Leistungsreduktion bei niedrigem SoC

Technische Informationen zum Model S...

Leistungsreduktion bei niedrigem SoC

von Schutzschi » 23. Jun 2017, 07:15

Hallo zusammen,

mein P85 steht aktuell im SEC und bekommt eine neue Klimaanlage. Also Loaner nutze ich einen P90D (Facelift).

Gestern konnte ich mit diesem plötzlich nicht mehr schneller als 160 km/h fahren und man konnte fast nicht mehr Beschleunigen (starke Leistungsreduktion). Zuvor habe ich von ca. 60 km/h einmalig auf 200 km/h beschleunigt. Mehr ging auch nicht, weil ab da dann die Geschwindigkeit pro Sekunde um ca. 1 km/h gefallen ist (bis auf knapp 160). Zuvor bin ich 30 Kilometer konstant mit ca. 120 km/h gefahren. An Überhitzung kann es also nicht liegen. Restreichweite war ca. 60 km.

Bei meinem P85 habe ich dieses Phänomen (bei exakt gleichem Fahrprofil) nicht. Da kommt dann zwar auch eine Leistungsreduktion, aber ich kann trotzdem noch 200 fahren. Einen Leistungsabfall in der Art und Reglementierung auf 160 km/h habe ich bei meinem P85 selbst bei einem deutlich niedrigerem SoC nicht.

Stimmt mit dem Loaner was nicht oder betrifft das alle P90D? Ich überlege gerade, auf einen P85D / P90D umzusteigen… daher wäre dieser Punkt für mich schon sehr wichtig.

Der „automatische Spurwechsel“ kommt mir im Vergleich zu einem früheren Loaner übrigens deutlich unkomfortabler / ruppiger vor. Zudem blinkt man sich zu Tode… -> praktisch nicht mehr nutzbar. Betrifft das „nur“ die Facelift-Modelle oder wurden via update auch alle älteren Modelle so modifiziert?

Vielen Dank im Voraus und Gruß

Schutzschi
Model S P90D Ludicrous
Model S P85
Model 3 reserviert am 31.03.2016
 
Beiträge: 124
Registriert: 14. Dez 2014, 22:28

Re: Leistungsreduktion bei niedrigem SoC

von ddeml » 23. Jun 2017, 07:31

Selbst mit den scheinbar defekten Lüftungsöffnungen an meinem 90D Facelift hat mein Tesla eher das Verhalten, dass du von deinem P85 berichtest: Leistungsreduktion ja, aber ich kann trotzdem 200 Fahren.
 
Beiträge: 442
Registriert: 10. Mai 2016, 11:18

Re: Leistungsreduktion bei niedrigem SoC

von grizzzly » 23. Jun 2017, 08:27

@schutschi,
genau diese Leistungsreduktion hatte ich gestern auch. bin ca 40km ziemlich stramm gefahren und hatte dann nur noch 100kW.
Hinzukam das danach am SuC nur mit 22kW geladen wurde. Am SuC gingen keine Lüfter an meinem... während der Fahrt kann ich ees nicht sagen natürlich. Wenn das an neem anderen P90D gestern auch so war dann kommt mir das schon Spanisch vor.
Falls Du gar keine Ahnung hast welchen Referral Link Du verwenden sollst: http://ts.la/christian6184
 
Beiträge: 1381
Registriert: 8. Aug 2016, 09:07
Wohnort: München

Re: Leistungsreduktion bei niedrigem SoC

von segwayi2 » 23. Jun 2017, 13:29

Die Antwort für Schutzschi hab ich nicht, aber wenn bei meinem P85 die Lüfter nach schneller Fahrt heulen höre ich das auch während der Fahrt. Nicht bei 200 aber bestimmt bis 100 kann man es hören
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
235.000 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7692
Registriert: 24. Aug 2013, 10:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: Leistungsreduktion bei niedrigem SoC

von Schutzschi » 26. Jun 2017, 07:31

Gestern ist nun genau das gleiche passiert, allerdings bei über 250 km Restreichweite:

Einmalige, volle Beschleunigung von 60 auf 250 km/h, dann ca. 20 km zügig weiter gefahren. Dann wurde die Leistung für 10 Minuten wieder drastisch reduziert (deutlich unter 100 kw). Im Display stand (da wo der Modus „Sport“ oder „Wahnsinn“ ausgewählt werden kann) „Batteriekühlung“.

Demnach scheint der Akku mit der hohen Stromentnahme nicht klar zu kommen. An den Motoren und / oder am Akkuladetand liegt es wohl nicht.

Ich frage mich nur, ob hier am Loaner was defekt ist, oder ob das alle P90D betrifft. Dann hätte man beim P90D ja „nur“ den Vorteil, dass dieser im unteren Geschwindigkeitsbereich „wahnsinnig“ beschleunigt, aber im höheren Geschwindigkeitsbereich bei längeren Strecken deutlich langsamer als z. B. ein P85 ist. Wobei man hier fairerweise noch ausprobieren müsste, was passiert, wenn der P90D maximal so beschleunigt wird, wie ein P85 (also bei ähnlicher Stromentnahme). Wenn dann die Leistung nicht so stark reduziert wird, könnte man beim P90D wenigstens entscheiden, ob man einmalig „voll“ drauf drückt (und es danach dann nur noch mit 130 – 160 km/h weitergeht) oder man eben weniger stark beschleunigt und bei 210 km/h aufhört, dafür aber eine deutlich längere Strecke im höheren Geschwindigkeitsbereich unterwegs sein kann.
Model S P90D Ludicrous
Model S P85
Model 3 reserviert am 31.03.2016
 
Beiträge: 124
Registriert: 14. Dez 2014, 22:28

Re: Leistungsreduktion bei niedrigem SoC

von grizzzly » 26. Jun 2017, 07:43

Aufgällig ist das dies in unteren Ladezuständen passiert. Wenn Du das bei 90% machst kann man locker mit dem P90D mal eine längere Strecke im roten Tacho Beteich fahren.

Was ich die Tage hatte war das die Lüfter nicht gingen. Inkl geschlossener Jalousien in der Front. Hat sich übrigens von selbst wieder gelegt.
Da wars ihm bei den derzeit hohen Trmps dann arg zu heiss
Falls Du gar keine Ahnung hast welchen Referral Link Du verwenden sollst: http://ts.la/christian6184
 
Beiträge: 1381
Registriert: 8. Aug 2016, 09:07
Wohnort: München

Re: Leistungsreduktion bei niedrigem SoC

von Schutzschi » 26. Jun 2017, 08:31

Also bei mir waren es ja noch 250 km Restreichweite… das ist ja noch kein unterer Ladezustand. Mit meinem P85 kann ich jedenfalls bei 50 km Restreichweite noch über 200 km/h fahren.

Die Lüfter liefen auf Hochtouren… die funktionieren also. Die Jalousinen habe ich nicht geprüft… ich wusste gar nicht, dass da welche sind und dass die sich öffnen / schließen können (hat die nur das Facelift-Modell?).
Model S P90D Ludicrous
Model S P85
Model 3 reserviert am 31.03.2016
 
Beiträge: 124
Registriert: 14. Dez 2014, 22:28

Re: Leistungsreduktion bei niedrigem SoC

von grizzzly » 26. Jun 2017, 08:52

Soweit mir bekannt ist hat das jeder S/X und zwar diese Lamellen vorne unten neben den Nebelscheinwerfern.

Bei mir war das auch beginnend bei ca 30% und ich kam dann am SuC an mit Leistungsreduktion bei 50kW. Hat dann nur 22kW geladen (durchgehend) obwohl alle anderen die ankamen mit normaler Speed geladen haben. Hab auch so 5 versch Stalls probiert.

Gestern mit 90% losgefahren und stramm die Garmischer AB (ca 60km) gefahren mit kurzem Testladestop an der neuen Chademo in Höhenrain südlich (funktioniert prächtig).
Da war am Ende der AB mit ca 70% Ladestand noch keine Leistungsreduktion zu sehen.

Ich sehe also bei heissen Temps den unteren Ladestand (geschätzt < 40%) aufgrund des höheren Innenwiderstands der Zellen durchaus als Stress für den Akku. (Werd ich so schnell nicht mehr machen)
Falls Du gar keine Ahnung hast welchen Referral Link Du verwenden sollst: http://ts.la/christian6184
 
Beiträge: 1381
Registriert: 8. Aug 2016, 09:07
Wohnort: München

Re: Leistungsreduktion bei niedrigem SoC

von trayloader » 26. Jun 2017, 11:02

Klingt für mich irgendwie nach einem Problem der 90er.
Irgend etwas ist da am gären, und ich denke wir werden im Lauf der Zeit hier mehr hören.
Es hat einen Grund, daß tesla hier sukzessive über Updates die ursprünglich volle Leistung zurücknimmt, bzw. in den doch recht
umständlich über umwege erreichbaren LaunchMode packt.
Die Threads bei TMC sprechen IMHO Bände.

Vielleicht hat es einen Grund, warum sie diese "Akkupacks" aus dem Programm nehmen.
Bim S85 kann ich mit 5% SoC noch 200km/h bei heißem Sommerwetter brettern.

Einzig am Supercharger geht es dann erst mal langsam hoch.


@ Grizzly:
was mich in dem Zusammenhang interessieren würde:
Du redest gerne von stramm fahren, zügig etc.
Geht es hier vielleicht um Grenzbelastungen?
Wie ist Dein Fahrstil?

Möglicherweise werden die P90er packs auf Kante genäht und sind durch entsprechende Amperbelastungen schnell mal zu heiß, bzw. haben eine unterdimensionierte Kühlung.

Es wird auch seinen Grund haben, warum die 100er Packs doppelte Sicherungsverdrahtung zwischen den Zellen fährt.
 
Beiträge: 1100
Registriert: 1. Sep 2016, 21:05

Re: Leistungsreduktion bei niedrigem SoC

von grizzzly » 26. Jun 2017, 11:15

@trayloader,
Naja Grenzbelastungen ist für mich schwammig... Ich meine Fahrten durchaus auch mal über 200 länger am Stück.
Geht ja eh nur selten das die AB mal so frei ist und es hergibt.

Am Do war ich halt kurz in Regensburg und dachte da ich eh an den SuC muss kann ich auch die ca 40km vor Regensburg die unlimitiert sind den Strom etwas weiter runter fahren. Hatte also in Muc 12% Rest angezeigt und bin dann so gefahren bis er 5% Rest im Navi anzeigte auf diesen letzten 40km vor Regensburg. Also den SoC Bereich 20-5% mit 200+ gefahren. Das ging ja beim Fahren auch ohne jegliche gelbe Linien. Erst nachdem ich am SuC angesteckt hatte und er dann anstatt auf 100kW+ zu steigen runterging auf 22kW und da dann blieb kams mir Spanisch vor. und beim Wechsel des Stalls nach so ca 5-10min (Kaffepause) sah ich die Leistungsbegrenzung auf 50kW.
Die seht man nicht während des Ladens. Erst wenn man absteckt kommen die gelben Linien.

Und um da weiteres zu "testen" hatte ich am Samstag den Ausflug nach Kochel dafür genutzt ein ähnliches Szenario mit fast vollem Akku zu machen.... und dann gingen auch die Lüfter wieder.

Kann es womöglich sein das unter x% die Akku Kühlung ähnlich wie die Heizung einfach nicht mehr läuft um den Akku nicht noch dazu mit Stromverbrauch zu belasten? Dann würde ich aber erwarten das am SuC die Lüfter sofort wieder gehen... und genau das war nicht der Fall was dann den Akku wohl komplett heiss gekocht hat.
Nun so wie es aussieht ist nichts zu Schaden gekommen und Chademo lud dann am Sa auch wunderbar mit 48kW
Falls Du gar keine Ahnung hast welchen Referral Link Du verwenden sollst: http://ts.la/christian6184
 
Beiträge: 1381
Registriert: 8. Aug 2016, 09:07
Wohnort: München

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast