Brauche Hilfe mit Stromwerten für Wohnung

Technische Informationen zum Model S...

Re: Brauche Hilfe mit Stromwerten für Wohnung

von Healey » 22. Sep 2017, 08:12

3x35A nehmen und 22 kW Wallbox nehmen, mit dem Tesla die 22 kW nur ziehen, wenn Du Sie nicht brauchst. Ansonsten einen Elektriker finden der dies nicht an den Netzbetreiber meldet. Nach dem Motto: Wer viel fragt....
Alternativ: Wo kein Kläger, da kein Richter.
;)
LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 139.000 km, ALLES original, 202 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.März 2019 und 4.000 km, 171 Wh/km über alles
PV Anlage mit 9 MWh/a http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8936
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz

Re: Brauche Hilfe mit Stromwerten für Wohnung

von Eckhard » 22. Sep 2017, 08:28

Ich denke das ist eine Abrechnungssache.

Die Hardware hält die Belastung aus aber der Stromversorger will mehr Geld wenn eine höhere Dauerbelastung vorliegt.

Wenn du das/die Elektroautos mit geringer Leistung langsam lädst dürfte es kein Problem bezüglich der Abrechnung sein.
Tesla Model S75, Schiebedach, Premium-Ledersitze, Softwareversion 2019.12.1 BJ 06/17
BMW i3 94Ah BJ 04/17-04/19
http://eautovlog.de Service, Nachrichten und Praxiswissen zur E-Mobilität für Elektroauto - Fahrer und Interessierte auf YouTube
 
Beiträge: 506
Registriert: 29. Jan 2017, 10:42

Re: Brauche Hilfe mit Stromwerten für Wohnung

von roads » 22. Sep 2017, 08:50

Healey "wenn Du Sie nicht brauchst"? Du meinst wenn ich sie auch brauche. Stimmt ich kann ja den Tesla auf die erlaubten 16KW einstellen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1401
Registriert: 27. Mär 2015, 13:54
Wohnort: München

Re: Brauche Hilfe mit Stromwerten für Wohnung

von joergen » 22. Sep 2017, 08:58

Wäre auch mein Rat. Zuhause über Nacht sollte es ausreichen, mit 11 kW (3x16 A) zu laden.
Wenn es wirklich mal drängt, dann halt mit 22 kW (3x32A) - dabei aber sicherstellen, dass keine anderen großen Verbraucher wie Herd, Backofen, Heizlüfter, Waschmaschine, Wäschetrocker... laufen.
Dafür muss die Wallbox natürlich auf 22 kW (32 A) eingestellt sein und im Tesla eine Limitierung auf 16 A (bei Bedarf dann halt auf 32 A ändern).
Model S75D seit 17.07.2017
 
Beiträge: 1810
Registriert: 29. Sep 2016, 09:29
Wohnort: Offenbach

Re: Brauche Hilfe mit Stromwerten für Wohnung

von Eberhard » 22. Sep 2017, 09:25

Ich würde erst mal sehen, ob nicht eine PV aufs Dach geht. Dann Diese größtmöglichst auslegen. Dann muss der Versorger evtl. selbst eine höhere Absicherung verwenden, damit die Einspeising geht (bei uns in D)
P85+ 414.000 km Range 350/430km
seit 12.2.19 smart ed3 cabrio mit 22kW Lader
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5343
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24
Wohnort: Muennerstadt

Re: Brauche Hilfe mit Stromwerten für Wohnung

von egn » 22. Sep 2017, 11:23

Wenn Du nur ein Netznutzungsrecht von 16 kW hast dann darfst Du laut den allgemeinen Bedingungen für den Zugang zum Netz Deines Netzbetreibers auch nur maximal diese Leistung nutzen. Wenn Du sie gelegentlich mal für kurze Zeit überschreitest wird niemand was sagen. Wenn das aber regelmäßig passiert, und wenn Du Dein Elektroauto regelmäßig mit 22 kW lädst dann ist das so, dann könnte der Netzbetreiber wenn er das durch Messung feststellt, oder es ihm bekannt wird, unter Umständen über mehrere Jahre rückwirkend die Kosten nach erheben. Sollte ein elektronischer Zähler vorhanden sein so würde ich ganz davon absehen die Leitung mehr als zulässig zu belasten. Die Erfassen möglicherweise 1/4-Stunden Maximumwerte, die dann unter Umständen für eine sehr teure Nachberechnung verwendet werden. Du kannst auch den Netzbetreiber fragen was passiert wenn Du gelegentlich mehr als 16 kW nutzt, aber schlafende Hunde sollte man nicht wecken.

Ich würde bei 16 kW die Ladestation auf 11 kW einstellen, möglicherweise sogar die Absicherung der Ladestation mit 16A vornehmen, so dass bei einer Kontrolle die Begrenzung sichtbar ist.

Ansonsten, wenn Du 22 kW unbedingt willst musst Du prüfen ob Dir die Mehrkosten das wert sind.

Es gibt hier aber möglicherweise noch einen Punkt hinsichtlich Selektivität zu beachten. Wenn die Hausanschlusssicherungen, die nur dem Netzbetreiber zugänglich sind, nur 35 A vertragen, dürfte eine Absicherung eines Endverbrauchers mit 32 A nicht zulässig sein. Das solltest Du mit Deinem Elektriker klären.

Besorge Dir bitte die Allgemeinen Bedingungen für den Netzanschluss Deines Netzbetreibers. Hier ist ein Beispiel wie so was aussieht.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech Paket, Premium Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, Autobahnupgrade, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2019.16.2 73d3f3c, ca. 118 TKm
 
Beiträge: 4041
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Re: Brauche Hilfe mit Stromwerten für Wohnung

von Siegfried85 » 22. Sep 2017, 12:07

Hi Alle,
das Thema "Selektivität" könnte m.E. tatsächlich der wesentliche Hinderungsgrund für die 22kw-Ladung sein, weil Du die 3x32A (also 22kw) nicht abgesichert bekommst. Ganz nebenbei bleibt dann auch wenig Leistung für das restliche Haus "übrig", wenn der Tesla die volle Leistung zieht.

Wenn ich vor der Entscheidung stünde, würde ich das Geld für die Auflastung auf 3x35A investieren und die Ladestation mit 3x16A (11kw) betreiben. Damit hast Du auch noch ausreichend Leistung für den Haushalt zur Verfügung ohne Dir Gedanken zu machen (Nobrainer).

Doppellader hin oder her. Den kann man unterwegs an 22kw-Stationen ja nach wie vor nutzen, und da macht er in der Regel auch mehr Sinn, weil man Unterwegs oft nicht sooo lange steht. Ich hab in den letzten 2 1/2 Jahren erlebt, dass 11kw Zuhause fast immer ausreicht. Nur in den wenigen Situationen, in denen man leer Heim kommt und schnell wieder los muss, kann es blöd sein.

Gruß
Hans
S85D 7/15 - 4/17,
S90D 4/17 - 10/18 , (AP2, FL...)
 
Beiträge: 143
Registriert: 26. Feb 2015, 01:10

Re: Brauche Hilfe mit Stromwerten für Wohnung

von Flico » 22. Sep 2017, 12:19

Ich würde auch 3x35A nehmen und eine 11kW Wallbox.

Mein Auto ist so eingestellt, dass er immer um 2 Uhr nachts mit laden anfängt (habe Nachtstromtarif und muss zudem eine monatliche Gebühr zahlen, die sich an der höchsten Lastspitze des Monats definiert) und länger als 5 Stunden lädt der Wagen praktisch nie bis ich bei meinen 80% bin.
Model S 85D metallic weiß foliert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1332
Registriert: 17. Mär 2016, 14:09

Re: Brauche Hilfe mit Stromwerten für Wohnung

von roads » 26. Sep 2017, 19:27

Danke für eure sehr nützliche Hilfe ich werde die Tesla Wallbox auf 11KW einstellen lassen. Schneller laden ist zwar schön aber nicht unbedingt nötig der Wagen steht viel in der Garage. Tolles Forum wie immer!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1401
Registriert: 27. Mär 2015, 13:54
Wohnort: München

Re: Brauche Hilfe mit Stromwerten für Wohnung

von roads » 7. Okt 2017, 06:21

Beim Tesla Wallconnector kann man ja die Ampere in Zweierschritten einstellen. Was spricht dagegen 23 Ampere einzustellen und damit maximal unter 16KW zu ziehen? Es wird immer nur von 11 und 22 KW gesprochen. Sind 15,8 KW Ladeleistung nicht gut für den Tesla ? Ich kann es mir nicht vorstellen frage aber mal dumm.

23A x 230V = 5290W x3 = 15,8 KW
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1401
Registriert: 27. Mär 2015, 13:54
Wohnort: München

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: airmax, em.zwei, Google [Bot], r_tesla und 6 Gäste