Ausbau nach hinten gerichteter Kindersitze

Technische Informationen zum Model S...

Ausbau nach hinten gerichteter Kindersitze

von moove » 4. Feb 2018, 01:36

Für die nächste Urlaubsfahrt würde ich gern die nach hinten gerichteten Kindersitze ausbauen.

Hat jemand Erfahrung damit? Braucht es dazu Spezialwerkzeug, bzw. welche Schraubenschlüssel werden benötigt? Wie schnell geht der Aus- und Einbau?

Derzeit habe ich keinen Zugang zum Tesla und kann daher nicht selbst nachschauen.
 
Beiträge: 31
Registriert: 8. Apr 2015, 14:41
Land: Deutschland

Re: Ausbau nach hinten gerichteter Kindersitze

von robby3 » 4. Feb 2018, 12:40

Sind zwei Schrauben, die Du unter dem "Scharnier" entfernst. Ich mach das ebenfalls grad Heute :) Was anscheinend ein Problem ist, dass hinter der Schraube die dazugehörige Mutter ist, die man nicht greifen kann und sich nach dem Rausschrauben weg bewegen kann. Dadurch kann man die Schrauben nicht mehr hineindrehen. Sei aber für das SeC kein Problem (ev. von Unten wenn auf dem Lift ?) Da ich die SItze eh nie brauchen werde, bleiben sie draussen :)

Edit: Hab die Sitze in 10 Min ausgebaut. Du brauchst eine Ratsche T45 Torx Nuss. Es braucht etwas Kraft um die Schrauben rauszudrehen, aber kein Problem. Dann kannst Du die Sitze einfach herausheben. Gleich danach habe ich die original Schrauben wieder hineingedreht und alles ist ok. Die seitlichen Montagehacken am Boden kriegst Du leider nicht weg. Sieht halt etwas blank aus, aber erfüllt seinen Zweck und die Schrauben gehen auch nicht verloren :) Das ist übrigens noch recht viel Gewicht, was man da raus kriegt.
Dateianhänge
2018-02-04 12.03.28 090-20180204_120328.jpg
2018-02-04 12.03.50 014-20180204_120350.jpg
Zuletzt geändert von robby3 am 4. Feb 2018, 15:25, insgesamt 2-mal geändert.
Model S P85D Ludicrous, 03/15 AP1, 2019.32.1 - Midnight Silver "Mr. Magic"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 729
Registriert: 2. Jan 2018, 15:55
Wohnort: Zürcher Weinland
Land: Schweiz

Re: Ausbau nach hinten gerichteter Kindersitze

von tornado7 » 4. Feb 2018, 12:48

Um das zu vermeiden könnte man ja einfach nach dem umsichtigen Ausbau gleich eine passende Schraube reindrehen, sodass die Mutter nicht während der Fahrt wegrutschen kann.
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.mythbuster.ch
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.mythbuster.ch (runterscrollen ;-) )
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3126
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur
Land: Schweiz

Re: Ausbau nach hinten gerichteter Kindersitze

von moove » 5. Feb 2018, 00:09

Besten Dank für die perfekte Anleitung Robby3!

Inklusive Fotos - besser geht es nicht. Vielen Dank.
 
Beiträge: 31
Registriert: 8. Apr 2015, 14:41
Land: Deutschland

Re: Ausbau nach hinten gerichteter Kindersitze

von - Neon - » 30. Jun 2018, 21:50

Ich habe das kürzlich auch bei mir gemacht, leider ging das nicht so einfach wie bei allen anderen, von denen man bisher im Netz so lesen konnte.

Die rechte Schraube ließ sich zunächst einige Umdrehungen herausdrehen, doch dann ging es nur noch mit wirklich massivem Kraftaufwand weiter. Dabei habe ich dann auch gemerkt wie mein T45 Bit das Profil in der Schraube verformt. Bit angeschaut (zum ersten Mal benutzt), alles tip top, daran konnte es nicht liegen. Beim Versuch dann erst mal die linke Schraube herauszudrehen das selbe, hier bereits beim ersten Ansetzen.

Daraufhin habe ich mir dann die Schrauben genauer angeschaut. Es handelt sich nicht um ein gewöhnliches Torx Profil, sondern Torx Plus. Im TMC Forum hat jemand ein Foto von der Schraube gemacht, da sieht man auch deutlich, dass die Sternform flach ist, statt spitz zuzulaufen.

Habe die Aktion dann erst mal abgebrochen und gleich einen ganzen Torx Plus Bitsatz bestellt, da ein Bit fast die Hälfte so eines Sets kostet. Leihen wäre günstiger und schneller gewesen, aber diese Torx Variante ist so speziell, dass die meisten davon noch nicht einmal gehört haben.
Als das Set dann ankam, konnte ich die rechte Schraube noch ein Stück weiter herausdrehen, bevor das Profil in der Schraube dann endgültig nachgab. Die linke Schraube machte es der rechten nach. Im Endeffekt hätte ich mir das alles also sparen können und die beiden Schrauben gleich aufbohren, was ich dann auch tat.

Ergebnis: Die Sitze sind zwar endlich raus, dafür durfte ich danach aber eine Ewigkeit lang saugen um die Späne aus dem Teppich zu bekommen. Vor allem aber schade, dass ich den Bitsatz völlig umsonst gekauft habe.
Die Reste der Schrauben stecken bislang noch im Gewinde. Wie ich die raus bekomme weiß ich noch nicht, hab so im Gefühl dass die sich auch mit einer Zange nicht herausdrehen lassen werden. Wenn Loctite hierfür verantwortlich ist, Hut ab. Diese Schraubensicherung ist echt der Hammer :lol:

Also mein Rat an alle, die auch ihre Sitze ausbauen wollen: Testet das ganze erst mal sehr vorsichtig mit dem normalen T45 Bit. Wenn ihr merkt, dass die Schraube sich bei moderatem Krauftaufwand nicht oder kaum löst, besorgt euch ein 45er Torx Plus Bit.

PS: Kennt ihr eigentlich irgendjemanden, der Abdeckkappen für die beiden größen "Löcher" anbietet? Bei mir sieht das aktuell so aus wie bei robby. Da meine Sitze auf absehbare Zeit erstmal ausgebaut bleiben, wäre es schöner wenn man die mit einer Blende verdecken könnte, auch wenn die Abdeckung das ganze sowieso verdeckt. Vielleicht habt ihr ja auch Ideen was man sich im Baumarkt dafür holen könnte. Etwas mit dem 3D Drucker zu zaubern liegt nahe, hab ich aber nicht.
PPS: Dieser Thread gehört vielleicht eher ins Technik Forum.

Ich habe es dorthin verschoben.
Zuletzt geändert von TArZahn am 1. Jul 2018, 08:56, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Mod Note eingefügt
Erhalte 7500 km kostenloses Supercharging beim Kauf eines Tesla Neuwagens.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 142
Registriert: 20. Mai 2018, 14:15
Land: Deutschland

Re: Ausbau nach hinten gerichteter Kindersitze

von Alex1337 » 4. Aug 2018, 15:28

@ robby3

Du schreibst, dass die Sitze nicht mehr eingebaut werden sollen.
Ich bin auf der Suche nach den Sitzen zwecks Nachrüstung.
Würdest du die Sitze verkaufen wollen?
Falls ja, wie wäre deine Preisvorstellung ?

Mit freundlichen Grüßen

Alex
 
Beiträge: 14
Registriert: 31. Mär 2016, 13:55
Land: Deutschland


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: CH-944, futura, tlenz, Tobi21 und 11 Gäste