Autopilot lässt keine Geschwindigkeitsüberschreitung mehr zu

Technische Informationen zum Model S...

Re: Autopilot lässt keine Geschwindigkeitsüberschreitung meh

von Hugi » 26. Dez 2016, 23:29

tripleP hat geschrieben:In der Schweiz bemerke ich keine AP Gewschwindigkeitseinschränkung. Auf der Autobahn gehts immer noch bis 150km/h und Ausserorts habe ich kurz bis 100km/h getestet.


Hab ich auch gedacht... hab aber gestern eine Strasse gefunden, auf der das Limit zwangseingehalten wurde... schon merkwürdig.... mal so, mal so...
Von Januar 2016 bis Juni 2019 Model S70D
Seit Juni 2019 M3 LR AWD in schwarz
 
Beiträge: 114
Registriert: 5. Mär 2016, 09:39
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Autopilot lässt keine Geschwindigkeitsüberschreitung meh

von Elvis » 27. Dez 2016, 11:44

Hugi hat geschrieben:
tripleP hat geschrieben:In der Schweiz bemerke ich keine AP Gewschwindigkeitseinschränkung. Auf der Autobahn gehts immer noch bis 150km/h und Ausserorts habe ich kurz bis 100km/h getestet.


Hab ich auch gedacht... hab aber gestern eine Strasse gefunden, auf der das Limit zwangseingehalten wurde... schon merkwürdig.... mal so, mal so...


Bei mir auch. Wechselt von Straße zu Straße. Wird wahrscheinlich weiter ausgebaut, so dass irgendwann keine Überschreitung mehr mit AP möglich ist ... ‽
Sonnige Grüße aus dem schönen Düsseldorf :-)
 
Beiträge: 335
Registriert: 14. Jun 2016, 15:22
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: Autopilot lässt keine Geschwindigkeitsüberschreitung meh

von mephisto » 27. Dez 2016, 12:24

Elvis hat geschrieben:Bei mir auch. Wechselt von Straße zu Straße. Wird wahrscheinlich weiter ausgebaut, so dass irgendwann keine Überschreitung mehr mit AP möglich ist ... ‽


Undwahrscheinlich, dann könnte man es sich einfacher machen und != Autobahn hart limitieren.
S90D
 
Beiträge: 752
Registriert: 21. Aug 2014, 22:39
Land: Deutschland

Re: Autopilot lässt keine Geschwindigkeitsüberschreitung meh

von Adastramos » 27. Dez 2016, 13:10

Flico hat geschrieben:Das kann ich nur zurück geben, scheinheiliger als dein Geschreibsel geht es tatsächlich nicht. Nur weil so manches verboten ist, heißt das nicht, dass es auch gut ist. Es gibt durchaus fragwürdige Gesetze. Hast du kein persönliches Rechtsempfinden, dass dir sagt ob etwas gut oder schlecht ist? Lebst du einfach das nach, was dir andere vorgeben? Würdest du andere Leute übers Ohr hauen, wenn du einen Weg findest, es so zu tun, dass du dabei gegen kein Gesetz verstößt, auch wenn es anderen Schadet? War es früher ok seine Frau zum Beischlaf zu zwingen, war ja nicht von Gesetz wegen verboten. Verwerflich ist es ja erst jetzt, wo der Gesetzgeber klar gemacht hast, dass das nicht ok ist.

Warum soll ich nachts um 3 Uhr an einer roten Ampel minutenlang stehen, wenn ich alle Straßen einsehen kann und da kein Auto kommt? Warum soll ich nachts oder während der Ferienzeit vor Schulen langsam fahren?

Ansonsten habe ich persönlich aber kein Problem damit, wenn der AP sich an das hält was auf den Schildern steht. Am Ende des Weges hin zum autonomen fahren, muss dann aber auch irgendwann die Haftung auf den Hersteller übergehen.

Grüße
Oliver


Es gibt leider keine individuelle Auslegung von Richtlinien, das ist im Umkehrschluss kein Freifahrtsschein für Willkür und Unterdrückung. Gerade die Punkte, die du ansprichst, das zu tun, was andere von mir erwarten, sich dem allgemeinen Trott anzupassen, wollte ich mit Kants Zitatausschnitt unterstreichen. Blätter mal vor Seite 6 und lies dir die Argumente gegen die Geschwindigkeitslimitierung durch.
Sage mir, am Beispiel "Ampel nachts", wie die Alternative dazu aussehen würde, anstelle zu halten und zu warten würde man was dann tun? Bis auf die Wartezeit, die sicher nicht angenehm ist, müsste man so oder so halten, um sicher zu gehen, dass man Vorfahrt hat und weder gefährdet wird, noch andere gefährdet. Würde man schlicht durchfahren, wäre es nur eine Frage der Zeit, bis etwas geschieht, da hat niemand Interesse dran.
Im übrigen wird das bereits heute so gemacht, dass nachts die Ampel abgeschalten werden und man dann über die Beschilderung den Verkehr regelt.

Es geht mir mitnichten darum, stumpf Regel zu befolgen, aber es geht mir darum, Regel die meiner und der Sicherheit anderer zuträglich sind, die das Allgemeinwohl schützen, verantwortungsbewusst wahrzunehmen, der Zweck schneller als erlaubt zu fahren, heiligt nicht die Mittel, dass das Fahrzeug auch das machen muss.
Genau nach dem gleichen Prinzip, kann man über deine beiden anderen Beispiele der Ausnutzung und der Vergewaltigung urteilen, es ist im Grunde nichts anderes, als die Sicherstellung der Persönlichkeitsrechte anderer.
Es ist der Egoismus hinter dem "Ich will aber und alles andere muss sich dem fügen", welcher mir so bitter aufstößt, ohne die Konsequenz des eigenen Handelns und im Allgemeinen bewusst zu sein, ohne die Verhältnismäßigkeit zu begreifen, was die Gefährdung anderer durch diesen marginalen Gewinn an Zeit bedeutet.
Was bedeuten dir drei oder elf Minuten oder Geld im Verhältnis zu deiner Gesundheit oder der anderer?

Darum können wir froh sein, dass es diese Limitierung nun gibt, aus den rechtlichen Konsquenzen für die Hersteller, aus dem Gewinn an Sicherheit gegenüber den Insassen und der Umwelt und im Wandel hin zum vollautonomen Fahren weiter zu kommen. Von daher habe ich alles gesagt, was ich dazu sagen kann.

Alles Gute!
Auf die bestmögliche Zukunft!

The only thing worse than being blind is having sight but no vision. *Helen Keller
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1494
Registriert: 19. Okt 2015, 23:46
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes Auto

Re: Autopilot lässt keine Geschwindigkeitsüberschreitung meh

von GalileoHH » 27. Dez 2016, 13:58

Adastramos hat geschrieben:Es ist der Egoismus hinter dem "Ich will aber und alles andere muss sich dem fügen", welcher mir so bitter aufstößt, ohne die Konsequenz des eigenen Handelns und im Allgemeinen bewusst zu sein, ohne die Verhältnismäßigkeit zu begreifen, was die Gefährdung anderer durch diesen marginalen Gewinn an Zeit bedeutet.
Was bedeuten dir drei oder elf Minuten oder Geld im Verhältnis zu deiner Gesundheit oder der anderer?

Darum können wir froh sein, dass es diese Limitierung nun gibt, aus den rechtlichen Konsquenzen für die Hersteller, aus dem Gewinn an Sicherheit gegenüber den Insassen und der Umwelt und im Wandel hin zum vollautonomen Fahren weiter zu kommen. Von daher habe ich alles gesagt, was ich dazu sagen kann.


Sei mir nicht böse, aber dieses ewige runterbrechen auf Tote und Verletzte wirkt ziemlich oberlehrerhaft. Die Geschwindigkeitsbeschränkungen sind so, wie sie sind, weil man im metrischen System einen runden Wert gewählt hat, und nicht, weil man bei 51 km/h kontinuierlich Menschenleben aufs Spiel setzt und bei 50 km/h nicht. Hätten wir Meilen pro Stunde, würde der Wert ein anderer sein.

Du machst sicherlich auch bei jedem Abbiegevorgang und bei jedem Spurwechsel, egal ob Tag oder Nacht den Schulterblick, der in der Fahrschule gelehrt wurde, oder? Das wäre nämlich ansonsten sehr egoistisch und verkehrsgefährdend von Dir...
P90DL 04/16 in Midnight Silver
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1325
Registriert: 23. Apr 2014, 18:54
Land: Deutschland

Re: Autopilot lässt keine Geschwindigkeitsüberschreitung meh

von Elvis » 28. Dez 2016, 08:18

Uih, was für Grundsatzdiskusdionen hier. Also, auf den (Straßen)Verkehr bezogen ist es doch so, dass wir nunmal allgemeine Verkehrsregeln haben. Diese mögen im Einzelfall sicher auch mal nicht so sinnvoll sein. Dann muss man sich für eine Änderung Lokal oder allgemein einsetzen. Das kann nunmal nicht Sinn der Sache sein, dass jeder für sich entscheidet, was zu machen ist.

