Batterie Heizung

Technische Informationen zum Model S...

Re: Batterie Heizung

von pjw » 20. Dez 2017, 09:26

Die API zeigt die Batterie Heizung im Stand nicht nehr an!
Tesla Model S 85 (05/2015 AP1, 2020.8.1.1), 100% erneuerbare Energie, 200'000 km.
Referral beim Kauf eines Model S/X/3 : peter855
Referral für Teslafi: peter855 (1 Monat Gratis, statt nur 2 Wochen).
Dual-Charger, LTE-Retrofit, CCS-Retrofit, DAB+ (Denson DAB+USB).
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1731
Registriert: 18. Mär 2016, 21:57
Wohnort: Amden (Schweiz)
Land: Schweiz

Re: Batterie Heizung

von egn » 20. Dez 2017, 09:34

OS Electric Drive hat geschrieben:Wurde das hier schon besprochen

https://www.google.de/amp/s/electrek.co ... mates/amp/


Damit ist anscheinend was anderes gemeint, und zwar dass man die Batterie unabhängig von Innenraumheizung und Laden temperieren kann.

Das Temperieren der Batterie kann man aber heute auch schon durch Laden realisieren.
Tesla Model X100D, Midnight Silver, Analog-Leder schwarz, 20" Sonic Carbon, Free SuC
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, ca. 118 TKm, Allianz Garantie, steht zum Verkauf
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4041
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Batterie Heizung

von galaxyclass » 20. Dez 2017, 09:48

Die Änderung der Batterieheizung ist m.E. eindeutig auf eine geänderte Softwaresteuerung zurückzuführen. Selbst beim Vorheizen bei angestecktem Ladekabel bleibt die Batterie kühl - kein Gefühl...

Die Rekuperationsänderung hängt damit unmittelbar zusammen, siehe auch hier: viewtopic.php?f=58&t=19205

Zusätzlich hatte ich den Eindruck, daß die Leistungsbegrenzung mit Softwareversion 2017.42 ebenfalls viel früher einsetzt als in den Softwareversionen zuvor - weil die Batterie nicht warm ist/wird.

Heute morgen fuhr ich 28km bei 1 -2 Grad Celsius Außentermperatur. Die gelben Begrenzungslinien haben sich praktisch während der Fahrt nicht geändert. Mein Verbrauch liegt jetzt leider ca. 10% höher, da ich bisher von einer Bergabstrecke profitiert hatte. In den beiden Wintern vorher ca. 210 Wh/km, jetzt mindestens 230 Wh/km :(

Wäre schön zu wissen, ob dahinter Absicht oder ein "Collateral Change" steckt. :?

Schöne Weihnachten an alle,
Tommy
MS85D seit 06/2015, VIN 82453, Perlweiß, Tech, Air, HRE 21"
M3LR, seit 03/2019, VIN 217285, Deep Blue, EAP (jetzt mit FSD), 19"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1328
Registriert: 31. Jan 2015, 16:41
Wohnort: Rheinfelden
Land: Deutschland

Re: Batterie Heizung

von OS Electric Drive » 20. Dez 2017, 10:05

egn hat geschrieben:
OS Electric Drive hat geschrieben:Wurde das hier schon besprochen

https://www.google.de/amp/s/electrek.co ... mates/amp/


Damit ist anscheinend was anderes gemeint, und zwar dass man die Batterie unabhängig von Innenraumheizung und Laden temperieren kann.

Das Temperieren der Batterie kann man aber heute auch schon durch Laden realisieren.



Aber das wäre doch genau das was man braucht. Ich mache das gerade immer so, dass ich die Ladung auf Timer habe. Nun bin ich gestern aber eine längere Strecke gefahren und da passiert es dann recht schnell dass man vergisst den Timer auszustellen.

Ich fände es super wenn man die BH getrennt aktivieren könnte.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14335
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Batterie Heizung

von Gerdi » 20. Dez 2017, 11:39

galaxyclass hat geschrieben:Die Änderung der Batterieheizung ist m.E. eindeutig auf eine geänderte Softwaresteuerung zurückzuführen. Selbst beim Vorheizen bei angestecktem Ladekabel bleibt die Batterie kühl - kein Gefühl...

Die Rekuperationsänderung hängt damit unmittelbar zusammen, siehe auch hier: http://tff-forum.de/viewtopic.php?f=58&t=19205

Zusätzlich hatte ich den Eindruck, daß die Leistungsbegrenzung mit Softwareversion 2017.42 ebenfalls viel früher einsetzt als in den Softwareversionen zuvor - weil die Batterie nicht warm ist/wird.

Heute morgen fuhr ich 28km bei 1 -2 Grad Celsius Außentermperatur. Die gelben Begrenzungslinien haben sich praktisch während der Fahrt nicht geändert. Mein Verbrauch liegt jetzt leider ca. 10% höher, da ich bisher von einer Bergabstrecke profitiert hatte. In den beiden Wintern vorher ca. 210 Wh/km, jetzt mindestens 230 Wh/km :(

Wäre schön zu wissen, ob dahinter Absicht oder ein "Collateral Change" steckt. :?

Schöne Weihnachten an alle,
Tommy


Das ist das was ich dazu festgestellt habe: viewtopic.php?f=55&t=19754&p=463579#p462640

Es gibt schon ein Vorwärmen der Batterie durch die Batterieheizung beim Laden.
Model S60 FL Midnight Silver 3/2017 FW: 2019.32.11.1
Benutzeravatar
 
Beiträge: 380
Registriert: 9. Dez 2016, 20:42
Wohnort: Neumünster
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Batterie Heizung

von janbo » 20. Dez 2017, 13:45

galaxyclass hat geschrieben: bleibt die Batterie kühl - kein Gefühl...



IDEAL, oder warst Du da blauäugig :)
S85D, 29.09.15 VIN 095xxx
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1271
Registriert: 1. Okt 2015, 12:31
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Batterie Heizung

von pjw » 20. Dez 2017, 14:21

Klar könnt ihr alles nochmals durchmessen und vergleichen, ob das zum Softwarestand vom Feb. 2017 geändert hat. ;)

https://teslamotorsclub.com/tmc/posts/1962364/

Hab Fahrenheit in Celsius umgerechnet:
The battery heater flag (from the API) does not turn on when the car is no driving. Still the battery heater always turns on when preconditioning (or driving) when the pack is bellow 8C in normal mode (-10C in range mode). Those are the active heat target. It does that plugged in or not plugged in. Those targets are valid for normal >50% SOC. Its get progressively more aggressive (targets raises) as SOC go down. That's why, even in range mode in cold temperature, at low SOC (like less than 10%) the pack heater turns on with a target around 15C or more.

If battery is colder than 0C it will preheat prior to charging. (Can't charge bellow 0C. Heat target depends on charging power, about 2C for 115V 12A to about 25C and more to SuperCharge)
If battery is colder than 0C while driving there will be little to no regen as it preheats. (same as above, no charging = no regen as its the same)
If battery is colder than 0C and car is plugged in it will use shore power to pre heat before charging.
If battery is colder than 8C (non range mode) or -10C (range mode) and car is moving it will use battery power to pre heat before providing regen.
If battery is warmer than 8C (non range mode) or -10C (range mode) pre heat will not be necessary and regen will be available at some level.
added: If battery is colder than 8C (non range mode) or -10C (range mode) and car is parked, starting cabin preconditioning will use battery power (or shore power if available) to pre heat pack.
That's my story and I'm stickin' to it.. :)
All those true for SOC > 50% approx. Below that, all targets increase progressively.


Frei übersetzt:
Das Flag Batterieheizung (von der API) schaltet sich nicht ein, wenn das Fahrzeug nicht fährt. Die Batterieheizung schaltet immer ein, wenn vorgeheizt oder gefahren wird, wenn die Batterie im Normalmodus unter 8C steht (-10C im Reichweitenmodus). Das sind die aktiven Wärmeziele. Es funktioniert entweder eingesteckt oder nicht eingesteckt. Diese Ziele gelten für normale> 50% SOC. Es wird zunehmend aggressiver (Ziele werden erhöht), wenn der SOC sinkt. Aus diesem Grund schaltet sich die Heizung auch bei kaltem Temperaturbereich und niedrigem SOC (weniger als 10%) mit einem Zielwert von 15 ° C oder mehr ein.

Wenn die Batterie kälter als 0C ist, wird sie vor dem Laden vorgeheizt. (Laden unter 0C nicht möglich. Das Wärmeziel hängt von der Ladeleistung ab, etwa 2C für 115V 12A bis etwa 25C und mehr für Supercharger)
Wenn die Batterie während der Fahrt kälter als 0C ist, wird es beim Vorheizen wenig bis gar nicht mehr regenerieren. (wie oben, kein Aufladen = keine Regeneration, da es dasselbe ist).
Wenn die Batterie kälter als 0C ist und das Fahrzeug eingesteckt ist, wird Landstrom verwendet, um vor dem Laden vorzuheizen.
Wenn die Batterie kälter als 8C (nicht im Reichweitenmodus) oder -10C (Reichweitenmodus) ist und das Fahrzeug in Bewegung ist, wird es mit Batteriestrom betrieben, um vor dem Regenerieren vorzuheizen.
Wenn die Batterie wärmer als 8C (nicht im Reichweitenmodus) oder -10C (Reichweitenmodus) ist, ist keine Vorwärmung erforderlich und die Regeneration wird auf einem bestimmten Niveau verfügbar sein.
Wenn die Batterie kälter als 8C (nicht im Reichweitenmodus) oder -10C (Reichweitenmodus) ist und das Fahrzeug geparkt ist, wird das Vorheizen der Kabine mit Batteriestrom (oder Landstrom, falls verfügbar) zur Vorwärmung des Akkus durchgeführt.
Das ist meine Geschichte und ich bleibe dran .. :)
All dies gilt für SOC> 50% ca. Darunter steigen alle Ziele progressiv.
Tesla Model S 85 (05/2015 AP1, 2020.8.1.1), 100% erneuerbare Energie, 200'000 km.
Referral beim Kauf eines Model S/X/3 : peter855
Referral für Teslafi: peter855 (1 Monat Gratis, statt nur 2 Wochen).
Dual-Charger, LTE-Retrofit, CCS-Retrofit, DAB+ (Denson DAB+USB).
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1731
Registriert: 18. Mär 2016, 21:57
Wohnort: Amden (Schweiz)
Land: Schweiz

Re: Batterie Heizung

von Beatbuzzer » 20. Dez 2017, 16:07

Flico hat geschrieben:Kann ich mir eher vorstellen. Denke nicht, dass die Abwärme vom Lader zum Heizen der Batterie verwendet wird und falls doch, dass da so viel Abwärme abfällt dass das stark ins Gewicht fällt. Denke auch, dass da eher Änderungen an der Batterie eine Erklärung sein könnten.

Das ist ein Kühlkreislauf. Das sind aber alles bekannte Dinge, die hier in 2013 - 2014 beim 'erforschen' des S schon klargestellt wurden und als gegeben hingenommen werden können ;)
tornado7 hat ja auch schon plausible Zahlen zur Erklärung genannt.

tornado7 hat geschrieben:... oder die neue Akku-Chemie arbeitet bei geringen Strömen effizienter und es entsteht weniger Abwärme in der Batterie selbst?

Hierzu habe ich mal ein paar Praxisbeispiele mit Einzelzellen geliefert:
viewtopic.php?f=58&t=14968&hilit=messungen#p340007
Eine Eigenerwärmung bei den Ladeströmen ist praktisch nicht vorhanden.
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4481
Registriert: 7. Mai 2013, 12:33
Wohnort: Alfeld (Leine)
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Batterie Heizung

von markusX » 20. Dez 2017, 18:23

tornado7 hat geschrieben:Hat eigentlich noch niemand 5mm Isolationsmaterial unten an den Akku angebracht über's Winterhalbjahr? 8-)

Habe schon darüber nachgedacht, weil was im Sommer gut ist (Kühlung von unten durch Luft) nicht auch im Winter gut sein muss. Mein 90D verliert (aus meiner Sicht) viel zu schnell die Akku-Temp. Kommst um 23 Uhr mit 35 Grad Akku heim (Garage zu), morgens um 7 Uhr sind es nur noch Garagenraumtemperatur um 5 Grad :? . Blöd. Denke aber, dass der Aufwand dafür zu groß wäre (unabhängig von der Garantie).
Apnea Driving - MS90D 9.2016
 
Beiträge: 589
Registriert: 23. Jan 2015, 14:32
Land: Deutschland

Re: Batterie Heizung

von galaxyclass » 20. Dez 2017, 22:44

janbo hat geschrieben:
galaxyclass hat geschrieben: bleibt die Batterie kühl - kein Gefühl...



IDEAL, oder warst Du da blauäugig :)


Tja... :D oder an die Adresse der Tesla-Heizung: Du machst mich noch ganz irre...
MS85D seit 06/2015, VIN 82453, Perlweiß, Tech, Air, HRE 21"
M3LR, seit 03/2019, VIN 217285, Deep Blue, EAP (jetzt mit FSD), 19"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1328
Registriert: 31. Jan 2015, 16:41
Wohnort: Rheinfelden
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: e_TYPE und 4 Gäste