Kein Schlafen wenn 12V Batterie geladen wird !

Technische Informationen zum Model S...

Re: Kein Schlafen wenn 12V Batterie geladen wird !

von tornado7 » 22. Mär 2018, 20:36

Robby3, danke vielmals für deinen Einsatz!

Das hier kennst du schon?
https://syonyk.blogspot.ch/2016/10/tesl ... s.html?m=1
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.mythbuster.ch
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.mythbuster.ch (runterscrollen ;-) )
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3210
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur
Land: Schweiz

Re: Kein Schlafen wenn 12V Batterie geladen wird !

von ELDIAC » 22. Mär 2018, 22:59

@Robby3:
Danke auch von mir für diese Untersuchung. Ich habe mich ja auch schon des öfteren mit dem Vampire Loss beschäftigt und auch vermutet, dass das Nachladen der 12V-Batterie den Schlaf des Teslas stören könnte. Ich hatte über Teslafi dokumentiert, dass bis zu 3 Tagen das Auto schlafen kann mit einem geschätzten Vampire Loss von ca. 9 W (einmal kam ich sogar auf nur 5W). Aber irgendwann macht er dann komische Idle-Schlaf-Zyklen, wohl bis die Bleibatterie wieder einigermassen geladen ist. Eigentlich ein blödes Design, warum muss dafür das Auto aufwachen??? Hätte man auch anders technisch lösen können.
Man muss also damit rechnen, dass mit zunehmender Alterung der Bleibatterie der Vampire Loss steigt.
Wir müssen das als Verbraucher wohl hinnehmen, ich denke nicht, dass es zu einer technischen Verbesserung in diesem Punkte kommt. Die Amis haben ja generell eher einen laxen Umgang mit Stromverschwendung, ich denke, dass ist die Ursache für diese Auslegung.
Nur Autos aus Alu, u.a. ein Model S 75D mit Schiebedach.
 
Beiträge: 240
Registriert: 21. Jan 2017, 23:05
Land: Deutschland

Re: Kein Schlafen wenn 12V Batterie geladen wird !

von robby3 » 22. Mär 2018, 23:30

tornado7 hat geschrieben:Robby3, danke vielmals für deinen Einsatz!

Das hier kennst du schon?
https://syonyk.blogspot.ch/2016/10/tesl ... s.html?m=1


Danke, ja, hab ich gelesen und daher wusste ich auch welche Batterie es ist :D

Nur sind die Erkenntnisse aus 2016 nicht ganz up-to-date, da sich sicher die Programmierung mit den Releases geändert haben. Man sieht heute sehr gut, dass bei "Immer Verbunden = Aus" und "Energiesparen = Ein" eine 35% Entladung pro Zyklus eingehalten werden. 20% wäre jedoch besser, aber dadurch erhöht sich die Zyklenzahl. Wenn das Fahrzeug gefahren wird, dann wird wesentlich weniger entladen, dafür umso öfter. Mit dieser Entladung können wir von etwa 1 Zyklus alle 10 Std ausgehen, was bei 35% Entladung eine mind. Zyklenzahl von 3750 ergeben -> 37'500Std = ca. 4.2 Jahre Lifespan der 12V Batterie. Natürlich gibt es immer Ausreisser, nach Unten und auch Oben.

Wenn man die Sparfunktionen weg lässt, dann werden die 20% max Entladung pro Zyklus eingehalten. Doch sie wird dabei nicht immer wieder voll geladen. Die Frage ist nun, ob eine Entladung um 20% auf 70% und Ladung dann auf 85% als ein ganzer Zyklus gewertet wird. EIne Spezialisten sagen ja, andere meinen es ist ein 0.6-0.8 Zyklus. Schwierig einzuschätzen.

Die Daten, welche der Kollege erhalten hat (er hat keinen eigenen Tesla) sind aus unbekannter Quelle. Wenn es ein OBD-Logger war, dann können die hohen 16V Spikes durchaus Fehlmessungen oder Fehlinterpretationen sein. Ich hab das bei anderen Fahrzeugen schon oft gesehen. Ich müsste mal selbst einen Spannungs Logger direkt an die Batterie anschliessen, der eine grössere Menge einfacher Daten in kurzen Abständen aufzeichnen kann. Das CTEK macht nur jede 5 Min eine Messung und ich habe bisher keinerlei Spikes gesehen. Max Spannung war 14.69V beim Laden.

Ich würde gerne einem Tesla Freund, der die 12V Meldung bekommen hat, eines meiner CTEK Sense montieren, bis die Batterie ersetzt wird. Es wäre optimal, wenn man das Verhalten so vergleichen könnte. Auch würde ich gern beobachten, wie sich das ganze dann verhält, wenn man die 12V Batterie mit einem Ladegerät auf AGM Stufe sauber laden würde. Verändern sich die Kurven, oder Zyklen, etc. womit man erkennen könnte, wie gut die 12V Batterie noch beisammen ist. Also wer in der Umgebung von Zürich-Winterthur-Schaffhausen ist und interessiert ist, soll sich melden :)
Model S P85D Ludicrous, 03/15 AP1, 2019.32.1 - Midnight Silver "Mr. Magic"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 730
Registriert: 2. Jan 2018, 15:55
Wohnort: Zürcher Weinland
Land: Schweiz

Re: Kein Schlafen wenn 12V Batterie geladen wird !

von tornado7 » 22. Mär 2018, 23:35

Könnte man nicht auch eine ebenso zyklenfeste Blei- oder Li-Ion 12V-Batterie verbauen, die über eine deutlich höhere Kapazität verfügt und somit nur noch halb so oft nachgeladen werden muss? Oder eine zweite Batterie? Platz daneben hat es ja, zumindest beim Model S Classic.

Sollte ich das Fahrzeug mal 14 Tage nicht brauchen, werde ich einen 12V-Erhaltungslader direkt an der Nose-Cone anschliessen und schauen, wie viel Verlust dann noch anfällt (und gegenrechnen, wie viel Energie sich der kleine Lader in der Zeit genehmigt).

Mit einem Fahrzeug ZH-W-SH könnte ich dienen, doch meiner Batterie geht es soweit gut ;)
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.mythbuster.ch
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.mythbuster.ch (runterscrollen ;-) )
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3210
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur
Land: Schweiz

Re: Kein Schlafen wenn 12V Batterie geladen wird !

von robby3 » 22. Mär 2018, 23:45

tornado7 hat geschrieben:Könnte man nicht auch eine ebenso zyklenfeste Blei- oder Li-Ion 12V-Batterie verbauen, die über eine deutlich höhere Kapazität verfügt und somit nur noch halb so oft nachgeladen werden muss? Oder eine zweite Batterie? Platz daneben hat es ja, zumindest beim Model S Classic.

Sollte ich das Fahrzeug mal 14 Tage nicht brauchen, werde ich einen 12V-Erhaltungslader direkt an der Nose-Cone anschliessen und schauen, wie viel Verlust dann noch anfällt (und gegenrechnen, wie viel Energie sich der kleine Lader in der Zeit genehmigt).

Mit einem Fahrzeug ZH-W-SH könnte ich dienen, doch meiner Batterie geht es soweit gut ;)


Ich nehme an, dass die Limiten, Zyklen, etc. in der Programmierung zu der Batterie passen müssen. Die Parameter müssten angepasst werden, denn sonst könnte eine Batterie mit höherer Kapazität zuwenig geladen werden. Bei meiner Recherche habe ich Amis gefunden die eine LiPo eingebaut haben. Aber die messen nicht, tun einfach. Eine kleine Optima, die Zyklenfest ist wäre prima. Aber mir ist in meinem alten Camaro mal eine RedTop explodiert :shock: und eigentlich durch mit denen.

14 Tage kannst Du locker durchstehen, ist nicht mal nötig ein Ladegerät an die Posts zu hängen. Wenn genau in der Zeit aber ein neuer Release kommt, dann bleibt er öfter und länger wach, bis er sie hat ! Das kostet ein paar % mehr.
Model S P85D Ludicrous, 03/15 AP1, 2019.32.1 - Midnight Silver "Mr. Magic"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 730
Registriert: 2. Jan 2018, 15:55
Wohnort: Zürcher Weinland
Land: Schweiz

Re: Kein Schlafen wenn 12V Batterie geladen wird !

von radio » 23. Mär 2018, 10:51

robby3 hat geschrieben:Wenn man tatsächlich die 12V abklemmt, dann gibt es folgende Möglichkeiten wieder rein zu kommen:
- preFL: Nosecone weg und 12V Ladegerät oder Bosster anschliessen. Damit kannst Du das MS und der Frunk öffnen
- FL: Am besten eine CTEK Verlängerung an den 12V Punkt im Batteriekasten schrauben und oben bei den Scheibenwischern verstecken. Dann dort einfach ein CTEK Ladegerät anhängen und 12V ist da.


Ja richtig, ich hab den neueren FL (2017 MS90D), wo der Zugang etwas schwieriger sein kann. Ich konnte übrigens einige Erfahrungen sammeln mit einer plötzlich leeren 12V Batterie... Die Effekte hinsichtlich elektrischer Parkbremse (kein Statuswechsel an/aus -für das Abschleppen), Fensterheber und Warnblinker etc. sind die gleichen wie beim Verbrenner, jedoch reagiert der Tesla anders bei den diversen Türen und Klappen:
Mit leerer 12V-Batterie kann man zwar aussteigen (Vordertüren öffnen mechanisch) aber nicht mehr einsteigen wenn die Griffe eingefahren bleiben.
Bei den Hintertüren kann man ohne Strom nicht mehr einfach aussteigen (nur über einen versteckten Seilzug). Andererseits schließen die Hintertüren dann auch überhaupt nicht mehr was man bedenken sollte. Letzteres gilt auch für die offene Heckklappe die nicht mehr verriegelt.
Ganz anders die Frunkhaube die sich zwar auch ohne Strom wunderbar schließen lässt aber nur mit aufwändigeren Tricks (vordere Radläufe) wieder zu öffnen ist. Man verbaut sich so leicht die Zugangsmöglichkeit eine externe 12V-Stromquelle anzuschließen um den Wagen "wiederzubeleben". Wenn sie halb/leicht offen ist kann man die Frunkhaube mit etwas Fingerfertigkeit manuell öffnen. Es empfiehlt sich das zu üben da man es auch sonst gelegentlich benötigt.
Dann kann es noch passieren dass die Fenster zu weit hoch fahren und dann ohne Strom dort bleiben und die Türen nicht ohne Verspannung zu schließen sind (Kollision Fenster mit Dachkante).
Letztlich darf man auch nicht vergessen dass das Handschuhfach ohne 12V Batterie nicht mehr zugänglich ist (Warnweste, Dokumente, Regenschirm etc.)!
 
Beiträge: 32
Registriert: 27. Jan 2017, 14:01
Land: Oesterreich

Re: Kein Schlafen wenn 12V Batterie geladen wird !

von robby3 » 23. Mär 2018, 13:18

Das FL hat die 12V Anschlüsse Vorne imemr noch, aber Du kommst nur noch von Oben drann. Also Frunk muss offen sein und dann die vorderen Abdeckungen wegnehmen :?
Model S P85D Ludicrous, 03/15 AP1, 2019.32.1 - Midnight Silver "Mr. Magic"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 730
Registriert: 2. Jan 2018, 15:55
Wohnort: Zürcher Weinland
Land: Schweiz

Re: Kein Schlafen wenn 12V Batterie geladen wird !

von ELDIAC » 23. Mär 2018, 21:12

Wenn ich das hier so lese, denke ich ernsthaft darüber nach, eine von aussen zugänglichen 12V-Anschluss (vielleicht in einem vorderen Radkasten?) anzubringen, gut wassergeschützt. Muss da nochmal in mich gehen.
Nur Autos aus Alu, u.a. ein Model S 75D mit Schiebedach.
 
Beiträge: 240
Registriert: 21. Jan 2017, 23:05
Land: Deutschland

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: phil_m3p, Sparkala und 3 Gäste