Techdaten zur 85 Batterie :-)

Technische Informationen zum Model S...

Re: Techdaten zur 85 Batterie :-)

von Bernd_Stein » 13. Jun 2016, 12:29

volker hat geschrieben:
Beatbuzzer hat geschrieben:Jedes Modul besteht aus 6S74P, alle 16 in Reihe sind dann 96S74P.


Was an diesem Satz hast du nicht verstanden?


Habs jetzt gerafft.

Sind die Zellen wie in Version I verschaltet oder wie in Version II ?

Muss leider verlinken, da ich nicht weiß wie ich das Foto von meinem Desktop hier hochladen kann.

https://www.mikrocontroller.net/topic/3 ... 21#4611921


Brernd_Stein
 
Beiträge: 46
Registriert: 1. Jun 2016, 20:38
Wohnort: Nordrhein Westfalen NRW ( Ruhrpott )
Land: Deutschland

Techdaten zur 85 Batterie :-)

von Oberfranke » 13. Jun 2016, 14:25

Da geht mit den Begrifflichkeiten was durcheinander bei dir Bernd.
In einem Modul sind 6x74 Zellen verbaut. Und von diesen Modulen gibt es 16 Stück. Innerhalb eines Moduls sind jeweils 6 Zellen in Reihe verschaltet, alle Module ebenfalls in Reihe. Damit passt dann doch alles. Oder?
Oliver
--
Seit 26.11.15: Model S 85, Perlweiss, Pano, 2nd gen. Sitze in Schwarz, Autopilot, Premium-Interieur
https://www.e-mops.de/ - Ladestationen mit Wau-Effekt!
 
Beiträge: 1220
Registriert: 22. Okt 2015, 12:48
Land: Deutschland

Re: Techdaten zur 85 Batterie :-)

von Beatbuzzer » 13. Jun 2016, 17:46

Bernd_Stein hat geschrieben:Sind die Zellen wie in Version I verschaltet oder wie in Version II ?

Naja eher wie 2, aber fürs Sinnbild auch noch nicht ganz.

Bernd_Stein hat geschrieben:Muss leider verlinken, da ich nicht weiß wie ich das Foto von meinem Desktop hier hochladen kann.
https://www.mikrocontroller.net/topic/3 ... 21#4611921

Genauso wie im µC-Forum.

Nimm die drei Blöcke hier mit 2S3P als die 6S74P Module an. DIe Verbindungen dazwischen gehen von Modul zu Modul:
Projekt1.jpg

(nicht an den Bezeichnungen verwirren, hab ich nur auf die Schnelle in Spice zusammen geklickt)
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4458
Registriert: 7. Mai 2013, 11:33
Wohnort: Alfeld (Leine)
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Techdaten zur 85 Batterie :-)

von Bernd_Stein » 13. Jun 2016, 18:04

Beatbuzzer hat geschrieben:Naja eher wie 2, ...

Danke.
Das die 16 Module dann in Reihe bzw. Serie sind, hab ich schon verstanden, aber " eher " liest sich leider so, als ob du nicht genau wüstest ob nun Version I oder II richtig ist. Ich dachte nämlich Version I, da dort weniger Verbindungen herzustellen wären und das Batterie-Management-System ( BMS ) besser einzelne Zellen entkoppeln könnte.


Bernd_Stein
 
Beiträge: 46
Registriert: 1. Jun 2016, 20:38
Wohnort: Nordrhein Westfalen NRW ( Ruhrpott )
Land: Deutschland

Re: Techdaten zur 85 Batterie :-)

von Beatbuzzer » 13. Jun 2016, 18:55

Elektrisch betrachtet ist es GENAU so wie Version 2, weil Version 1 zum balancieren ja der blanke Horror wäre. Man müsste nicht nur 1x 96S balancieren, sondern 74x 96S. Das tut sich ja niemand freiwillig an, wenn man die Zellen durch simple Querverbindungen aufs gleiche Niveau bekommt.
Elektrisch entspricht mein Plan auch GENAU Deiner Version 2. Ich hab nur etwas anders gezeichnet.

Was meinst Du mit 'entkoppeln'?
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4458
Registriert: 7. Mai 2013, 11:33
Wohnort: Alfeld (Leine)
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Techdaten zur 85 Batterie :-)

von volker » 13. Jun 2016, 20:25

Bernd_Stein hat geschrieben: Ich dachte nämlich Version I, da dort weniger Verbindungen herzustellen wären und das Batterie-Management-System ( BMS ) besser einzelne Zellen entkoppeln könnte.


Nee, die 74p sind auf Lebensdauer des Moduls parallel geschaltet. Bis eine der Sicherungen in Form eines Bonding-Drahts durchschmilzt. Tesla behauptet, man würde den Ausfall einzelner Zellen im Pack nicht bemerken.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11098
Registriert: 26. Apr 2012, 13:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Techdaten zur 85 Batterie :-)

von Bernd_Stein » 13. Jun 2016, 20:27

Beatbuzzer hat geschrieben:Was meinst Du mit 'entkoppeln'?


Vergiss es besser. Habe nämlich gar keine Ahnung vom sinnvollen Balancieren.
Hatte gedacht, das evtl. jede einzelne dieser 7104 Zellen Spannungsmäßig ( Version I ) überwacht wird und dann evtl. ein Relaiswechslerkontakt die Zelle wegschaltet und dafür einen Lastwiderstand oder Spannungskonstanter dazu schaltet. Ist aber relativer böldsinn, da je nach Stromstärke der Spannungsfall über diesen Lastwiderstand variieren würde. Habe jedoch mal bei einem LED-Scheinwerfer gesehen, das zu einer Gruppe von seriell angeordneten LEDs ein Bauteil parallel angeordnet war, das die Spannung konstant hielt, wenn eine LED ausfiel. Ist wahrscheinlich nicht zu vergleichen, da LEDs ja mit Konstantstrom betrieben werden.


Bernd_Stein
 
Beiträge: 46
Registriert: 1. Jun 2016, 20:38
Wohnort: Nordrhein Westfalen NRW ( Ruhrpott )
Land: Deutschland

Re: Techdaten zur 85 Batterie :-)

von Beatbuzzer » 14. Jun 2016, 05:13

volker hat geschrieben:Tesla behauptet, man würde den Ausfall einzelner Zellen im Pack nicht bemerken.

Da gehe ich mit. Eine Zelle wäre eine Änderung von 1,35%. Erst wenn die nächste im gleichen 74P-Verbund ausfällt, werden es 2,7%. (segwayi2 würde das natürlich genauestens an seiner km-Anzeige festmachen können :mrgreen: )
Aber das Balancing hat dann deutlich mehr zu tun.

Bernd_Stein hat geschrieben:Habe jedoch mal bei einem LED-Scheinwerfer gesehen, das zu einer Gruppe von seriell angeordneten LEDs ein Bauteil parallel angeordnet war, das die Spannung konstant hielt, wenn eine LED ausfiel. Ist wahrscheinlich nicht zu vergleichen, da LEDs ja mit Konstantstrom betrieben werden.

Das gabs auch mal bei Glühlampen-Ketten. Dort wurde ein NTC (Heißleiter) parallel geschaltet. Im Normalbetrieb bei intakter Lampe bleibt der NTC kalt, sein Widerstand groß und der Strom durch ihn klein. Fällt die Lampe aus, gibt es einen großen Spannungsabfall an der fast offenen Stelle über dem großen Widerstand des NTC. Dieser wird schnell heiß, verringert seinen Widerstand auf ungefähr den Wert der zuvor intakten Lampe und der Rest der Kette brennt normal weiter.

Bei LEDs wird hier vermutlich eher eine Z-Diode verwendet werden, die dann irgendwo bei 3V durchbricht und eine LED simuliert.

Bernd_Stein hat geschrieben:Vergiss es besser.

Nö. Ich versuche schon, mein beschränktes Wissen wo möglich zu teilen ;)
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4458
Registriert: 7. Mai 2013, 11:33
Wohnort: Alfeld (Leine)
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Techdaten zur 85 Batterie :-)

von NortonF1 » 14. Jun 2016, 15:09

Hatte gedacht, das evtl. jede einzelne dieser 7104 Zellen Spannungsmäßig ( Version I ) überwacht wird und dann evtl. ein Relaiswechslerkontakt die Zelle wegschaltet und dafür einen Lastwiderstand oder Spannungskonstanter dazu schaltet.


Bernd_Stein[/quote]

7.104 Relais - eine Horrorvorstellung!

LG
06/15-02/18 S85 EZ 11/13, Techpaket, Luftfahrwerk, Doppellader, 21 Zoll Oxigin Felgen, PDC, jetzt S85D EZ 10/15, AP 1, Vollausstattung 10/14-16 Leaf Model 3 2 Stück reserviert, seit 11/16-10/18 Ioniq Elektro jetzt Kona E; seit 9/17 PW 2 mit PV 10KWp
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1472
Registriert: 24. Dez 2013, 15:35
Wohnort: 65817 Eppstein
Land: Deutschland

Re: Techdaten zur 85 Batterie :-)

von segwayi2 » 14. Jun 2016, 15:59

Beatbuzzer hat geschrieben:
volker hat geschrieben:Tesla behauptet, man würde den Ausfall einzelner Zellen im Pack nicht bemerken.

Da gehe ich mit. Eine Zelle wäre eine Änderung von 1,35%. Erst wenn die nächste im gleichen 74P-Verbund ausfällt, werden es 2,7%. (segwayi2 würde das natürlich genauestens an seiner km-Anzeige festmachen können :mrgreen: )


den Stichler habe ich gelesen!!!! :twisted:


8-)
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
285.000 km
Vers.: 2019.32.12.7
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8517
Registriert: 24. Aug 2013, 10:50
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: sunfreak und 2 Gäste