Beste DashCam ?

Technische Informationen zum Model S...

Re: Beste DashCam ?

von segwayi2 » 24. Mai 2017, 11:01

+1

ich führe gerne das Beispiel in der Autobahnbaustelle an wo dir einer in die Seite fährt. Wie willst du beweisen das er und nicht du den Schlenker gemacht hast. Das geht nur mit DashCam.

ich habe seit 3 Jahren die Blackvue drin. Einmal im Jahr die SD wechseln weil sie totgenudelt ist und gut ist
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7522
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: Beste DashCam ?

von NCC-1701 » 24. Mai 2017, 16:23

Andre_G hat geschrieben:Habt Ihr auch das PoweMagic Pro, oder schliesst Ihr die Kamera direkt an die 12v Dauerplus an ?

In meinem MS hatte ich sie noch an Dauerplus. Jetzt im MX habe ich auch das PowerMagic drin, weil ich das noch für einige andere Vebraucher mit nutze. Der beste Installationsort dafür ist im Amaturenbrett auf der Fahrerseite. Beim Öffnen der Tür kann man von der Seite die Blende des Amaturenbretts abnehmen. Dahinter ist sehr sehr viel Platz. Wenn Du mir Deine Mail als PM schickst kann ich Dir dazu am Wochenende gerne Bilder schicken. Zur Zeit leider ohne Tesla in Ferien.
"Weise ist wer weiß wo geschrieben steht, was er nicht weiß."
Model S P85D AP1 seit 5/2015 und Wechsel auf Model X P100D AP2 in 3/2017.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 841
Registriert: 5. Jun 2015, 20:00
Wohnort: Ennetbürgen

Re: Beste DashCam ?

von Volker.Berlin » 24. Mai 2017, 16:40

PowerMagic im Tesla ergibt für mich keinen Sinn: So lange kein Defekt vorliegt, wird die 12 V-Batterie bedarfsgerecht aus dem Hochvolt-Akku nachgeladen. Auch im Stand, auch in den Ferien. Das PowerMagic wird nie aktiv werden, ist nutzlos. Wenn ein Defekt vorliegt und die 12 V-Batterie nicht mehr nachgeladen wird (oder der Hochvolt-Akku alle ist), dann hast Du eh ganz andere Probleme. Dann verlängert das PowerMagic vielleicht noch Dein Leiden ein wenig, ändert aber grundsätzlich auch nichts an Deiner Situation.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12921
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Beste DashCam ?

von NCC-1701 » 24. Mai 2017, 18:22

Man kann am PowerMagic eine Nachlauzeit in Stunden einstellen und damit bestimmen, dass die Kamera nach x Stunden ausgeht unabhängig vom Ladestand der Batterie. Meines Wissens wird aber die 12V Batterie im ausgeschalteten Zustand nicht nachgeladen. @Volker: Bist Du ganz sicher, dass sie nachgeladen wird?
"Weise ist wer weiß wo geschrieben steht, was er nicht weiß."
Model S P85D AP1 seit 5/2015 und Wechsel auf Model X P100D AP2 in 3/2017.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 841
Registriert: 5. Jun 2015, 20:00
Wohnort: Ennetbürgen

Re: Beste DashCam ?

von Beatbuzzer » 24. Mai 2017, 18:51

NCC-1701 hat geschrieben:@Volker: Bist Du ganz sicher, dass sie nachgeladen wird?

Das kann ich auch nochmal direkt bestätigen, dann hast Du es schon von zweien ;)
Falls Du dann noch skeptisch bist, müssen wir mal den Thread raussuchen, wo die Ladeintervalle von jemandem aufgezeichnet wurden um Rückschlüsse auf die Zyklenbelastung der 12V Batterie zu ziehen.
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
 
Beiträge: 4170
Registriert: 7. Mai 2013, 12:33
Wohnort: Alfeld (Leine)

Re: Beste DashCam ?

von NCC-1701 » 24. Mai 2017, 21:16

Ich bin ja lernfähig. Den Thread werde ich finden und mein Wissen umgehend updaten [emoji6]
"Weise ist wer weiß wo geschrieben steht, was er nicht weiß."
Model S P85D AP1 seit 5/2015 und Wechsel auf Model X P100D AP2 in 3/2017.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 841
Registriert: 5. Jun 2015, 20:00
Wohnort: Ennetbürgen

Re: Beste DashCam ?

von jobenz » 24. Mai 2017, 22:16

pottpat hat geschrieben:wenn dir eine Parküberwachung über einen langen Zeitraum wichtig ist kann die thinkware f770 Punkten.
sie nimmt im Parkmodus jede Sekunde ein Bild auf. (spart sehr viel Speicher) wenn der Bewegungs- oder Erschütterungsensor anspringt werden zudem die 10 sekunden vor und nach dem Ereignis mit 30 FPS gespeichert.

die thinkware ist die einzige Konkurrenz zur Blackvue und hat den Vorteil, dass die hintere kamera ebenfalls in full HD auflöst. zudem ist der Winkel etwas größer.

schaue dir am besten Vergleichsberichte an.

ich tendiere dazu demnächst die thinkware zu Installieren.


Ich hab die thinkware im MX seit 4 Wochen drin und bin sehr zufrieden damit
* MX 90 D, seit 03.17, mattschwarz foliert, sonst alles drin. Tesla Wall Box. *
Benutzeravatar
 
Beiträge: 68
Registriert: 30. Aug 2016, 19:39
Wohnort: Schonungen

Re: Beste DashCam ?

von eggerhd » 25. Mai 2017, 09:04

Flico hat geschrieben:Was macht man eigentlich mit so einer Dashcam? Nehmt ihr euch da die schönsten Urlaubsfahrten auf und archiviert das dann später?
Die zeichnet das Geschehen in Fahrtrichtung auf. Ich habe mir vor Monaten eine IRO-Cam eingebaut. Die zeichnet in guter Qualität auf, ist schön integriert, es braucht keine aufwendige Installation. Eingebaut und vergessen! Ich muss das Ding auch nicht brauchen müssen? :roll:
Model S90D - 19" Reifen, Titanium Metallic-Lackierung - FW 8.1 - 2018.21.9 75 bdbc11 - AP1
ab 29.06.2016 - 47000 km gefahren und 3.8 m3 Diesel nicht verbrannt! :-)
Für Dich freies SuC + 500.- Rabatt unter http://ts.la/hansdieter6875
Benutzeravatar
 
Beiträge: 549
Registriert: 24. Apr 2016, 19:27
Wohnort: CH 8953 Dietikon + AT 8720 Knittelfeld

Re: Beste DashCam ?

von Ollinord » 25. Mai 2017, 09:15

Kann jemand im Norden eine Firma zum einbauen empfehlen? Ich traue mich da alleine nicht ran...
Smart ED Cabrio, MS 90D VFL, ZOE Z.E. 40 alle weiß, 75D Black
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1252
Registriert: 5. Dez 2015, 08:17
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Beste DashCam ?

von Andre_G » 25. Mai 2017, 10:16

Beatbuzzer hat geschrieben:
NCC-1701 hat geschrieben:@Volker: Bist Du ganz sicher, dass sie nachgeladen wird?

Das kann ich auch nochmal direkt bestätigen, dann hast Du es schon von zweien ;)
Falls Du dann noch skeptisch bist, müssen wir mal den Thread raussuchen, wo die Ladeintervalle von jemandem aufgezeichnet wurden um Rückschlüsse auf die Zyklenbelastung der 12V Batterie zu ziehen.


Hallo,

bin jetzt über Eure Meldungen verunsichert:

wird die 12V - Batt. geladen, wenn das Fahrzeug aus ist, oder nicht ?

Gruss

Andre_G
 
Beiträge: 312
Registriert: 1. Jan 2017, 22:34

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: HarryM, mark32, Steinbeisser und 4 Gäste