Batterie Heizung

Technische Informationen zum Model S...

Re: Batterie Heizung

von Elektroniker » 5. Dez 2016, 16:24

... wenn Fachleute simpeln ... :lol:
 
Beiträge: 1394
Registriert: 8. Mai 2015, 18:08
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Batterie Heizung

von blinddog » 5. Dez 2016, 22:13

Wir reden von 60kW Reku-Leistung. Wenns der Akku nicht schlucken kann (weil kalt oder voll), muss die Energie thermisch oder in einem 2. Speicher elektrisch gespeichert werden. Kostet Geld, Platz und Gewicht. Geld OK, aber das Mehrgewicht reduziert unterm Strich die Reichweite.
Gerhard
Model S85 mit AP1 aus 15/03
 
Beiträge: 257
Registriert: 16. Mär 2016, 09:42
Land: Oesterreich

Re: Batterie Heizung

von Dani » 5. Dez 2016, 22:38

blinddog hat geschrieben:Wir reden von 60kW Reku-Leistung. Wenns der Akku nicht schlucken kann (weil kalt oder voll), muss die Energie thermisch oder in einem 2. Speicher elektrisch gespeichert werden. Kostet Geld, Platz und Gewicht. Geld OK, aber das Mehrgewicht reduziert unterm Strich die Reichweite.
Gerhard


Wobei bei den Teslas wohl niemand wirklich auf das Gewicht geachtet hat...
 
Beiträge: 177
Registriert: 16. Sep 2016, 09:25
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Batterie Heizung

von tornado7 » 5. Dez 2016, 22:42

Ach ja? Wie erklärst du dir dann, dass der Wagen trotz 600 Kg Akkupack im Boden nicht schwerer ist als eine Mercedes S-Klasse?

Beim Model S hat Tesla [url]sehr wohl[/url] auf das Gewicht geachtet. Wozu wohl die Alukarosserie?
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.mythbuster.ch
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.mythbuster.ch (runterscrollen ;-) )
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3596
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur
Land: Schweiz

Re: Batterie Heizung

von OS Electric Drive » 6. Dez 2016, 05:22

Der Akku selbst wiegt keine 600kg sondern die ganze Einheit, die auch aussteifende Aufgaben übernimmt. Eine Mercedes S Klasse hat auch eine funktionsfähige Heizung und ganz andere Komfortfunktionen die alle auch ihr Gewicht haben.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14346
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Batterie Heizung

von k11 » 6. Dez 2016, 11:25

Also Leute,

ich verstehe das ganze Theater nicht! Heizt Euer Auto 10 - 15 Min vor. Dann ist es innen schön warm und der Akku ist soweit vorgeheizt, dass >50% Reku drin sind. Dann vorausschauend fahren und alles ist gut.
Alles andere ist Aufwand, der durch die Einsparung einfach nicht zu rechtfertigen ist.
Gruß
Klaus
_____________________________________________________________________________________________________________________
X90D, AP2, blau mit allem ausser P SW: 2019.20.2.1
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1452
Registriert: 20. Mai 2014, 14:25
Wohnort: Birkenau
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Batterie Heizung

von fabbec » 6. Dez 2016, 12:15

50% Reku ist vernünftiges Supercharging nicht möglich!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2784
Registriert: 8. Nov 2013, 21:17
Wohnort: Duisburg
Land: Deutschland

Re: Batterie Heizung

von r.wagner » 6. Dez 2016, 12:28

k11 hat geschrieben:Also Leute,

ich verstehe das ganze Theater nicht! Heizt Euer Auto 10 - 15 Min vor. Dann ist es innen schön warm und der Akku ist soweit vorgeheizt, dass >50% Reku drin sind. Dann vorausschauend fahren und alles ist gut.
Alles andere ist Aufwand, der durch die Einsparung einfach nicht zu rechtfertigen ist.


Wenns richtig kalt ist sind 15 Min. viel zu wenig. Da bist Du noch weit weg von 50% Reku.
Passend dazu: https://youtu.be/mw7Ua1Q1EYc (von: Jorgen Winther-Larsen)
war eh schon öfter verlinkt.
bG, Richard
_______________

MS P85D seit 31.3.2015 - blue/pano/air
MX Signature P90DL seit 30.09.2016 - Sig.red/6-seater/fully loaded
Roadster Sport Signature 250 (#239 of 250) seit 30.06.2017 - Brilliant Yellow
M3 AWD LR seit 03.2019 - blue
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2088
Registriert: 2. Jan 2015, 13:46
Wohnort: Wolfsgraben, AT
Land: Oesterreich

Re: Batterie Heizung

von k11 » 6. Dez 2016, 12:43

Fahrt Ihr direkt zum SuC?? Ich fahre da immer 50 - 100 Km, dann ist der Akku warm!
Mit 50% Reku dauert es am SuC etwa 15 Minuten, dann ist der Akku auch entsprechend angewärmt (Range Mode off).

Also ich stelle den Ladetimer immer so ein, dass er etwa 1 Stunde vor Abfahrt lädt und ca. 15 Min vor Abfahrt den Innenraum vorheizt.
Dann ist alles gut. Ok, er lädt nur einen Teil der Zeit, den größten Teil der Stunde wärmt er den Akku.

Zu dem Video: Wenn man das Auto mit 10% Restladung in einer solchen Kälte abstellt, dann kann man halt nur mit Ladekabel vorwärmen. Aber man wird ja beim Abstellen vorgewarnt.

Im Urlaub stand das Auto bei -22 Grad im Freien, da dauert es fast eine Stunde bevor überhaupt das Laden anfängt. Ist aber kein Problem, muss man halt nur Wissen.
Gruß
Klaus
_____________________________________________________________________________________________________________________
X90D, AP2, blau mit allem ausser P SW: 2019.20.2.1
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1452
Registriert: 20. Mai 2014, 14:25
Wohnort: Birkenau
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Batterie Heizung

von tornado7 » 6. Dez 2016, 13:05

k11 hat geschrieben:Im Urlaub stand das Auto bei -22 Grad im Freien, da dauert es fast eine Stunde bevor überhaupt das Laden anfängt. Ist aber kein Problem, muss man halt nur Wissen.

Klaus, könntest du dazu etwas umfangreicher berichten? Mir steht der erste Winter mit dem Tesla noch bevor und das interessiert mich sehr um optimal vorbereitet zu sein. Ein Video von Jørgen Winther-Larsen (ein Freund von Björn Nyland) dazu hab ich schon gesehen, da wird das Verhalten via App beobachtet und schön erläutert. Technische Details fehlen aber.

Wie sieht es z.B. aus, wenn der Wagen an Schuko (10-13A einphasig) hängt? Wird da nach Priorität Zeit gehandelt (Strom für Vorheizen kommt teilweise aus dem Akku) oder nach Priorität Stromquelle (alles ab Steckdose, aber dadurch langsamer)? Innenraum- und Batterieheizung können ja bis zu 6+6kW ziehen (weniger bzw. gar nichts wenn RangeMode = ON), da kommt also selbst der UMC an seine Grenzen.

Und "Fast eine Stunde bei -22°C" wie du schreibst: Gilt das für CEE16A (rot, 3 Phasen, max. 11kW) oder für welchen Anschluss?

Dass der Akku vorgewärmt wird, bevor der Ladevorgang beginnt ist klar. Genauso bei der Reku. Meine im Service Menu die Zieltemperatur von +3°C gesehen zu haben. Doch wie zeigt sich das im Alltag? Gibt es allenfalls sogar Situationen, die problematisch sein können wie z.B. das Programmieren des Ladebeginns und eine (für Laien unerwartete) Verzögerung von 1-X Stunden bis zum gewünschten Ladestand?
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.mythbuster.ch
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.mythbuster.ch (runterscrollen ;-) )
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3596
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur
Land: Schweiz

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: tgreve85, U.R. und 5 Gäste
cron