Model S 60 Beschleunigung 0-100 gemessen

Technische Informationen zum Model S...

Re: Model S 60 Beschleunigung 0-100 gemessen

von segwayi2 » 12. Mai 2017, 23:36

Über ein Beschleunigungsplus können sich evtl. irgendwann die 100D Fahrer freuen. Die sind wohl zur Zeit gedrosselt um sich gegenüber dem P abzugrenzen
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
250.000 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7908
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: Model S 60 Beschleunigung 0-100 gemessen

von Beatbuzzer » 13. Mai 2017, 11:13

Ollinord hat geschrieben:Also meiner soll ja 422 PS haben, das sind 211 Pro Motor und das sind wiederum 155 KW und nicht 140. Bei 140 kW hätten die 85/90/100 D dann unter 400 PS.

Die Marketing PS habe ich nie wirklich beachtet, nur die Nennleistungen der Motoren. Und die waren, als sie noch angegeben waren, bei 140 kW und 165 kW. Danach gab es ja aber noch die Leistungssteigerung beim D, welcher ursprünglich mit 280 kW angegeben war. Also ist die Luft nach oben wohl schon gar nicht mehr so groß, wie vermutet...
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
Moderator
 
Beiträge: 4393
Registriert: 7. Mai 2013, 12:33
Wohnort: Alfeld (Leine)

Re: Model S 60 Beschleunigung 0-100 gemessen

von ReiZu » 13. Mai 2017, 11:42

Wir haben unser Model S60 weder nach PS/KW noch nach Beschleunigung von null auf 100 in Sekunden gekauft.

Tatsächlich haben wir erst bei der ersten Reparatur im Service-Center "gelernt", dass das Model wohl hinten nicht den großen Motor hat, sondern "nur" den kleinen.

Ihr hättet mal das Gesicht sehen sollen, als wir das mit Schulterzucken kommentiert haben und sagten: "deshalb ist er noch leiser, als die Probefahrtfahtzeuge und auch so sparsam"

Das Fahrvergnügen (hallo BMW :D ) ist bisher das größte, das uns ein Auto in den letzten Jahrzehnten bieten konnte. Und wenn man möchte, lässt man "nicht-elektrische" an der Ampel auch ohne Probleme hinter sich. (Wenn man das braucht)
 
Beiträge: 58
Registriert: 14. Feb 2017, 23:40

Re: Model S 60 Beschleunigung 0-100 gemessen

von AxelM » 13. Mai 2017, 11:45

Für alle Nicht-P-Fahrer und insbesondere 60/75er gilt ja auch: Man muss ja auch noch Luft nach lassen für den nächsten Tesla. :-)
S75D (2017)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 577
Registriert: 2. Feb 2016, 01:45

Re: Model S 60 Beschleunigung 0-100 gemessen

von ft90d » 13. Mai 2017, 11:49

Beatbuzzer hat geschrieben:
Ollinord hat geschrieben:Also meiner soll ja 422 PS haben, das sind 211 Pro Motor und das sind wiederum 155 KW und nicht 140. Bei 140 kW hätten die 85/90/100 D dann unter 400 PS.

Die Marketing PS habe ich nie wirklich beachtet, nur die Nennleistungen der Motoren. Und die waren, als sie noch angegeben waren, bei 140 kW und 165 kW. Danach gab es ja aber noch die Leistungssteigerung beim D, welcher ursprünglich mit 280 kW angegeben war. Also ist die Luft nach oben wohl schon gar nicht mehr so groß, wie vermutet...

im tachodisplay bei meinem s90d geht die kw-skala bis an die 400 kw. und die wurden auch schon mal anzezeigt.

Gesendet von meinem SM-T335 mit Tapatalk
model S90D FL AP1
münchner umland
 
Beiträge: 586
Registriert: 17. Mär 2016, 21:39

Re: Model S 60 Beschleunigung 0-100 gemessen

von ft90d » 13. Mai 2017, 11:50

... angezeigt

Gesendet von meinem SM-T335 mit Tapatalk
model S90D FL AP1
münchner umland
 
Beiträge: 586
Registriert: 17. Mär 2016, 21:39

Re: Model S 60 Beschleunigung 0-100 gemessen

von Helmut1 » 13. Mai 2017, 12:13

ReiZu hat geschrieben:Wir haben unser Model S60 ...

