Was kann der Notbremsassistent wirklich?

Technische Informationen zum Model S...

Re: Was kann der Notbremsassistent wirklich?

von pjw » 19. Nov 2017, 20:30

supercharged hat geschrieben:Ist aber schon so, dass der Notbremsassistent unabhängig vom AP aktiviert ist, oder?
...
Den Notbremsassistenten hab ich meistens im langsamen Stop-and-Go wahrgenommen, wenn man im Stau vor Langweile kurz in Gedanken abdriftet und dann vom heftigen Piepsen geweckt wird... (und so davor bewahrt wurde, dem Vordermann hinten reinzufahren)


Notbremsassistent ist unabhängig ob AP eingeschaltet oder nicht.
Hat auch schon mal in der 30er Zone bei zügiger Slalomfahrt an geparkten Autos vorbei angegeben. (Zürich)
Tesla Model S 85 (05/2015 AP1, 2019.32.1), 100% erneuerbare Energie, 190'000 km.
Referral beim Kauf eines Model S/X/3 : peter855
Referral für Teslafi: peter855 (1 Monat Gratis, statt nur 2 Wochen).
Dual-Charger, LTE-Retrofit, CCS-Retrofit, DAB+ (Denson DAB+USB).
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1643
Registriert: 18. Mär 2016, 21:57
Wohnort: Amden (Schweiz)
Land: Schweiz

Re: Was kann der Notbremsassistent wirklich?

von Kar » 19. Nov 2017, 20:50

sowie der Autopilot: wenn da ein Hindernis auf der Straße seht (zB. Baustellenfahrzeug, Radfahrer....) knallt der voll rein. Mehrmals getestet und im letzen Moment selbst das Lenkrad verrissen.
Paper ist geduldig....
Tesla Model S, seit Juni 2016
 
Beiträge: 18
Registriert: 26. Sep 2016, 17:39
Wohnort: Linz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Was kann der Notbremsassistent wirklich?

von trimaransegler » 19. Nov 2017, 21:13

Man kann den Notbremsassisten abschalten bei den Einstellungen für die Assistenz Systeme.
Viele Grüße aus dem Westerwald

Frieddhelm

Wer meinen Empfehlungslink nutzen möchte, hier ist er: http://ts.la/drfriedhelm6242
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5170
Registriert: 5. Okt 2013, 11:14
Land: Deutschland

Re: Was kann der Notbremsassistent wirklich?

von thebigo » 19. Nov 2017, 21:26

Mich hat er schon mal vor einem kapitalen Auffahrunfall gerettet, als vor mir einer ohne Vorwarnung rauszog. Der AP war aus. Und er geht richtig in die Eisen. Maximalverzögerung.
Grüner P85 mit AP, eine echte Rarität...

Hab ein Buch (Science-Thriller) geschrieben: https://der-kristall.de
 
Beiträge: 466
Registriert: 8. Okt 2014, 08:40
Wohnort: Rheinbreitbach
Land: Deutschland

Re: Was kann der Notbremsassistent wirklich?

von Fjack » 19. Nov 2017, 21:30

thebigo hat geschrieben: Der AP war aus. Und er geht richtig in die Eisen. Maximalverzögerung.

Richtig, hat mich auch gerettet, das Pedal war schon unten als ich es treten wollte und zum Aufprall fehlte nicht viel....
seit 26.05.15 S85D, Doppellader, Tech., Luft., Winter., midnightsilver
seit 26.03.19 M3LR AWD 19", EAP, midnightsilver
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2479
Registriert: 16. Nov 2013, 20:29
Land: Deutschland

Re: Was kann der Notbremsassistent wirklich?

von ensor » 19. Nov 2017, 22:33

Das Model S Benutzerhandbuch ist wie ich finde sehr klar, was die Funktionsweise des Notbremsassistenten angeht. Dieser ist auf Seite 96 beschrieben.

Unter anderem steht dort:
Tesla hat geschrieben:Sobald die Fahrgeschwindigkeit um 40 km/h reduziert wurde, werden die Bremsen gelöst. Werden beispielsweise bei einer Fahrgeschwindigkeit von 90 km/h die Bremsen durch eine automatische Notbremsung betätigt, werden sie wieder gelöst, sobald die Geschwindigkeit 50 km/h beträgt.
Die automatische Notbremsung funktioniert nur bei Geschwindigkeiten zwischen 8 und 140 km/h.
In den folgenden Situationen betätigt die automatische Notbremsung nicht die Bremsen bzw. stoppt die Betätigung der Bremsen:
• Sie nehmen einen scharfen Lenkeingriff vor.
• Sie treten auf das Fahrpedal.
• Es werden kein Fahrzeug, einschließlich Motorrädern und Fahrrädern, und kein Fußgänger mehr vor dem Fahrzeug erkannt.
Die automatische Notbremsung ist immer aktiv, wenn Sie das Model S starten. Um sie für die aktuelle Fahrt zu deaktivieren, berühren Sie Fahrzeug > Einstellungen > Fahrerassistenz > Automatische
Notbremsung > Deaktivieren.


Unabhängig davon ist die Auffahrwarnung, die auf Seite 95 beschrieben ist. Dort heißt es :
Tesla hat geschrieben:Wenn Sie nicht sofort auf die vom Model S abgegebene Auffahrwarnung reagieren, wird eine Kollision als unvermeidlich angesehen und die automatische Notbremsung (falls aktiviert) ausgelöst (siehe Automatische Notbremsung auf Seite 96).
[...]
Warnung: Die Auffahrwarnung des Model S funktioniert erst ab einer Geschwindigkeit von 7 km/h.
Warnung: Die Auffahrwarnung liefert keine Warnung, wenn der Fahrer bereits die Bremse betätigt.
Tesla Model S 85D seit Mai 2015, > 91.000 km
BMW i3 94Ah seit November 2016, > 15.000 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3554
Registriert: 14. Dez 2014, 14:51
Land: Deutschland

Re: Was kann der Notbremsassistent wirklich?

von JoeDoe » 20. Nov 2017, 11:24

Hmmm - bis 150 sollte das schon funktionieren da bis zu der Geschwindigkeit ja auch der AP arbeitet und das eine nicht gerade ungewöhnliche Geschwindigkeit mit dem MS auf der AB sein dürfte :-(
Ihr kennt das mit dem Empfehlungslink http://ts.la/uli703 ;-)
 
Beiträge: 63
Registriert: 26. Sep 2017, 12:05
Land: Deutschland

Re: Auffahrunfall verhindert - dank oder wegen Kollisionsass

von Stackoverflow » 21. Nov 2017, 23:31

Hi,
ich hatte heute einen "interessanten Moment" mit dem Kollisionsassistenten, den ich euch nicht vorenthalten möchte:

Ich bin mit ca. 50 km/h eine abschüssige Straße im Berufsverkehr (Stop&Go, danach zäh fließend) hinuntergefahren, den Abstands-Tempomaten dabei aktiviert. Der Abstand zu meinem Vordermann betrug etwa 10-12m (obwohl ich am AP einen Abstand von 4 Autos eingestellt hatte).

Da ich wusste, dass in der Senke von der Straße gerne mal Fußgänger flink über den dortigen Zebrastreifen laufen, fuhr ich entsprechend aufmerksam mit dem Fuß dicht über'm Bremspedal.
Und ich bin dankbar, dass ich das getan habe, denn...:

Natürlich kam es, wie es kommen musste, und meine Vordermänner haben in der Dunkelheit offenbar einen Fußgänger auf dem Zebrastreifen erst aus kurzer Entfernung gesehen und haben angehalten.
Ich war also noch mit ca. 50km/h unterwegs, als der Kollisions-Assi plötzlich piepste und bereits für mich abbremste.
Da ich mich auf die Situation eingestellt hatte, habe ich nicht selbst sofort gebremst sondern sehr kurz beobachtet, was der Kollisionsassistent aus der Situation macht.
Doch mir wurde schnell bewusst, dass der Assistent nicht stark genug bremsen würde und bin ich selbst in die Eisen gestiegen. Man hörte kurz das ABS "grollen". :?

Ich kam mit gut 1-2m Abstand zum Stillstand.
Ich glaube, wenn ich nicht selbst so stark gebremst hätte, dann hätte auch der Assistent diese Kollision nicht verhindert - was sich mit der Erklärung deckt, dass er um max. 40km/h abbremst. Was bei 50km/h eben nicht ausreicht um vollständig zum Halten zu kommen.

Unterm Strich bekräftigt diese Situation die hier schon erwähnten Erfahrungen, dass der Assistent eben nur ein Assistent ist.

Wichtig ist aus meiner Sicht auch, dass man bei der Nutzung des Abstandstempomaten schnell bremsen kann (und den Fuß nicht "einpennen lässt"), um auf unvorhergesehene Situationen schnell reagieren zu können.
Zuletzt geändert von Stackoverflow am 22. Nov 2017, 00:10, insgesamt 3-mal geändert.
LG G≡org
Model S 70D in Ozeanblau, AP1, Pano-Schiebedach, Elbphilharmonie inside, glücklich grinsend...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 944
Registriert: 6. Jun 2017, 22:46
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland

Re: Auffahrunfall verhindert - dank oder wegen Kollisionsass

von pjw » 21. Nov 2017, 23:38

Stackoverflow hat geschrieben:Der Abstand zu meinem Vordermann betrug etwa 10-12m (obwohl ich am AP einen Abstand von 4 Autos eingestellt hatte).


Wie kommst du darauf, dass du 4 Autos Abstand einstellen kannst?
Habe auch AP1, da gibt es Stufe 1 .. 9, was nichts mit einer Distanz oder Anzahl Autos zu tun hat, sondern eher mit Zeit.
Gefühlt etwa 1,0 .. 2,5 Sekunden.

Zu deinem Erlebnis kann ich nur sagen: Works as designed.
Und: Es war sehr gewagt (schon fast fahrlässig), einfach mal abzuwarten, ob das Auto selber bremst.
Tesla Model S 85 (05/2015 AP1, 2019.32.1), 100% erneuerbare Energie, 190'000 km.
Referral beim Kauf eines Model S/X/3 : peter855
Referral für Teslafi: peter855 (1 Monat Gratis, statt nur 2 Wochen).
Dual-Charger, LTE-Retrofit, CCS-Retrofit, DAB+ (Denson DAB+USB).
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1643
Registriert: 18. Mär 2016, 21:57
Wohnort: Amden (Schweiz)
Land: Schweiz

Re: Auffahrunfall verhindert - dank oder wegen Kollisionsass

von Stackoverflow » 21. Nov 2017, 23:57

pjw hat geschrieben:
Stackoverflow hat geschrieben:Der Abstand zu meinem Vordermann betrug etwa 10-12m (obwohl ich am AP einen Abstand von 4 Autos eingestellt hatte).


Wie kommst du darauf, dass du 4 Autos Abstand einstellen kannst?
Habe auch AP1, da gibt es Stufe 1 .. 9, was nichts mit einer Distanz oder Anzahl Autos zu tun hat, sondern eher mit Zeit.
Gefühlt etwa 1,0 .. 2,5 Sekunden.


Du hast Recht, das hatte ich wohl falsch in Erinnerung oder ich habe mich durch das Symbolbild in die Irre führen lassen.
Hier der entsprechende Exzerpt aus dem Handbuch:
"Um den gewünschten Abstand zwischen dem
Model S und dem vorausfahrenden Fahrzeug anzupassen, drehen Sie den Geschwindigkeitsreglerhebel, und wählen Sie eine Einstellung zwischen 1 (geringstmöglicher Abstand) und 7 (größtmöglicher Abstand). Jede Einstellung entspricht einem zeitbasierten Abstand, der angibt, wie lange das Model S von seiner aktuellen Position aus benötigt, um die Position der rückwärtigen Stoßstange des voranfahrenden Fahrzeugs zu erreichen."


Und: Es war sehr gewagt (schon fast fahrlässig), einfach mal abzuwarten, ob das Auto selber bremst.


Ich habe ja nicht "einfach mal abgewartet", habe nur nicht sofort voll in die Bremse getreten. Vielleicht ist es oben auch zu dramatisch beschrieben. Womöglich hätte der Assistent ja auch ohne Nutzung des ABS gebremst und hätte das Auto ebenfalls rechtzeitig zum Stehen gebracht - nur darauf wollte ich es nicht ankommen lassen.
Aber ich hätte mehr Abstand halten müssen, und das werde ich mir auch künftig zu Herzen nehmen, insbesondere wenn ich den Tempomaten benutze.
LG G≡org
Model S 70D in Ozeanblau, AP1, Pano-Schiebedach, Elbphilharmonie inside, glücklich grinsend...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 944
Registriert: 6. Jun 2017, 22:46
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste