Mechanischer Schutz der Batterie am Unterboden

Technische Informationen zum Model S...

Mechanischer Schutz der Batterie am Unterboden

von JazzGitarre » 19. Dez 2016, 22:05

Weiß eigentlich wer, bzw. kann mir wer erklären, wie bzw. wodurch die Batterie am Unterboden mechanisch geschützt ist? Ich meine die Bodenfreiheit, selbst mit Luftfederung auf "very high" ist ja nicht unbedingt berauschend, oder? Und wenn man dann mal aufsitzt, muss man sich dann gleich Sorgen machen?
Mit besten Grüßen aus Wien, René
Tesla Model S (02/2017) AP2.0 FSD
Benutzeravatar
 
Beiträge: 664
Registriert: 29. Okt 2016, 20:31
Wohnort: Wien
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Mechanischer Schutz der Batterie am Unterboden

von reniswiss » 19. Dez 2016, 22:15

Du brauchst dir keine Sorgen machen.
Die Bodenplatte ist 6.35 mm dick und besteht aus einer hochwertigen Aluminiumlegierung.
Die vordere Kante ist zusätzlich verstärkt, falls mal ein grosser Stein unters Auto kommt.
Cash is King
 
Beiträge: 2562
Registriert: 29. Sep 2015, 03:29
Wohnort: Region Winterthur
Land: Schweiz

Re: Mechanischer Schutz der Batterie am Unterboden

von plock » 19. Dez 2016, 22:18

 
Beiträge: 1708
Registriert: 3. Jun 2013, 13:09
Land: Deutschland

Re: Mechanischer Schutz der Batterie am Unterboden

von reniswiss » 19. Dez 2016, 22:34

Nein, eben nicht.
Die Bodenplatte ist aus Aluminium.
Nur der Rammschutz an der vorderen Kante ist aus Titan.
Cash is King
 
Beiträge: 2562
Registriert: 29. Sep 2015, 03:29
Wohnort: Region Winterthur
Land: Schweiz

Re: Mechanischer Schutz der Batterie am Unterboden

von JazzGitarre » 19. Dez 2016, 22:46

Ist es euch überhaupt schon mal passiert, also seid ihr schon mal augesessen? Oder mache ich mir da überhaupt sinnlos Sorgen?
Mit besten Grüßen aus Wien, René
Tesla Model S (02/2017) AP2.0 FSD
Benutzeravatar
 
Beiträge: 664
Registriert: 29. Okt 2016, 20:31
Wohnort: Wien
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Mechanischer Schutz der Batterie am Unterboden

von Ollinord » 19. Dez 2016, 22:48

reniswiss hat geschrieben:Nein, eben nicht.
Die Bodenplatte ist aus Aluminium.
Nur der Rammschutz an der vorderen Kante ist aus Titan.


Genauso ist es und ich bin in den letzten 4 Wochen 2X aufgesetzt :oops:
Smart ED Cabrio, MS 90D free SUC, B250e alle weiß
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2009
Registriert: 5. Dez 2015, 08:17
Wohnort: Schleswig-Holstein
Land: Deutschland

Re: Mechanischer Schutz der Batterie am Unterboden

von Dane » 19. Dez 2016, 22:51

JazzGitarre hat geschrieben:Ist es euch überhaupt schon mal passiert, also seid ihr schon mal augesessen? Oder mache ich mir da überhaupt sinnlos Sorgen?


Ich habe mal etwas auf der Autobahn mit ca. 120 km/h erwischt. Bin eine Woche später kurz im Service Center den Wagen zeigen lassen. Außer ein paar Kratzer war nichts zu sehen.

Wie schon geschrieben ist der Unterboden gut geschützt.
Tesla Model S 85D | VIN **0.000 | 2015
http://ts.la/daniel1296
 
Beiträge: 333
Registriert: 3. Jan 2016, 21:39
Land: Schweiz

Re: Mechanischer Schutz der Batterie am Unterboden

von ToniP90D » 19. Dez 2016, 23:07

Titanplatte:
Bild

Unterboden aus Alu:
BildBildBild
Modell S, P90D, Deep Blue Metallic, 21" Turbine grau, Vollausstattung ausser Kindersitze und Ludicrous
Benutzeravatar
 
Beiträge: 360
Registriert: 24. Dez 2015, 17:29
Wohnort: Schweiz, Nähe Winterthur
Land: Schweiz

Re: Mechanischer Schutz der Batterie am Unterboden

von Guillaume » 19. Dez 2016, 23:13

So tief ist das MS auch mit Stahlfahrwerk nicht. Vergleiche das mal mit anderen Autos (Audi/BMW) auf dem Parkplatz.
Ich habe in 115.000 km einmal ein wenig auf einer echt bescheuert asphaltierten (Privat-)Ausfahrt mittig aufgesetzt, aber man sieht davon nichts.

Mit Luftfahrwerk und Very High kann ich mir keine Situation vorstellen wo es im Alltag eng wird.
Model S 85 272.000km Bj. 12/14
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3498
Registriert: 24. Jan 2015, 22:10
Land: Deutschland

Re: Mechanischer Schutz der Batterie am Unterboden

von Joschka27 » 20. Dez 2016, 00:53

Ich musste es leider auch schon erleben, mit dem Auto aufzusetzen. Entweder in einem (älteren) Parkhaus oder auf einer steilen Hofeinfahrt. Außer einem blöden Geräusch ist aber nichts passiert. Deswegen bin ich jetzt supervorsichtig und laufe lieber ein Stück länger....


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Benutzeravatar
 
Beiträge: 26
Registriert: 17. Jul 2016, 23:53
Land: Deutschland

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: nino und 5 Gäste