Batterie Heizung

Technische Informationen zum Model S...

Re: Batterie Heizung

von reniswiss » 7. Dez 2016, 14:03

Franko30 hat geschrieben:Insofern stellt sich die Frage ob das alles Sinn macht. Ich denke auch nicht, dass der Akku von Betriebstemperatur auf -10 Grad (oder so) abkühlt in einer -20 Grad Nacht. Oder?

Doch, davon würde ich ausgehen.
Meiner kühlt in einer Nacht zuverlässig von Betriebstemperatur auf 13 °C ab, in einer Tiefgarage, die nicht wirklich kalt ist. Ich weiss nicht genau wie warm es da unten wirklich ist, aber gefühlt könnten es um die 13 °C sein.
Wie ich oben überschlagen habe, hat der Akku eine sehr geringe Wärmekapazität. Dies führt in Kombination mit der grossen Aluminiumbodenplatte, die die Wärme gut abgeben kann, zu einer raschen Auskühlung.
Cash is King
 
Beiträge: 2562
Registriert: 29. Sep 2015, 03:29
Wohnort: Region Winterthur
Land: Schweiz

Re: Batterie Heizung

von SilentBlue » 7. Dez 2016, 14:26

Franko30 hat geschrieben:
Doll heißen: ohne exakte Daten zur AKKUtemperatur lässt sich nichts wirklich vergleichen.

Cheers Frank


Deshalb wünsch ich mir Zugang zu Daten im Service-Screen - wenn auch nur als "read-only" ;)

Aber im ernst, mehr Information kann durchaus hilfreich sein, speziell mit dem Model 3 am Horizont. Wenn Tesla die Batterietemperatur im Display und in der App anzeigen würde, kombiniert mit Meldungen, ob die Batterie beim Laden erst geheizt werden muß, würden durchaus weniger Anwender die Hotline bemühen, weil sie meinen das Auto sei kaputt, weil nichts lädt.

Ich meine wir wenige Model S & X User behelligen die Hotline schon relativ häufig, wenn dann 300000 M3-User, die mit Elektromobilität vorher noch nicht soviel am Hut hatten, wegen dieser Sachen anrufen, dann steigt der Frustrationslevel nicht nur bei den Usern unnötigerweise an.

Die Performance-Modelle können die Batterie zumindest aktiv manuell auf den optimalen Bereich "heizen", sowas würde ich mir auch für die non-Performance-Modelle wünschen ....
S85D metallic-blau - Seit 09.03.2016 hab ich so ein Grinsen im Gesicht.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 498
Registriert: 25. Sep 2015, 08:56
Land: anderes Land

Re: Batterie Heizung

von egn » 7. Dez 2016, 16:38

SilentBlue hat geschrieben:Wenn Tesla die Batterietemperatur im Display und in der App anzeigen würde, kombiniert mit Meldungen, ob die Batterie beim Laden erst geheizt werden muß, würden durchaus weniger Anwender die Hotline bemühen, weil sie meinen das Auto sei kaputt, weil nichts lädt.
...
Die Performance-Modelle können die Batterie zumindest aktiv manuell auf den optimalen Bereich "heizen", sowas würde ich mir auch für die non-Performance-Modelle wünschen ....


Ich halte den Ansatz grundsätzlich dass eine Unmenge von Tesla bereitgestellter Rohinformation vom Kunden bewertet werden muss generell für falsch.

Der Ottonormalfahrer muss sich in ein Elektroauto mit DAU Einstellung hinein setzen und jederzeit fahren und tanken können, so wie er es von seinem Verbrenner auch gewohnt ist. Dies muss dadurch gewährleistet werden dass das Auto die Betriebsbereitschaft auf einem gewissen Grundlevel erhält, auch wenn das zusätzlich Reichweite kostet. Der Nutzer muss natürlich über diese Verluste informiert werden und die Möglichkeit haben in die Einstellungen eingreifen könne. Dies aber nicht dadurch dass er dann eine bestimmte Betriebstemperatur oder andere Detailparameter auswählt, sondern dadurch dass er einstellt welcher Reichweitenverlust akzeptabel ist.

Ganz generell ist auch der Tesla heute in der Bedienung noch zu Low Level. Zum Beispiel fehlt eine Möglichkeit einzustellen dass man morgens zu einer bestimmten Zeit mit einer bestimmten Reichweite und bestimmten Innentemperatur losfahren möchte.

Das Fahrzeug hat eine bestimmte Ladeleistung zur Verfügung und soll gefälligst selbst ausrechnen wann es den Ladevorgang unter Berücksichtigung der Batterie- und Außentemperatur zu starten hat, und wann die Innenraumheizung zu starten hat dass die Scheiben alle ab getaut sind.

Diese Komfortaspekte wären meiner Meinung nach in der Entwicklung viel wichtiger als andere Dinge. :roll:
Tesla Model X100D, Midnight Silver, Analog-Leder schwarz, 20" Sonic Carbon, Free SuC
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, ca. 118 TKm, Allianz Garantie, steht zum Verkauf
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4041
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Batterie Heizung

von Kahlidoc » 7. Dez 2016, 17:28

+1
MS 70D von 03/16 bis 12/17
MS 90 D seit 06/17
PV 14KWp seit 2013
Powerwall 2 seit 02/18
 
Beiträge: 181
Registriert: 18. Jan 2016, 20:41
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Batterie Heizung

von Great Cornholio » 7. Dez 2016, 17:52

egn hat geschrieben:Ganz generell ist auch der Tesla heute in der Bedienung noch zu Low Level. Zum Beispiel fehlt eine Möglichkeit einzustellen dass man morgens zu einer bestimmten Zeit mit einer bestimmten Reichweite und bestimmten Innentemperatur losfahren möchte.

Das Fahrzeug hat eine bestimmte Ladeleistung zur Verfügung und soll gefälligst selbst ausrechnen wann es den Ladevorgang unter Berücksichtigung der Batterie- und Außentemperatur zu starten hat, und wann die Innenraumheizung zu starten hat dass die Scheiben alle ab getaut sind.


Dem kann ich nur zustimmen. Mein ZOE konnte das schon. Vorheizen zu einer bestimmten Uhrzeit. Das Erlernen meiner Gewohnheiten funktioniert zumindest bei mir nicht. Und unterscheidet sich zudem noch nach Fahrerprofil. Es wäre wirklich toll wenn Tesla es hinbekommt, das mein Auto zu einer bestimmten Zeit optimal für die Fahrt vorbereitet ist. Vortemperiert, voll-geladen, Batterie warm( volle Kapazität verfügbar)
EthikBank | mein Rabattlink http://ts.la/markus1792
Model3Tracker | Germany: S Owner (Store before unveil): MODEL 3 Base | Deep Blue | Std | | | AP | | | Tow
Benutzeravatar
 
Beiträge: 582
Registriert: 14. Jun 2014, 22:38
Wohnort: Friedrichroda
Land: Deutschland

Re: Batterie Heizung

von segwayi2 » 7. Dez 2016, 19:01

ich wärme morgens 10 min vor dem losfahren per App auf, dann ist es schön warm wenn ich einsteige sind die Scheiben frei. Den Akku wärme ich während der Fahrt auf. Bei Minusgraden brauche ich die 600NM nicht und ich habe jahrzehnte lange Erfahrung im Fahren ohne Reku ;)
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
295.000 km
71 kWh usable full pack
Vers.: 2020.8.1.1 fd1e27c66
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8902
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: Batterie Heizung

von pjw » 7. Dez 2016, 19:15

egn hat geschrieben: Zum Beispiel fehlt eine Möglichkeit einzustellen dass man morgens zu einer bestimmten Zeit mit einer bestimmten Reichweite und bestimmten Innentemperatur losfahren möchte.

Das Fahrzeug hat eine bestimmte Ladeleistung zur Verfügung und soll gefälligst selbst ausrechnen wann es den Ladevorgang unter Berücksichtigung der Batterie- und Außentemperatur zu starten hat, und wann die Innenraumheizung zu starten hat dass die Scheiben alle ab getaut sind.


Ja das fehlt, aber die Info, wie lange das Laden dauert ist vorhanden auch in der api. Ich lese dies aus und lasse ein Script das Auto um die Uhrzeit laden, dass es genau zum gewünschten Zeitpunkt fertig ist.
Das funktioniert recht gut. Heute ging es 5 min länger als berechnet.
Tesla Model S 85 (05/2015 AP1, 2020.8.1.1), 100% erneuerbare Energie, 200'000 km.
Referral beim Kauf eines Model S/X/3 : peter855
Referral für Teslafi: peter855 (1 Monat Gratis, statt nur 2 Wochen).
Dual-Charger, LTE-Retrofit, CCS-Retrofit, DAB+ (Denson DAB+USB).
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1732
Registriert: 18. Mär 2016, 21:57
Wohnort: Amden (Schweiz)
Land: Schweiz

Re: Batterie Heizung

von Beatbuzzer » 7. Dez 2016, 20:19

Franko30 hat geschrieben:Ich denke auch nicht, dass der Akku von Betriebstemperatur auf -10 Grad (oder so) abkühlt in einer -20 Grad Nacht. Oder?

Oh ja, oh doch. Der Akku verliert sehr schnell Temperatur. Bereits wenige Stunden (so 4-5) tagsüber bei einstelligen plus-Temperaturen reichen, dass der warme (nach ner guten Stunde vernünftiger Fahrt) Akku deutlich abkühlt und die Reku-Begrenzung wieder kommt. Nach einer ganzen Nacht (natürlich ohne Ladevorgang) hat der Akku praktisch immer die Umgebungstemperatur angenommen.
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4481
Registriert: 7. Mai 2013, 12:33
Wohnort: Alfeld (Leine)
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Batterie Heizung

von Moses » 7. Dez 2016, 21:54

SilentBlue hat geschrieben:Die Performance-Modelle können die Batterie zumindest aktiv manuell auf den optimalen Bereich "heizen".

das können die? und wie geht das? danke.
P85D / AP1 seit 28.10.2016
Benutzeravatar
 
Beiträge: 250
Registriert: 4. Nov 2016, 21:20
Land: Schweiz

Re: Batterie Heizung

von Beatbuzzer » 7. Dez 2016, 21:59

Schaltfläche: "maximale Batterieleistung"

Optimaler Bereich heißt dabei allerdings so heiß, dass es dauerhaft schon auf die Lebensdauer geht. Aber anteilig betrachtet, wie oft man das mal macht, ist es dann trotzdem eher vernachlässigbar.
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4481
Registriert: 7. Mai 2013, 12:33
Wohnort: Alfeld (Leine)
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste