Seite 6 von 6

Re: Classic Model S Nachrüstungen was ist möglich

BeitragVerfasst: 22. Nov 2018, 11:29
von Orakis
Ich meine, es hatte sich jemand ein Model S aus Belgien geholt und dort wurde wohl ein größerer Akku verbaut (aus Mangel das es keinen älteren mehr gab) und auch die Akku Größe freigeschaltet.

Auf jeden Fall geht das.

Aber wie teuer so was ist keine Ahnung.

Wäre natürlich cool wenn man sich nochmal einen Akku mit 100 kWh plus X in den Wagen einrüsten lassen kann (je nachdem wie weit die Technik dann ist).

Re: Classic Model S Nachrüstungen was ist möglich

BeitragVerfasst: 22. Nov 2018, 13:33
von tornado7
Mit dem Akku aus dem 100D kann der P85 z.B. nochmal 100 PS mehr, wie wk057 aus dem TMC bewiesen hat. Also gegen tut das definitiv.

Ich bezweifle jedoch, dass Kosten und Nutzen dabei in einem erträglichen Rahmen sind.

Re: Classic Model S Nachrüstungen was ist möglich

BeitragVerfasst: 22. Nov 2018, 16:53
von segwayi2
Kosten Nutzen sind die eine Seite. Das beurteilt jeder anders. Gehen tut das auf jeden Fall.
In meinem Fall hätte ich einen 90ger haben können für meinen P85. Mit Inzahlungnahme wären das dann 25k gewesen.
Mein Stand (der zugegebenermassen älter ist) tauscht Tesla sonst nur 1:1
Wirklich drum kümmern tue ich mich erst darum wenn ich es auch wirklich umsezten wollte.
20K Aufpreis kannst du da aber als untere Grenze ansetzen

Re: Classic Model S Nachrüstungen was ist möglich

BeitragVerfasst: 25. Nov 2018, 21:37
von Orakis
Kann eigentlich der Hepa Filter nachgerüstet werden ?

Re: Classic Model S Nachrüstungen was ist möglich

BeitragVerfasst: 25. Nov 2018, 22:17
von Ollinord
Orakis hat geschrieben:Kann eigentlich der Hepa Filter nachgerüstet werden ?


Nee, passt nicht.

Re: Classic Model S Nachrüstungen was ist möglich

BeitragVerfasst: 26. Nov 2018, 10:56
von egn
segwayi2 hat geschrieben:In meinem Fall hätte ich einen 90ger haben können für meinen P85. Mit Inzahlungnahme wären das dann 25k gewesen.


Wenn wirklich so ein Preis aufgerufen wird dann sieht man dass Tesla das entweder nicht will, oder aber der Batteriepreis doch noch nicht so weit gesunken ist wie vermutet.

Ich bin gespannt ob ich wieder meinen reparierten Akku bekomme oder einen Anderen. Und wenn einen Anderen dann mit welcher Kapazität und mit wie viel km.

Re: Classic Model S Nachrüstungen was ist möglich

BeitragVerfasst: 26. Nov 2018, 11:28
von Peter_67
Orakis hat geschrieben:Ich meine, es hatte sich jemand ein Model S aus Belgien geholt und dort wurde wohl ein größerer Akku verbaut (aus Mangel das es keinen älteren mehr gab) und auch die Akku Größe freigeschaltet.

Auf jeden Fall geht das.

Aber wie teuer so was ist keine Ahnung.

Wäre natürlich cool wenn man sich nochmal einen Akku mit 100 kWh plus X in den Wagen einrüsten lassen kann (je nachdem wie weit die Technik dann ist).


Guck´mal hier
viewtopic.php?f=81&t=20776
Ist zwar beim MX, dürfte aber beim MS ähnlich sein. Ob es technisch beim "Classic MS" machbar ist, kann ich aber nicht sagen. Preislich dürfte es aber ähnlich sein. Oder wie oben von segwayi2 geschrieben, wobei das nach meiner Erinnerung schon etwas länger her ist...

Re: Classic Model S Nachrüstungen was ist möglich

BeitragVerfasst: 26. Nov 2018, 13:26
von jaundna
egn hat geschrieben:Ich bin gespannt ob ich wieder meinen reparierten Akku bekomme oder einen Anderen. Und wenn einen Anderen dann mit welcher Kapazität und mit wie viel km.

Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit deinen reparierten,
da die einzelnen Segmente gewechselt werden können.

Re: Classic Modell S Nachrüstungen was ist möglich

BeitragVerfasst: 9. Jan 2019, 16:11
von Dr. M.
TESLars-Berlin hat geschrieben:Ich krame mal diesen älteren Thread wieder aus.... Ich fahre meinen S70D so wie er ist sehr gerne. Ein größerer Akku würde bei manchen Situationen helfen. Wenn ich ein Model S neu kaufe, dann gibt es mittlerweile einige erhebliche Nachteile: Kein Leder mehr, Alcantara Cockpit gibts nicht mehr, Supercharger ist nicht mehr lebenslang frei, kein Glasschiebedach, weniger Ausstattungsvarianten... Außerdem weiss man was man hat (ein sehr zuverlässiges Auto) und nicht was man bekommt (Montags Auto???).

Also wäre eine Überlegung, den 70er Akku gegen einen 90er oder 100er zu tauschen. Rein technisch sollte das wohl gehen? Ja, man hätte nicht die Beschleunigungswerte wie beim Original S100D.. aber das wäre mir egal.

Wahrscheinlich wird Tesla nichts in dieser Richtung anbieten. Oder hat jemand andere Erfahrungen? Dass das Ganze nicht billig wird, ist klar. Andererseits würde man einen 70er Akku in Zahlung geben oder zur Not frei am Markt verkaufen.


Die Frage stellt sich mir auch.

Ich habe diese daher vor etwa einem Jahr mal bei Tesla in den Niederlanden gestellt, nachdem es in der CH hiess, es dürfte (!!) derzeit (!!!) nur ein 70er gegen einen 70er getauscht (also faktisch ersetzt) werden. Ausserdem -so auf Nachfrage - würden die Stecker nicht passen und die Motoren des 70D seien für die Mehrleistung nicht ausgelegt.
Ich habe dann gedacht, dass das ja wohl nicht so ganz richtig sein kann, denn den Akku kann man ja softwareseitig begrenzen, was output und maximale kWh (begrenzter 75er als 60er...) angeht und ausserdem will ich gar nicht mehr Leistung - nur mehr Reichweite und schnelleres Laden am Supercharger. Das wird man ja wohl einstellen können. Und auch glaube ich nicht, dass die Motoren des 90D so viel anders sind als die des 70D.
Aus den Niederlanden hiess es dann auf diese Einwände hin, dass ein Akku-Upgrade in Zukunft (vermutlich Elon time) möglich sein werde, derzeit aber alle Zellen für die Neuwagen benötigt würden. Und angeblich gehe das nur bei Dual Motor Fahrzeugen, weil die neuen Akkus so darauf ausgelegt seien.
Ich sehe rein technisch mindestens bei S und X keine Probleme, die Bilder von der Akku-Wechselstation (die mittlerweile geschlossen ist) kennen wir ja alle, als der Audi beim Tanken gegen das Model S beim Akkutausch verloren hat. Und ein paar Stecker, die angeblich nicht passen - was soll denn am 100er anders sein als am 70er, was die Stecker angeht. Sonst macht man die eben passend, oder?
Kann natürlich sein, dass sich Tesla überlegt, dass dann das freie Supercharging wegfällt oder das preislich unattraktiv macht.
Wenn ich mal Zeit habe, dann krame ich die email mal rua sund frage mal nach, ob es da schon was Neues gibt....