Musik von USB

Technische Informationen zum Model S...

Re: Musik von USB

von Cupra » 17. Sep 2017, 13:02

Wie habt ihr eure USB Sticks eigentlich formatiert? Ich konnte weder mit Fat16, Fat32, ExFat und NTFS einen der 4 Sticks bei einem der 3 Model S und dem Model X zum funktionieren bewegen. Stickgrösse zwischen 4 und 32 GB... bis dato ist der USB Anschluss also nur zum Handy aufladen. Eventuell braucht der ein eigenes System?

Wobeii das ja im Trend liegt scheinbar. Bei Opel brauch ich ein Handy wenn ich Navi will, bei Tesla muss ich auch ein Handy haben wenn ich eigene Musik hören will... :D
Model S100D "Edelweiss" :D Firmware V9 2018.48.12.1 - AP2.5 FSD
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2717
Registriert: 23. Jul 2016, 12:21
Wohnort: Schweiz

Re: Musik von USB

von humschti » 17. Sep 2017, 13:07

Fat32 funktioniert bei mir
S85D AP1 grau seit 26.6.2015 | Model 3 Reservation seit 31.3.2016 | PV 10,8kWh mit Smart Energy Control | Mein Empfehlungslink
Benutzeravatar
 
Beiträge: 993
Registriert: 19. Dez 2014, 16:38
Wohnort: Nürensdorf

Re: Musik von USB

von NCC-1701 » 17. Sep 2017, 13:50

FAT32 wird auch von Tesla empfohlen.
"Weise ist wer weiß wo geschrieben steht, was er nicht weiß."
Model S P85D AP1 seit 5/2015 und Wechsel auf Model X P100D AP2 in 3/2017.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 998
Registriert: 5. Jun 2015, 19:00
Wohnort: Ennetbürgen

Re: Musik von USB

von Leto » 17. Sep 2017, 14:15

Hatte auch mal ext3 probiert, kein Unterschied. Alles was Linux an Filesystemen kennt geht theoretisch, am besten bleibt man aber bei der Tesla Empfehlung.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7238
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

Re: Musik von USB

von Janosch » 17. Sep 2017, 16:08

Mal eine Frage zum Index. Wird der etwa jedes mal wenn ich losfahre neu aufgebaut ?!? Oder was triggert aktuell einen Rebuild?

Für den Aufbau des Index dürfte es doch eigentlich auch unerheblich sein ob ich 400 Gb Flac hab oder? Ich meine die Informationen in den Tags sowie das Cover sind doch bei einem MP3 nicht kleiner/weniger als einem Flac. Da dürfte doch dann eher die reine Anzahl der Files das Problem sein. Wieviele Files sind das bei Dir Leto aktuell?

Meine sind alle (war auch eine schweine Arbeit) alle mit EAC gerippt, manuell gettaged und alle sauber im Dateinamensformat <Track>. <Titel> (der Ordner heisst immer <Interpret> - <Album>).

Aktuell sind es nicht ganz 10.000 Songs, die würde ich gern alle mitnehmen und nicht selektieren wollen. Ist das schon to much für den Media Player?
S75D - Blue - AllIn, EZ 12/2017

Wer bei Bestellung noch free SuperCharging braucht: http://ts.la/jan2993. ;-)
 
Beiträge: 58
Registriert: 1. Sep 2016, 20:54

Re: Musik von USB

von Leto » 17. Sep 2017, 16:40

jan.schreiber hat geschrieben:Mal eine Frage zum Index. Wird der etwa jedes mal wenn ich losfahre neu aufgebaut ?!? Oder was triggert aktuell einen Rebuild?

Für den Aufbau des Index dürfte es doch eigentlich auch unerheblich sein ob ich 400 Gb Flac hab oder? Ich meine die Informationen in den Tags sowie das Cover sind doch bei einem MP3 nicht kleiner/weniger als einem Flac. Da dürfte doch dann eher die reine Anzahl der Files das Problem sein. Wieviele Files sind das bei Dir Leto aktuell?

Meine sind alle (war auch eine schweine Arbeit) alle mit EAC gerippt, manuell gettaged und alle sauber im Dateinamensformat <Track>. <Titel> (der Ordner heisst immer <Interpret> - <Album>).

Aktuell sind es nicht ganz 10.000 Songs, die würde ich gern alle mitnehmen und nicht selektieren wollen. Ist das schon to much für den Media Player?


Der Index wird immer wenn der Mediaplayer Prozess beendet wird (wenn Speicher knapp wird, etc.) neu aufgebaut. Aktuell mit Energy Saving Off bei mir so einmal die Woche, sonst quasi immer wenn das Auto einschläft.

FLAC sind einfach größer, damit dauert es länger sie zu lesen. Die Tag Information sollte nicht größer sein, es sei denn man hat die FLAC mit mehr Liebe (mehr Tags befüllt wie Lyrics, höhere Auflösung der Cover, etc.) getagged.

Ich habe so 30.000 Files, 10.000 könnten sich schon stabiler verhalten, werden aber ja auch so 100GB sein und schon eine Viertelstunde indizieren denke ich. Die Frage ist halt wie oft.

Schade, es wäre so einfach den Index auf den Stick selbst auszulagern, aber ich wiederhole mich vor Verzweiflung über die Ignoranz von Tesla.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7238
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

Re: Musik von USB

von UTs » 17. Sep 2017, 16:43

+1
Empfehlungslink: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 5307
Registriert: 4. Jan 2013, 05:23

Re: Musik von USB

von Janosch » 17. Sep 2017, 18:19

Leto hat geschrieben:Der Index wird immer wenn der Mediaplayer Prozess beendet wird (wenn Speicher knapp wird, etc.) neu aufgebaut. Aktuell mit Energy Saving Off bei mir so einmal die Woche, sonst quasi immer wenn das Auto einschläft.


Oh je, ok das ist Käse, in der Tat. Das kann selbst mein 4 Jahre alter Skoda Octavia besser, der macht das ganz ohne Index bauen zu müssen (oder es geht so fix das man es nicht merkt).

Leto hat geschrieben:Ich habe so 30.000 Files, 10.000 könnten sich schon stabiler verhalten, werden aber ja auch so 100GB sein und schon eine Viertelstunde indizieren denke ich.


Naja, sind auch schon fast 170 Gb. Ich werd das mal in Ruhe testen wenn ich meinen endlich hab. Erst wie gute die Quelle mind. sein muss damit ich persönlich zufrieden bin (Die Dire Straits Scheibe hab ich sogar) und dann mal die Stabilität des Media Players und wie sich Anzahl und Größe der Files auswirken.
S75D - Blue - AllIn, EZ 12/2017

Wer bei Bestellung noch free SuperCharging braucht: http://ts.la/jan2993. ;-)
 
Beiträge: 58
Registriert: 1. Sep 2016, 20:54

Re: Musik von USB

von Stackoverflow » 17. Sep 2017, 22:55

Cupra hat geschrieben:Wie habt ihr eure USB Sticks eigentlich formatiert? Ich konnte weder mit Fat16, Fat32, ExFat und NTFS einen der 4 Sticks bei einem der 3 Model S und dem Model X zum funktionieren bewegen. Stickgrösse zwischen 4 und 32 GB... bis dato ist der USB Anschluss also nur zum Handy aufladen. Eventuell braucht der ein eigenes System?
... :D


Das ist heftig. Also du hast 16 erfolglose Versuche gehabt? Wie alt / jung war das jeweils älteste und neueste MS bzw das MX?

Wie "neu" Oder alt sind die Sticks?
Unterschiedliche Hersteller?
Alle USB2.0 oder schon Version 3?

Vielleicht kommen wir ja dem etwas eher auf die Schliche.
LG G≡org
Model S 70D in Ozeanblau, AP1, Pano-Schiebedach, Elbphilharmonie inside, glücklich grinsend...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 889
Registriert: 6. Jun 2017, 21:46
Wohnort: Hamburg

Re: Musik von USB

von Leto » 18. Sep 2017, 02:25

Es könnte Sinn machen sich mal von einem User einen in einem anderen MS funktionierenden Stick zu leihen und zu testen ob es am Auto liegt. Ich würde sonst vorschlagen:

Stick mit exFAT formatieren und zwar nicht Quick sondern komplett
Einige wenige Alben aufspielen, nur mp3 Files, keine .jpg, Playlists, etc.
Beide Resets durchführen (Scrollräder, obere Lenkradtasten)
Radio Modus wählen
Stick einstecken rechts neben dem Fahrer
Beobachten ob USB als Quelle im Mediaplayer auftaucht (Wenn nicht anderen USB Port probieren)
Wenn ja: Auswählen, da sollte sehr bald der Index auftauchen mit wenigen Files
Hier berichten
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7238
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Justus_Jonas, Mak, rodrin und 11 Gäste