Batterieflüssigkeit

Technische Informationen zum Model S...

Re: Batterieflüssigkeit

von Elektroniker » 12. Jan 2017, 21:05

Warum sollte man die Kühlflüssigkeit tauschen?
Ich sehe da keinen technischen Grund, sofern nicht ein Defekt oder Unfall vorliegen.
 
Beiträge: 1394
Registriert: 8. Mai 2015, 18:08
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Batterieflüssigkeit

von Guillaume » 12. Jan 2017, 21:07

Sollte irgendetwas mit der Kühlung nicht in Ordnung sein wird der Tesla das schon melden.
Dennoch ist es sicher ratsam die nach spätestens 4 Jahren oder 80.000km tauschen bzw. das Kühlsystem kontrollieren zu lassen.

Das MS gar nicht warten zu lassen ist schon fahrlässig, auch wegen sicherheitsrelevanter Teile wie Fahrwerk und Bremsen. Und ich glaube nicht dass sich Tesla darauf einlässt, nur eine teilweise Wartung nach Besitzervorgabe zu machen ;-)
Model S 85 252.000km Bj. 12/14
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3304
Registriert: 24. Jan 2015, 22:10
Land: Deutschland

Re: Batterieflüssigkeit

von Guillaume » 12. Jan 2017, 21:12

Prüfen kann man den Kühlmittelstand bei Single Motor übrigens selbst.

Bild
Model S 85 252.000km Bj. 12/14
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3304
Registriert: 24. Jan 2015, 22:10
Land: Deutschland

Re: Batterieflüssigkeit

von Leto » 12. Jan 2017, 21:12

Guillaume hat geschrieben:Sollte irgendetwas mit der Kühlung nicht in Ordnung sein wird der Tesla das schon melden.
Dennoch ist es sicher ratsam die nach spätestens 4 Jahren oder 80.000km tauschen bzw. das Kühlsystem kontrollieren zu lassen.

Das MS gar nicht warten zu lassen ist schon fahrlässig, auch wegen sicherheitsrelevanter Teile wie Fahrwerk und Bremsen. Und ich glaube nicht dass sich Tesla darauf einlässt, nur eine teilweise Wartung nach Besitzervorgabe zu machen ;-)


Natürlich nur den Antriebsstrang mit der Garantie. Da hat Tesla immer getönt das der keine Wartung brauche. Das Auto natürlich. Das kommt schön regelmäßig ins SeC :mrgreen:
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30
Land: Deutschland

Re: Batterieflüssigkeit

von KrassesPferd » 12. Jan 2017, 21:17

Guillaume hat geschrieben:Prüfen kann man den Kühlmittelstand bei Single Motor übrigens selbst.


Beim D-Modell geht es auch, allerdings muss man dafür einiges aus der Front ausbauen...
Gruß Hendrik

Tesla Model 3 Performance (03/2019 - ....)
Tesla Model S 75D (10/2016 - 12/2018)

1500 Freikilometer: http://ts.la/hendrik2982
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2375
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18
Wohnort: Hannover/Pattensen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Batterieflüssigkeit

von Nietschy » 15. Jan 2017, 17:16

Bei meinem war die Batterieflüssigkeit direkt nach Übernahme nach einer Woche zu gering.
Das Fahrzeug hat dann nach Bergfahrten die Meldung gebracht das der Füllstand zu gering sei und ich ein SC aufsuchen solle.

Da wurde nachgefüllt, Dichtigkeit geprüft und 2x entlüftet. Das war im August, seit dem keinen Mucks mehr aus der Richtung.
Ich würde es nicht selbst machen wollen.
 
Beiträge: 53
Registriert: 9. Nov 2016, 22:45
Wohnort: Graz
Land: Oesterreich

Re: Batterieflüssigkeit

von grennline » 15. Jan 2017, 20:30

Welche Aufgaben sollte die Kühlflüssigkeit übernehmen?
Aluvierkantrohre die sich an der Batterie "schlängeln! und andere Metallverbindungen die über diverse Ventile
die Batterieheizung viewtopic.php?f=58&t=14360 und deren Antrieb zur
Umwälzung der Kühlflüssigkeit bedürfen einer Schmierung (Simmerring, Dichtungen an Kugellager etc)
und müssen auch vor Alukorrosion geschützt werden.

Aufgaben des Kühlmittels:

Frostschutz
Korrosionsschutz
Erhöhung der Siedetemperatur des Kühlwassers
Verbesserung der Wärmeableitung
Schmierung von Wasserpumpe, Thermostat etc.
Verhinderung der Verkalkung
Reduzierung von Blasenbildung

http://www.mas-ft.de/technik/kuehlmittel.html

Mit dieser Erkenntnis könnt ihr jetzt über die zeitlich notwendigen Tausch nachdenken.
Am besten nach Herstellerangabe während der Garantiezeit und danach wie immer ihr wollt. ;)
Audi A2 BJ. 2004 tdi 75 PS 170 tkm
 
Beiträge: 384
Registriert: 29. Mai 2015, 19:51
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Batterieflüssigkeit

von volker » 20. Jan 2017, 11:06

Bei Verbrennern kommt das Kühlwasser regelmäßig auf viel höhere Temperaturen. Problem ist, das Frostschutzmittel (Glykolalkohol) wird mit der Zeit gecrackt -> Frostschutz geht verloren. Der Prozess sollte im Model S/X viel langsamer vor sich gehen - wer hat schon seinen E-Motor dauerhaft über 100°C? Aber wenn Tesla schreibt 4 Jahre, werde ich mich dran halten.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10622
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland

Re: Batterieflüssigkeit

von trimaransegler » 20. Jan 2017, 11:08

Ich musste nach 190.000 km mal etwa einen halben Liter Kühlflüssigkeit nachfüllen - ist aber kein Leck vorhanden und auch sonst nie Probleme mit dem Kühlsystem gehabt. Es wird ja hauptsächlich am Supercharger beansprucht :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Viele Grüße aus dem Westerwald

Frieddhelm

Wer meinen Empfehlungslink nutzen möchte, hier ist er: http://ts.la/drfriedhelm6242
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5156
Registriert: 5. Okt 2013, 11:14
Land: Deutschland

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: wintrus und 1 Gast