teslausb / Raspberry Pi für die Dashcam WLAN

Technische Informationen zum Model S...

Re: teslausb / Raspberry Pi für die Dashcam WLAN

von Mittelhesse » 6. Feb 2020, 23:01

Faxenmacher hat geschrieben:
Was ich noch nicht weiss ist wie man an die vielen Stunden Recent Clips rankommt - ob die automatisch ins TeslaCam Verzeichnis eingeblendet werden, wenn man den Pi0 am PC einsteckt, oder ob man die Snapshots irgendwie manuell mounten muss.

Gruß vom Faxenmacher!



Dafür musst du den SAMBA Server auf dem Pi aktivieren, über dessen Freigabe kommst du an den Snapshot Ordner.
Da liegt dann alle 3 Verzeichnisse drin, und im Recent so viel Stunden wie die Speicherkarte schafft.

Bildschirmfoto 2020-02-06 um 22.14.11.png
SAMBA Share


Bildschirmfoto 2020-02-06 um 22.14.19.png
Verzeichnisse


Bildschirmfoto 2020-02-06 um 22.14.57.png
Tage


Bildschirmfoto 2020-02-06 um 22.39.10.png
Beispiel
Níðhǫggr M3 LR AWD schwarz seit 14.02.2019
Version:2020.16.2.1 (27.05.20)
58.071 km (27.05.20)
1.500 km of free Supercharging: https://ts.la/stefan77790
Níðhǫggr bei Twitter https://twitter.com/Nidhggr2
Der Mittelhesse bloggt https://nidhoegger.eu
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2834
Registriert: 8. Apr 2014, 20:08
Wohnort: Biskirchen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: teslausb / Raspberry Pi für die Dashcam WLAN

von Berndte » 7. Feb 2020, 22:21

Soooo...

Habe jetzt meinen Raspberry Pi Zero ans Laufen bekommen.
Zumindest ist er im Wlan sichtbar, ich habe per SSH Zugang und beim Anstecken werden auch fein die USB-Laufwerke angezeigt.

Aber jetzt versuche ich schon seit Stunden das Teil mit meiner eigenen Nextcloud (Raspberry Pi 4) zu verknoten.
Habe aus Sicherheitgründen einen extra User angelegt.
Rclone ist installiert und scheint auch zu verbinden.

https://github.com/marcone/teslausb/blo ... pRClone.md
Hier lief auch alles wie dort geschrieben so ohne Fehler durch.

Aber wie komme ich nach Schritt 4 (Exports) jetzt weiter?
Ich dachte das war es, aber es wird nichts auf die Cloud geschrieben.

Hat denn jemand von euch den Raspi Zero mit einer eigenen Nextcloud verknüpft und kann mir vielleicht sein Image zukommen lassen, wo ich nur die Zugangsdaten anpasse? Gern sende ich auch per PN meine Zugangsdaten einmal zum Testen.
M3 LR AWD MidnightSilver - 18" - AP
[x] Reserviert (31.03.16) --- > [x] Auslieferung (04.04.19 16:30)

1500km kostenloses SuperCharging für Dich und mich, wenn Du diesen Link zur Bestellung (S/3/X/Y) nutzt:
https://ts.la/bernd30762
Benutzeravatar
 
Beiträge: 817
Registriert: 11. Mär 2016, 20:38
Wohnort: Oyten (bei Bremen)
Land: Deutschland

Re: teslausb / Raspberry Pi für die Dashcam WLAN

von endurance » 7. Feb 2020, 22:32

Ich habe das klar mit meiner eigenen Nextcloud verbunde - ich nutze keine public clouds.
Aber ein 512GB Image möchtest Du nicht :(

Aber wie Du weiterkommst steht doch da
"Now stay in your sudo -i session and return to the section "Set up the USB storage functionality" in the main instructions."
https://github.com/marcone/teslausb/blo ... ctionality

wenn Du das setupscript schon mal hast laufen lassen, und rclone als solches schon funktioniert kannst Du auch
https://www.elektrifiziert.net/blog/ind ... len-setzen
nutzen (z.B. um von SAMBA nach rclone zu wechseln).
PV 18.8kWp - BHKW EcoPower 1.0 - SolarCarport - BMW i3 (no REX)
M3 LR AWD w/w non p Aero 18 Zoll bestellt - bezahlt - zehn Termine - endlich got it!
Mein Blog: http://www.elektrifiziert.net
Tesla Refcode 1500km free SC: https://ts.la/olaf41297
 
