Effektive Fahrleistungen (Beschleunigung)

Technische Informationen zum Model S...

Re: Effektive Fahrleistungen (Beschleunigung)

von tripleP » 26. Feb 2017, 12:20

Hallo Stefan,
Du scheinst aus Zürich zu kommen, versuchs doch mit einer Probefahrt. Store hats an der Pelikanstrasse. ;)

Zahlen für meinen P85D kann ich leider keine liefern.
Ludicrous ist bei mir übrigens immer eingeschaltet, sehe keinen Sinn das nicht so zu haben, da es keine negativen Einflüsse hat (kein Mehrvernrauch, kein Mehrvrschleiss, etc). Der rechte Fuss hat alleine diesen Einfluss.
Weiter muss man wissen, dass der Ladestand und die Batterietemperatur massgeblich für die Beschleunigungswerte sind.
Bei 100% Ladestand und 50 Grad warmer Batterie geht die Post ab. Bei 50% Ladestand und 10 Grad Batterie einiges weniger Elastizität, für die meisten Porsche reichts immer noch. 8-)
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, Batterie 18kWh, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4454
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz

Re: Effektive Fahrleistungen (Beschleunigung)

von Mansaylon » 26. Feb 2017, 13:36

CH-944 hat geschrieben:Hoi
Ganz und gar nicht, meinen Porsche hab ich mittlerweile nicht mehr, sondern gegen ein V8-Coupe eingetauscht ;)

Allerdings möchte ich mein Winterauto - einen alten RS6 - bald gegen ein E-Auto tauschen und möchte Beschleunigungstechnisch natürlich nicht absteigen :roll:

Gruss
Stefan


Also.... in Sache Beschleunigung, wirst Du schon mit einem S90D alles bisherige vergessen..... und das ist ja noch nicht mal das Ende der Fahnenstange.
Wichtigste Regel bei Elektromotoren.... bereits vom Start an das beste Drehmoment.
Bye Mansaylon
.... Verbrennst Du noch oder fährst Du schon? ......
S90D weiss 29. Nov. 2016
https://youtu.be/KA-M-WQli4U
Benutzeravatar
 
Beiträge: 815
Registriert: 22. Dez 2016, 15:45
Wohnort: Watt (CH)
Land: Schweiz

Re: Effektive Fahrleistungen (Beschleunigung)

von Toschi » 26. Feb 2017, 13:47

Leute, er will FAKTEN!
Gruß Thorsten
...mit X 75 D
 
Beiträge: 532
Registriert: 12. Nov 2016, 21:37
Wohnort: Nahe Hamburg
Land: Deutschland

Re: Effektive Fahrleistungen (Beschleunigung)

von tvdonop » 26. Feb 2017, 14:03

CH-944 hat geschrieben:Hallo zusammen

Ich hab schon länger nach der entsprechenden Information gesucht, bin aber bisher nicht fündig geworden. Eventuell könnt Ihr mir weiterhelfen.

Mich würde interessieren, welche Beschleunigungszeiten die verschiedenen Model S-Varianten hinkriegen. Dabei interessiere ich mich aber nicht für die im Alltag wenig relevanten 0-100 km/h-Werte, sondern für:
- überholen 60-120 km/h
- Durchzug 80-160 km/h
Und zwar für die Werte, welche ohne spezielle Betätigung einer Taste/eines Ludicrous-Reglers resultieren, also beim ganz normalen alltäglichen Fahren.

Würde mich über off. Messwerte oder aber auch selbst gemessene Werte freuen!

Gruss,
Stefan

Für das alte S85P Modell hat der ADAC gemessen
60 - 100 km/h 2,1 s
Elektrisch unterwegs seit 3/2012 / TESLA Model S seit 1/2014
Model S90D FL Titanium, Pano, Luftfederung, AP1, Premium Upgrade - seit 28.6.2016
Model 3 D LR Grey AP2.x mit FSD seit 2.3.2019
2 x Powerwall2 & Senertec DACHS BHKW
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2226
Registriert: 6. Feb 2014, 13:41
Wohnort: Berlin Schlachtensee
Land: Deutschland

Re: Effektive Fahrleistungen (Beschleunigung)

von MS-FL_ZH » 26. Feb 2017, 14:31

Ich habe bei meinem 70D einmal 0-230 mitgefilmt.
Dabei hatte ich von 60-120 ca. 4s und von 80-160 ca. 8s.

Ich würde daher sagen, dass man bei einer plötzlichen Beschleunigung mit 5 bzw. 9s sicher hinkommen wird.
Das sind jetzt natürlich keine hochgenauen Messungen, aber ich lege da auch keinen zu grossen Wert drauf. Als Grössenordnung reicht das ja :)
Model S P100DL
Benutzeravatar
 
Beiträge: 356
Registriert: 29. Jun 2016, 16:34
Land: Schweiz

Re: Effektive Fahrleistungen (Beschleunigung)

von grizzzly » 26. Feb 2017, 17:35

Ich fahre jetzt einen P90D und bin von einem RS6 4f V10 umgestiegen.
Der P90D ist im Bereich bis 100kmh dem RS6 definitiv überlegen. Darüber hinaus und gerade auch ab 150+ ist der RS6 das definitiv agilere Auto. An der Ampel hat der RS6 vielleicht noch gegen einen S90D eine chance. Aber gegen den P no way.
Genaue Zahlenwerte kann ich Dir allerdings nicht sagen. Sondern nur meine Wahrnehmung aus 100k km Audi RS6 und jetzt 10k km P90D wiedergeben.

Solange du kein Speedjunkie mit dauernd > 230 auf der AB bist hast du mit dem Tesla mehr Freude am Fahren.

Schon allein weil Du den Audi gefühlt wirklich dauerquälen musst um an die Beschleunigungswerte eines Tesla zu kommen.
MS P100DL seit heute 25.6.2019 http://ts.la/martin15513
MS P90D seit 08/2016 http://ts.la/christian6184
PV 7kWp seit 2009
PV 3,5kWp ab 07/2019 (in Planung 2xPW2)
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2137
Registriert: 8. Aug 2016, 10:07
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Effektive Fahrleistungen (Beschleunigung)

von segwayi2 » 26. Feb 2017, 17:39

Toschi hat geschrieben:Leute, er will FAKTEN!


Er ist Ingenieur, die wollen zwar Fakten können sie aber im allgemeinen nicht interpretieren.

60 auf 100 macht meiner in 2 Sekunden. Und ich habe na uralte Büchse. Natürlich kann das ein 911 oder analog auch, ab dem Punkt wos losgeht. Wenn du allerdings das runterschalten, die Reaktionszeit des Motors bis die Drehzal aufgebaut sind und die Kraft anliegt dazu rechnest dann nützen dir die blanken Zahlen einfach nix. Mein Tipp, den Ingenieur vergessen und fahren
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
295.000 km
71 kWh usable full pack
Vers.: 2020.8.1.1 fd1e27c66
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8906
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: Effektive Fahrleistungen (Beschleunigung)

von Peter_67 » 26. Feb 2017, 20:04

Persönliche Erfahrung: ich bin neulich einen P90D gefahren. Auf der Rückfahrt von Holland überholte mich ein Porsche 911 turbo. Als kleinen Test habe ich mich mal hinten drangehängt: bei mehrfachen Beschleunigungen bis max. 230 km/h kam der 911er bis ca. 180 km/h trotz infernalischen Motorbrüllens (selbst 50 m dahinter dachte ich noch "was ist da kaputt?") nicht weg, bei höherem Tempo lief er dann etwas davon. Ich bin allerdings nicht auf der letzten Rille gefahren, eine Leistungsbegrenzung habe ich nicht bekommen.
Ok, auch keine harten Zahlen, aber vielleicht helfen Dir ja auch solche Erfahrungsberichte. Der Porsche 911 turbo ist übrigens mit 1,9 sek. von 80 bis 120 km/h angegeben: http://www.porsche.com/germany/models/9 ... sandspecs/
S85D | schwarz | seit April 2015
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2350
Registriert: 8. Sep 2014, 20:23
Wohnort: Rhein-Kreis Neuss
Land: Deutschland

Re: Effektive Fahrleistungen (Beschleunigung)

von TeslaHolic » 26. Feb 2017, 21:14

"Er ist Ingenieur, die wollen zwar Fakten können sie aber im allgemeinen nicht interpretieren."

Das ist im Allgemeinen nur in Meerbusch so.
 
Beiträge: 77
Registriert: 24. Okt 2016, 20:19
Land: Deutschland

Re: Effektive Fahrleistungen (Beschleunigung)

von DerSchwabe » 26. Feb 2017, 21:32

Hi Stefan,

zwar auch keine "Fakten" aber lassen wir doch mal JP antworten, er spricht noch am ehesten die Verbrennersprache.

https://www.youtube.com/watch?v=aajE9Negigw

Deutlich wirds z.B. bei 3:00

auch seine anderen Videos zum P100D sind empfehlenswert:
z.B: https://www.youtube.com/watch?v=EbL5dgyaYkY
...aber dazu gibt es auch noch andere Threads in diesem Forum
P85 seit 21.11.2014, rot, Luft, Winter, Tech mit allen Sensoren, Doppellader
 
Beiträge: 1269
Registriert: 16. Dez 2014, 16:44
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: galaxyclass, TopTrainSeminare und 15 Gäste