Aufbocken - Werkstatt weigert sich

Technische Informationen zum Model S...

Aufbocken - Werkstatt weigert sich

von Elektomanni » 18. Nov 2019, 10:36

Liebes Forum,

heute wollte ich meinem Model S Winterräder bei einer freien Werkstatt aufziehen lassen. Die Werkstatt hat sich aber geweigert: Ich müsse spezielle Auflegeteile für die Hebebühne in meinem Auto haben; weder lagen die meinem Fahrzeug bei, noch kann ich die bei Tesla im Shop finden. Die Werkstatt insistierte, dass "die Foren voll davon" seien, dass man nur mit diesen Teilen arbeiten dürfte.

Ich finde bezogen auf das Model S aber nichts hier im Forum (vgl. https://tff-forum.de/viewtopic.php?f=58&t=18318&hilit=aufbocken). Auch in der Model S-Anleitung steht nichts dazu.

Anders offenbar beim Model 3. Hier finden sich Hinweise in der Anleitung, und bei gängigen Versandhändlern finden sich auch spezielle Adapter.

Wie sind hier die Sachlage und Eure Erfahrungen?

Danke!
Zuletzt geändert von Elektomanni am 18. Nov 2019, 11:02, insgesamt 1-mal geändert.
Raven Model S
 
Beiträge: 71
Registriert: 19. Aug 2019, 10:18
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Aufbocken - Werkstatt weigert sich

von Mathie » 18. Nov 2019, 10:40

Ich würde die Werkstatt wechseln, wenn die sich ihr Wissen über das Anheben eines Autos aus Foren holen und nicht aus den Anleitungen der Hersteller.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9454
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Aufbocken - Werkstatt weigert sich

von Elektomanni » 18. Nov 2019, 10:41

Danke für Deine Meinung. Der Techniker berief sich auch auf einen Lehrgang. Ich habe nur das Gefühl, dass hier Model 3 (wo das tatsächlich ein Thema ist) und Model S verwechselt werden - obwohl ich mehrfach darauf hingewiesen hatte.
Raven Model S
 
Beiträge: 71
Registriert: 19. Aug 2019, 10:18
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Aufbocken - Werkstatt weigert sich

von Mathie » 18. Nov 2019, 10:50

Beim Model S weiß ich sicher, dass es Anhebepunkte gibt, wo Hebebühnen ohne irgendwelche Spezialadapter angesetzt werden dürfen.

Die Anhebepunkte sind in der Anleitung beschrieben, s. S 203 https://www.tesla.com/sites/default/fil ... _de_ch.pdf

Gruß Mathie
Zuletzt geändert von Mathie am 18. Nov 2019, 10:53, insgesamt 1-mal geändert.
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9454
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Aufbocken - Werkstatt weigert sich

von Walter » 18. Nov 2019, 10:50

Andere Werkstatt suchen. Es sind Auflagepunkte definiert, um die HV-Batterie nicht zu beschädigen, Zubehör braucht es keines.
Aufbocken.jpg
Seit 20.11.13 auf der Strasse: Model S 60, braun, Tech, Luftfederung, Panorama, Sensoren, Supercharger, Winterpaket
Benutzeravatar
 
Beiträge: 696
Registriert: 8. Sep 2012, 00:09
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Aufbocken - Werkstatt weigert sich

von Elektomanni » 18. Nov 2019, 11:04

Danke. Die Seite 203 in der Fassung von Oktober 2019 hatte ich ausgedruckt dabei; man hatte sich aber leider geweigert, die anzuschauen: Tesla schreibe da vielleicht was, aber das Netz sei voll von gegenläufigen Informationen. Das möchte ich nur verstehen.

Eure Antworten scheinen mir aber alle in die richtige Richtung zu laufen ...
Raven Model S
 
Beiträge: 71
Registriert: 19. Aug 2019, 10:18
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Aufbocken - Werkstatt weigert sich

von Cangrejita » 18. Nov 2019, 11:07

Meine Werkstatt hat 4 Holzstücke in Größe der 4 Auflagepunkte und legt diese auf die Hebeflächen der Hebebühne (mein Tesla ist der zweite in dieser Werkstatt).
S 85 Baujahr 09/2014 - Zulassung am 16.09.2019 - Erster SeC Termin 20.09.2019 - mit dem Tesla nach Italien am 21.09.2019
 
Beiträge: 200
Registriert: 29. Sep 2019, 13:13
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Aufbocken - Werkstatt weigert sich

von Walter » 18. Nov 2019, 11:15

Elektomanni hat geschrieben:...man hatte sich aber leider geweigert, die anzuschauen: Tesla schreibe da vielleicht was, aber das Netz sei voll von gegenläufigen Informationen...

Interessante Sichtweise. Der Hersteller beschreibt was in der Anleitung, aber dem Netz wird eher vertraut.
Seit 20.11.13 auf der Strasse: Model S 60, braun, Tech, Luftfederung, Panorama, Sensoren, Supercharger, Winterpaket
Benutzeravatar
 
Beiträge: 696
Registriert: 8. Sep 2012, 00:09
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Aufbocken - Werkstatt weigert sich

von shunty » 18. Nov 2019, 11:16

Beim Model S braucht es keine speziellen Tools.

Steht davon auch nix in der Anleitung (jedenfalls damals nicht in meiner). S.o. .

Wenn die Werkstatt das behauptet : falsche Werkstatt. Ich habe bei meinem Model S in 4 Jahren 2 x pro Jahr die Reifen ohne so irgendwelche "Tools" wechseln lassen.
Was die Werkstatt aber - eigentlich - bräuchte, ist ein Hochvoltschein (davon gibt es wohl mehrere Stufen):
https://blog.wm.de/details/hochspannend ... fahrzeugen

Wobei das in Bezug auf das Reifenwechseln wohl eher eine rechtliche/haftungsrechtliche Sache ist.
 
Beiträge: 929
Registriert: 7. Mär 2014, 18:19
Land: Deutschland

Re: Aufbocken - Werkstatt weigert sich

von TArZahn » 18. Nov 2019, 11:50

Twizy seit 05/2013, Microlino reserviert, als Zweitwagen noch Model S: 85 10/14 - 04/19, P100D seit 04/19, PV 4,8 + 10 kWp + 8 kWp mit Powerwall
1500 km freies Supercharging
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2853
Registriert: 17. Apr 2014, 11:11
Wohnort: Friedrichshafen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 1er-Kraus, dkraev, RedStromer und 7 Gäste