Tatsächlich haben wir erst bei der ersten Reparatur im Service-Center "gelernt", dass das Model wohl hinten nicht den großen Motor hat, sondern "nur" den kleinen.

Bist du sicher? :?: :shock: :?:
Das wäre ja oberkrass, da denn klar wäre, dass die "D´s" noch sehr hohe nicht genutzte Leistungsreserven haben.
Ich kann das aber irgendwie nicht glauben, da so eine wichtige technische Entwicklung ja an sich längst bekannt sein müsste
Wie wäre es einfach mal hinten drunterzuschauen ob es tatsächlich "der kleine" ist?
Zuletzt geändert von Helmut1 am 13. Mai 2017, 12:20, insgesamt 1-mal geändert.
M3 reserviert am 31.3.2016 vormittags in Hamburg (Bei Ladenöffnung in der Schlange gestanden).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3032
Registriert: 4. Mär 2015, 03:24

Re: Model S 60 Beschleunigung 0-100 gemessen

von ensor » 13. Mai 2017, 12:19

Bei nicht-Ds wird doch immer die große Drive Unit eingebaut. Allerdings ist diese dann per Software in der Leistung begrenzt im Vergleich zu P-Modellen. Daher denke ich war es ein Missverständnis. Die meinten sicher eine "kleine große Drive Unit" ;)
Tesla Model S 85D seit Mai 2015, > 91.000 km
BMW i3 94Ah seit November 2016, > 15.000 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3517
Registriert: 14. Dez 2014, 14:51

Re: Model S 60 Beschleunigung 0-100 gemessen

von Beatbuzzer » 13. Mai 2017, 12:28

ft90d hat geschrieben:im tachodisplay bei meinem s90d geht die kw-skala bis an die 400 kw. und die wurden auch schon mal anzezeigt.

Die Anzeige zeigt die Leistung, die aus der Batterie kommt, und nicht die Wellenleistung des Motors. Da der Wirkungsgrad bei Vollast auch nochmal unter 90% fallen wird, kann das schon zusammen kommen.
Also 2x 165 kW = 330 kW nach dem upgrade für die Ds bei 400 kW in der Anzeige macht 82,5% Wirkungsgrad. Passt grob zusammen.

Die nicht-D Modelle haben meines Wissens alle die große DriveUnit im Heck. Anderes würde mich überraschen. Man hört ja viel im ServiceCenter, deshalb würde ich das noch nicht als gegeben hinnehmen.
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
Moderator
 
Beiträge: 4393
Registriert: 7. Mai 2013, 12:33
Wohnort: Alfeld (Leine)

Re: Model S 60 Beschleunigung 0-100 gemessen

von Ollinord » 13. Mai 2017, 15:36

Ich habe mir dann da Gerät heute mal von Gerdi ausgeliehen:

4,4 Sekunden 0-100 :o genau die Werksangabe, unglaublich.
Ich bin dann auch mit dem Cayenne Diesel gefahren, interessant ist das dieser von
0-60 Km/h mit 2,4 Sekunden genau gleich ist mit dem 90 D, erst danach wird der Porsche langsamer und nach 5,1 Sekunden bei 100 Km/h.

Ich hätte das genau anders herum vermutet: Untenrum gewinnt Tesla und oberhalb 50 km/h gewinnt der Porsche :shock:

Vielleicht kann Gerdi ja mal die Diagramme dazu hier einstellen :)
Smart ED Cabrio, MS 90D free SUC, ZOE Z.E. 40 alle weiß
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1671
Registriert: 5. Dez 2015, 08:17
Wohnort: Schleswig-Holstein

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Superpuma, Volpe und 4 Gäste