Die rote Anpel nachts, an der keiner außer mir steht, kenne ich auch. Soll ich sie überfahren, weil niemand anderes da ist? Soll ich sie überfahren, weil ein anderer so weit weg ist, dass ich es locker schaffe? Ab wo ziehe ich die Grenze? Was ist mit einem schlecht beleuchteten Fahrrad? Oder doch einem Fußgänger, der da nicht sein dürfte? Dann wäre die rote Ampel nur noch eine Empfehlung ...

Für (teil)autonomes Fahren ist es völlig in Ordnung, dass das System sich an die gesetzlichen Vorgaben hält. Wer das nicht will, kann ja manuell fahren, wie fast alle anderen auch. Einen Anspruch auf autonomes zu schnell fahren vermag ich nicht zu erkennen. Allerdings wundert es mich, dass der AP mal exakt reguliert und mal nicht. Eigentlich dürfte der AP nur aktivierbar sein, wenn er die Höchstgeschwindigkeit nicht überschreitet (und eigentlich auch nur, wenn er zuverlässig arbeiten kann, also zurzeit nicht in der Stadt und in Baustellen). Das wird sicher im Zuge der Weiterentwicklung des autonomen Fahrens für alle Fahrzeuge Pflicht werden. Davon bin ich überzeugt.
Sonnige Grüße aus dem schönen Düsseldorf :-)
 
Beiträge: 335
Registriert: 14. Jun 2016, 15:22
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: Autopilot lässt keine Geschwindigkeitsüberschreitung meh

von Hanse62 » 28. Dez 2016, 12:54

... aber der AP funktioniert!

https://youtu.be/APnN2mClkmk
PV-47kWp, Model S P100D, Renault ZOE, Model 3 AWD LR am 15.3.19 bestellt, BMW C Evolution Long Range und 16kWh Stromspeicher.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 805
Registriert: 26. Feb 2014, 07:52
Wohnort: Wien Umgebung
Land: Oesterreich

Re: Autopilot lässt keine Geschwindigkeitsüberschreitung meh

von jekruege » 28. Dez 2016, 14:51

Tesla hat auf die vielen Reaktionen gehört: wenn man einen Vordermann hat oder überholt wird, orientiert sich das Auto dann am Verkehrsfluss nach dem nächsten Update. Immerhin etwas Entgegenkommen.

http://teslamag.de/news/autopilot-gesch ... ngen-11367
S85 2015 - 2019
i3
M3P Base B)
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1488
Registriert: 2. Dez 2014, 16:08
Land: Deutschland

Re: Autopilot lässt keine Geschwindigkeitsüberschreitung meh

von skip » 28. Dez 2016, 16:29

Auch nach allen Kommentaren empfinde ich die neuen Restriktionen als großen Schwachsinn.
Und wer hier mit Verkehrssicherheit argumentiert, sollte zuerst mal eine Erweiterung der Restriktionen auch auf Autobahnen und alle Fahrsituationen OHNE AP durchdenken.

Da haben wir schon ein modernes Fahrzeug und dann wird die ganz Technik nicht dazu eingesetzt die Entscheidung des Fahres zu unterstützen sondern sie zu übersteuern...

Mist bleibt Mist.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 433
Registriert: 12. Aug 2014, 11:58
Wohnort: Lübeck
Land: Deutschland

Re: Autopilot lässt keine Geschwindigkeitsüberschreitung meh

von Dornfelder10 » 28. Dez 2016, 16:40

jekruege hat geschrieben:Tesla hat auf die vielen Reaktionen gehört: wenn man einen Vordermann hat oder überholt wird, orientiert sich das Auto dann am Verkehrsfluss nach dem nächsten Update. Immerhin etwas Entgegenkommen.

Für mich grenzt das nach wie vor an Wahnsinn. Ein System das bewusst die Gesetze bricht und das auch noch öffentlich verkündet? Kann man als Firma tatsächlich so dämlich sein? Und das hat jetzt nichts mit Moral zu tun. Ich kann schon die Schlagzeilen lesen: "Tesla Autopilot fährt mit überhöhter Geschwindigkeit Familie tot!" Einfach nur krank wenn die das tatsächlich so umsetzen.

Gruß

Bernhard
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1491
Registriert: 25. Aug 2014, 22:37
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste