Model S 60 Beschleunigung 0-100 gemessen

Technische Informationen zum Model S...

Re: Model S 60 Beschleunigung 0-100 gemessen

von Beatbuzzer » 14. Mai 2017, 18:35

Gerdi hat geschrieben:Ich empfinde in meinem 60 das die ersten Meter ganz schön die Leistung klein gehalten wird, auch "Schlupfstart" an ändert nichts daran.

Die Leistung ist vom Start weg immer klein. Leistung ergibt sich ja erst aus Drehzahl x Drehmoment, also Geschwindigkeit x Beschleunigung.

Aber was Du wohl meinst, haben alle nicht-P Modelle die ich bisher gefahren bin, inkl meines eigenen. Vom Start weg rollen die alle nur so dahin, halten die Beschleunigung dafür aber recht lange konstant. Nur die P haben einen wirklichen Fahrtantritt, flachen dafür nach oben hin aber auch stärker ab.
Man ist es ja gemeinhin aus dem Verbrenner so gewöhnt. Je höher die Geschwindigkeit bzw die Gänge, desto weniger Drehmoment kommt noch am Rad an. Im 2ten bei 50 km/h ziehts halt mehr, als im 4ten bei 150 km/h. Wenn ein Fahrzeug jetzt eine absolut konstante Beschleunigung vom Start weg aufweist, kann einem das gefühlt daher schon untenrum träge aber obenrum recht gut vorkommen.

In die kleinen DriveUnits passt halt nicht soviel Strom rein, wie in die gute alte große. Deshalb können die bauartbedingt aus dem Stand gar nicht wirklich los scheppern.
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
Moderator
 
Beiträge: 4406
Registriert: 7. Mai 2013, 12:33
Wohnort: Alfeld (Leine)

Re: Model S 60 Beschleunigung 0-100 gemessen

von x2ph » 15. Mai 2017, 15:18

segwayi2 hat geschrieben:Über ein Beschleunigungsplus können sich evtl. irgendwann die 100D Fahrer freuen. Die sind wohl zur Zeit gedrosselt um sich gegenüber dem P abzugrenzen


etwas mehr ist das wohl schon, der P – Motor sieht schon etwas gewaltiger aus. Die Bremsen sind auch verstärkt, ich fürchte nur mit software allein lässt sich das kaum bewerkstelligen.
 
Beiträge: 36
Registriert: 26. Jan 2017, 09:55

Re: Model S 60 Beschleunigung 0-100 gemessen

von segwayi2 » 15. Mai 2017, 15:44

ich meine damit nicht das er an den P heran kommt. Aber 4.0 sollten drin sein. Zur Zeit ist er mit 5.0 angegeben (100D Model X)
Das gleiche ist ja damals auch mit den S85D passiert. Zwecks Abgrenzung waren sie über 5 und sind jetzt bei 4.4 glaube ich.
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
250.000 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7944
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: Model S 60 Beschleunigung 0-100 gemessen

von Beatbuzzer » 15. Mai 2017, 17:39

segwayi2 hat geschrieben:ich meine damit nicht das er an den P heran kommt. Aber 4.0 sollten drin sein. Zur Zeit ist er mit 5.0 angegeben (100D Model X)
Das gleiche ist ja damals auch mit den S85D passiert. Zwecks Abgrenzung waren sie über 5 und sind jetzt bei 4.4 glaube ich.

Die Model S D lagen ursprünglich bei 5,6 sec 0-100 km/h, gleichauf mit dem (meinem) S85 von früher. Als der P entfiel, gab es die Anpassung auf 4,4 sec um einen Ersatz zu haben.
Die aktuelle Leistung/der Strom ist bei S und X mehr oder minder gleich. Die 5 sec beim X sind dem Mehrgewicht geschuldet. Ich sehe da eigentlich keine Indizien, dass hier eine weitere Erhöhung drin wäre... wenngleich der 100 kWh und auch der 90 kWh Akku wesentlich mehr könnten, die Motoren werden es nicht packen denke ich.
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
Moderator
 
Beiträge: 4406
Registriert: 7. Mai 2013, 12:33
Wohnort: Alfeld (Leine)

Re: Model S 60 Beschleunigung 0-100 gemessen

von segwayi2 » 15. Mai 2017, 17:53

ich berufe mich da ein bisschen auf Dragtimes, der hat von P auf nicht P ModelX100 gewechselt und seine Aussage war sinngemäss, beim Anfahren spürt man die Drosselung und dann geht es mit Bums weiter. Ist ja auch nur eine Vermutung meinerseits, deshalb habe ich eventuell geschrieben
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
250.000 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7944
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: Model S 60 Beschleunigung 0-100 gemessen

von Beatbuzzer » 15. Mai 2017, 19:15

segwayi2 hat geschrieben:ich berufe mich da ein bisschen auf Dragtimes,

Ich habe mal deren Graph aus dem Video extrahiert:
Projekt1.jpg


Also die orange Kurve des 100D zeigt einen relativ gleichmäßigen Anstieg der Leistung, keine wirkliche Drosselung in einem bestimmten Geschwindigkeitsbereich erkennbar.
So einfach wie er sich das vorstellt mit "Leistung schneller ansteigen lassen" ist es eben beim E-Antrieb mit fester Getriebeübersetzung nicht. Man kann einen maximalen Motorstrom fließen lassen und erst mit steigender Drehzahl baut sich die Spannung am Motor auf und somit eine Leistung aus Strom x Spannung.
Der P kann das deshalb schneller, weil er hinten einen amtlichen Motor hat, der mehr Strom zulässt.

Sorry @Gerdi übrigens, dass das Thema gerade weg vom S60 geht... hau uns kurz auf die Finger, wenn das nicht im Sinne Deines Threads war ;)
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
Moderator
 
Beiträge: 4406
Registriert: 7. Mai 2013, 12:33
Wohnort: Alfeld (Leine)

Re: Model S 60 Beschleunigung 0-100 gemessen

von ReiZu » 15. Mai 2017, 19:47

Mal eine Frage zu den Leistungsangaben hier für den S60.

Im Fahrzeugschein steht bei "Nennleistung in kW" nur "0090". Das passt ja offenbar nicht zu den Erfahrungen/Messungen hier. Ist das falsch?

Immerhin steht bei "Höchstgeschwindigkeit" aber "225", was er ja erst hat, wenn man das Upgrade auf S75 kauft.
 
Beiträge: 58
Registriert: 14. Feb 2017, 23:40

Re: Model S 60 Beschleunigung 0-100 gemessen

von Gerdi » 15. Mai 2017, 20:11

Ich habe nie irgendwo eine Leistungsangabe von Tesla zu dem 60 gefunden, nur die Beschleunigungszeit und Vmax stehen auf der Webseite.
In Wikipedia stehen die Spitzenleistungsangaben der verschiedenen Modelle, im Fahrzeugschein ja nur die Dauerleistung.
Model S60 FL Midnight Silver 3/2017 FW: 2019.8.3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 347
Registriert: 9. Dez 2016, 20:42
Wohnort: Neumünster

Re: Model S 60 Beschleunigung 0-100 gemessen

von ELDIAC » 16. Mai 2017, 23:32

ReiZu hat geschrieben:Wir haben unser Model S60 weder nach PS/KW noch nach Beschleunigung von null auf 100 in Sekunden gekauft.

Tatsächlich haben wir erst bei der ersten Reparatur im Service-Center "gelernt", dass das Model wohl hinten nicht den großen Motor hat, sondern "nur" den kleinen.

Ihr hättet mal das Gesicht sehen sollen, als wir das mit Schulterzucken kommentiert haben und sagten: "deshalb ist er noch leiser, als die Probefahrtfahtzeuge und auch so sparsam"

Das Fahrvergnügen (hallo BMW :D ) ist bisher das größte, das uns ein Auto in den letzten Jahrzehnten bieten konnte. Und wenn man möchte, lässt man "nicht-elektrische" an der Ampel auch ohne Probleme hinter sich. (Wenn man das braucht)



Hallo, das wäre mir auch neu. Um welches Model S handelt es sich bei dem "kleinen" Motor? FL oder früher? Wie ist denn die VIN? Könnte es dann nicht auch sein, dass die nur heckangetriebenen genauso effizient sind wie die Dual-60-Modelle? Weiss sonst noch jemand etwas über die Motoren der neueren 60er oder 75er Hecktriebler?

Gruß

Peter
Nur Autos aus Alu, u.a. ein Model S 75D mit Schiebedach.
 
Beiträge: 220
Registriert: 21. Jan 2017, 23:05

Re: Model S 60 Beschleunigung 0-100 gemessen

von Schoettker » 17. Mai 2017, 20:02

Im CoC vom meinem S60, jetzt S75, sind die Werte so eingetragen, daß zu einem Update die Papiere nicht geändert werden müssen.
Akku 60 oder 75kW,
Höchstgeschwindigkeit 225 km/h (vor dem Upgrade waren es 215 km/h lt. Webseite),
Motordaten Spitzenleistung 285 kW, Dauerleistung 30 Minuten 90 kW, Dauerleistung eine Stunde 50 kW.
Die 30-Minuten-Leistung steht in den Kfz-Papieren und gilt als Leistung für die Einstufung der Versicherung.
Der Akku liefert nach Anzeige im Auto maximal ca. 220-230 kW, d.h. der Motor kann nie Volllast laufen. Das passt auch zur Webseitenangabe mit rund 330 PS.
Tesla S75, blau, FL, 2017 verkauft, Toyota Prius Plug-In
 
Beiträge: 271
Registriert: 19. Jun 2016, 13:55
Wohnort: Niederfüllbach

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: CarstenM, Wurzelsepp und 2 Gäste