Erfahrungen mit “Aero-Wheels“

Technische Informationen zum Model S...

Re: Erfahrungen mit “Aero-Wheels“

von grennline » 1. Jun 2015, 19:17

die abgedeckten Felgen bringen einen kleinen Aerodynamischen Verbesserung.
Darin besteht kein Zweifel, denn nicht umsonst gibt es von einigen Hersteller spezielle
Radkappen die fast komplett geschlossen sind.
Da ich meine Schmiedefelgen (6,3 kg 165er Reifen mit 3 Bar) auch windschlüpfiger
machen wollte, habe ich zur Autofolie gegriffen und die Öffnungen zugepapt.
Aus Glasfaserverstärkten Kunststoff eine Abdeckung gefräst und mit Pilzkett
befestigt. Den Pilzklettrand umlaufend mit Sekundenkleber behandelt.
Hält mittlerweile 8000 km.
Nur rechne ich noch in Litern und nicht in kwh :lol:

Aber was richtig was bringt sind verkleidete Radhäuser
Dateianhänge
heseit4.JPG
Weitec10.JPG
Weitec10.JPG (51.16 KiB) 1188-mal betrachtet
Brabus E V12.jpg
Brabus E V12.jpg (43.7 KiB) 1188-mal betrachtet
attachment.jpg
Audi A2 BJ. 2004 tdi 75 PS 170 tkm
 
Beiträge: 409
Registriert: 29. Mai 2015, 18:51
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Erfahrungen mit “Aero-Wheels“

von Volker.Berlin » 1. Jun 2015, 21:01

grennline hat geschrieben:Da ich meine Schmiedefelgen (6,3 kg 165er Reifen mit 3 Bar) auch windschlüpfiger
machen wollte, habe ich zur Autofolie gegriffen und die Öffnungen zugepappt.

Hast Du Dir irgendwelche Gedanken zum Thema Bremsbelüftung gemacht? Offenbar ist Dir die Autofolie nicht direkt zusammengeschmolzen, immerhin... ;)
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15286
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Erfahrungen mit “Aero-Wheels“

von grennline » 2. Jun 2015, 18:03

Die Folie hält für ein ein paar Minuten locker 80 C° aus und da ist doch noch eine Öffnung
beim Ventil. Der TÜV hatte jedenfalls nichts dagegen.
Genauso problemlos und vom TÜV akzeptiert: der Verkleidete Endtopf und die Verbundlenkerachse.
Bis auf drei schlitze, um evt Wasseransammlung zu verhindern habe ich auch hier keine Hitzeprobleme
und das seit 5 Jahren. :shock:
Selbst der Motor bekommt nur seine Luftkühlung, wenn er 88 C° erreicht und wird auch automatisch
bei 82 C° wieder geschlossen. Ja dieser A2 wurde komplett auf bessere Aerodynamik gepimpt.
Dateianhänge
Lochblende BGK.jpg
zwei übereinander gelegte Lochblenden die sich um 10 mm Verschieben. Öltemperatur überwacht. Steuerung in der Linken Blende.
heck02.JPG
ab Kat komplett verkleidet.
Audi A2 BJ. 2004 tdi 75 PS 170 tkm
 
Beiträge: 409
Registriert: 29. Mai 2015, 18:51
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Erfahrungen mit “Aero-Wheels“

von Beatbuzzer » 3. Jun 2015, 05:08

Volker.Berlin hat geschrieben:Hast Du Dir irgendwelche Gedanken zum Thema Bremsbelüftung gemacht? Offenbar ist Dir die Autofolie nicht direkt zusammengeschmolzen, immerhin... ;)

Bei so einem "Extrem-Tuning" ist grennline bestimmt sehr auf effizientes fahren bedacht, weshalb es kaum Hitzeprobleme von Bremsen, Motor, Auspuff geben wird.
Und mal eine nicht planbare Gefahrenbremsung wirkt sich da nicht gleich so stark aus, da reicht die Wärmekapazität des Materials aus.
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4458
Registriert: 7. Mai 2013, 11:33
Wohnort: Alfeld (Leine)
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Erfahrungen mit “Aero-Wheels“

von UTs » 3. Jun 2015, 06:18

grennline, was für einen Verbrauch hast du mit dem Wagen?
Mein Referal Link: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 5464
Registriert: 4. Jan 2013, 05:23
Land: Deutschland

Re: Erfahrungen mit “Aero-Wheels“

von TeeKay » 3. Jun 2015, 21:57

Der Brabus sieht ja sowas von abgrundtief hässlich aus. Wer blättert dafür mehr als ne halbe Million hin?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 14:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin
Land: Deutschland

Re: Erfahrungen mit “Aero-Wheels“

von grennline » 3. Jun 2015, 22:22

wenn ich es darauf ankomme lasse, dann packe ich die 3 Liter (bei 90 kmh)
Wenn man bei 130 kmh (zum Überholen oder Bergab auch bis 150 kmh) bleibt,
dann ist der Schnitt bei 4,5 Liter.
Was man noch wissen sollte:
-der fünfte Gangpaar wurde um knapp 10 % verlängert. (Erparnis ca. 0,3 L)
- Unterbodenspoiler und Mitteltunnelverkleidung vom 3L (-0,1-0,3L)
- Kotflügelverschmälerung hinten vom 3L (0,01L)
-Tieferlegung um 25 mm (-0,08L http://www.auto-motor-und-sport.de/news ... 60555.html)
-Votex Heckspoiler (länger und höher, wie beim 3L)
-bedarfgerechte Kühlung (-0,2-0,3 Liter laut Angabe von BMW http://www.springerprofessional.de/luft ... 36482.html )
-165 er Reifen mit 3,0 Bar und leichte Schmiedefelgen.

Weitere Quellen zur Aerodynamik
http://www.autobild.de/bilder/die-tops- ... tml#bild15
http://www.autogazette.de/bmw/mercedes/ ... 27291.html

so, jetzt aber genug von meinem Wagen.
Audi A2 BJ. 2004 tdi 75 PS 170 tkm
 
Beiträge: 409
Registriert: 29. Mai 2015, 18:51
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Erfahrungen mit “Aero-Wheels“

von Andi-E » 4. Jun 2015, 20:43

Brauche mit den Serienfelgen des S85 bei 100 km/h etwa 20 kW und bei 200 km/h etwa 80 kW. Wenn nun der aerodynamische Widerstand mit dem Quadrat der Geschwindigkeit steigt so scheinen mir die Felgen hier nicht sehr verbrauchsfördernt. Allerdings sagt mir die Logik, daß die Energie um eine Kreiselpumpe (Form der Felgen ) so schnell zu drehen und damit pumpen zu lassen doch nicht unerheblich sein kann.
S85 Oktober 2014, Tech, Air, Sound, AP1, Aludach :), 22kW Doppellader
M3 LR dual motor
 
Beiträge: 1107
Registriert: 2. Nov 2013, 08:26
Land: Deutschland

Erfahrungen mit “Aero-Wheels“

von Eberhard » 7. Jun 2015, 07:58

Also wenn ich es darauf anlege, komme ich mit meinem Roadster unter 108Wh/km das entspricht etwa 1l Diesel auf 100km
ImageUploadedByTapatalk1433666115.970438.jpg
ImageUploadedByTapatalk1433666115.970438.jpg (108.74 KiB) 761-mal betrachtet
Zuletzt geändert von Eberhard am 7. Jun 2015, 09:35, insgesamt 1-mal geändert.
seit 8/13 P85+ 442.000 km Range 360/441km
seit 12.2.19 smart ed3 cabrio mit 22kW Lader
seit 10/19 M3D bestellt
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5406
Registriert: 29. Mai 2011, 08:24
Wohnort: Muennerstadt
Land: Deutschland

Re: Erfahrungen mit “Aero-Wheels“

von Volker.Berlin » 7. Jun 2015, 09:15

grennline hat geschrieben:wenn ich es darauf ankomme lasse, dann packe ich die 3 Liter (bei 90 kmh)
Eberhard hat geschrieben:Also wenn ich es darauf anlege, komme ich mit meinem Roadster unter 108Wh/km das entspricht etwa 1l Diesel auf 100km

Somit liegt Ihr beide ziemlich genau gleich auf im Hinblick auf die Effizienz bei der Fortbewegung, nur dass grennline eben drei mal so viel Sprit verbrennen muss, um dieselbe Menge an Energie für die Fortbewegung nutzen zu können.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15286
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Asterix3, Semrush [Bot] und 7 Gäste