Autopilot Hardware 2.0 - ausreichend für Level 5 Autonomie?

Technische Informationen zum Model S...

Re: Autopilot Hardware 2.0 - ausreichend für Level 5 Autonom

von tvdonop » 24. Feb 2017, 14:43

Naheris hat geschrieben:Volvo startet dieses Jahr ja einen Test in Göteborg. Die verbauen 2x Lidar, komplett doppelte Umfeldkameras, Stereo-Front und -Heckkameras, 360° Weitstrecken-Ultraschall, 360° Umfeld-Kurzstreckenradar und Front- und Heck-Weitstreckenradar. Außerdem haben sie zwei Bremskreise und zwei komplette Bordcomputer zur Kursberechnung, sollte einer ausfallen. Jeder Rechner hat mehrere NVidia PX2 Prozessoren (vermutlich drei).

Und zu welchem Preis kann man das in welchem Volvo kaufen???
Elektrisch unterwegs seit 3/2012 / TESLA Model S seit 1/2014
Model S90D FL Titanium, Pano, Luftfederung, AP1, Premium Upgrade - seit 28.6.2016
Model 3 D LR Grey AP2.x mit FSD seit 2.3.2019
2 x Powerwall2 & Senertec DACHS BHKW
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2226
Registriert: 6. Feb 2014, 13:41
Wohnort: Berlin Schlachtensee
Land: Deutschland

Re: Autopilot Hardware 2.0 - ausreichend für Level 5 Autonom

von Naheris » 24. Feb 2017, 14:44

Gar nicht. Es ist ein kontrollierter Test (wie ich schrieb). Da konnten sich Göteborger für bewerben. Dafür erhalten sie den XC90 mit der Hardware für zwei Jahre.

Es zeigt aber ziemlich klar, was Volvo denkt an Hardware zu brauchen. Das war der Punkt.

Das erste Fahrzeug mit SAE Level 3 kann man dieses Jahr übrigens noch kaufen. Der A8 wird das haben.
Zuletzt geändert von Naheris am 24. Feb 2017, 14:46, insgesamt 1-mal geändert.
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg
Land: Deutschland

Re: Autopilot Hardware 2.0 - ausreichend für Level 5 Autonom

von tvdonop » 24. Feb 2017, 14:46

Meine Frage bezog mich mehr darauf ob Volvo plant mit dieser HW Konfiguration in Serie zu gehen...
Elektrisch unterwegs seit 3/2012 / TESLA Model S seit 1/2014
Model S90D FL Titanium, Pano, Luftfederung, AP1, Premium Upgrade - seit 28.6.2016
Model 3 D LR Grey AP2.x mit FSD seit 2.3.2019
2 x Powerwall2 & Senertec DACHS BHKW
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2226
Registriert: 6. Feb 2014, 13:41
Wohnort: Berlin Schlachtensee
Land: Deutschland

Re: Autopilot Hardware 2.0 - ausreichend für Level 5 Autonom

von Naheris » 24. Feb 2017, 14:52

Sie wollen ab (voraussichtlich) 2019 oder 2020 Selbstfahren auf der Autobahn anbieten (Also SAE Level 4 - Kein Fallback durch den Fahrer sondern Nothalt). Dafür gibt es bereits Studien wie ihr Innenraum aussehen wird. Der Fahrer- und Beifahrersitz kann weit zurück fahren. Der Fahrersitz kann zudem leicht nach rechts (bei Rechtslenkern links) geschwenkt werden. Und vorne im Handschuhfach-Bereich kommt ein riesen Display für Filme rein.

Als Aufpreis peilen sie so um 12.ooo€ an, was für die Hardware und den Innenraumumbau resultiert. Ich kann mich aber irren.

