zelle wacht mein Auto nicht auf. Weder sofort noch verspätet. Eine SMS würde er dort nicht empfangen.
Mit Pico Zelle geht es.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
 
Beiträge: 234
Registriert: 18. Okt 2016, 07:49
Wohnort: Hofstetten

Re: Wie bringe ich ein Model S in der Tiefgarage ans Interne

von Alfred » 3. Feb 2017, 22:08

steysi hat geschrieben:Mit Pico Zelle geht es.
Wie funktioniert die Pico Zelle und wie sind die Kosten ?
 
Beiträge: 390
Registriert: 30. Jul 2015, 20:18

Wie bringe ich ein Model S in der Tiefgarage ans Internet?

von steysi » 4. Feb 2017, 04:41

Die Pico-Zelle braucht einen LAN-Anschluss. Sie baut selbständig eine VPN-Verbindung zum O2 Backend auf und fungiert dann als eigene 3G Basisstation. Lizenztechnisch darf sie nur in Deutschland eingesetzt werden.
Es gibt 2 Ausführungen je nach geplanter Größe der Pico-Zellen. Die kleine auf dem Bild versorgt ca. 50m im im Umkreis und ich habe damit das einzige 3G Netz in meinem Wohnort, sogar im Keller meines Hauses. Eine größere Version kann auch mehrere 100m im Umkreis versorgen (diese werden in meiner Firma in der TG eingesetzt, dass Telefonate beim Fahren in die TG nicht abbrechen).
Es entstehen keine laufenden Kosten. Handover vom O2 Netz zur Pico-Zelle sind möglich aber nicht anders herum. (Beim Ausfahren aus der Zelle brechen Telefonate ab.) Zur Einrichtung muss das Gerät von O2 gekauft werden. Ich kann die Preise nachsehen, es waren aber ca. 1-200€ für die Kleine und ~3-400€ für die Große.
Mehr als ein DSL Anschluss ist für den Betrieb nicht nötig. Wenn mehrere Zellen in einem Netz eingesetzt werden sollen, geht das nur, wenn genügend öffentliche IP Adressen zur Verfügung stehen (je Zelle eine öffentliche IP). Bei nur einer Zelle reicht ein privater DSL Anschluss etwa von der DTAG. Wenn eine Firewall vorhanden ist, muss die Zelle vor der FW platziert sein. Sie wird von O2 gemanagt wie eine eigene Basisstation. Die Adresse der Zelle muss O2 bekannt sein um Nachbarschaftsbeziegungen festlegen zu können. Im Default kann jeder O2 Kunde darauf zugreifen. Bei Kapazitätsengpässe kann der Zugriff auch auf Nummernbereiche eingeschränkt werden. Eigentlich ganz einfach für den Kunden. Traffic über die Zelle wird genauso abgerechnet wie Traffic über das öffentliche O2 Netz.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
 
Beiträge: 234
Registriert: 18. Okt 2016, 07:49
Wohnort: Hofstetten

Re: Wie bringe ich ein Model S in der Tiefgarage ans Interne

von Alfred » 4. Feb 2017, 23:17

Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort steysi.
Ich wusste gar nicht, dass man sich seinen eigenen Mobilfunk-"Mast" in den Keller stellen kann.
 
Beiträge: 390
Registriert: 30. Jul 2015, 20:18

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste