Frage zum Wendekreis?

Technische Informationen zum Model S...

Re: Frage zum Wendekreis?

von tornado7 » 23. Apr 2018, 08:06

JazzGitarre hat geschrieben:ich bin bevor ich mein MS FL AP2 bekommen habe ein älteres Model von einer Mietwagenfirma gefahren. Was mir sofort aufgefallen ist, ist der Wendekreis, der bei meinem "gefühlt" kleiner ist.

Das habe ich auch mql festgestellt, allerdings in die andere Richtung. Der Loaner (2016) konnte gefühlt weniger eng einschlagen, als mein eigenes Model S (2013).

Ich dachte damals, es liege an den 21" Rädern und evtl. deswegen verbauten Lenkanschlagsbegrenzungen.
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.mythbuster.ch
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.mythbuster.ch (runterscrollen ;-) )
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3588
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur
Land: Schweiz

Re: Frage zum Wendekreis?

von Testwa » 23. Apr 2018, 10:29

M3-75 hat geschrieben:Spannend fand ich in dem Zusammenhang auch, das die Übersetzung des Lenk Getriebes beim Modell 3 30% kürzer ist als beim Modell s.

30% kürzer bedeutet, dass ein schwächerer, leichterer und billigerer Motor zur Unterstützung reicht. Da das Modell 3 auch leichter als ein S ist, sollten die auftretenden Kräfte auch geringer sein.
 
Beiträge: 69
Registriert: 19. Mär 2018, 12:17
Land: Deutschland

Re: Frage zum Wendekreis?

von M3-75 » 23. Apr 2018, 11:53

Ich hatte es eher anders herum verstanden:

Du brauchst weniger Umdrehungen um die Räder gleich weit einzuschlagen.

Die Lenkung ist direkter.

Die Übersetzung des Motors kann völlig unabhängig sein.
99% zufrieden mit dem Model 3.
 
Beiträge: 2672
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: McNim und 6 Gäste