Doppellader bei Facelift Modellen

Technische Informationen zum Model S...

Re: Doppellader bei Facelift Modellen

von Checkcaptain » 27. Dez 2016, 17:35

Habe heute nochmal in SeC nachgefragt. Geht definitiv beim Facelift nicht :cry:
Aber mal was Anderes.
Ich halte es ohnehin für sehr fragwürdig eine Hardware einzubauen, die wir ja mit Sicherheit auch ohne die Option zu bestellen schon bezahlt haben, aber trotzdem wird für deren Freischaltung die Hand nochmal extra aufgehalten...
Ist so ähnlich wie mit der V max Freischaltung bei den deutschen Herstellern.
 
Beiträge: 432
Registriert: 16. Dez 2014, 14:20
Land: Deutschland

Re: Doppellader bei Facelift Modellen

von Technics1200LTD » 27. Dez 2016, 18:15

Genau diese Erfahrung habe ich im Juni diesen Jahres bei der Übergabe gemacht.
Nachträgliche Freischaltung auf 16,5 kW schlappe 2100€ inkl. MwSt. Dies habe ich dankend abgelehnt und mir ein Chademo Adapter gegönnt.
Für mich persönlich die bessere Lösung.


Checkcaptain hat geschrieben:Habe heute nochmal in SeC nachgefragt. Geht definitiv beim Facelift nicht :cry:
Aber mal was Anderes.
Ich halte es ohnehin für sehr fragwürdig eine Hardware einzubauen, die wir ja mit Sicherheit auch ohne die Option zu bestellen schon bezahlt haben, aber trotzdem wird für deren Freischaltung die Hand nochmal extra aufgehalten...
Ist so ähnlich wie mit der V max Freischaltung bei den deutschen Herstellern.
Bestellt 01.04.2016 MS90D Facelift, seit 15.06.2016 in Betrieb :-)
Mein Referral-Link http://ts.la/ibrahim914
Benutzeravatar
 
Beiträge: 901
Registriert: 23. Okt 2015, 13:00
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Doppellader bei Facelift Modellen

von snooper77 » 27. Dez 2016, 19:43

TeeKay hat geschrieben:Ein gewöhnlicher Gleichrichter richtet aber nur gleich. Im Auto wird aber nicht nur Gleichstrom benötigt, sondern auch noch Gleichstrom einer bestimmten Spannung. Also brauchst du wieder ein Ladegerät, das dir den gleichgerichteten Strom in der richtigen Spannung liefert. Darum sind ja auch all die "hoffnungsvollen" Privatexperimente gescheitert von Menschen, die angeblich mit 50 Euro Teilen von Conrad (das sind die schnell aus dem Katalog rausgesuchten Gleichrichter) eine 30.000 Euro teure DC-Ladesäule nachbauen könnten.

Danke!
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6053
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz

Re: Doppellader bei Facelift Modellen

von Spüli » 27. Dez 2016, 20:46

Moin!
Die Preise für einfache Chademo Lader aus China liegen bei unter 8.000€ für ein 45kW Gerät. Das kann natürlich nicht mit der Qualität von ABB und Co mithalten. Aber für den einen oder anderen sicher eine nicht unerreichbare Lösung um den Tesla ohne Doppellader schnell wieder voll zu bekommen.

https://www.facebook.com/CCSCHAdeMO/

So ein Ding würde zum Beispiel an dem einen oder anderen Crowdfunding Standort auch für Zuspruch sorgen. Aber man wird wohl die Summe kaum zusammen bekommen.
Gruß Ingo

Smart ED3 Cabrio '13 / MS85D '15 / M3 '19
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1316
Registriert: 29. Sep 2014, 09:22
Wohnort: Raum Braunschweig
Land: Deutschland

Re: Doppellader bei Facelift Modellen

von TeeKay » 27. Dez 2016, 21:22

Klar, die sind inzwischen günstiger geworden. ABB kostet wohl auch nur noch 26.000 Euro netto als Triplelader. Crowdfunding scheitert schon daran, dass die China-Geräte nicht für den Außeneinsatz gedacht sind. Da müsste man das Gerät also irgendwie einhausen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 15:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin
Land: Deutschland

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: db1nto, RedStromer, sdt15749 und 4 Gäste