Beiträge: 1458
Registriert: 3. Aug 2014, 06:56
Wohnort: Nearby Stuttgart
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: teslausb / Raspberry Pi für die Dashcam WLAN

von Berndte » 7. Feb 2020, 23:25

Gibt es denn dazu keine Schritt für Schritt Anleitung ohne Linux Kenntnisse?
Ich versteht nur Bahnhof.
M3 LR AWD MidnightSilver - 18" - AP
[x] Reserviert (31.03.16) --- > [x] Auslieferung (04.04.19 16:30)

1500km kostenloses SuperCharging für Dich und mich, wenn Du diesen Link zur Bestellung (S/3/X/Y) nutzt:
https://ts.la/bernd30762
Benutzeravatar
 
Beiträge: 817
Registriert: 11. Mär 2016, 20:38
Wohnort: Oyten (bei Bremen)
Land: Deutschland

Re: teslausb / Raspberry Pi für die Dashcam WLAN

von endurance » 7. Feb 2020, 23:47

also was ist denn so schwer daran
Code: Alles auswählen
mkdir -p /root/bin
cd /root/bin
wget https://raw.githubusercontent.com/marcone/teslausb/main-dev/setup/pi/setup-teslausb
chmod +x setup-teslausb
./setup-teslausb

einzutippen bzw. cut & past in die SSH shell? Unter der Annahme, dass Du die Anleitung bis dahin umgesetzt hast bekommst Du die paar kleinen Kommandos doch auch noch hin oder? :) Ansonsten nein ohne tippen in einer Shell (kommandozeile) geht es nicht. Das ist ja alles schon Schritt für Schritt - noch mehr Schritte und man müsste die Tastatureingabe filmen ;)
Ich kann aber schon verstehen, dass wenn man nie auf der Ebene arbeitet sich schwer tut - man muss hier den inneren Schweinehund überwinden und mal loslegen (auch mal auf die Nase fallen) - oder es eben sein lassen. Wenn Du nicht so weit weg wärst würde ich kuirz vorbeikommen.
PV 18.8kWp - BHKW EcoPower 1.0 - SolarCarport - BMW i3 (no REX)
M3 LR AWD w/w non p Aero 18 Zoll bestellt - bezahlt - zehn Termine - endlich got it!
Mein Blog: http://www.elektrifiziert.net
Tesla Refcode 1500km free SC: https://ts.la/olaf41297
 
Beiträge: 1458
Registriert: 3. Aug 2014, 06:56
Wohnort: Nearby Stuttgart
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: teslausb / Raspberry Pi für die Dashcam WLAN

von okt-i » 8. Feb 2020, 00:49

Berndte hat geschrieben:Gibt es denn dazu keine Schritt für Schritt Anleitung ohne Linux Kenntnisse?
Ich versteht nur Bahnhof.


Dann schau Dir mal https://www.tryroadie.com/ an.
Dürfte identisch zu teslausb sein aber durch die Smartphone App scheint die Einrichtung auch komplett ohne Linux-Kentnisse zu funktionieren.
Die lassen sich den Komfort allerdings auch gut bezahlen.

Wenn jemand mit Android/iOS Programmierkentnissen solch eine App für teslausb schreiben würde, würde ich für einen mobilen Sofortzugriff auf die Videos im Falle von iOS auch gerne Geld zahlen. ;-)

PS: Der elektrifiziert Link ist doch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung
 
Beiträge: 723
Registriert: 13. Jul 2017, 02:08
Land: Deutschland

Re: teslausb / Raspberry Pi für die Dashcam WLAN

von Berndte » 8. Feb 2020, 13:13

endurance hat geschrieben:also was ist denn so schwer daran.

Wie du selber siehst liegt es daran, dass man sich aus diversen Seiten die Informationen zusammensuchen muss.
Aber als Laie erkenne ich bei den ganzen Verwesen auf diese oder jene Anleitung keinen Zusammenhang.

Also ich habe die Grundinstallation gemacht auch darauf geachtet:
use the one-step setup process, but use the none archive method instead of cifs. Once setup has completed, you will have a Raspberry Pi based USB drive that works with the car, but that doesn't do any archiving. Make sure the Pi is fully functional before proceeding with the next steps.

Dann von hier https://github.com/marcone/teslausb/blo ... pRClone.md Detailed instructions
Step 1-4 erfolgreich durchgeführt. Anscheinend funktioniert das auch, denn ich habe vorher schon zwei Ordner direkt auf meiner Cloud für andere Zwecke erstellt, welche mit dann auf dem Pi aufgelistet wurden.
Durch den Befehlt rclone mkdir "$RCLONE_DRIVE:TeslaCam" wurde auch auf meiner Cloud der Ordner angelegt.
Also soweit scheint da die Verbindung zu klappen.

Danach wie du geschrieben hast https://github.com/marcone/teslausb/blo ... ctionality
Set up the USB storage functionality

Run these commands:
mkdir -p /root/bin
cd /root/bin
wget https://raw.githubusercontent.com/marco ... p-teslausb
chmod +x setup-teslausb
./setup-teslausb

Run this command:
halt

Disconnect the Pi from the computer.


Den Pi dann neu gestartet, Aufnahmeicon im Tesla auch mit dem roten Punkt... ein paar Runden gedreht und auch die Clips gespeichert.
Leider werden die Clips nicht auf die Cloud verschoben. Ich habe den Pi am PC angesteckt und es sind gespeicherte Aufnahmen unter TeslaCam vorhanden.

Also scheitert es aktuell an der Übertragung und wie diese angestoßen wird.

Und genau deshalb schrieb ich, dass man doch eine Komplettanleitung auf einer Seite dazu zusammenfassen kann.
Evtl. sogar ein Image, wo der Nutzer nur noch irgendwo seine Zugangsdaten einträgt.
M3 LR AWD MidnightSilver - 18" - AP
[x] Reserviert (31.03.16) --- > [x] Auslieferung (04.04.19 16:30)

1500km kostenloses SuperCharging für Dich und mich, wenn Du diesen Link zur Bestellung (S/3/X/Y) nutzt:
https://ts.la/bernd30762
Benutzeravatar
 
Beiträge: 817
Registriert: 11. Mär 2016, 20:38
Wohnort: Oyten (bei Bremen)
Land: Deutschland

Re: teslausb / Raspberry Pi für die Dashcam WLAN

von Berndte » 8. Feb 2020, 13:20

okt-i hat geschrieben:Dann schau Dir mal https://www.tryroadie.com/ an.
Dürfte identisch zu teslausb sein aber durch die Smartphone App scheint die Einrichtung auch komplett ohne Linux-Kentnisse zu funktionieren.
Die lassen sich den Komfort allerdings auch gut bezahlen

Der Preis von knapp 100$ ist doch in Ordnung, Pi mit Gehäuse und SD-Karte Pro Endurance sind zusammen auch locker 60€.
Es gibt aber anscheinend keine Cloud-Funktionalität. Es geht nur darum, die Videos ohne Abstecken anzusehen.
Aber das reine Ansehen funktioniert ja mit einem simplen OTG-Adapter auch so an jedem Smartphone/Tablet.
M3 LR AWD MidnightSilver - 18" - AP
[x] Reserviert (31.03.16) --- > [x] Auslieferung (04.04.19 16:30)

1500km kostenloses SuperCharging für Dich und mich, wenn Du diesen Link zur Bestellung (S/3/X/Y) nutzt:
https://ts.la/bernd30762
Benutzeravatar
 
Beiträge: 817
Registriert: 11. Mär 2016, 20:38
Wohnort: Oyten (bei Bremen)
Land: Deutschland

Re: teslausb / Raspberry Pi für die Dashcam WLAN

von endurance » 8. Feb 2020, 14:14

Berndte hat geschrieben:
Und genau deshalb schrieb ich, dass man doch eine Komplettanleitung auf einer Seite dazu zusammenfassen kann.

Genau das habe ich eigentlich gemacht. Es gibt aber eben verschiedenste Optionen die Synchnronisierung zu machen - ich habe RSYNC und RCLONE beschrieben.
Aber wenn der PI soweit läuft schau unter

/mutable/archiveloop.log

nach Fehlern. Du kannst mir die Dateien auch gerne zusenden. Deine /root/bin/archive-clips.sh datei
PV 18.8kWp - BHKW EcoPower 1.0 - SolarCarport - BMW i3 (no REX)
M3 LR AWD w/w non p Aero 18 Zoll bestellt - bezahlt - zehn Termine - endlich got it!
Mein Blog: http://www.elektrifiziert.net
Tesla Refcode 1500km free SC: https://ts.la/olaf41297
 
Beiträge: 1458
Registriert: 3. Aug 2014, 06:56
Wohnort: Nearby Stuttgart
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: teslausb / Raspberry Pi für die Dashcam WLAN

von Berndte » 8. Feb 2020, 14:54

Hier der Auszug der letzten Meldungen der /mutable/archiveloop.log

Code: Alles auswählen
pi@teslausb:~ $ nano /mutable/archiveloop.log
Unable to create directory /home/pi/.local/share/nano/: No such file or directory
It is required for saving/loading search history or cursor positions.

Press Enter to continue
  GNU nano 3.2                                   /mutable/archiveloop.log

Sat  8 Feb 10:21:35 CET 2020: Connecting usb to host...
Sat  8 Feb 10:21:35 CET 2020: Connected usb to host.
Sat  8 Feb 10:21:35 CET 2020: Waiting for archive to be reachable...
==============================================
Sat  8 Feb 11:17:11 CET 2020: Starting archiveloop...
Sat  8 Feb 11:17:12 CET 2020: no snapshots
Sat  8 Feb 11:17:12 CET 2020: Running fsck on /backingfiles/cam_disk.bin...
Sat  8 Feb 11:17:12 CET 2020: | fsck from util-linux 2.33.1
Sat  8 Feb 11:17:16 CET 2020: | fsck.fat 4.1 (2017-01-24)
Sat  8 Feb 11:17:16 CET 2020: | 0x41: Dirty bit is set. Fs was not properly unmounted and some data may be corrupt.
Sat  8 Feb 11:17:16 CET 2020: |  Automatically removing dirty bit.
Sat  8 Feb 11:17:16 CET 2020: | Reclaimed 3051 unused clusters (49987584 bytes) in 4 chains.
Sat  8 Feb 11:17:16 CET 2020: | Performing changes.
Sat  8 Feb 11:17:16 CET 2020: | /dev/loop0p1: 264 files, 306963/2096063 clusters
Sat  8 Feb 11:17:16 CET 2020: Finished fsck on /backingfiles/cam_disk.bin.
Sat  8 Feb 11:17:16 CET 2020: Running fsck on /backingfiles/music_disk.bin...
Sat  8 Feb 11:17:16 CET 2020: | fsck from util-linux 2.33.1
Sat  8 Feb 11:17:17 CET 2020: | fsck.fat 4.1 (2017-01-24)
Sat  8 Feb 11:17:17 CET 2020: | /dev/loop0p1: 1 files, 1/1046272 clusters
Sat  8 Feb 11:17:17 CET 2020: Finished fsck on /backingfiles/music_disk.bin.
Sat  8 Feb 11:17:17 CET 2020: Connecting usb to host...
Sat  8 Feb 11:17:18 CET 2020: Connected usb to host.
Sat  8 Feb 11:17:18 CET 2020: Waiting for archive to be reachable...
==============================================
Sat  8 Feb 11:17:12 CET 2020: Starting archiveloop...
Sat  8 Feb 11:17:12 CET 2020: no snapshots
Sat  8 Feb 11:17:12 CET 2020: Running fsck on /backingfiles/cam_disk.bin...
Sat  8 Feb 11:17:13 CET 2020: | fsck from util-linux 2.33.1
Sat  8 Feb 11:17:17 CET 2020: | fsck.fat 4.1 (2017-01-24)
Sat  8 Feb 11:17:17 CET 2020: | /dev/loop0p1: 277 files, 306975/2096063 clusters
Sat  8 Feb 11:17:17 CET 2020: Finished fsck on /backingfiles/cam_disk.bin.
Sat  8 Feb 11:17:17 CET 2020: Running fsck on /backingfiles/music_disk.bin...
Sat  8 Feb 11:17:17 CET 2020: | fsck from util-linux 2.33.1
Sat  8 Feb 11:17:18 CET 2020: | fsck.fat 4.1 (2017-01-24)
Sat  8 Feb 11:17:18 CET 2020: | /dev/loop0p1: 15 files, 14/1046272 clusters
Sat  8 Feb 11:17:18 CET 2020: Finished fsck on /backingfiles/music_disk.bin.
Sat  8 Feb 11:17:18 CET 2020: Connecting usb to host...
Sat  8 Feb 11:17:18 CET 2020: Connected usb to host.
Sat  8 Feb 11:17:18 CET 2020: Waiting for archive to be reachable...


bei /root/bin/archive-clips.sh bekomme ich nur das hier:
Code: Alles auswählen
pi@teslausb:~ $ nano /root/bin/archive-clips.sh
Unable to create directory /home/pi/.local/share/nano/: No such file or directory
It is required for saving/loading search history or cursor positions.

Press Enter to continue
  GNU nano 3.2                                  /root/bin/archive-clips.sh

Code: Alles auswählen
[ Path '/root/bin': Permission denied ]
M3 LR AWD MidnightSilver - 18" - AP
[x] Reserviert (31.03.16) --- > [x] Auslieferung (04.04.19 16:30)

1500km kostenloses SuperCharging für Dich und mich, wenn Du diesen Link zur Bestellung (S/3/X/Y) nutzt:
https://ts.la/bernd30762
Benutzeravatar
 
Beiträge: 817
Registriert: 11. Mär 2016, 20:38
Wohnort: Oyten (bei Bremen)
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Thorsten und 11 Gäste