Hier ein paar Links:
Innenraumkonzept (erster Wurf. Das neue Design finde ich gerade nicht mehr): http://www.volvocars.com/intl/about/our-innovation-brands/intellisafe/autonomous-driving/news/2016/self-driving-cars-the-future-of-in-car-media-experiences
Volvo Selfdriving Seite (viele, viele Informationen): http://www.volvocars.com/intl/about/our-innovation-brands/intellisafe/autonomous-driving

Da werden auch die in Göteborg eingesetzten Fahrzeuge und die zugelassenen Routen ganz genau beschrieben.
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg
Land: Deutschland

Re: Autopilot Hardware 2.0 - ausreichend für Level 5 Autonom

von egn » 24. Feb 2017, 15:04

tvdonop hat geschrieben:Lidar hat nach meinem Verständnis große Schwächen bei Regen, Schnee, Nebel und Dunst... Alles Bedingungen die hier in Nordeuropa häufig auftreten. Dazu kommen die noch immer erheblichen Kosten auch der zukünftigen Generationen von LIDAR Systemen im Vergleich zu Kameras.


Die Signalverarbeitung bei Lidar hat sich gegenüber den bisher bekannten Systemen deutlich verbessert. Schnee und Regen sind kein wirklich gravierendes Problem mehr.

Hier ein Beispiel von Ford.

Es wird interessant sein zu beobachten wer im Lx Rennen mit welchen Sensoren in den nächsten Jahren die Nase vorn haben wird. Mein Tip: es werden nicht die (primär) Lidar basierten Systeme sein...


Es werden diejenigen einen Vorsprung haben die möglichst viele Sensordaten fusionieren können. Es wird nicht wirklich einen Primärensensor geben sondern alle Daten werden anhand der jeweiligen Konfidenzmetrik zu einem Umfeldmodell verschmolzen. Jeder der Sensordaten hat Stärken und Schwächen. Die Schwächen werden durch die Stärken anderer Sensoren ausgeglichen.

Ein wesentlicher Punkt ist dabei wie gut die Sensoren von direkter Einwirkungen durch Verschmutzung geschützt und gegebenenfalls gereinigt werden. Wie schon geschrieben, hat Tesla hier in der AP2 HW gravierende Schwächen.
Tesla Model X100D, Midnight Silver, Analog-Leder schwarz, 20" Sonic Carbon, Free SuC
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, ca. 118 TKm, Allianz Garantie, steht zum Verkauf
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4041
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Autopilot Hardware 2.0 - ausreichend für Level 5 Autonom

von tvdonop » 24. Feb 2017, 15:17

Ich stimme dir zu, dass die beste Kombination unterschiedlicher Sensoren gewinnen wird... Und die Verschmutzungsprobleme bei den (Außen-)Kameras der AP2 HW ein Problem sind/sein werden. Ich bin bezüglich LIDAR aber weiterhin skeptisch. Ich befürchte das Kosten./Nutzenverhältnis im Vergleich zu Kameras / Laser ist suboptimal...
Elektrisch unterwegs seit 3/2012 / TESLA Model S seit 1/2014
Model S90D FL Titanium, Pano, Luftfederung, AP1, Premium Upgrade - seit 28.6.2016
Model 3 D LR Grey AP2.x mit FSD seit 2.3.2019
2 x Powerwall2 & Senertec DACHS BHKW
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2226
Registriert: 6. Feb 2014, 13:41
Wohnort: Berlin Schlachtensee
Land: Deutschland

Re: Autopilot Hardware 2.0 - ausreichend für Level 5 Autonom

von pottpat » 30. Apr 2017, 08:47

Elon Musk mit seinen gewohnt optimistischen Aussagen bei TED zum Thema AP2 für Level 4 und 5:
https://electrek.co/2017/04/29/elon-mus ... s-driving/
Empfehlungslink: http://ts.la/patrick479
25.03.17: S75 black AP2 AllGlassRoof - 170.000 km (08.09.2019)
 
Beiträge: 747
Registriert: 18. Nov 2016, 13:14
Wohnort: 80333 München
Land: Deutschland

Re: Autopilot Hardware 2.0 - ausreichend für Level 5 Autonom

von egn » 30. Apr 2017, 17:33

Die Aussagen werden langsam realistischer, sind aber immer noch zu optimistisch.

Die Fahraufgabe ist sicher auch mit Kameras machbar, schließlich schafft es der Mensch auch. Aber die zusätzlichen Sensoren helfen die Fähigkeiten deutlich über die Fähigkeiten des Menschen hinaus zu heben. Sollte dann tatsächlich ein durch das System verursachter Unfall passieren, bei dem Menschen zu Schaden kommen, wird das eher akeptiert werden, weil dies dem allgemeinen in der Industrie anerkannten Stand der Technik entspricht. Denn wenn sich herausstellt dass der Unfall durch einen Mangel an Sensorik und Redundanz begründet ist werden die Behörden nicht zögern den Fahrzeugen die Zulassung zu entziehen. Dies könnte nicht nur einen hohen Schaden für das Image bedeuten sondrr auch möglicherweise das wirtschaftlich aus.

Interessant ist hier dass EM sagt das der Fahrer noch lange nicht schlafen darf. Dies bedeutet das die Verantwortung noch lange beim Fahrer liegen soll und er als Backup dient. Damit ist der AP von Tesla noch lange nicht L4, d.h. fail-operational.

So lange das nicht der Fall ist, ist der Nutzen nicht höher als beim heutigen AP1, wo der Fahrer jederzeit bereit sein muss zu reagieren. Eingriffe werden seltener, aber trotzdem immer wieder nötig sein. Und wenn trotzdem was passiert ist der Fahrer der Dumme.
Tesla Model X100D, Midnight Silver, Analog-Leder schwarz, 20" Sonic Carbon, Free SuC
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, ca. 118 TKm, Allianz Garantie, steht zum Verkauf
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4041
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Autopilot Hardware 2.0 - ausreichend für Level 5 Autonom

von cschr » 30. Apr 2017, 21:28

Ich hätte da mal einen Einwurf - ein Kollege von mir fährt einen A4 und meinte, dass der Wagen das gleiche könnte, wie der Autopilot. Allerdings bis 250 km/h. Aus der Webseite von Audi werde ich nicht wirklich schlau... Sind andere Assistenzsysteme längst genau so weit und Tesla hat gar nichts besonderes mit dem aktuellen System?
TESLA Weiterempfehlungsprogramm http://ts.la/christian2510
Benutzeravatar
 
Beiträge: 91
Registriert: 15. Jan 2017, 12:47
Wohnort: Pulheim
Land: Deutschland

Re: Autopilot Hardware 2.0 - ausreichend für Level 5 Autonom

von Leto » 1. Mai 2017, 01:43

cschr hat geschrieben:Ich hätte da mal einen Einwurf - ein Kollege von mir fährt einen A4 und meinte, dass der Wagen das gleiche könnte, wie der Autopilot. Allerdings bis 250 km/h. Aus der Webseite von Audi werde ich nicht wirklich schlau... Sind andere Assistenzsysteme längst genau so weit und Tesla hat gar nichts besonderes mit dem aktuellen System?


Andere sind längst weiter, aber zögerlicher das auf die Menschheit loszulassen. BMW fährt seit Jahren autonom (mit Sicherheitsfahrer) in der Münchner Innenstadt rum soweit ich weiß. Quelle habe ich nicht aber erinnere schon vor Jahren Berichte. Klar haben die deutschen OEMs Lenkassistenten zum Spur halten über Niveau von Tesla inzwischen auch auf dem Markt, in einer S-Klasse habe ich das mal testen können. Auf Niveau meines AP 1.0 allerdings schneller. Tesla kann nicht zaubern, war nur konsequent ein System aus Auto mit Riesenakku und ohne Verbrenner, Schnellladenetz und nicht als Genussverzicht verpackt zu entwickeln. In allem anderen hinken sie ziemlich dramatisch hinterher. Das Bedienkonzept war mehr Not als Tugend, auch die OTA Funktion. Man war nicht weit genug um ohne ständig auch nachträglich noch zu ändern an den Markt zu gehen, musste aber weil sonst das Geld ausgegangen wäre. Diese Konsequenz rechne ich Musk hoch an (hat ja dafür auch eine Viertelmillion von mir allein bekommen ;) ), aber es wird Zeit das jetzt auch mehr kommt.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: doenerklaus, Kontrabass, Little-penguin, RedStromer, tornado7 und 8 Gäste